WLAN-Router "schützt" leichtgläubige Schwangere vor Strahlung

Zuweilen versuchen nicht nur Esoteriker, sondern auch Technik-Hersteller mit dem Aberglauben von Verbrauchern Profit zu machen. Aktuell kann hier das chinesische Unternehmen Qihoo 360 angeführt werden, das gerade eine modifizierte Version seines ... mehr... Emoji, Mittelfinger, Windows 10 Emojis Bildquelle: Emojipedia.org Emoji, Mittelfinger, Windows 10 Emojis Emoji, Mittelfinger, Windows 10 Emojis Emojipedia.org

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die "alte" Überschrift war eindeutig besser. Mit WLAN Router verhüten, why not?
"Profit mit Aberglaube: WLAN-Router mit Schwangerschafts-Schutz"
 
@Blubbsert: Ja wenn Wlan unfruchtbar macht, könnte das gehn..
 
@Amiland2002: "Jetzt neu und nur hier. Der WLAN Router, der so stark strahlt, dass alle Männer im Umkreis von 50 Metern sofort sterilisiert werden!"

Könnte DER Verkaufsschlager werden ^^
 
@Draco2007: "Ich kann gar nicht der Vater sein. Ich hab seit 15 Jahren einen WLAN-Router"
 
@DerGegenlenker: "Tüte drüber" oder "WLAN an" ... ob die Frauen so leichtgläubig sind ...

poppen ohne Lümmeltüte mag zwar vor ner ungewollten Schwangerschaft schützen, aber AIDS oder anderes wird es wohl so schnell nicht aufhalten können. das geht dann erst ab "802.11hiv"

(Druckfehler)
 
@Amiland2002: Wäre ja mal 'ne Maßnahme, die Pille kostet über die Jahre wesentlich mehr, als 'n WLAN-Router ;)
 
@starship: Kommt darauf an. Wenn man es aus Sicherheit dann bei einem belässt. Wenn man aber in der Wohnung "aktiver" ist und gleich jeden Raum ausstattet und dann den Strom dazu rechnet, glaube ich, könnte es fast teurer werden.

Und wie macht man es "Unterwegs"... nur in Hotels mit freiem WLAN? ^^
Oder jeder ein aktives Handy um die Hüfte geschnallt? xD
 
@starship: Bisphenol 4A reicht doch. Ist in dem ganzen Plasitk schrott drin, was wir trinken.. Macht auch unfruchtbar und aus weiblichen Fischen wurden maennliche und umgekehrt..

Alles bekannt..
 
@Amiland2002: WENN sie es tun würden. Untersuchungen dazu ergaben aber keine Hinweise darauf!
 
@Scaver: Ich glaub den ganzen Strahlungsharmlos mist net mehr..

Einige Studien das strahlung harmlos ist, wurden von den Netzbetreibern selber durchgefuert.

Mit Mobilfunk und Wlan wird geschaeft gemacht, das wird immer an nem test als harmlos abschneiden..wenn Mobilfunkbetreiber den kram bezahlen.

Angeblich strahlen die neuen Handy weniger als die alten..
Wie kann das dann sein das die I phones und Android dinger höher sind als die alten

Nokia 5110, laut inet strahlt das nokia 630 Milli Watt

Wo sollen da neuere Geraete weniger haben.
Die meisten haben um die 500-600mw..

Bin kein direkter strahlen gegner..
Habe auch ab u zu wlan an wenn ich kurz was am Handy kucken will..

Aber ich kenne keute die strahlen sich Dolby 5.1 durchs haus nur damit ja kein Kabel sichtbar ist..

Oder vom schlafzimmer ins wohnzimmer das Tv...
Mega schlechtes Bild, hauptsache sie muessen im eigenen Haus kein Kabel 2 Meter weit legen,bzw bohren von der Sat antenne...

30 Jahre wlan.. Quer durchs ganze Haus, wird sich zeigen wie Gesund das ist wenn man alles dran haengt heizungssteuerung,Boxen,Handy,Tablet.. alles tag und nacht an bei leuten die ich kenne..

http://www.n24.de/n24/Wissen/Mensch-Natur/d/4009648/wie-schaedlich-ist-wlan-strahlung-fuer-den-menschen-.html

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/elektrosmog-ia.html

Was ist immer platz eins autoreifen, Continental.
Wo wird der reifen getestet, auf dem Conti Gelaende.

Wer macht so tests ADAC.
Und ist doch rausgekommen wie ADAC die leute verarscht..
Golf das lieblingsauto der deutschen laut ADAC :D
 
Ich finde das ganze Thema "belustigend"... ich meine, so viele glauben ja echt das es was bringt ein Telefon daheim zu haben das noch am Kabel ist oder kein WLAN zu verwenden...

Haben das Handy aber in der Hose...

Ebenso bringt das alles nichts, wenn man sich bei Menschen aufhält die das ganze dann eben doch noch nutzen...

Ich bin der Meinung, das hier der Verbraucherschutz Klarheiten setzen sollte...
 
@baeri: Ganz zu schweigen von den ganzen Satelliten, die aktiv um die Erde kreisen und uns mit Daten versorgen oder auch die immer vorhandene Hintergrundstrahlung ...
 
@F98: Was? Du meinst das Erdmagnetfeld? <- das ist BIO und unschädlich... während WLAN Künstlich und Böööhsäää ist :P :P
 
@baeri: Erdmagnetfeld != Hintergrundstrahlung
 
@baeri: Nicht das Erdmagnetfeld ... die Hintergrundstrahlung aus dem All, darum geht's.
Man sollte auch bedenken, dass es sich dabei nicht mehr um frische Strahlung handelt, sondern um Milliarden Jahre alte Strahlung. Quasi Gammelstrahlung! Wenn es Schweinefleisch wäre, hätten wir bereits wieder einen Skandal. ...
 
@F98: Im 19. Jahrhundert warnten Wissenschaftler vor dem »Fahrradgesicht«: Fahrtwind könne das Gesicht verformen.

=> soviel dazu ^^
 
@baeri: Hast du das auch vom "unnützen Wissen"? ^^
 
@wertzuiop123: ja :)
schoelnast at ...
 
@baeri: Erinnert mich irgendwie an:
https://www.youtube.com/watch?v=lpet4TJi41A
 
Das schlimme ist, es wird gekauft...
 
@Knerd: Ich finde das gut!. Natürlich wird das nicht sonderlich viel ausmachen. Aber es zeigt dem Markt, das Geräe mit geringere Strahlung nachgefragt werden. So beschäftigt man sich weiterhin mit dem Thema. Ich habe von Leuten gehört die nachweislich auf Strahlung "reagieren". Bevor es keine Studien gibt, die es wiederlegen bin ich selbst auch lieber vorsichtig. (Tierversuche haben übrigens gezeigt, dass die Strahlen nach kurzer Zeit sichtbarer Stellen im Hirn hinterlassen.) Nur bei Menschen war das noch nicht so leicht zu erfoschen.
 
Scalarwellen, das nebenprodukt von einer antenne, ist tatsächlich eher bedenklich. Elektromagnetische Felder reagieren in den jetztigen frequenzen nicht mit dem menschen, die scalarwellen schon. Von daher sind antennen sicherlich nicht gesundheitsvlrdernd. Bei den mW die zugelassen sind ist es eher schwach. Ausser regelmässiger kopfschmerzen sollte nicht viel passieren xD
 
@psyabit: Soviel esoterisches Halbwissen zu verteilen, ist schon grob fahrlässig.

Ich mach's kurz: wenn Du Recht hast, ist MRT ein Mythos und Sicherheitsabstände zu Hochfrequenzanlagen völlig überbewertet.

Die ausführliche Version würde hier klar den Rahmen sprengen, da offenbar wesentliche naturwissenschaftliche Grundkenntnisse fehlen.

Ferner ist die größte Gefahr die von einer Antenne ausgeht die, daß sie vielleicht auf jemanden drauf fallen könnte...
 
@starship: Ich hab mich darüber lustig gemacht :D Der Partner einer guten Kollegin bekommt Schwächeanfälle sobald er weis das es ein WLAN Router in der Nähe hat, lasse ich den WLAN Router laufen und sage Ihm er wäre aus hat er keine Beschwerden xD naja hab schon viel von Ihm gehört ;)
 
@psyabit: Also wenn ich nach deinen "Skalarwellen" suche, finde ich erstmal Infos zu einem sehr umstrittenen Professor, und bei den nächsten Links geht's gleich ab in die Homöopathie- und Esoterik-Ecke...

Lass mal gut sein. :)
 
@DON666: Ich hab mich darüber Lustig gemacht ;) war wohl nicht deutlich genug ^^
 
Ich bin Software-Entwickler und arbeite sozusagen in der Branche, aber ich muss gestehen, dass ich das Thema auch etwas kritisch sehe.
Ein Bauer den ich kenne, hat sich einen Handymasten am Stall montieren lassen. Seit dem bekommen seine Kühe anscheinend spürbar heufiger Fehlgeburten.
Fakt ist eigentlich, wir wissen es nicht, ob und welche Auswirkungen elektromagnetische Strahlung auf uns hat.
 
@!Mani!: Mal vorab: es sind Wellen, keine Strahlung.

Wir wissen ziemlich genau, wie elektromagnetische Felder auf organisches Material wirken. Dieser Erkenntnis haben wir unter anderem die Erfindung des Mikrowellenherdes zu verdanken.

Ob es tatsächlich zu Wechselwirkungen kommt, hängt ausschließlich von Dauer, Frequenz und Intensität der Exposition ab.
 
Nun gut, lassen wir das mal so stehen.
Aber was genau an Nachteilen muss man dann in Kauf nehemen?
 
@spackolatius: Weniger Reichweite?
 
"leichtgläubige" gibt es ja überall, sei es jetzt im Elektronikbereich, bei der Nahrung oder bei anderen Produkten. Es gibt auch "Andersgläubige", wenn ich die mal so nennen darf, die an irgendetwas glauben, was technisch und wissenschaftlicher Humbug ist, einiges davon ist einfach nur Absurd, anderes scheint aber immerhin für diese "Andersgläubige" zu wirken (z.B. Bachblüten).
WLAN/Mobilfunk/Elektromagnetische Wellen? Naja... da habe ich persönlich ein ernsthaftes Problem mit. Ich ganz persönlich weiß es einfach nicht, ob schwache elektromagnetische Felder negative Auswirkungen haben können, allerdings traue ich möglichen wissenschaftlichen Studien hier eben auch nicht unbedingt.
1) Seit wann gibt es diese Felder, im verstärkten Maße? Wie soll es da vernünftige Langzeitstudien geben? Wie soll es hier eine sinnvolle Vergleichsgruppe geben? Einen Westeuropäer mit einem Grönländer oder einem Stamm im brasilianischen Urwald vergleichen? (Ich bin kein Mediziner oder Wissenschaftler, ich habe keine Ahnung wie man sowas machen könnte.)
2) Die Studien der amerikanischen Tabakindustrie, dass Rauchen unschädlich ist, wurden zwar widerlegt. Aber dennoch bin ich bei "unabhängigen" Studien zu dem Thema elektromagnetische Strahlung äußerst skeptisch, was diese Unabhängigkeit betrifft.
3) Sicher in diesem speziellen Fall ist das Produkt eh ziemlich witzlos, da das Kind ja sowieso überall von WLAN bestrahlt wird. Das würde ich dann auch eher mal als Verkaufsgag bezeichnen.
 
OMG, sie haben endlich 'nen Router erfunden, bei dem man die Sendeleistung verringern und bei Bedarf das WLAN komplett abschalten kann. Ich bin ja sowas von aus dem Häuschen.

Ja, das Ding wird sich dank der Unwissenheit des einfachen Volkes bestens verkaufen. Und dann sitzen die Leute daneben und nutzen weiterhin fleißig DECT-Telefon und Handy. Dann vielleicht noch PLC, billige Riesenglotze und LED-Leuchtmittel, was in fast allen Fällen massive EM-Emissionen verursacht und somit Störquellen für reguläre Funkdienste darstellt.

Also ja, die Leute werden das Ding garantiert kaufen... denn sie wissen nicht, was sie tun...
 
Habe hier eine FritzBox am laufen, welcher nur einen kleinen Raum abdecken soll. 6% Sendeleistung und schaltet sich bei Nacht ab. Kriege ich jetzt auch ein Schwangerschafts-Gütesiegel zum Aufkleben dafür?
 
@davidsung: Tadaaa!
 
" Immer wieder beschäftigen sich auch Wissenschaftler mit dem Thema. Bisher konnten allerdings keine Belege dafür gefunden werden, dass die Funkwellen des Mobilfunks oder gar von WLANs zu einem erhöhten gesundheitlichen Risiko führen.
"

jajajaja das will uns die funkwellen lobby doch nur glauben lassen.... alles ein trick der regierung und der geheimdienste um uns unfruchbar zu machen und unsere gedanken zu kontorllieren. ... haha das ist lustig mal auf der seit der aluhut träger zu stehen ... echt lustige tierchen
 
Ne Rolle Alufolie beilegen, und schon kann man das Produkt "Plus", "Xtra" oder "Bio" nennen. Marketing at its best.
 
> Bisher konnten allerdings keine Belege dafür gefunden werden, dass die Funkwellen des Mobilfunks oder gar von WLANs zu einem erhöhten gesundheitlichen Risiko führen.

Von wegen! Es wurden Tests gemacht z. B. mit einem Hühnerei. Da hat man bis zum Schlüpfen ein Handy daneben gelegt. Als es schlüpfte war es total deformiert.

Wird wieder jahrzehnte lang so laufen wie mit den Zigaretten. Jahrzehntelang wurde der gesundheitliche Schaden geleugnet von bezahlten Prof. und Dr. bis es irgendwann nicht mehr zu leugnen war. Trotzdem rauchen sie natürlich weiter.

Sicher werden irgendwann mal auch LANGZEIT studien das erhöhte krebsrisiko vom elektrosmog (wlan, handy etc) belegen. Es ist auch belegt, dass Handy Strahlen Zellen zerstören! Klar regeneriert sich der Körper / das Gehirn. Aber wie sieht das nach jahrelanger Schädigung wohl aus?

Ich für mein Teil bin vorsichtig. Wenn ich Handy mitnehme liegt es min. 0,5m weg von mir. Sprechen über Lautsprecher wenn möglich, wenn nicht möglich, dann zumindest nicht direkt ans Ohr pressen.
Früher hab ich paarmal auch das Handy ans Ohr gepresst und gesprochen - mit dem Resultat das ich nach kurzer Zeit Kopfschmerzen bekam. (Sicherlich nicht bei jedem so.) Mag sein das es "noch" nicht belegt (oder vertuscht) ist. Mein Körper sagt mir schon was ihm nicht gut tut.

Kenne mehrere im Bekanntenkreis die auf der Arbeit Handy + Dect Tel. in der Brusttasche hatten - jahrelang. Habe alle frühzeitig Herzinfarkt bekommen. Sagen jetzt selber sie vertragen das nicht mehr und es war ein Fehler das zu tun. Hmm.
 
@wurstegal: Ich habe ebenfalls schon viele Tests gesehen wo der schaden der Strahlung nachgewiesen wurde. Warum man das teilweise immer leugnet ist mir auch ein Rätsel. (zu hoher Schaden der Industrie wenn das bekannt wird?..). Man kann sich draußen so oder so nicht schützten. Aber man kann zuhause zumindest nach bestem Gewissen versuchen alles so gering wie möglich zu halten :).
 
@Driv3r: Und ich hab gelesen, dass 1 Tasse Kaffee krebserregender ist als 24h Handy an der Backe.
 
@wurstegal: Ein Ei macht noch keine Studie, die Aussagen treffen könnte. Langzeit-Daten über 25 Jahre mit hunderttausenden Teilnehmern bis kompletten Ländern schon. Und da lag alles im statistischen Normalbereich.
 
[... 70 Prozent geringeren Belastung der werdenden Mütter mit gefährlicher Strahlung...]
Ich als Hersteller würde mich schon schämen zu sagen das ich Geräte mit gefährlicher Strahlung in den Handel bringe...
 
@McClane: Es ist auch stark anzunehmen, dass die es geschickter formuliert haben ...
 
hmm bringt irgendwie bloß nix wenn im gleich Wohnhaus noch 20 andere WLAN's sind die dann auch noch munter hin und herfunken bzw. sich gegenseitig verstärken usw. Gibt da sogenannte Hotspots, wo man sich besser nicht aufhalten sollte. Wo die genau sind bekommt natürlich der Normalbürger nicht so genau raus, und wenn halt genau da der Kopf in Schlafposition liegt...Pech gehabt. Das Nacht für Nacht jaaaahrelang (denn meist schläft man ja nunmal genau in dem selben Bett am selben Platz),...jop das kann nicht gut sein und früher oder später wird man es merken. WLAN nachts abschalten bringt wie gesagt nix da es ja noch dutzende andere gibt. Denke die Erkrankungen grade was psychische (Demenz, Depressionen) angeht werden wohl in den nächsten Jahren noch weiter zunehmen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles