New Yorker Konzept: Google will Städte weltweit mit WLAN ausrüsten

Der Suchmaschinenkonzern Google versucht sich auf verschiedenen Ebenen auch als Internet-Provider. Das kann gut funktionieren, wie bei den Glasfaser-Anschlüssen in verschiedenen Städten der USA, oder aber auch scheitern, wie die WLAN-Aktivitäten. ... mehr... Wlan, New York, LinkNYC Bildquelle: New York City Wlan, New York, LinkNYC Wlan, New York, LinkNYC New York City

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Moment... nur weil ein paar geldgeile Konzerne ein bestehendes und schnelleres Netzwerk mit Volumengrenzen versehen, sollen Milliarden in neue Technik investiert und Städte mit WLan ausgerüstet werden?

Liebes Google, spart euch die Technik für Großstädte und investiert lieber in freies Internet durch Mobilfunk!

*von rechtlichen Problemen abgesehen
 
@Mangoral: Google soll also in teurer Mobilfunkinfrastruktur investieren, statt der preiswerteren WLAN-Variante?
 
@iPeople: Google soll also eine komplett neue Netzwerkstruktur aufbauen, statt das bereits vorhandene zu verbessern?
 
@Mangoral: wieso soll Google überhaupt irgendwas? Fordern, fordern, fordern... unglaublich
 
@Stylos: Kapital verpflichtet. Was bringt es Google wenn Sie Bargeld Milliarden aufbauen? Davon hat keiner was. Apple hortet auch das Geld ohne was sinnvolles damit anzufangen.
 
@BartVCD: Kann man das irgendwo nachlesen, dass Kapital verpflichtet? Verpflichtest du dich auch zu etwas, nur weil du Geld verdienst?
 
@Stylos: Ich spende monatlich 5% meines Nettogehaltes an "Brot für die Welt". Ja auch ich denke, dass ich die Pflicht habe Kindern in Afrika wenigstens etwas zu helfen. Dafür geht es uns hier nämlich relativ gut.
 
@BartVCD: Sehr sehr löblich! Ich frage nochmals: Wo steht, das Kapital verpflichtet?
 
@BartVCD: Kapital vepflichet genau zu was? Durch wen?
 
@iPeople: einfach nur moralisch, natürlich musst du nichts spenden. Geben war schon immer seliger denn nehmen.
 
@BartVCD: Ja, aber freiwillig, und nicht weil jemand meint, man müsse.
 
@Mangoral: Weil das "Vorhandene" nicht Google gehört?
 
Schon zig mal gepredigt. Googels einzige möglichkeit Wachstum erzielen zu können; sich tiefer in der Struktur des Internets zu verankern um früher an rohere Daten zu gelangen. Mit den DNS Servern hats angefangen, wo es endet keine Ahnung. Ich persönlich würde "Google Internet" nichtmal für lau nutzen!
 
Mit WiMAX könnte es vielleicht funktionieren. https://de.wikipedia.org/wiki/WiMAX
 
@AlexKeller: WiMax wurde doch noch vor LTE als das neue 4G-Netz präsentiert. Geräte gibt es eigentlich keine mehr, Google will aber wohl wenn ein Format nutzen, was wirklich viele Kunden direkt anspricht.
 
@floerido: hmm okay, so nicht gewusst. WiMAX kenne ich nur von einer Afrika-Doku her, weil es dort anscheinend sehr verbreitet ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen