Mail an Mitarbeiter: Nadella kündigt auch "harte Entscheidungen" an

Microsoft-CEO Satya Nadella hat an alle Mitarbeiter des Redmonder Konzerns ein so genanntes "Mission Statement" verschickt, das ist quasi die Unternehmensversion einer "Rede zur Lage der Nation": Darin bekräftigt er ausführlich, welche ... mehr... Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Bildquelle: Microsoft Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
fände ich schlimm, wenn microsoft 2018 Feststellt, mit WP / W10M ist es nicht gelaufen und wir brechen das ab...

Ich hoffe, das ich diese Option einfach nur Falsch verstanden habe... Microsoft sollte von Windwos Mobile überzeugt sein und sich eine gute Marketingstrategie überlegen. Ein paar Exclusivspiele und Tools für die Smartphones würden schon viel bringen
=> dann kauft man eben mal für 1-2 Milliarden ein...
 
@baeri: ich finde es eigentlich befremdend ein paar Tage vorher solche kryptischen Ankündigungen zu machen, nur damit die Windows Welt was zu diksutieren hat. So nach dem Motto: zum Wochenausklang ist die Kaffeesudleserei eröffnet!

Mein Wochenende hat er mir dadurch auf jeden Fall verdorben!
 
@gill_bates: Also ich finde es immer gut, wenn sich die Bomben ankündigen. Lässt einem mehr Zeit Popcorn zu machen und das Bier kalt zu stellen und das Feuerwerk zu genießen.
 
@gill_bates: Das liegt aber nicht an Nadella sondern an der Interpretation des Autors. Wenn Du dich erinnerst lautet die Kernaussage Nadellas "mobile first, cloud forst" und zu mobile gehört eben auch ein mobiles Beteiebssystem. Die haben Nokia nicht aus Spaß oder als Experiment gekauft.

Der Autor wollte nur viele Leser mit seinem Artikel erreichen. Wie immer halt^^
 
@baeri: ich denke, es geht eher um die Bing Suche oder etwas dergleichen...
 
@medienfux: naja der letzte Absatz (in dem sicherlich Interpretation des Autors verbaut wurde) hängt doch mit dem darüberliegenden Absatz zusammen... frei nach dem Motto
Windows 10 for Mobile wird jetzt noch durchgezogen und wenns nicht klappt dann PECH!

Wenn ich der einzige Windows Phone user auf der Welt wäre... ich bin sehr glücklich mit dem System... das einzige Problem was WP hat ist die haben nen schlechten Ruf (85% vom schlechten Ruf kommt über NICHTWISSER und WEITERSAGER)
 
@baeri: ... wobei es den WISSERN und WEITERSAGERN offenbar nicht gelingt, die "Vorzüge" des Systems zu verdeutlichen.
 
@iPeople: Das ist Korrekt...

ich bin absolut begeistert und ich würde es auch wenn ich gefragt bin oder ich mich gefragt fühle Empfehlen...

Aber ich Respektiere Android und iOS trotzdem (auch wenn ich hin und wieder Nachteile klar mache) <- hier beziehe ich mich aber auf eine Weitgehenst aktuelle Entwicklung...

iOS und Android "Liebhaber" hingegen erzählen ständig davon, das von wp 7 auf wp 8 es kein Update gab oder das es ja keine Apps geben... <- das ist aber von vor mind. 3 Jahren... <- ich hab da keine Lust mehr dagegen anzustinken... dafür werde ich von Microsoft zu schlecht bezahlt!
 
@baeri: Es gab auch kein Upgrade von WP7 auf WP8, aus verständlichen Gründen. UNd das Problem, dass es die eine oder andere Apps, die man evtl auf iOS oder Android liebgewonnen hat, eben nicht für WP gibt. Das ist keine 3 Jahre alt, sondern immernoch aktuell.
 
@iPeople: du sprichst von der ein oder anderen App... das betrifft nur die "Nerds"... das Problem ist Mr. DAU geht zu NERD... NERD sagt, diese App geht nicht also nehm ein Android DAU denkt sich ich brauch die APP garnicht, NERD sagt NIMM ANDROID!!! TAKE IT -> mit gewalt
 
@baeri: Wenn DAU zu NERD geht und sagt, "DAS will ich" und NERD sagt richtigerweise "DAS geht mit WP nicht", hat er doch richtig beraten.
 
@iPeople: dann hast dus Falsch verstanden... ich meinte:
DAU sagt: "sag mir was ich brauch"
NERD sagt: "Android"

richtig wäre
DAU sagt: "sag mir was ich brauch"
GUTER BERATER sagt: "was willst du denn machen"
DAU sagt: "surfen, whatsapp, bilder, wetter, email und telefonieren"
GUTER BERATER sagt: "was willst denn ausgeben, wie groß soll das display sein und soll es eher schlank oder darfs etwas dicker sein"
**DAU sagt: "eigentlich egal ich will viel geld sparen"
GUTER BERATER sagt: "im WP sektor bekommt man gute Handys ab 80€"

**ODER
DAU satgt: "Geld spielt keine Rolle, aber es muss geil aussehen"
GUTER BERATER sagt: "dann schau dir mal das Galaxy S6 oder das iPhone an -> aber auch das LUMIA 930 oder 1520 ist eigentich schön... mit dem 1020 (leider schon sehr alt) kann man besonders geile bilder machen..."

=> thats the difference!
 
@baeri: Achso ;) Ja dann hab ich das missverstanden ;)
 
@baeri: Wenn man in einen halbwegs seriösen Shop geht und nach einem Smartphone fragt welches seinen Wünschen entspricht, bekommt man auch das passende Phone vorgeschlagen. Mir wäre es neu dass einem sofort zu Android geraten wird. Im Gegenteil: In den letzten Jahren wird nicht mehr so oft nach einem speziellen OS gefragt bzw. nicht mehr explizit zu einem OS geraten, da man mittlerweile mit beinahe jedem Smartphone auf die selben Funktionen zugreifen kann. Die breite Masse, welche sich mit Smartphones nicht auskennt, fragt an erster Stelle nach dem Hersteller, Preis und dem Design. Ein großer Teil davon fragt gleich nach 'nem iPhone, da diese von den Medien als heiliger Gral, welchen jeder haben muss um "In" zu sein, dargestellt werden. Oder als ob man nur mit einem iPhone ins Netz und FB checken kann. Dass WP kaum Erwähnung bekommt ist allein ihm selbst bzw. Microsoft geschuldet, weil sie viel zu spät den Markt dafür erkannt haben. Das wird so auch eine Zeit lang erhalten bleiben, da man Misserfolge nur schwer vergisst. Das gleiche gilt auch für das iPhone, es ist nicht wirklich besser als andere Smartphones. Allerdings war Apple zu seiner Zeit Vorreiter in diesem Marktsegment und so bleibt es auch im Hirn unserer Gesellschaft eingebrannt als ob ein iPhone etwas besonderes wäre. Davor gab es zwar auch Smartphones, allen voran mit Windows Mobile. Allerdings wurden diese der Öffentlichkeit als Business-Geräte dargestellt. Apple war klug und hat sein iPhone als das Gerät präsentiert, für welches Jedermann Verwendung findet.... OK ich schweife zu sehr vom Thema ab :D

Dass es bei der Smartphone-Wahl so zu geht, wie du oben geschrieben hast, wäre mir gänzlich neu. Und dass von WP-Geräten abgeraten wird, ist mMn auch nicht ungewöhnlich. Wenn man einmal ein WP8-Gerät in der hatte und mit diesem nicht zufrieden war, will man sich wahrscheinlich in Zukunft auch keines mehr kaufen. Da wundert es mich auch nicht dass man dazu auch keine Empfehlung aussprechen kann. Ich hatte mir vor ziemlich genau 2 Jahren ein Nokia Lumia 620 bei Amazon bestellt und es sofort am nächsten Tag wieder zurück geschickt. Mir gefiel WP8 auf Anhieb nicht. Das OS war/ist so konzipiert dass man alles mit den Servern synchronisieren muss und irgendwie alles in einen Topf geworfen wird. Angefangen bei den Kontakten - MSN- & Skype-Kontakte werden zusammengewürfelt, Kalender muss synchronisiert werden, geschossene Bilder müssen synchronisiert werden, Sim-Kontakte müssen direkt auf das Gerät ablagern werden; keine Möglichkeit diese direkt von der Sim abzurufen, und und und... Wie WP8.1 aufgebaut ist weiß ich nicht, will es aber auch ehrlich gesagt nicht wissen. Ich habe für die nächste Zeit mit WP abgeschlossen, lasse mich aber auch gerne überraschen. Das bedeutet allerdings nicht dass ich von derartigen Geräten prinzipiell abrate.
 
@Ryou-sama: Ich kenne das eigentlich so da erstmal jedem ein Samsung (oft Galaxy) oder iPhone angeboten wird, vollkommen egal was der Kunde für belange hat, wenn das zu teuer dann eben irgend ein anderes "billig" Samsung und alles andere erst auf Nachfrage.

WP/Lumia Geräte haben sie in meinem Umfeld garnicht da, zumindest in den Handyshops. Hab so ziemlich alle abtelefoniert als ich für einen Bekannten eines haben wollte da ich hier kein Saturn oder so in der nähe habe, am Ende doch Online bestellt.

Vom Verkäufer kommt meist gleich: zu wenig Apps.
- heisst für den 0815 Kunden kein Whatsapp bzw. Facebook. (Was der unwissende Verkäufer auf Nachfrage meist auch so bestätigt) also kauft es keiner.

Wer WP einmal hatte und damit zufrieden war kauf es wich vermutlich auch wieder, das was du als Nachteil ansiehst sehen andere als Vorteil, seine Kontakte/Termine hat man ja gerne alle beisammen, Bilder und andere Dokumente müssen aber nicht syncronisiert werden.
 
@baeri: Genau das selbe könnte man aber z.B. über Bing sagen.
Das Problem, die ganze Strategie von MS mit "Ein Windows für alles" ist im Ar***, wenn sie Windows Mobile irgendwann absägen.

Mit den richtigen Investitionen könnten sie Win Mobile weit nach vorne bringen.
Die benötigt aber Investitionen. Vor allem im Bereich der Apps. Die wichtigsten Apps die es bisher immer noch nicht gibt... da muss MS halt investieren und die Entwicklung finanziell fördern.
Ebenso einige Exklusiv Apps (z.B. Mobile Versionen beliebter Games) sind nur eine Preisfrage. Durch solche Investitionen könnte der Marktanteil aber binnen 1-2 Jahre um 15% und mehr steigen.

Ich sehe doch jetzt schon. Gefühlt will jeder 5. den ich irgendwie kenne (sei es im RL oder nur online) auf ein W10 PHone wechseln. Am Ende wird es vielleicht doch nur einer von 7 oder 10 sein, aber ist ja ein Anfang.
Diese Leute können aber gerade mit der nicht unwichtigen Tatsache leben, dass es einige Apps nun mal nicht gibt (auch ich werde auf eine eigentlich wichtige App verzichten müssen, für die es keine Alternative gibt).
Wenn MS aber das Hauptargument der fehlenden Apps durch Investitionen eliminieren bzw. stark mindern würde, könnten sie gerade Android sehr viel Marktanteil abnehmen, Apple aber auch.

Ich kenne kaum jemanden, der mit Android aktuell zufrieden ist. Einsteiger Modelle und untere Mittelklasse sind kaum richtig nutzbar. Überall hängt es. Die obere Mittelklasse ist auch nicht viel besser, aber etwas. Die Oberklasse ist oft sau teuer, hat zwar auch gute Hardware, liefert aber keinen Mehrwert außer, dass die Sachen ggf. mal gut laufen.
iPhone Nutzer die ich kenne sind an sich alle zufrieden. Läuft, Apps gibt es genug... nur der Preis, da stören sich fast alle dran.
Hardware, Preis und nach meinem erachten auch die Software sind super.
Gut, die Bedienung usw. ist Geschmackssache wie in jedem OS, aber die Software nutzt die Hardware richtig und verhält sich nicht wie viele billig Android Geräte als ob nur die hälfte der Hardware vorhanden wäre.

Das Hauptargument für alle gegen WP/Win Mobile sind die fehlenden Apps.
Das gleiche Problem wie bei Linux... vieles was man gewohnt ist und nutzen will gibt es nicht, oft auch keine Alternativen. Wobei es bei Linux lange nicht mehr so schlimm ist wie noch vor 5 Jahren.
An sich ist JEDER den ich bisher Win10 Mobil gezeigt habe begeistert und wird beim nächsten Kauf das in Erwägung ziehen, WENN es bis dahin mehr Apps gibt.

Daher mein Rat an MS... nicht nur das Portierungstool schaffen, sondern auch Finanzmittel dafür locker machen um Apps zu bekommen.
Hey, nen Assasins Creed Mobile exklusiv für Win10 Mobile... würde für meine Frau und mich als Grund alleine schon reichen ^^
 
Mobile first, Cloud first - Das waren seine Worte damals. Und darum denke ich dass man höchstens bei der Hardware Sparte ansetzt, nicht aber beim OS und den Diensten. Mal ehrlich, ob ich jetzt auf einem Lumia Win10 habe oder auf einem Sony Gerät, ist mir am Ende schnuppe. MS müsste einfach schauen dass auch endlich mehr Hersteller dann auf Win10 setzen.

Die Office Apps inkl. Cloud Dienste sind ja schon gut verbreitet.
 
@barnetta: Die Hersteller glauben an Quantität. Denen ist Umsatz wichtiger als Gewinn. Die wollen ein OS verpfuschen können mit eigener Oberfläche. Das OS soll die Leistungsstarke Hardware bremsen, nicht beschleunigen, wie Windows das tut. Dann muß man nämlich schneller ein neues Gerät kaufen.
 
Da wird aber mal wieder SEHR, SEHR viel reininterpretiert. Das Schreiben ist der jährliche Auftakt zum neuen Geschäftsjahr und da fallen sehr oft solche Aussagen, denn allgemein genommen sind sie ja vollkommen korrekt.

Windows 10 Mobile spielt eine ganz wesentliche Rolle für Microsoft, da es - gerade mit Continuum - sehr deutlich auf den "Dual User" abzielt. Also nichts überinterpretieren, was gar nicht in der Email stand ;-)
 
@HeadCrash: Seh ich auch so, sowas ist hauptsächlich blabla. Ist bei mir in der Firma auch so, da wird ständig von "wir müssen Gas geben" etc. schwadroniert und es ändert sich doch nichts, weil damit nur gemeint ist dass alle mehr arbeiten sollen, aber keiner drüber nachdenkt wie man die Fluktuation mal in den Griff bekommt...
 
Man kündigt nicht Continuum an, um es dann einzustampfen. Evtl. wird der Xbox-Bereich abgespaltet/ausgegliedert/verkauft?
 
@hhgs: Das wäre natürlich möglich, auch wenn die Xbox für die Verbreitung von Windows 10 sicher Ihren Teil dazu beitragen könnte. Auch das Streamen von der Xbox auf Windows 10 wäre ja ohne Microsoft weiterhin möglich, und doch denke ich dass die Verzahnung dieser Geräte zu offensiv präsentiert wurde, als dass man in den nächsten 3-4 Jahren wirklich daran denkt Xbox abzustossen.

Aber Sie könnten Xbox ja auch lizenzieren lassen, so dass jeder Hersteller eine eigene Xbox auf den Markt bringen kann. Ähnlich wie damals beim 3DO. Voraussetzung wäre einfach dass die Hardware natürlich die Spiele abspielt, und dass Windows 10 (For Xbox) darauf zu finden ist, mit kleinen Anpassungen des jeweiligen Herstellers. So eine Xbox von Sony fänd ich z.b witzig ;)
 
Es wäre nicht sinnvoll, jetzt Windows 10 Mobile aufzugeben, wo es gerade vor der Tür steht. In einem Jahr vielleicht, wenn's immer noch schlecht läuft, aber nicht jetzt - zumal gerade eine neue Build rausgekommen ist und wenn Windows 10 Mobile schon jetzt offiziell dem Tod geweiht wäre, wüssten das die zuständigen Leute (Terry, Joe, Gabe etc.) und hätten die Entwicklung vermutlich stillschweigend bis zur offiziellen Ankündigung eingestellt. Was aber nicht ganz so unwahrscheinlich ist, ist, dass die Hardware-Sparte aufgegeben wird. Das passt aber nicht zur erneut von Satya bekräftigten "first-party hardware" Strategie, zumal gerade gestern wieder von Microsoft Mobile India angekündigt wurde, dass Flagschiffe kommen. Wahrscheinlicher ist einfach eine Abschreibung, was aber nicht einer Einstellung gleichkommt - siehe Surface 2013. Andere denkbare Szenarien wären erneute Entlassungen, die Fusionierung der Surface- and Lumia-Sparten oder sogar das Abstoßen der Lumia-Sparte mit Auslagerung des Handy-Designs und Produktion in das Surface-Team. Die Abschreibung erscheint mir immer noch am wahrscheinlichsten, aber ich vermute, am 1.7. wissen wir mehr, wenn Q1 2016 beginnt. Möglicherweise meint Nadella auch einfach nur, dass schwierige Entscheidungen bevorstehen _könnten_, nicht, dass sie es schon sicher tun - aber da man schon vor einiger Zeit gehört hat, dass eine Abschreibung wahrscheinlich ist, gehe ich einfach mal davon aus, dass das damit wahrscheinlich gemeint ist.
 
@adrianghc: 1 Jahr ist aber sehr frühzeitig, zu früh um das zu beurteilen zu können.
 
Das werden sicherlich keine Software Einstampfungen sein. Vielleicht ein paar Hardware Sachen aber mehr wohl auch nicht. Dabei denk ich an die PC Peripherie wie z.B. Mäuse oder Tastaturen.
Aber wenn schwierige Entscheidungen getroffen werden dann wohl sicherlich Personelle. Denn ob man einen Menschen kündigt oder nicht ist zu 95% immer eine schwere Entscheidung!

Aber Microsoft selbst wird so bleiben mit seinen Sparten wie es momentan ist.
 
Die Spekulation das "eventuell" W10 Mobile eingestampft wird, hat Bild Niveau in diesem Artikel.
 
@Ashokas: Die Spekulation findest du grad überall. Schau dich mal auf Windows Central um, da herrscht schon Weltuntergangsstimmung.
 
@adrianghc: wie bitte? Unter den ersten ca. 20 Artikeln ist davon nix zu sehen. Im Gegenteil, es werden neue Geräte und Funktionen für WP angekündigt.
 
@WCFields: Hier der Artikel: http://www.windowscentral.com/microsofts-new-mission-statement-revealed-email-will-make-some-tough-choices-soon Der Artikel selbst nimmt kaum auf den Zusammenhang zu WP Stellung, aber in de Kommentaren bricht (wie üblich auf WC) Panik aus.
 
Ich kann mir so einen Ausstieg schon vorstellen dass sie das vermasseln.
Einfach deswegen weil sie in einer bestimmten Zeit nicht genügend Geräte an den Mann bringen.
Und vor allem weil sie die Vorteile nicht herausstellen können oder wollen.
Man stelle sich vor: ich kann meine Programme auf jedem Device installieren, weil alle das gleiche OS haben.
Damit könnten sie sogar Apple an die Karre pinkeln, da die ja mit zwei OS arbeiten. Aber auch die Hersteller haben wohl noch nicht begriffen was sie da für ein Ding an die Hand kriegen.
Theoretisch könnte MS komplett auf WP verzichten. Denn die Cloud und eigenen Programme bieten sie ja schon auf allen Plattformen an.
Mit "first cloud" sollte Nadella vorsichtig sein. Mangels WLAN, teurer Datenverbindungen und auch sicherheitstechnisch meiden das viel Leute. Die Cloud kommt vor allen Dingen nicht an, wenn MS die Cloudinhalte abscannt um sie auf illegale Daten zu untersuchen. Von da ist es nur noch ein kleiner Schritt um andere Begehrlichkeiten auf den Plan zu rufen; in USA ja kein Problem.
Sowas nennt man Eigentor und grenzt schon an digitalen Selbstmord.
 
@LastFrontier: Mit Cloud löuft doch spitzenmäßig für MS, das man da natürlich auch eine gewisse Verantwortung trägt ist klar, soll ja kein Rapidshare 2.0 werden, das trifft auf alle seriösen Cloud-Dienste zu.

Komplett auf WP verzichten ist natürlich unsinnig, dann war es dann mit einer Plattform für alles/universal Apps, das man seine Apps für möglichst viele Plattformen anbietet sollte selbstverständlich sein.
 
An den Haaren herbeigezogene Spekulation. Die Schlussfolgerung entzieht sich mir komplett.
Da schreibt wieder nur einer vom anderen ab ohne seinen Kopf zu benutzen, hauptsache es werden klicks generiert.
 
Windows 10 Mobile (WP) wird sicherlich nicht eingestampft. Ich kann mir gut vorstellen, das die Lumia-Modellpalette eingeschränkt wird. Bis heute wird ja noch die Nokia-Strategie gefahren, so viele Modelle wie möglich zu bringen (das war schon in den 1990er so).

Aber es würde ja reichen, nur wenige Modelle zu haben... ist beim Surface auch so. Und der Rest kommt eh von OEMs. Man glaubt ja gar nicht, wieviele Hersteller da draußen ja WP-Geräte bauen.

Ich selber habe jetzt nach knapp 3 Jahren Lumia 900, diese Woche ein Lumia 735 bestellt. Ich finde es toll! Zuerst hatte ich Bedenken wegen der Bildschirm-Tasten und der fehlenden Kamera-Taste. Aber alles kein Problem. Besonders leicht und schlank ist das 735, obwohl es ein 4,7 Zoll Display hat.

Ich kann nicht verstehen, warum die Lumias einfach nicht den Durchbruch hatten. Denn es gibt wirklich für jeden Geschmack ein passendes Modell zu super Preisen.

Es würde aber reichen, wenn MS z.B. 900er und 800er Lumias bauen würde, und der Rest von OEMs kommen würde.
 
@artchi: Glückwunsch zu dem Kauf eines tollen Telefons!

Ich habe mich bei keinem Android-Phone zuvor so gefreut wie über meine beiden Windows Phones (Erst 630, jetzt 1520).

Ich glaube, die vereinfachte Good, Better, Best-Strategie (535, 700, 930 - letzteres vielleicht in 5 und 6 Zoll) wäre super! Oder so wie du vorgeschlagen hast ... Im Moment ist es einfach zu viel!
 
Wäre mal ganz sinnvoll diesen Metroquatsch endgültig hinzuschmeißen und wieder zum traditionellen zurückzukehren. Jedes mal wenn ich an nem Win8-System arbeite rege ich mich deshalb von neuem auf. @Nadella, es IST schlecht! Achso ja…und bitte noch n SP2 für Win 7^^ das wär n Befreiungsschlag
 
@legalxpuser: Über Win8 muss dich doch nicht mehr aufregen aber du gehörst anscheinend zu den laut Umfragen ca. 20% die nicht sofort auf Windows 10 umsteigen. Aber anhand deines Benutzernamens vermute ich das du wohl auch zu denjenigen gehörtest die nie auf Win7 umsteigen wollten :)
 
" Laut Nadella will Microsoft "Produktivität und Business-Prozesse neu erfinden", eine "intelligente Cloud-Plattform" bauen und ein "persönlicheres Computing" ("more personal computing") erschaffen."

also das was IBM seit Jahren einsteht und macht. Eines checke ich nicht. Warum ging dieses mal Apple und nicht Microsoft wieder eine Kooperation mit IBM ein? Microsoft war doch in den 80er Jahren der IBM-Buddy...
 
@AlexKeller: weil Apple ein Ökosystem hat, dass MS nicht vorweisen kann - vor allem iOs mit iPhone und iPad. Im Businessbereich stellen iPhone und iPad 75% aller Geräte.
Zudem "kennen" sich Apple und IBM noch aus PPC-Zeiten.
 
Solange MS die XBOX nicht abschiesst soll mir das egal sein ^^^
 
Also so Aussagen wie "we will build the best instantiatin of this vision through our Windows device platform and our devices, which will serve to delight customers,...." deuten für mich nicht unbedingt auf ein Ende von Windows Phone, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass er mit den devices ausschließlich die Surface Familie meint.
 
"Harte entscheidungen" sind doch meist Personalentscheidungen im Firmensprech, oder nicht?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte