RockSteady stellt ersten Fix für Batman: Arkham Knight für PC bereit

Das ging nun doch schneller als gedacht: Noch am Freitag konnte der Chef der Rocksteady Studios keinen Termin für ein erstes Update für die PC-Version von "Batman: Arkham Knight" nennen, er bestätigte aber, dass sein Team mit Hochdruck daran ... mehr... Warner Bros., Batman, Arkham Knight Bildquelle: Batman Arkham Knight Warner Bros., Batman, Arkham Knight Warner Bros., Batman, Arkham Knight Batman Arkham Knight

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein hoch auf die Steam Rückgabe. Ohne die hätten die sich niemals so schnell drum gekümmert.
 
@picasso22: Glaube ich nicht, guck dir doch mal Betafield 4 an, da gab es auch nur negativ Berichte und dann haben die erst angefangen langsam richtig zu patchen. Meiner Meinung nach liegt das nur an der Berichterstattung.
 
@L_M_A_O: Kann man Battlefield 4 inzwischen spielen (MP)? Oder ist es weiterhin eine Lag-Party?
 
@hhgs: Weiß ich gar nicht genau, habe es letztes Jahr mal durch die Origin GameTime wieder ausprobiert und fand es immer noch grausam. Vor allem das Gameplay finde ich im Vergleich zu BF3 einfach nur schlecht. Fühlt sich für mich wie ein F2P Spiel an.
 
@hhgs: Ich würde sagen: Ja. Gibt zwar manchmal immernoch ein paar "komische" Momente, aber das gröbste ist gepatcht. Ich bin auch der Meinung, dass man ein Spiel mit BF4-Dimensionen nicht 100% perfekt hinbekommt, man kann sich dem maximal versuchen anzunähern. Ich spiele es nach wie vor gerne.
 
@hhgs: Der Battlefield 4 Multiplayer läuft richtig gut, ich spiele es sehr gerne.
 
@Unglaublich: Ist ein Treffer inzwischen auch wirklich ein Treffer?
 
@hhgs: ja natürlich,,, und immer ein Headshot.
 
@L_M_A_O: Battlefield is EA ... da ist der Kunde eh immer der Betatester.
 
@L_M_A_O: Woher sollen die von gravierenden Problemen auch wissen, wenn es ihnen keiner sagt. die Palette an Testsystemen ist bei weitem nicht so breit wie die verschiedenartigen HW- und SW-Konfigurationen, die es gibt.
 
@Chris Sedlmair: Nein, es liegt daran, dass das Spiel ein billiger Port ist. Man hätte sich vorher Gedanken darüber machen müssen, das die Zeit für die Portierung zu kurz war und das nur so etwas dabei rauskommen kann.
 
Und wo ist der Link zu dem Patch bitte? Bei Steam steht nichts davon.
 
@Scoty: Steam hat mein Game heute morgen aktualisiert, guck mal in deine Downloadhistorie. Ist ein 65MB Patch
 
@Da Gummi: 67,6 mb bei mir. ;)
 
Man ist ja bemüht das Debakel zu beseitigen, allerdings ist ein solch liebloser PC-Port schon ein Schlag ins Gesicht eines jeden, der viel Geld (1200€+) in ein geiles Rig gesteckt hat.
Wenn jedes neue Computerspiel optimal für den PC optimiert würde, dann würden eingefleischte Konsoleros ihre Geräte freiwillig aus dem Fenster werfen, alleine schon wenn man einen theoretischen Rechenleistungsvergleich anstellen würde.

ABER ES IST NICHT SO!

Habe mir auch ne PS4 (CUH-1116A) mit drei Spielen inklusive geholt (Gesamtwert der Spiele ca. 150€) und das für 399€. Rechne ich die Spiele raus, dann hat die PS4 gerade mal 250€ gekostet. Dafür bekomme ich eine gute SSD + Maus/Tastatur-Kombi, sonst nichts...

Ich habe Batman Arkham Knight schon fast durch und bin einfach beeindruckt, wie auf einer vermeintlich "schwachen" PS4 so was laufen kann. Von den 30FPS merkt man am großen TV wenig. Es läuft butterweich und hat nur selten mal einen kleinen Ruckler. Da wurde also klar auf die Konsole optimiert!

Als PC-Spieler der fast ersten Stunde (Anfang der 90er Jahre) fühle ich mich jetzt im Jahr 2015 schon zu solch drastischen Maßnahmen genötigt, wirklich eine Konsole mein eigen nennen zu müssen.

Ein umgekehrtes Bild ergibt sich allerdings bei The Witcher 3 (wurde in erster Linie für PC entwickelt). Da hat die PS4 massive Schwächen aufgrund der fehlenden Leistung und der nicht speziell drauf zugeschnittenen Code-Optimierung!!!

Wir erleben jetzt schon seit mehreren Jahren einen lieblosen PC-Port nach dem anderen. Ich war selbst großer Gegner der Konsolen, gebe mich aber nun geschlagen.
#
Ich benutze beides (PC-Rig und PS4). Das ist für mich zurzeit die beste Lösung, wenn aber auch die teuerste. Was ebenfalls sehr schwierig sein kann, ist vorher die Entscheidung zu treffen, für welches System man sich den kommenden AAA-Titel kauft.
Bei Batman Arkham Knight habe ich mich zum Glück für die PS4-Version entschieden, so habe ich mir anscheinend sehr viel Ärger erspart.

Grundsätzlich gilt:
EGAL ob PC oder Konsole: mittlerweile lohnt es sich NICHT ein Spiel am Releasetag zu kaufen und zu spielen. Man sollte mindestens zwei Monate warten bis die gröbsten Dinge weggepatch worden sind.

Traurige Entwicklung.
 
@Aloysius: Gebe dir ja in vielerlei Hinsicht recht. Aber 30 FPS sind 30 FPS. Ob ich die im Wohnzimmer, auf dem Klo oder im Keller habe. Schließ den PC an deinen Fernseher an und spiel mal ne Stunde mit 60 FPS. Danach kommen dir 30 FPS vor wie eine Ruckelorgie.
 
@Skidrow: nö! Mal spiele ich Destiny und mal Spiele ich COD (60 fps) Cod wird Klar Flüssiger fürs Auge. Destiny Ruckelt deswegen aber nicht sofort.
 
@Aloysius: "Habe mir auch ne PS4 (CUH-1116A)" Übertreib!
 
@Aloysius: Du scheinst auf alle Fälle das Wort "extrem" sehr zu mögen....
 
@Aloysius: Schwachsinn dieser Preisvergleich mit der SSD. Eine PS4 hat auch keine SSD. Sicherlich bekommst du für 250? keinen PC auf PS4 niveau, aber die Eingabegeräte am PC sind günstiger (man braucht kein Gaming-Equipment).

Außerdem kannst du mit deiner PS4 nur zocken und mit einem PC kannst du 1000x mehr tun (vernünftig surfen, Nachrichten lesen, Arbeiten, Briefe, Emails und und und)

Ein Preisvergleich zwischen PS4 und PC ist einfach nur dumm, weil eine PS4 NUR zum zocken da ist und ein PC, auch ein Gaming-PC IMMER ein umfassendes Paket an Möglichkeiten bietet während man bei der PS4 an eim System gebunden bist.
 
@RaBbiZ: Mit der Xbox One kann man zocken (Xbox One Games und bald auch XBox 360 Games), Skypen, Fernsehen (Zattoo), Radio hören (TuneIn), Streaming von Netflix & Co gucken, Filme und Serien von XBox selbst kaufen, Über Netzwerk oder USB eigene Mediensammlungen wiedergeben und im beschränkten Maße sogar Green Screen Videos produzieren. :3

Ich zocke am PC und an der Xbox One. Konsolen und Gaming PCs haben ihre Berechtigung. Ein Smartphone hat ja auch seine Berechtigung, auch wenn der PC stärker ist. Zentrum von allem ist bei mir immer noch der PC. Aber ich kaufe neue Spiele primär auf der XBox One, weil AAA Titel auf dem PC teilweise unspielbar auf den Markt geschmissen werden. Besonders, wenn Nvidia sich eingeklinkt hat in die PC Version. Auf dem PC hole ich mir nur, was es auf Konsole nicht gibt.
 
@RaBbiZ: Hier geht es nur um das Gamen. Was man mehr mit nem PC tun kann, ist mir vollkommen klar. Allerdings braucht man für "(vernünftig surfen, Nachrichten lesen, Arbeiten, Briefe, Emails und und und) " kein Rig im Wert von über 1200€.

Worum es mir ging, ist, dass die Leute, die bewusst viel Geld für einen Gaming-Rechner hinblättern einfach nicht mehr voll berücksichtigt werden (und das ist schon Jahre so).
Und der Preisvergleich ist nicht dumm! Was nützt mir ein teures Rig, wenn ich einen lieblosen Port bekomme, der noch dazu ruckelt, obwohl im Vergleich zur Konsole wesentlich mehr Leistung habe, hm?
Was nützt mir eine "Geforce 980 Ti " für 800 €, wenn ich dann so ein Produkt bekomme? Soll ich mich dann darüber freuen, dass die EXTREME Leistung gerade so dafür ausreicht, dass es nicht ruckelt und als besonderes Schmankerl dann die Regeneffekte fehlen?

Das war gemeint.
 
@RaBbiZ: Bei der PS4 solltest noch den TV dazu Rechnen. Ohne den macht die PS4 auch recht wenig.
 
abgesehen davon, dass das schon ne sehr peinliche Aktion ist für Publisher und Entwickler ist, versteh ich nicht, warum nvidia da nicht eingegriffen hat. Immerhin promoten die ihre Karten mit eben jenem Game als PC-Version. Da sollte man doch vermuten, dass das als Aushängeschild herhalten soll.
Zumindest finanziell müsste nvidia doch die ressourcen haben 1-2 Kollegen der Qualitätssicherung die Entwicklung ein wenig mit begleiten zu lassen.
 
So läuft das nicht. Wenn man sich an den Programmen von AMD oder NVIDIA beteiligt, kann man meines Wissens wirklich Hilfe anfordern, allerdings wüsste ich nicht, das das vollkommen UMSONST ist, auf der NVIDIA Webseite im Developer Programm ist von Tagessätzen die Rede, was man bekommt ist jede Menge Infos, Tools, Hilfestellung in den Foren und Dokumentationen. Für die Entwicklung der Spiele selbst ist der Hersteller verantwortlich!
 
@LivingLegend: das der entwickler für das game verantwortlich ist, ist schon klar. Dennoch profitiert doch auch nvidia von der aktion eine gpu mit nem heiß erwarteten AAA Titel zu Bundeln. Ist das spiel gelinde gesagt aber der letzte Rotz, bringen das viele bestimmt auch direkt mit dem Kauf der Grafikkarte in Verbindung. "Beigelegtes spiel läuft auf meiner neuen GTX 980 nicht sauber = scheiß Karte und nie mehr Nvidia". Mal arg übertrieben ;)
 
ps4 ein patch ? lauft alles ohne probleme.
 
@werosey: Lern mal lesen
 
@deischatten: Würde extrem viele Probleme weltweit lösen ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte