Gmail erhält im Web endlich "Versand rückgängig machen"-Feature

Es ist ein oder vielleicht das Feature, auf das Gmail-Nutzer seit Jahren warten: die Möglichkeit, bereits verschickte E-Mails zurückziehen zu können. Die "Undo Send"-Funktion, die im Deutschen "Versand rückgängig machen" heißt, steht ab sofort zur ... mehr... Gmail, Google Mail, mailing Bildquelle: Google Google, Mail, Gmail Google, Mail, Gmail Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einfach nicht besoffen Mails schreiben und 2x bestätigen ;).
 
Und wie funktioniert das Ganze? Wo ist der "Trick"?
 
@saimn: Emails für den eingestellten Zeitraum zurückhalten.
 
@saimn: hab auch überlegt. vielleicht schickt er die mail erst nach diesem zeitraum wirklich ab?
 
@Mezo: 10 Sekunden ist die Voreinstellung, das ist natürlich immens ........
 
@LivingLegend: ist es auch, hat mir schon oft geholfen!
@saimn: ja, die Mail wird erst nach dieser bestimmten Zeit abgeschickt.
 
@saimn: Steht doch im Artikel. Die Funktion basiert einfach auf einem Timer nach dem die Mail losgeschickt wird. Anders geht das ja auch garnicht (zumindest nicht Providerübergreifend).
 
@lutschboy: Über Outlook ginge es theoretisch, das verschickt und empfängt ja quasi Kommando-Mails, die dem Client des Empfängers mitteilen sollen, dass eine bestimmte Mail zurückgerufen wurde. Man kann bei seinem Outlook dann einstellen, wie es darauf reagieren soll. Mail direkt aus dem Posteingang wieder entfernen, oder dalassen und nur informieren.
 
@mh0001: Ähm... jein. Das funktioniert nur bei interner Kommunikation über Exchange. Extern nur, wenn der Exchange die Mail noch nicht an den empfangenden Mailserver übertragen hat.
 
@Grabsteinschubser: Outlook ist ja die Clientsoftware für den Exchange.
 
@toco: Nicht zwangsläufig. Man kann Outlook durchaus auch ohne Exchange nutzen.
 
@adigo75: Du hast recht. Aber beide Clients müssen Outlook sein, sonst geht das nicht... Oder zumindest das Microsoft-Proprietäre Kommando-Mail-Dingens unterstützen... Komisches Zeug.
 
@lutschboy: ah OK. Hatte das mit dem Timer nicht ganz verstanden bzw. steht es so ja nicht explizit drin
 
@saimn: Die Mails werden nicht direkt verschickt. Das ist der ganze Trick.
 
@saimn: Da GMail ja ganz offensichtlich nicht darauf baut, dass der Empfänger eines potentiell anderen Providers dann die Mail löscht, wird die Mail eben erst soundso viele Sekunden später rausgeschickt und kann währenddessen gelöscht werden.
 
das feature gibt es schon seit mehreren Jahren. hab ich auch schon mehrfach genutzt.
 
@zerbmaster: Ich verstehe auch nicht wieso das jetzt groß angepriesen wird mit "endlich" usw. gab's schon immer, vielleicht nicht 'Einstellbar'.
 
In den Google Labs für Gmail gibt es das Feature seit Jahren. Allerdings musste ich es noch nie benutzen. Trotzdem ist es gut, dass es immer auf mich aufpasst :)
 
30 Sekunden. Ich werd´ verrückt. Unglaublich.

Wie das ganze funktioniert ?

Vermutlich wird die Mail für den eingeräumten Zeitraum noch mal zwischengelagert, bevor sie der Empfänger zugestellt bekommt. Simpel ausgedrückt: Die Mail wird abgeschickt ohne abgeschickt zu werden. Anders gesagt: Schein-Versand.

Halte ich für Schwachsinn. Braucht man das ? Ich nicht.

Es sollte vielmehr möglich sein, eine Mail, so lange sie nicht abgerufen wurde, zurück zu ziehen, so dass sie aus dem Postfach des Empfängers wieder gelöscht wird. Das wäre dann tatsächlich das, was diese Funktion vorgibt zu sein. Aber das ... wird es höchstens in 10 oder 20 Jahren geben. Viel zu innovativ.
 
@GSMFAN: Das gibt es bei Exchange und IBM Domino.
Dort kann man es aktivieren für alle E-Mails oder nur ungelesene E-Mails.
Dort wird dann die E-Mail aus dem Postkorb des Empfängers gelöscht und er bekommt eine Benachrichtigung.

Diese billige Kopie von Google ist einfach ein Witz.
 
@Vietz: Ganz im Gegenteil, diese "Der Absender möchte die Mail zurückziehen" Meldung ist ein schlechter Witz. Bringt nämlich bei normalen Mails an normale Empfänger rein gar nichts, im Gegenteil zur Lösung von Google. So kann man die versehentlich an den falschen Adressaten verschicken vertraulichen Daten noch zurückholen.
 
@GSMFAN: Pauschalisieren ist immer blöd!
 
das ist doch wirklich ein bisschen wenig funktion und viel marketing :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.