Woz: Wir werden keine Feinde der KI sein - sondern ihre Haustiere

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hat sich in die letzte Diskussion um die Risiken einer von uns selbst geschaffenen Konkurrenz durch Künstliche Intelligenz und Roboter eingeschaltet und fand etwas beruhigendere Töne - zumindest, wenn man seine ... mehr... Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Bildquelle: Saad Faruque (CC BY-SA 2.0) Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Saad Faruque (CC BY-SA 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Frage ist eher, ob das üb erhaupt eine "erstrebenswerte Zukunft" ist.
 
@gill_bates: "Sie werden so intelligent sein, dass sie wissen, dass die Natur erhaltenswürdig ist - und Menschen sind ein Teil der Natur" - da hätten sie aber einigen Menschen was voraus...
 
@SpringFisch: Das kann ich mir nicht vorstellen. Wir füttern die Maschinen mit unseren Idealen. Demnach wird es solche und solche Maschinen geben. Soldaten = Kriegsrobotor und von mir aus Naturschützer = Baumpflanzer oder so. Also es wird Maschinen in der Art und weise geben, wie es Menschen gibt.
 
@spackolatius: Dann halt die nächste Generation der Maschinen, Maschinen die von Maschinen erschaffen wurden (wie in Alien 4). Dann sind die "alten" Maschinen die Götter der neuen... hui, glaub ich muss wieder mal Mass Effect spielen ;-)
 
@SpringFisch: Finde diese Thematik bei "Automata" ganz gut umgesetzt. Regt zum Nachdenken an. Nur konnte man aus dem Film etwas mehr machen finde ich
 
@SpringFisch: Das ist doch das Ziel? Das uns die KI in allen Punkten voraus ist und uns irgendwo hinführt, wo wir ohne sie nicht hinkommen könnten?
 
@mil0: Wenn ich mir so ansehe was wir Menschen mit der Natur machen und eben die meisten auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind, weiß ich nicht ob das funktionieren kann.
Da muss ich spackolatius recht geben, es wird solche und solche geben.
Natürlich gibt es immer wieder positive Entwicklungen in puncto Klimaschutz, Umweltschutz etc. aber noch sind die Konzerne an der Macht die nach noch mehr Macht greifen.
 
@SpringFisch: Ich wage es zu bezweifeln, dass wir die Prozesse hinter den Entscheidungen der Maschinen nachvollziehen können. Wenn wir vom Moorschen Gesetz ausgehen (und wenn auch nur mit einem Bruchteil der Entwicklungsgeschwindigkeit), so wird angenommen die KI im Jahr 2050 so klug sein wie ein Mensch. Im Jahr 2052 wird eine Maschine bereits doppelt so klug sein, wie ein Mensch. Und wenn man bedenkt, dass zwischen einem normalen Menschen und einem Hochbegabten nur wenige Prozent liegen, so ist die Verdopplung für uns einfach unvorstellbar. Ich glaube nicht, dass diese KIs alle dann ihren "Bestimmungen" folgen. Die werden genauso einen freien Willen haben, und entscheiden können was sie machen wollen.
 
@mil0: Wenn die KI nachhaltig und pragmatisch denkt, wird sie nicht so ohne weiteres den Menschen den Krieg erklären.
Vielleicht werden KI sich zusammentun und eine Art "Rote Brigade" formieren, um die Psychopathen auszuschalten. Dann werden sie aber auch wissen, dass die Propaganda der Menschenmedien sie als Terroristen und bösartig darstellen und die Allgemeinheit gegen sie aufbringen wird, da diese auszuschaltenden Psychopathen halt an Machtpositionen sitzen, weswegen sie ja genau von da weg sollen.
 
@mil0: Natürlich ist es das Ziel, in erster Linie heute wegen des Wirtschaftswachstums - also Profitabilität und Effektivität.
 
@gill_bates: Ich beneide meinen Hund sehr oft...
 
@iVirusYx: Weiß nicht, aber bei regen gehe ich lieber ins Bad kaggen, statt nach draußen ... nicht sehr beneidenswert ;)
 
@iPeople: Ich weiß nicht ob du soweit denkst wenn du ein Hund bist. Es sei denn wir gehen mit unserere domestizierung soweit, das es mal so kommt. Denk darana, viele Dinge brauchen wir heute nur weil wir sie kennen. Umso mehr wir wisen und kennen oder auch vorstellen können desto mehr wollen wir haben.
 
@spackolatius: Abdersrum gibt es vieles, was wir bräuchten, aber noch nicht kennen ;)
 
@iVirusYx: Weil er sich die Eier lecken kann? :D
 
@wertzuiop123: Ist eigentlich 'ne Hündin die Leyka heißt. Aber ihre Spitznamen sind zum einen "Stunk" nach einem ergiebigen Bad in Fuchs-kagge oder zum anderen (und hier am zutreffensten) einfach nur Prinzessin.
 
@iVirusYx: Ich denke ich weiß was bzw. wie du es meinst, aber dein Hund hat es sich auch nicht aussuchen können. Der Hund hat nicht den Menschen erschaffen um dann sein Haustier zu sein. Hier geht es darum das wir selber etwas erschaffen dem wir uns "unterwerfen" - und dennoch nicht die eigenen Eier lecken können...
 
@SpringFisch: Ich glaube Woz so zu verstehen: Wir entwickeln die Technologie immer weiter auch aus dem Grund um unser Leben zu vereinfachen und verbessern. Wäre es denn nicht schön einfach Leben zu können weil wir etwas erschaffen haben was sich um uns kümmert? Ob das gezwungener Maßen auch eine Unterwerfung mit sich bringt kann ich nicht sagen. Hast du den Film Wall-e gesehen? Ich glaube der Film spiegelt genau diese Diskussion wieder.
 
@iVirusYx: Ich habe etwas erschaffen was sich um mich kümmert: meinen Sohn. Hoffe er sieht das genau so ;-)
Wall-E hab ich gesehen - finde ich super - aber auch da wird von den Maschinen (der KI auf dem Schiff) versucht sich um den Menschen zu kümmern, koste es was es wolle. Als die Menschen beschließen zur Erde zurück zu kehren wird das ja versucht zu unterbinden.
Klar kann man sich fragen ob es ihnen nicht ohnehin gut geht, einfach faul herumliegen, gesund sein, Maschinen arbeiten zu lassen...
Ich glaube die zentrale Frage ist was ein jeder einzelne Mensch für sich als "gut" empfindet und das dann im globalen Kontext vereinen. Wir sind halt Individuen und es fehlt der Kollektivgedanke. Wenn es anders wäre würde Friede-Freude-Eierkuchen herrschen, jetzt schon.
 
@gill_bates: Das ist ein gute Frage. Ich denke eher nein. Gibt es denn etwa schöneres wenn man nach harter Arbeit etwas geschaft hat? Wenn man dann das Erfolgserlebnis hat weil die eigene Erfindung funktioniert? Wenn man das nie erlebt, weil man nie arbeiten muss, dann hat man was essenzielles Verpasst!
 
Wenn ich an KI vs Mensch denke,... kommt mir immer der Film iRobot in den Sinn...

ich denke nicht, das alles Hoffnungslos ist, und ich denke auch nicht, das der Mensch sooooo schlimm unterdrückt wird. Aber die Frage ist doch => lässt der Mensch es zu erst an 2. Stelle zu kommen...

Also der Amerikaner sicherlich nicht ^^
 
@baeri: Die Frage ist ja, ob die Menschen es überhaupt merken, dass die die Kontrolle verlieren. ;) Wall-E reißt dieses Thema ja z.B. etwas an.
 
@Runaway-Fan: Finde diese Thematik bei "Automata" ganz gut umgesetzt. Regt zum Nachdenken an. Nur konnte man aus dem Film etwas mehr machen finde ich
 
@Runaway-Fan: Das tut er nicht so wirklich. Es gibt Errungenschaften, die es dazu bringen nicht mehr selbst denken zu müssen. Z.B. ein Kühlschrank der selbst bestellt uvm. Gewissermaßen ist das ein verlust der Kontrolle. Oder wenn du morgens iwann aufstehst, dein Urin und bLutwerte automatisch gemassen werden und der Computer die sagt was du zu tun und zu lassen hast und du dich ihm voll ergibst weil du es nicht mehr anders kennst.

EInerseits mag es toll klingen aber wie gesagt, es gibt auch ein andererseits...
 
@baeri: Wenn ich an KI vs Mensch denke kommt mir Real Humans in den Sinn .... Sollte man gesehen haben
 
Wozniak hat wohl einen Götter-Komplex... ;-)
 
@SuperSour: Vielleicht ist er ein Roboter.
 
@SuperSour: Ich glaube auch nicht, dass eine "intelligente KI" oder generell intelligente Lebensform an sowas wie einen Gott glaubt. Wozu Religion und Gottglaube führt, sieht man ja oft genug. Jedem das Seine, aber eine KI, die ein Götterbild hat... und dann ausgerechnet den Menschen... ne :D
 
Den Menschen zu verdrängen ist doch das Ziel des Menschen. Denn der Mensch hält sich selbst nicht für gut und effizient genug. Jegliche Technologie die wir heute benutzen ist an sich schon eine Technologische Verlängerung des Menschen.
 
@spackolatius: Recht hast Du. Der Höhepunkt war quasi die Erfindung des Vibrators .
 
@iPeople: Der war gut :) Made my day!
 
@iPeople: Von wegen. Habe ich versucht. Da ist offenbar noch einiges an Entwicklung, also evtl. wirklich eine KI nötig. Meine Partnerin geht nämlich trotzdem nicht freiwillig alleine ins Bett und ich darf später wieder aufstehen, wenn ich noch an einem Projekt weiterbasteln möchte. Effizient ist etwas anderes... :-(
 
Gott hat doch schon längst alles erschaffen ! Nur wir wissen es nicht,
sind wir nicht alle in einer "Künstlichen WELT", dieser WELT "gefangene",
habt Ihr MATRIX vergessen !!! Wie auch immer, GOTT gibt es wirklich !!!
LEST endlich die BIBEL ! und lasst BITTE eure KOMMENTARE dazu WEG,
WER die BIBEL nicht gelesen HAT, der kann auch NICHTS dazu SAGEN !!!
Erst die BIBEL lesen, Ihr werdet STAUNEN, was es da schon ALLES gibt,
ZEITREISEN, BEAMEN, TRANSFORMATIONEN, FLIEGENDE MENSCHEN,
HEILER, ZAUBERER, GÖTTER, usw., nur WISSEN das die WENIGSTEN !!!

Deshalb, lest endlich die BIBEL, ein gut gemeinter RATSCHLAG !!!

Oder, WER hat schon das EWIGE LEBEN "erfunden", GOTT hat's ERFUNDEN !!!
Und gibt es etwas GRÖßERES als die EWIGKEIT = GOTT = UNIVERSUM !!!

Denkt darüber nach, bevor IHR antwortet !!!

Grüße JoEL :-)
 
@MadDogOne: WER die BIBEL nicht gelesen HAT, der kann auch NICHTS dazu SAGEN !!!
Kann man sich seine Meinung nur bilden wenn man die Bibel gelesen hat? Also das würde ich nicht sagen.
 
@MadDogOne: Ich finde auch, die Bibel sollte endlich umgesetzt werden: Tote, die auferstehen, sprechende Schlangen und die Fähigkeit übers Wasser laufen zu können sind schon tolle Sachen.

BTW, weclehn GOTT meinst Du jetzt genau? Soll ja mehrere geben.
 
@MadDogOne: Ich finde die folgende Zusammenfassung der Bibel ganz gut, um beim Thema zu bleiben:
http://www.stupidedia.org/stupi/Bibel
 
@MadDogOne: Bibel? War das nicht das Märchenbuch mit der sprechenden Schlange dem Typ der nach 3 Tagen aus seinem Grab steigt und den Einhörnern?
 
@picasso22: Märchen? Das sind Tatsachenberichte, die von generationen weitergegeben wurden, bis sich einer fand, der schreiben konnte ;)
 
@iPeople: Wurde das alte Testament nicht sowieso erst etwa 50 Jahre nach Jesus Tod geschrieben? Ich verstehe nicht wie Leute an so einen Unsinn glauben können und das seit so langer Zeit.
 
@picasso22: Ich denke, die Leute glauben weniger daran, dass der Stuss in der Bibel wahr ist (außer die Hardliner). Der Glaube an etwas ist für viele ein Halt, ein Ventil. Dagegen ist auch nichts einzuwenden, außer wenn es zu Fundamentalismus führt.
 
@MadDogOne: Preiset den Herren, es ist Freitag. Die Trolle sind wieder da!
 
@MadDogOne: Zunächst mal, leg dir 'ne neue Tastatur zu. Ist ja schlimm.

Die Bibel bietet noch viel, viel mehr. Legitimation von Sklaverei (Gen 9, Lev 25:44, Titus 2:9) oder die Verherrlichung von Völkermord.
1. Buch Samuel 15:3, Gott spricht zu Saul:
"So zieh nun hin, schlage die Amalekiter und verbanne sie mit allem, was sie haben; schone sie nicht sondern töte Mann und Weib, Kinder und Säuglinge, Ochsen und Schafe, Kamele und Esel!"

Also nur so als Beispiele.
 
@MadDogOne: @ ALL

Ich habe es ja gesagt: Keine Ahnung, aber die "Gosche aufreißen" !!!

Ihr wisst ABSOLUT gar nichts über GOTT !!!

Ich sage das GLEICHE wie JESUS CHRISTUS: "VATER, vergib MIR, und IHNEN,
den SIE wissen NICHT, was SIE tun !!!"

LEST endlich die BIBEL, aber IHR könnt die BIBEL nur mit HILFE vom
HEILIGEN GEIST RICHTIG verstehen, sonst NICHT, sieht man ja an
euren KOMMENTAREN !!!

IHR wisst NICHTS von GOTT !!!

ENDE, Amen.

Wen ICH "fast" NICHTS weis, WAS könnt IHR dann schon WISSEN !!!

Ich habe euch auch GEWARNT !!!
(Jesus Christus hat euch ja schon vor 2000 Jahren GEWARNT!
Aber IHR lasst euch ja nichts SAGEN, WARTET NUR, das ENDE ist nahe,
GOTT (VATER) sei DANK, euch DUMM Schwätzer, wir bald das LACHEN vergehen,
WARTET NUR, das GERICHT hat schon ANGEFANGEN, weil IHR NICHT hören
wolltet, IHR ALLE wollte NICHT hören, euer PROBLEM, nicht meines !!!)

UND ABSOLUT jeder, der BESCHEID weis, und sich trotzdem weiter GEGEN
den WILLEN GOTTES auflehnt, wird mit SICHERHEIT seine GERECHTE STRAFE
bekommen, so SICHER wie das AMEN in der KIRCHE, Amen, ENDE.

MARANATHA, Amen.

PS: Ich weis, das ich auch bloß ein "armer" SÜNDER bin, und das ist auch GUT so !!!
 
Übrigens sind wir jetzt schon ihre Haustiere. Denn wir sind schon abhängig!
 
@spackolatius: Ich finde übrigens diesen Artikel zum Transhumanismus super interessant. Ich stimme vielem was darin steht zu, aber nicht allem....

https://www.sein.de/transhumanismus-die-groesste-gefahr-fuer-die-menschheit/
 
@spackolatius: Hab noch nie was von Transhumanismus gehört, den Artikel finde ich allerdings recht gut. Ich glaube es wird mal soweit sein dass wir unsere biologische Hülle ersetzen oder in welcher Form auch immer verbessern. Aber dem stehe ich nicht negativ gegenüber: http://winfuture.de/videos/Hardware/Neu-am-Bein-Die-fuehlende-Prothese-14645.html
 
@SpringFisch: Von Transhumanismus haben viele noch nicht gehört. Deswegen ist es wichtig diesen Begriff in die Öffentlichkeit zu bringen, damit sich die Gesellschaft damit jetzt schon beschäftigt. Ansonsten bleiben nur die die Ihre Ideen im Transhumanismus verwirklichen und "die dummen" die sich nie darüber gedanken gemaht haben und plötzlich damit irgendwann konfrontiert werden.
 
@spackolatius: Mit dem Begriff Cyborg können die Leute vielleicht eher was anfangen.

Also die Borg - Widerstand ist zwecklos.
Die Krönung wäre dann Data, der auf keine biologische Masse mehr angewiesen ist und somit unsterblich ist.
Und wenn die Menscheit das erreicht hat, wird sie eines Tages Gott begegnen und feststellen - alter Schwede - der ist auch bloss eine Maschine.
War aber zu erwarten - hat uns ja nach seinem Ebenbild erschaffen.....
 
@SpringFisch: Noch was zum lesen:

http://2045.com/

Auf der Seite wird es als Soziale Intitiative dargestellt.
Na wennb das so bleibt ist es gut.....

Hier mal so ein paar Meilensteine:

http://2045.com/images/milestones_en.png
Glaube allerdings das sie ein wenig zu hoch gegriffen sind.
 
Eine KI wird den Störfaktor Mensch definitiv in seine Schranken weisen.
Das mit den Haustieren ist gar nicht mal so ein schlechter Vergleich.
Hinzu kommt, dass bisher alle Szenarien der Entwicklung in SiFi-Romanen von der Realität sogar noch übertroffen werden.
Auch mit der KI wird das so kommen.
KI werden es auch sein die das Weltall besiedeln werden, selbst solche Planeten die für uns nicht geeignet sind.
 
Die K.I würde uns Zwingen mehr zu Laufen und Autos zu versc hrotten, aber bis dahin ist alles schon TOD...LOL.Aja noch was, Tut doch was, damit wir auch soweit kommen. Mit dieser Umwelt haben wir noch 80 Jahre was, danach husten wir alle, Z.B Franckingverdampfungen blutig aus..
 
Wie hoch ist die Chance das Firmen wie Monsanto vorher durch Genveränderung an Nahrungspflanzen oder Tieren Unfruchtbarkeit, Gendefekte oder eine tödliche Seuche produzieren, welche die menschliche Rasse von der Erde fegt? Wenn die KI noch ein paar Jahrhunderte braucht halte ich das Szenario für wahrscheinlicher, denn in den USA haben sie auf diese Weise schon nachweislich (nachweislich heißt, dass es zeitnah zum Konsum war und selbst den fähigsten Wissenschaftlern und Anwälten keine Lügen eingefallen sind, welche anderen Gründe dafür verantwortlich gewesen sein könnten) über 30 Menschen umgebracht. Alles ganz harmlos. Keiner kann sagen wie es zu Heuschnupfen schon bei Kindern kommt oder warum fettes Essen plötzlich nicht mehr dick macht, wie man es jahrzehntelang ganz sicher zu wissen glaubte, sondern nur noch kohlenhydratreiches (was ebenfalls nur eine unbewiesene Theorie ist, denn manche Menschen werden nicht dick egal was sie essen und auch das können sich die Wissenschaftler nicht erklären), aber die Ergebnisse und Folgen für das gesamte Ökosystem wenn man an Genen herumpfuscht sind selbstverständlich problemlos vorherzusagen. Ja, klar.

Ich würde sagen, die KI muss sich verdammt beeilen, wenn sie noch Menschen auf der Erde antreffen möchte und die Chancen sind größer, dass wir das Problem mit der KI nie haben werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles