Lenovo will Fan-Wünsche und eventuell ein "Retro-ThinkPad" bauen

Das Design der Notebooks aus der Lenovo ThinkPad-Serie ist für so manchen ein leidenschaftliches Thema - die einen schwören auf den TrackStick, die anderen verfluchen den Verzicht auf separate, einzeln aufgehängte Maustasten. ... mehr... Thinkpad, Lenovo ThinkPad, ThinkPad Logo Bildquelle: Lenovo Thinkpad, Lenovo ThinkPad, ThinkPad Logo Thinkpad, Lenovo ThinkPad, ThinkPad Logo Lenovo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und schon auf den ersten Blick finde ich viele Neuerungen auf der Tastatur wieder, welche ich schon immer verflucht habe. Allen voran die überdimensionierte DEL, weswegen INS verlegt wurde oder natürlich die Windows-Tasten.
Und warum muß das Ding jetzt wieder nur 18mm hoch sein, was bedeutet daß keine anständigen welchselbaren Akkus verbaut sind und die Wartung nur unnötig erschwert?

Möglich daß es besser ist als die aktuellen Geräte, aber das ist leider auch keine große Kunst.
 
@Johnny Cache: teil es Herrn Hill mit, vielleicht kommt auch nur einer deiner Wünsche durch ;)
 
@Johnny Cache: Heutzutage eine Tastatur ohne Windows-Taste zu bringen (die auch unter anderen OS sehr gut funktioniert), wäre dann doch "etwas" zu Retro. Wer viel mit Shortcuts arbeitet, weiß diese Taste sehr wohl zu schätzen. Sollte dir aber bekannt sein.
 
@DON666: Kann ich nicht wirklich beurteilen. Ich arbeite ausschließlich mit externen Tastaturen ohne Win-Tasten und wenn ich mal direkt auf dem Notebook rumtippe sind diese Tasten nur im Weg und provozieren Fehleingaben.
Aber es würde sie ja wirklich nicht umbringen noch ein Retro-Layout rauszubringen, gerne auch universell nutzbar ohne Beschriftung.
 
@Johnny Cache: Dann bist du aber einer, der entweder nur programmiert, nur in irgendeiner Shell arbeitet, oder nur Briefe schreibt oder so. Diese Zielgruppe dürfte definitiv zu klein sein, um bei Lenovo gehört zu werden.
 
@DON666: Damit dürftest du leider recht haben.
Auf der anderen Seite werde ich aber von praktisch allen Usern wie ein Auto angesehen wenn ich von Shortcuts allgemein und von welchen mit den Win-Tasten insbesonders rede. Auch auf glänzend abgenutzten Tastaturen von Vielschreibern ist schon sehr auffällig daß diese Tasten fast wie neu aussehen.
Ich habe schon lange das Gefühl daß sie das moderne Equivalent zur Rollen-Taste sind.
 
@Johnny Cache: Wenn jemand die Windows Tatste mehr benutzte als die Buchstabentasten, hätte er auch ganz bestimmt andere Probleme als Tasten, die ihm im Weg umgehen. :D
 
@Johnny Cache: Ist halt so ein Ding: Wie Chris schon schreibt, kann man vorhandene "unbenutzte" Tasten recht einfach meiden; wenn man sie allerdings braucht (so wie ich, der sich seit Vista an die Shortcuts mit der Win-Taste gewöhnt hat), und dann fehlt die einfach, dann ist der PC wirklich schwer zu bedienen, wenn man nicht so ein stumpfer Mausklicker ist.
 
@DON666: Gerade deswegen verstehe ich ja nicht daß es nicht optionale Layouts oder gar Tastentypen für Notebooks gibt. Es würde mich schon brennend interessieren wie viele Leute eine herkömmliche oder doch eine Chiclet-Tastatur wählen würden, wenn sie es sich ganz einfach aussuchen könnten. Da dürfte der Markt wohl sicher groß genug für entsprechende Serien sein.
 
@Johnny Cache: Bei manchen Geräten ist es von der HW her schwierig. Bei anderen wiederum (z.B. Lenovo Yoga 13) kann man die Tastatur ganz einfach tauschen :)
 
Hab mir vor paar Monaten erst ein gebrauchtes, refurbished T420 zugelegt - ICH WILL NICHTS ANDERES MEHR! Jedes Consumer Notebook aus Mediamarkt und Co ist dreck, gegen diese kleine Businessperle - und vor allem für den Spottpreis! Hab ne SSD rein, das Ding geht wie die Hölle :)
 
@Screenzocker13: Geht mir auch so, ich liebe mein Thinkpad T520 immer noch und werde es nutzen bis es zerberstet. Ich habe dem Gerät auch noch eine 512 GB SSD gegönnt und wüsste nicht was ein anderes/ neueres Notebook besser können sollte.
 
@Hans0r: Die neuen sind halt kompakter und leichter, dafür bekommt man leider auch die neuen Touchpads, welche ausnahmslos von allen meinen Kollegen verflucht werden. Die Schnittstellen werden leider auch immer weniger, so daß die Geräte für bestimmte Dinge ohne Hubs nicht mehr brauchbar sind.
 
@Johnny Cache: Kompakter und leichter ist zwar schön und gut aber ein wirkliches Pro-Argument ist das für mich nun nicht. Ich habe mir letzte Woche das T540 in Ruhe angeschaut und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich mein T520 noch recht lange nutzen werde wenn Lenovo da nicht wieder etwas ändert.
 
@Hans0r: also ich habe mir vor kurzen den X201 gekauft und der hat alles an schnittstellen. ist auch schon älter. mit einer PCMCIA karte hat man sogar dann USB3. eigentlich fählt an dem älteren teil nur noch HDMI. die teile werden ja regelrecht auch verschenkt auf ebay. verkaufe deswegen sogar mein acer e3-112 weil die tastatur am lenovo besser ist. aber wird halt durch die alten CPU auch heißer.
 
@Screenzocker13: Ich muss über die Arbeit ein T540 benutzen und ganz ehrlich, ein schreckliches Gerät. Die Tastatur ist ein Katastrophe fängt bei der fehlenden Kontextmenütaste an und hört bei dem Tippgefühl auf. Das Trackpad allerdings ist ganz ok. Dazu kommt das Gewicht und der rausstehende Akku. Hätte lieber ein Ideapad oder eine andere Marke.

PS: Die Tastatur vom T540 ist immerhin besser als von den Vorgängern was das Tippgefühl betrifft, aber das war's auch. Thinkpads werde ich mir privat nie zulegen.
 
@Knerd: die Tastaturen waren früher besser. Mittlerweile sehen sie nicht nur fast so aus wie bei Apple, sie tippen sich leider auch fast so.
 
@Screenzocker13: ist im augenblick der totale knaller, ich werde mir so schnell auch kein neues notebook mehr kaufen. habe gerade für nen kollegen ein x201 mit ssd und docking station für 600€ gekauft. wenn man überlegt wie teuer das teil neu war und es sieht wie neu aus.
 
Das kommt zu spät. Mit der aktuellen Techik mit UEFI und nicht mehr abschaltbarem TPM 2.0 kaufe ich mir so ein Gerät nicht mehr und mit brauchbarem BIOS kriege ich ein "echtes" ThinkPad gebraucht inzwischen für nicht einmal mehr zweihundert Euro. Somit ist so etwas uninteressant.
 
@resilience: Ein solches Gerät würde bestimmt die Aufmerksamkeit einiger Coreboot-Leute auf sich ziehen, das sollte Mut in dieserr Hinsicht machen.
 
Das bunte Thinkpad Logo ist vielleicht etwas übertrieben, aber der Rest ist absolut klasse! Das Tastatur-Layout entspricht dem m.E. schönsten Layout der x10er und x20er Serien, das Touchpad ist ein richtiges Touchpad und kein Clickdings ohne Tasten, das Design sieht wieder wertiger aus als die aktuellen Serien. Von mir aus darfs von den aktuellen Thinkpads gerne "Classic" Serien geben.

In vielen Fällen würde es ja reichen, die Geräte so zu konstruieren, dass man die Tastatur nach Wunsch als klassische Business-Tastatur oder hippe Chiclet Tastatur bestellen kann - je nach Einsatzzweck des Notebooks als Arbeitstier oder Poser-Gerät. ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Lenovos Aktienkurs

Lenovos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr