Amazon tastet sein Heiligstes an: KI soll Fake-Wertungen ausschalten

Die Produktbewertungen von Kunden sind beim Online-Händler Amazon ein kleines Heiligtum. Denn sie sind in vielen Fällen der ausschlaggebende Punkt, warum sich ein Nutzer für die Plattform des Konzerns entscheidet und was dort zu guter Letzt gekauft ... mehr... Amazon, Logo, Versandhandel Bildquelle: DPA Amazon, Paket, Beschädigung Amazon, Paket, Beschädigung Pluspedia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt interessant und ist auch nötig. Gutes Beispiel ist hier DriveClub für die PS4. Sicher gibt es immer Leute denen das Produkt nicht gefällt, aber inzwischen sind 80% der Bewertungen hinfällig.
 
Ich vermisse schon länger einen umfangreichen Filter. Ich möchte zum Beispiel nur Bewertungen aus einem bestimmten Zeitraum. Gerade wenn ein elektronisches Produkt auf den Markt kommt, gibts immer mal wieder Softwareprobleme, die nach einem Update komplett aus der Welt geschafft werden können. Die ersten Rezensionen mit 1-2 Sternen dazu sind dann aber schon verfasst und weil diese dann zu den ersten gehören, werden die auch oft (zurecht) als hilfreich markiert. Wenn ich aber von so einem Update weiß, will ich Bewertungen vor diesem Datum ggfs. einfach optional ausfiltern können. Dann sieht man auch den Trend, ob die Bewertungen im laufe der Zeit besser oder schlechter werden.
 
@FatEric: Genau. Hab mal zuletzt bei den WLAN Empfängern geschaut... Der Hersteller hat plötzlich einen schlechteren Realtek-Chip eingebaut. Das konnte man nur durch die Kommentare erfahren. Selbes Produkt - selber Produktname. Allein deswegen wäre schon dein Vorschlag super.
 
@wertzuiop123: Schlimm finde ich auch, wenn teilweise 5 oder mehr Produkte in ein und denselben Bewertungspool fließen. Da ist ein Drucker mit Fax ohne Fax, mit Duplex ohne. Teilweise beschweren sich die Leute dann über die Duplexeinheit und die anderen haben diese Einheit gar nicht.... Das muss schon besser getrennt werden.....
 
@bowflow: Dito. War bei meiner Fritzbox (AT-Version) so. Teilweise auch bei Tastaturen, wo man nicht weiß, ob dies nun die DE oder US-Variante ist (War bei neuen Razer-Produkten kritisch)
 
@wertzuiop123: Hat alles seine Vor- und Nachteile. Wenn jemand bei einer QWERTY-Tastatur die schnelle Abnutzung der Tasten bemängelt, dann finde ich die Rezension bei einer Baugleichen (aber anders belegten) QWERTZ-Tastatur ziemlich relevant. An der Stelle begrüße ich es wieder, wenn die Bewertungen in den gleichen Pool geflossen sind.
 
@FatEric: ich würde oft gern alle Bwertungen mit nur einer bis sagen wir vielleicht drei Bewertungen ausfiltern, wenn ich die Sortierung auf "Kundenbewertung" stelle. Da kommen manchmal zuerst seitenweise (!) Produkte mit einer einzigen 5-Sterne-Bewertung, bevor mal Produkte mit einer größeren Zahl von Rezensionen kommen, wo man vielleicht aus dem Mix und ggf. den schlechten Bewertungen einen Rückschluss über Stärken und Schwächen eines Produktes ziehen kann. Schlimmstenfalls ist es sogar seitenweise das gleiche Produkt in verschiedenen Farben oder mit verschiedenen Aufdrucken mit ohnehin derselben Rezension, z.B. bei Smartphonehüllen, Koffern oder Kabeln.
 
Vor allem kann die selbe Technik verwendet werden um extrem schlechte Bewertungen von Produkten, die Amazon unter eigenem Namen vertreibt, ebenfalls zu identifizieren und runterzustufen. Wird natürlich _nicht_ passieren. ;-)
 
@hcs: Wenn Du schon lustige Theorien aufstellst, dann doch bitte gleich richtig ;) Warum sollten sie so etwas erst mit der neuen, noch zu entwickelnden Technik anstellen, wenn sie es insgeheim schon längst haben könnten? Wie wäre es mit "Amazon filtert jetzt bereits schlechte Bewertungen für eigene Produkte heraus, das ist doch sonnenklar! Die Technik dafür existiert im Geheimen schon lange, sie haben das nur selbstverständlich keinem gesagt".
 
Wie wäre es erst mal Rezensionen für z.B. DVDs und BluRays nicht zusammen zu schmeißen.
Aber auch bei vielen anderen Produkten muss man immer höllisch aufpassen auf was sich die Rezension genau bezieht. Bei vielen Rezension hat man dann auch gar nicht die Lust alle durchzuklicken um die richtigen zu finden.
 
@Paradise: Kenne ich und stimme dir da voll zu. Habe vor kurzem nach einem Stand (Dock) für meine Smartwatch gesucht und ein für mich auf den ersten Blick interessantes Produkt entdeckt, wollte dazu die Rezensionen lesen und war etwas verwirrt, dass diese sich auf Auto-Ladeadapter und Schutzhüllen für das Galaxy S6 bezogen. Ich hatte auch nicht die Nerven, nach einer Bewertung für das konkret von mir gewünschte Produkt zu suchen. Wirklich furchtbar!
 
@Paradise: Seit heute kannst du genau das machen. Siehe http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1487451
 
die löschen doch so schon bewertungen absichtlich die nicht fake sind aus fragwürdigen gründen
 
@MisterMuh: Und demnaechst haben sie dafuer soagr auch noch die passende Begruendung.
 
So ein Blödsinn. Ich kenne niemand der anhand dieser Fake Bewertungen etwas kauft. Denen hat noch nie jemand getraut. Nein, warum man bei Amazon kauft sind die Spottpreise durch Sklavenlöhne.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check