"Batman: Arkham Knight": PC-Version sorgt für Sturm der Empörung

Kaum ist mit "Batman: Arkham Knight" das neueste Spiel mit dem schwarzen Flattermann erschienen, packt die PC-Gamer das kalte Grausen. Allerdings eher weniger wegen des Geschehens in dem Spiel, sondern aufgrund der massiven Performance-Probleme, die ... mehr... Warner Bros., Batman, Arkham Knight Bildquelle: Batman Arkham Knight Warner Bros., Batman, Arkham Knight Warner Bros., Batman, Arkham Knight Batman Arkham Knight

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Genau wegen so etwas bevorzuge ich Konsolen Spiele, da man sich da am sichersten sein kann, dass die Hardware vom Spiel unterstüzt wird.
 
@eragon1992: Hier geht's eher um die schlampige Programmierung.
 
@snaky2k8: die kann's auf Konsolen genauso geben, da ist kein System im Vorteil. Elder scrolls online auf der one zum Beispiel. Stürzt bei mir mindestens 20 mal am Tag ab. Oft muss ich es 4 mal starten weil es beim laden schon 3 mal abstürzt (leider keine Übertreibung)
 
@ExusAnimus: Warum spielt man freiwillig so einen Unfug? Da Game ist der letzte Dreck. Vollpreis + Abo und trotzdem fehlt noch Content, den man noch dazukaufen muss. Das ist das gleiche als wenn man beim Bungee-Springen noch extra bezahlt, dass die das Seil beim Fallen abschneiden.
 
@DerGegenlenker: es gibt seit märz kein abo mehr bei teso... Es ist zu nem B2P Spiel umgestellt worden!
 
@DerGegenlenker: weil es trotzdem Spaß macht?
 
@eragon1992: auf der konsole laufen häufig die spiele mit 30 fps :D wo ist der gewinn?
 
@Mezo: Genau! Wenn ich schon 399€ für einen PC ausgebe, will ich MINDESTENS die selbe Framerate und Grafik wie die gleichteure Konsole haben.
Merkwürdiger Weise zuckeln da aber nur zwischen 2 und 5 fps über den Bildschirm.
 
@gutenmorgen1:
1. PC's werden nicht querfinanziert
2. PC's haben keine Online-Gebühren wie XBox Live Gold
=> 400€ PC vs 400€ Konsole ist daher kein besonders fairer Vergleich
 
@mlodin84: und PC Spiele kosten in den meisten Fällen nur die Hälfte
 
@Coasters: Und selbst da kommt man noch günstiger dran.
 
@Coasters: das zählt zu punkt 1, deswegen hab ich es nicht extra angeführt
 
@gutenmorgen1: Hier an diesem Fall kann man ja gut sehen wo das Problem liegt. Das Spiel wurde erst für Konsolen geschrieben und dann von einer Fremdfirma portiert, die noch nicht mal den Mehrwert eines PCs nutzen (Festgecodete 30 FPS).
 
@floerido: Und scheinbar hängen diverse Prozeduren an diesen 30 FPS, so dass das Spiel massive Probleme bekommt, wenn man diese 30 FPS ändert.

Kennst du noch die alten DOS Spiele, die an die Taktung der CPU gekoppelt waren, so dass man mit einem Modernen Rechner die CPU drosseln musste, damit das Spiel richtig läuft?

So einen Bullshit scheinen die 2015 immer noch zu bauen ^^
 
@Draco2007: Klar, ich kenne sogar noch die Turbo-Knöpfe am Rechner, womit man ihn minimal übertaktet hat um so etwas schneller zu machen.
 
@floerido: Hach, waren das noch Zeiten *schwelg*
 
@floerido: das wird wohl eher damit zusammenhängen das die Titan X (1000€ Grafikkarte) noch nicht mal reicht um mit 60FPS und 1080p spielen zu können, ja so schlecht ist das !
 
@gutenmorgen1:
Das ist vollkommener Blödsinn.

Wenn jemand 400€ ausgeben möchte um zu zocken, dann ist ein PC sicher die dümmste Entscheidung. Wer allerdings einen PC will, mit dem er alles mögliche (sei es arbeiten, Office-Anwendungen etc) machen möchte, aber eben auch hin und wieder zocken, dann brauch man keinen PC für 600€ und eine Konsole für 400€ kaufen. Statt dessen kann er einfach für 900€ einen PC kaufen, mit dem er Spiele günstiger kaufen kann, mit einer höheren Auflösung etc. spielen kann und trotzdem alle Anwendung inklusive hat. Ebenfalls mit höherer Leistung und 100€ bei der Anschaffung gespart.
 
@eragon1992: Ist das so? Wenn ein Spiel vorrangig für den PC entwickelt wurde, kann es beim Umbau zu genau den gleichen Problemen kommen.

So läuft afaik The Witcher 3 auf dem PC ziemlich rund, auf der XBox One wohl annehmbar und auf der PS4 deutlich schlechter....
 
@Draco2007: Wenn das Spiel für den PC oder die Xbox One geschrieben wird gibt es mittlerweile Tools die von Microsoft bereitgestellt werden. Mit denen es ziemlich gut Portiert werden kann.
Das war schon so bei der 360 und Windows PC so.
Das heißt aber nicht das der Programmierer gar nichts mehr machen muss. Die Tools Kosten halt.
 
@Draco2007: seit 1.3 läuft es auch auf der one butterweich. Hatte keinen einzigen ruckler mehr. Davor spürte man die fps Drops aber deutlich zum Teil
 
@eragon1992: Aha. Spiele mit 30FPS und reduzierter Auflösung spielen ist deiner Meinung nach sinnvoll?
 
@eragon1992: Hab ich bei Konsolen auch schon erlebt. Hängen und Abstürze sind auch hier nicht fremd. Allerdings aufgrund der großen Vielseitigkeit von PCs ist es da natürlich öfter vertreten.

Wie gesagt, wer die empfohlenen System Specs hat oder gar bei weitem übertrifft, das Spiel aber trotzdem läuft als hätte man es auf nen 20 Jahre alten Rechner installiert, liegt der Fehler eher an der Programmierung.

Und in diesem Fall sind sogar indirekt die Konsolen schuld. Denn das Spiel wurde für die Konsole entwickelt und dann auf den PC portiert. Das hat der Entwickler nicht selber gemacht, sondern extern machen lassen. Und da lief etwas schief.
Würde man direkt für PC und Konsole parallel entwickeln, gäbe es solche Probleme nicht!
Wobei nicht alle Portierungen schlecht sind. Im Fall von GTA ist die PC Version am Ende meist erheblich besser, als die Konsolen Version (rein technisch gesehen).
 
Es läuft doch auf dem PC genauso wie auf der Konsole. Deswegen beschweren sich die PCler ja. Warum sich die Konsoleros nicht beschweren? Die sind es ja nicht anders gewohnt(und technisch gibt die Konsole eh nicht mehr her).
 
@monte: Warum liest du den Newstext nicht komplett bevor du dich mit einem Kommentar blamierst?
 
Jedes neue Spiel welches die FPS künstlich beschränkt würde ich schon im Vorfeld boykottieren... Das ist doch einfach nur ein Unding.
 
@L_M_A_O: eine Titan X im Sli ist derzeit nötig um 60fps@1080p zu spielen -> 3000€ PC ! *edit* sry das ist quatsch siehe re:2
 
@CvH: Wo ist das Problem?
 
@CvH: So ein Schwachsinn: http://www.pcgameshardware.de/Batman-Arkham-Knight-PC-258399/Specials/Technik-Test-1162745/
 
@L_M_A_O: sry da war der Bericht absolut falsch den ich da gelesen hatte O_o wenn ich das so sehe war da ja alles falsch von vorne bis hinten ...
 
@CvH: also wenn man sich die Streams auf Twitch anguckt hat man mit 3 TitanX im SLI Drops auf 45 FPS
 
@L_M_A_O: kannst dann wahrscheinlich ein 60FPS DLC erwerben, um günstige 29,90.-
 
Dabei waren die bisherigen Arkham-Spiele technisch spitze. Ist denen wohl der Ruhm zu Kopf gestiegen.
 
@Kirill: kann sein - kann auch sein, der Rum ist ihnen zu Kopf gestiegen...?
 
Spiel zum Film. Was hat den die Zockergemeinde erwartet?
 
@Memfis: Welcher Film?
 
@Memfis: Ähm....4. Teil einer wohl echt guten Spielereihe....

Und diesmal wohl die falsche Fremdfirma mit der Portierung beauftragt...

Hoffentlich haben sie gute Verträge, die Bewertungen auf Steam sind echt eindeutig....
 
@Memfis: Hat außer den Namen nix mit den Filmen zu tun. Die ersten beiden Teile waren klasse.
 
LOL...

Geil... Also ich spiele DAS SPIEL und bin begeistert. Wichse mir aber nicht einen auf irgendwelche Technik Details "Boooaah MEIN RECHNER kann SOVIEL darstellen. Gleich in Foren gehen und vergleichen. ich MUSS den besten Rechner haben!".
 
@Mactaetus:
Das hat nix mit abwixen zu tun,wenn jemand 1000€+ für ein PC hinlegt und 60€ und mehr für ein Spiel + Seasonpass und DLC Gedöns,dann möchte der Gamer auch für sein Geld einen gewissen Gegenwert und ein Produkt was halbwegs bugfrei ist. Zumal dies ein Gameworkstitel ist,der eindeutig mit PC spez. Features Werbung für dieses Spiel macht,um das "Beste" zu zeigen und kein Wimmelbildspiel, wo es dies in keiner Relation steht und es angeblich potenzielle Hartdware vorraussetzt,damit es auf den PC besser ausssieht. Was kommt als Nächstes nur 720P Auflösung,aber ich brauche 4X Grafikkarten mit 30GBVRAM?Zumal ja angeblich Nvidias 3DVision implementiert ist und da sind 30 fps kein Vergnügen auch oberhalb der FullHD Auflösung nicht.
Aber seit die Konsolen online gehen können,schleicht sich auch dort die Marotte ein, eine Betaversion nach der nächsten auf den Markt zu schmeißen,patchen können wir ja später oder wenn die Absatzzahlen nicht arg einbbrechen oder es keine Kritiken (von Fachpreesse und CVommunity)gibt, dann gibs eben kein Patch sondern erstmnal massig DLCs ,wie z.B bei Battlefield.
Hier müsste die Presse das Spiel abstrafen und die Community erstmal mit Nichtkauf,so das der Aktienkurs deutliche einbricht,damit sich der Kurs ändert,aber das bestimmt ihr mit euren Geldbeutel!
Von leeren Versprechen der Hardware und Softwareindustrie,das irgendwann mal ein Patch nach Lust und Laune kommt hat man nix,wenn man das Spiel jetzt spielen will und nicht erst ein halbes Jahr später und dies Geld für das Spiel schon bezahlt ist. Nur in der Gamerbranche sind manche Gamer traurigerweise so naiv, um immer wieder aus Hype und Sucht in Vorleistung zu treten und sich blenden zu lasen,ohne überhaupt einen gewissen Gegenwert gesehen zu haben und dies kritisch zu beäugen.
Diese Aussage trifft jetzt allgemein auf die Situation im Spielemarkt zu und betrifft auch nicht jeden Gamer. Obwohl ich einräumen muss,das bei den bisherigen guuten bis sehr guetn Batmanspielen keiner mit so einen Release gerechnet hätte. hier hat man deutlich das Vertrauen missbraucht,aber keine Demo, keine Testversionen(nur Konsole) + Vorbestellerboni,ließen nichts Gutes hoffen.
Ich bin ja mal gespannt,wann wir dann für Patches und Treiber bezahlen sollten, EA hats ja schon mit bezahlbare Demos versucht.
Es ist ein Armutszeugnis für den Publisher, da Rocksteady mit den andren Titeln gezeigt hat,das es auch viel besser geht, das Warner dann aus Kostengründen eine externe Firma beauftragt(und Rocksteady sich um weitere DLCs zu kümmern hat), zeigt sehr deutlich,das der Gamer insbesondere im PC Sektor, gar nicht mehr als König Kunde ernst genommen wird,sondern eher die Schlamperei und Bequemlichkeit und Geldgier siegt,weil der Publisher den Kunden jedes Jahr immer weniger fürs Geld bieten will, um den Gewinn zu maximieren. Grade die Erstkäufer immer wieder so zu verprellen, da fehlen mir die Worte, hier agieren Spielefirmen meiner Meinung nach aus geldlicher und Imagesicht zu kurzsichtig.
Auch müsste dies doch ein erheblichen Imageschaden für Nvidia bedeuten, denn bei solchen Performanceinbrüchen kann ja leider von angenehmen Spielen nicht mehr die Rede sein, da man ja das Produkt nicht so nutzen kann,also auch die Hardware mit ihren Features,wie man sie erworben und beworben hat? Schließlich sollten doch Gameworkstitel bei Nvidiahardware für Qualität beim Spielen stehen? Ich frage mich testet das keiner,weder bei NV oder beim Publisher,werden wir immer mehr zum Bananenkäufer? Reift beim Kunden? Ich würde mich bei NV schämen für solche Titel Werbung zu machen und Warner auf Rufschädigung verklagen. Denn in erster Linie sind immer noch die Entwickler für das Spiel verantwortlich und nicht die Grafikhersteller,schon traurig,das jedesmal ein Treiber kommen muss,um die Faulheit und Geizigkeit bei der Qualitätsicherung entgegen zu wirken. So etwas wäre damals in der Form gar nicht auf den Markt gekommen.
Nein es ist schade,solch einen Port hat das Franchise nicht verdient und sollte erstmal links liegen gelassen werden,bis die Fehler behoben worden sind,auch natürlich im Sinne für AMD Gamer. Schließlich sitzen wir PCler in einem Boot.
 
@jasper1138: Okay... so gesehen..
+1 von mir.
 
@Mactaetus: Wenn ich die Gameboy-Fassung eines Spiels für meinen Gameboy kaufe, ist das ok wenn ich dann auch ein gameboy-Spiel habe. Wenn ich aber die PC-Fassung für 50? kaufe und auf meinem 24"-Schirm dann nur das Gameboy-Spiel im Emulator läuft, bin ich sauer. So einfach, so logisch. Bisschen überspitzt gesagt, aber vom Prinzip her ist es das gleiche.
 
@mh0001: +1 :-)
 
Das ist schade, Arkham Origins ist echt ein klasse Spiel. Hatte mich sehr auf die Fortsetzung gefreut.
 
Gibt auch riesige Probleme mit Gamepads am PC. Die Wirelessgamepads für PS4 und X360 für PC gehen wohl bei den meisten nicht. Den PS4 Controller kann man mit Kabel anschließen damit er funktioniert.
 
Wieder eine PC-Version, in die sich Nvidia einklinkt und wieder das selbe Ergebnis.... Total verbuggt, auf AMD kaum spielbar. Wieder werden jetzt die Nvidia Fanboys mir einen Alu-Hut aufzusetzen.... wie die jedes mal davor. Daum Nvidia bopykottieren! Schw****laden... mittlerweile machn sie nicht mal mehr einen hehl daraus. Darum nehmt die Konsolen-Version! http://www.computerbase.de/2015-06/batman-arkham-knight-amd-und-nvidia-grafikkarten-mit-performance-problemen/
 
@Chris Sedlmair: Wenn du den Text ganz gelesen hast wirst du feststellen das es noch viel mehr Bugs gibt. Also erstmal abwarten, ein paar Patches warten, dann das Spiel günstig holen und Spaß haben. Und wenn du Nvidia verfluchst weil es da oft die besseren Spiele-Treiber gibt, wieso holst du dir dann nicht eine Nvidia Grafikkarte? Genau deswegen kauf ich mir nur Nvidia. Und nicht weil ich AMD nicht mag. Mir ist der Name der Fa. total egal. AMD ist Preis-/Leistungstechnisch seit langem besser. Aber was hilft es mir wenn ich mich bei vielen Spielen über schlecht angepasste Treiber ärgere?
 
@alh6666: du hast nicht verstanden. Darum würdest du Nvidia auch noch für diese Geschäftspraxis belohnen, indem du ihre Produkte kaufst. Verfolge doch mal, was wirklich passiert: ein großes Game wird entwickelt für PC, Xbox One und PS4. Xbox und PS haben AMD. Dann kommt Nvidia und mischt sich in die entwicklung der PC-Version ein.... und am Ende steht ein Spiel, das auf AMD Hardware schlechter bis gar nicht zu spielen ist. Und das immer und immer wieder. Passiert aber nicht bei allen großen Titeln. sondern immer dann, wenn Nvidia in der PC-Version mit drin steckt. Und das mittlerweile jedes mal (!!!!). Wem gibst du die Schuld? AMD. Und was rätst du? Nvidia kaufen. Was stimmt mit Dir nicht?
 
@Chris Sedlmair: Ich hab ne Menge Kohle für einen High-End-PC ausgegeben. Mir ist es egal und wer irgendwelche Schuld hat das es auf einem System oder Grafikkarte nicht so gut läuft. Hauptsache das Spiel läuft auf meinem System gut. Wenn die meisten Spiele mit AMD besser laufen würden würde ich ein AMD-System haben.
 
@Chris Sedlmair: Solange ich weis das die verminderte Leistung nicht an der Hardware liegt sondern Künstlich erzeugt wird, beeinflußt das meine Kaufentscheidung nicht im geringsten. Ich habe derzeit AMD Hardware (HTPC Gaming PC und Laptop) und dabei wird es auch noch eine Weile bleiben.
 
@alh6666: Die Treiber sind nicht schlecht angepasst, sie müssen nur leicht für jedes Spiel angepasst werden damit die Tricksereien welche Nvidia mit ihren Spielen, an denen sie mitentwickelt haben, wieder ausgebügelt werden. Wenn du die ganze Sachen mit the Witcher verfolgt hättest und mehr Ahnung von der Vergangenheit hättest würdes nicht so blöd daherreden. Normalerweise gehört es verboten mit zusätzlichen Tricks bestimmte Programme auf bestimmter Hardware künstlich auszubremsen. Es spricht ja nichts dagegen das man Software nicht extra für die Hardware der Konkurenz optimiert. Wenn man aber gezielt bestimmte Dinge ausnutzt und Software schreibt welche Konkurenzprodukte erkennt (Intelkompiler) und dadurch automatisch langsamer läuft, dann ist das Wettbewerbsverzerrung und nichts weiter. Das ist Illegal und hat mit einem halbwegs fairen Wettbewerb überhaupt nichts zu tun. Ob du solche Firmen unterstützen willst ist deine Sache, aber es lässt durchaus ein wenig auf deinen Charakter schließen.
 
@X2-3800: Wo habe ich blöd dahergeredet? Ich kaufe Produkte von Nvidia und das lässt auf meinen Charakter schließen? Interessant. Ich fahre einen VW Touran, habe keine Familie aber 2 Hunde, bin Vegetarier, habe ein Macbook und einen PC, ... Bin ich ein schlechter Mensch? Welche Firma hat übrigens nicht irgendwo Dreck am Stecken?
 
@X2-3800: Kannst du deine Anschuldigen an Nvidia glaubhaft belegen? Wurde Nvidia dafür bestraft? Ich will Nvidia nicht verteidigen. Hab von den Gerüchten gehört. Aber sind es wirklich mehr als Gerüchte? Sind es nur Aussagen von AMD die sie nicht belegen können? Gibt es handfeste Beweise oder sogar ein Urteil?
 
@Chris Sedlmair: ja das liegt daran das Nvidia irrwitzig schnelle tesselationeinheiten in ihren chips haben und AMD nicht! Das ist alles schon bekannt und nichts neues. Außerdem ist ausreichend bekannt das die Tesselationstufe, welche Nvidia nutzt völliger overkill ist und nicht zu einem deutlich besseren Darstellungsergebnis führt, wohl aber zu massiven Geschwindigkeitseinbußen auf AMD Grafikkarten, welche eine vernünftiger ausgebaute Tesselation einheit verbaut haben, welche eben nicht so schnell ist aber dafür auch weniger resourcen auf dem Chip verbraucht. Das hat Nvidia bisher bei fast jedem Spiel ausgenutzt welches mit Gameworks ausgestattet ist. AMD begrenzt dazu im Treiber die Anzahl an Tesselationstufen, was automatisch geschieht, wenn das Spiel im treiber schon bekannt ist. Andernfalls stellt man das manuell auf zB stufe 16 und gut ist! Das ist nun wirklich keine Hexerei.
Das gleiche Spiel hat Nvidia übrigens auch mit PhysX getrieben, was bei denen auf der GPU läuft bei AMD aber die CPU übernimmt. Damit es künstlich ausgebremst wird hat PhysX lange zeit nur einen CPU Kern genutzt, wie es bei AMd um die Singlethread Leistung steht ist ebenfalls bekannt. Die derzeitige PhysX version dürfte inzwischen Multicore verwenden, aber bin mir nicht sicher.
 
@Chris Sedlmair:
Es sind alle 3 Grafikhersteller betroffen, also der PC Port wurde schlichtweg mal auf die Schnelle so hingeportet. Nvidia bietet nur die Module an oder meinst du die boykotieren sich freiwillig selbst?
Für mich als Kunde steht beim Spiel der Gameentwickler und Publisher in der Verantwortung und nicht der Grafikhersteller.
Sollte es wirklich Probleme mit Gameworks und Hardware oder Treibern geben,so sind die Entwickler verpflichtet sich mit den Hardwareherstellern kurz zu schließen und schnell an einer Lösung zu arbeiten und zwar schon vor dem Release und nicht, das wir als Kunden für unser Geld, um ein fertiges Produkt noch betteln und dankbar sein müssen und monetlang warten müssen bis überhaupt was kommt,da Qualitätskontrolle ja nicht so wichtig ist,als wie Marketingkampagnen,siehe leere Versprechen der Batman Batmobile Edition oder Streichung des Harley Quinn DLs.
Ich zitiere hier mal Scholdarr aus den PCGH Forum:
"Die PC Version von Arkham Knight hat einfach nur alle Charakteristika eines beschissenen Konsolenports:

- Framelock auf 30 FPS
- kein Ambient Occlusion
- keine Regen-/Nässeeffekte bzw. -shader
- Memoryleak und Nachladeruckler
- miese Performance auf vielen Systemen
- kaum Einstellungsmöglichkeiten im Grafikmenü
- schlecht optimierte Gameworkseffekte
- schwaches AA
- schwaches AF
- ...

Dazu kommt noch die beschissene DLC Politik, wozu auch zählt, dass man mal so eben den Harley Quinn DLC gestrichen hat für alle, die das Spiel per nvidia-Aktion bekommen haben. Epic fail... "

Also den Konsolen/AMD oder Nvidia die Schuld zu geben halte ich für falsch,da die AA AO und Regeneffekte ja auf Kosnolen vorhanden sind.
Hier ist eindeutig der Publisher Warner schuld,der Geld und Zeit mit einem externen Studio sparen wollte,da der PC nicht so gewinnträchtig ist und wir trotzdem den selben Preis zu rElease zahlen sollen. Warner hat mit Absicht die Kunden getäuscht und wie eben gesagt massiv das Vetrauen missbraucht.
Sollte es stimmen nach dem letzten Newsupdate,das Nvidia auch davon wusste,da das NV Werbematerial(60FPS ,HiRes Texturen AO) besser aussah als die fertige Version, dann gönne ich den beiden Unternehmen das deren Aktienkurs in den Keller geht!
Es ist schon ein Witz das als Ausrede für Schlampigkeit vom Entwickler gesagt wird; "Stellt doch eure Einstellungen herunter",obwohl die PC Hardware mit der UE3 Engine deutlich mehr könnte.
Was kommt als nächstes beim Batman Teil? Batman war so aufwendig zu modellieren, es gibt eine Lego Version in 640X480 . Oh Moment wenigstens ist ja Jurassic World spielbar.
Was hier mit den Kunden abgezogen ist Betrug!
Wenn ich ein Spiel zu Release kaufe erwarte ich,ein weitesgehenend spielbares bugfreies Erlebnis.
Erwarte, das Minimum der Konsolenversion und nicht falsche Werbetrailer/Versprechen ,wo dann noch weniger (Inhalt/Grafik) als auf der Konsole vorhanden sind,schließlich bezahle ich den selben Preis.

Das sage ich als NV Besitzer und Batman Fan.
 
Und ich wollte heute aufem nachhause weg noch bei Mediamarkt anhalten und mir das Game kaufen... Zum Glück habe ich mich aber dann dafür entschieden es nicht zu tun da ich derzeit noch genug andere Spiele habe. Und zum Glück habe ich dann jetzt nicht mein Geld raus geworfen weil es eh nicht läuft. Bei G2A haben se das Game heute schon fürn 20er vertickt, und das am rlstag... Schon peinlich sowas.
 
Das sind so die Gründe, warum ich keine Spiele als Alpha oder zum Release kaufe. Das und der Preis. Ein halbes Jahr warten und man wird entweder bestätigt (siehe Probleme hier) oder kann es schon für den halben Preis kaufen.
 
rofl .. das kommt davon wenn man eine portierung von einem externen partner machen lässt .. ist zwar billiger aber wenn was schiefläuft dann mault niemand über den externen partner sondern über den gameentwickler / publisher .. externer hin oder her ..
frage: 30FPS .. ist das so schlecht? in fullhd? sollte eigentlich reichen .. klar man will mehr .. 200fps und das in 4k aber ... wozu????
 
@footballpics.info:
Es geht nicht nur um die 30fps ,es wurden Kunden absichtlichtlich getäuscht und Inhalte(DLCs und grafische Elemente entfernt die auf Konsolen vorhanden sind und mit den die PC Versionen aber beworben wurden,dies ist nicht nur das erste Mal das Warner negativ auffällt. Auch bei den Bluray Umsetzungen siehe Sucker Punch wurden fehlerhafte Pressungen im Umlauf gebracht, die nicht zurück gezogen wurden und trotzdem in Deutschland weiter verkauft werden.
30FPS sind an sich nicht schlimm,wenn man vorher vernünftig kommuniziert hätte,wenn dies nicht technisch anders machbar ist,aber das war hier pure Inkompetenz der Firma IronGalaxy die die Portierung gemacht hat und pure Gleichgültigkeit von Warner geneüber dem Kunden und Geldgeilheit gegenüber sich selbst.
Das NV für solch miese Ports,wie diesen und andre wie AC Unity usw, noch wirbt, ist für Gamer die sich eine teure Grafikkarte kaufen,die das Spiel in den empfohlenen Systemvorraussetzung verlangt,also bei Ultra eine 980, an Kundenverarsche und Fremd schämen kaum zu überbieten,wenn man damit noch nicht mal Konsolengarfik mit den Mitteln kommt.
Aber grade Leute von hochwertigen Monitoren, die 120HZ, 3D, Multimonitor fahren,für die sind 30FPS kein Vergnügen,da man dies eindeutig sehen kann und es zu Artefakten kommt und kommen sich zurecht verarscht vor,da andre Entwickler ,wo auch Gameworks drin ist,siehe Witcher 3,auch eine vernünftige Umsetzung anbieten.
30FPS sind lauffähig aber nichtflüssig je nachSpiel. 60FPS sind flüssig auch mit Freesync und Gsync ist es wichtiger bei manchen Monitoren über 40Hz zu kommen,damit diese vernünftig arbeiten können.
Der Hobbit wurde mit 48 Bildern / s abgedreht,da es bei langsamen Kameraschwenks zu Bildrucklern kommt und unter 3D 24 Bilder/s kein Vergnügen sind,TVS halten zwar mit Scaler dagegen,arbeiten aber unzuverlässig,(Bilder laufen zu schnell und haben Daily Soap Charkter)
Auch am PC hat man gefühlt microruckler,habe das bei Bloodrayne getestet wo durch IndirectSound das Spiel auf konstante 30FPS abrutschte,was zu deutlichen Inputlags bei Eingaben und Spielvergnügen führte.
Warner und Nvidia soll mir bitte erklären warum ich für eine abgespecktere und verbuggtere PC Version das gleiche Geld für das Spiel und trotzdem mehr Geld in Hardware investieren soll,als eine Konsole kostet,damit das Spiel überhaupt lauffähig ist? Wo ist da der Mehrwert ich sehe keinen.
http://www.computerbase.de/2015-06/batman-arkham-knight-reaktion-auf-pc-probleme-veraergert-spieler-weiter/
http://www.pcgameshardware.de/Batman-Arkham-Knight-PC-258399/News/Ruckeln-Systemanforderungen-1162884/
 
Was ich aber nicht verstehe, die Konsolen haben doch AMD-Grafikchips und CPUs drin. Warum macht das dann auf dem PC solche Probleme?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles