Sony "überrascht" von Xbox 360-Abwärtskompatibilität der Xbox One

Auf dem falschen Fuß erwischt: So kann man die Microsoft-Ankündigung der Xbox 360-Abwärtskompatibilität der aktuellen Konsole aus Redmond auch fast eine Woche später bezeichnen, jedenfalls aus der Sicht von Sony. Selbst der Gaming-Chef des japanischen ... mehr... Microsoft, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, Xbox 360, Microsoft Xbox One, Abwärtskompatibilität Bildquelle: Microsoft Microsoft, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, Xbox 360, Microsoft Xbox One, Abwärtskompatibilität Microsoft, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, Xbox 360, Microsoft Xbox One, Abwärtskompatibilität Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Guter zug von Microsoft! Habe eine PS3 und werde mir so schnell keine PS4 kaufen, da ich einfach zu viele Spiele für diese Konsole habe ... das schreckt halt enorm ab ..
 
@Tobiasg: Was würde dich denn daran hindern, sowohl PS3 als auch PS4 zu besitzen und auf beiden zu spielen? Nur weil du dir eine PS4 kaufst, musst du deine alte Konsole doch nicht in die Tonne treten. Ich habe auch beides und spiele dementsprechend auf beiden. Verteilerdosen kosten nichts und dein Fernseher wird doch sicher 2 HDMI-Anschlüsse haben? Zur Not kannst du da auch einfach umstecken. Ich verstehe deine Argumentation nicht...
 
@Sh4itan: Weil ich es nicht einsehe, 2 Konsolen hier rumstehen zu haben? Ist alles eine Kosten/Nutzen-frage.
 
@Tobiasg: Dann ist das perspektivisch aber dein Problem. Wenn eine Konsolengeneration mit vollkommen anderer Architektur auf den Markt kommt, kannst du nicht davon ausgehen, das du Abwärtskompatibilität bekommst. Das Microsoft es doch geschafft hat, liegt am Kundenfang und dem unbedingten Einfordern von Marktmacht. Das hat nicht mit dem Nutzen für den Kunden zu tun. Abgesehen davon sind die Konsolen nicht so groß, das es schlimm wäre, beide zu haben. Und da du deine PS3 ja auch schon hast, wäre die Kostenfrage damit auch nicht wert, diskutiert zu werden.
 
@Sh4itan: Nein, er kann keine Abwärtskompatibilität erwarten. Aber offenbar möchten viele das. Also hat MS doch wohl im Sinne der Kunden gehandelt. Du kannst das gerne als "Kundenfang" geißeln und eine "angestrebte Marktmacht" postulieren, aber es ist wie es ist, MS hat damit den Knüller gelandet, der dazu fürht, dass ich mir im Herbst auch eine XBone kaufen werde.
 
@iPeople: Da bist Du sicherlich nicht der einzige. Die Frage ob PS4 oder XBox One hat sich bei uns nun erledigt. Durch die Abwärtskompatibilität werden uns mehr Spiele zur Verfügung stehen... welche genau weiß man zwar noch nicht, aber ich denke einige Entwickler, auch große, werden das extra Geschäft sicher gerne mitnehmen, zumal sie nichts tun müssen, als die Lizenz zu erteilen.
 
@Tobiasg:
Also ich kann Aufgrund deiner Argumentation Sh4itan nur zustimmen. Wegen nicht vorhandener Abwärtskompatibilität sich abschrecken zu lassen ist für mich ein nicht nachvollziehender Grund. Wahrlich gibt es viele andere, aber dieser?.

1. Ist es wahrlich kein sonderlicher Mehraufwand beide Konsolen gleichzeitig zu benutzen (bei mir aktuell der Fall). Sicherlich hätte ich mich sehr über eine Abwärtskompatibilität gefreut, aber ein KO-Kriterium?
2. Es ist ja auch nicht gerade so das bisher die Abwärtskompatibilität Standard wäre, gegenüber so vielen anderen Dingen bezüglichen der neuen Konsolen-Generation. Das was MS macht ist sicherlich ein guter Schachzug aber auch technisch sehr aufwendig gewesen. Und wie es wirklich funktioniert wissen wir auch noch nicht (stabil?, wie viele Spiele werden unterstützt und etc.)... die Zukunft wird es zeigen.
 
@Andy2019: Beide Konsolen nutze ich auch, bei der Xbox360 ist nun aber das DVD Laufwerk Schrott gegangen, kein Problem, Games in die One reinstecken und dort weiter spielen oder doch noch mal ne 360 kaufen?

Ich entscheide mich in dem Fall für den Vorteil Abwärtskompatibilität der One und kaufe mir keine weitere 360.
 
@BufferOverflow:

Dem Vorteil stimme ich dir ja zu, bzw in deinem Fall würde ich mir auch keine weitere 360 kaufen. Aber ich meine, da hat man in der Regel TV-Receiver, AV-Receiver, PS3(XBox) vielleicht noch ein Medien PC und sonst noch im Regal, aber zwei Konsolen gleichzeitig kommt nicht in frage (die technisch auch nicht gerade ähnlich sind).... ich bitte...
 
@Sh4itan: Weil man nicht 100 Geräte im TV-Rack haben möchte? Da auch gar kein Platz mehr ist? Wenn du ausschließlich nur einen Fernseher hast, geht es ja noch. Andere haben aber eben auch noch einen AV-Receiver, Bluray-Player, Sat-Receiver/HTPC, etc. Auch die Steckerleiste ist voll und man müsste eine noch viel größere kaufen (Fernseher, AV Receiver, Subwoofer, HTPC, Bluray-Player, Xbox 360, Wetterstation, Ladestation für Logitech Harmony, etc.). HDMI-Eingänge hat man in dieser Konfiguration dann auch nicht mehr unbedingt am AV Receiver frei. Dann noch mind. jeweils zwei Controller für beide XBoxen rumfliegen haben? Nein, danke. Ich habe bisher kein Interesse an der Xbox One gehabt, dank der Abwärtskompatibilität kommt sie nun aber für mich in Frage :-)
 
@DerKritiker: Ich habe mich gerade auch nur auf das Problem "Habe PS3, will mir aber mit fehlender Abwärtskompatibilität keine PS4 holen" bezogen. Damit fällt der Blu-Ray Player schon mal weg. Schon ist ein HDMI-Steckplatz und ein Platz an der Dose frei. Was (wie es bei der XBox ist weiß ich nicht) die Controller angeht: Die lassen sich bequem nutzen, der PS4-Controller ist mit der PS3 kompatibel, seit Firmware 4.60 sogar kabellos. Fallen also 1 oder mehr Controller mit Ladestation weg. Wer wirklich viele Geräte um seinen Fernseher arrangiert hat, für den könnte es tatsächlich ein Platzproblem werden, aber beide Konsolen lassen sich auch hochkant sehr gut hinter dem Fernseher verstecken.
 
@Sh4itan: So ne Box frisst aber auch mal eben 70 Watt bei BR-schauen. Das ist mir zu viel für nén Film. Nen dedizierter Player schafft das mit 20 Watt. Mein HTPC mit 25 Watt.
 
@Knarzi81: Also ich bin absolut bei dir, wenn es darum geht Strom zu sparen, aber selbst wenn du JEDEN Tag einen 2 Stunden BR-Film kuckst, macht der Unterschied von 50 Watt unter 10 Euro im JAHR aus (bei teuren 27 ct./kWh), d. h. du musst für den billigsten BR-Player 4-5 Jahre JEDEN Tag 2 Stunden kucken (ja, ich sagte das bereits ;), bis sich ein Standalone rentiert... realistisch gesehen, sogar VIEL länger ;)

Ich habe meinen alten HTPC mit 95 Watt (ja, das war noch extrem viel) durch eine WeTek Play mit 10 W ersetzt, die muss sich auch noch bezahlt machen, der Verbrauchsunterschied ist aber größer und läuft länger pro Tag.
 
@Sh4itan: wieso fällt der bd player weg? wer ist bitte so dumm und schaut mit ner ps4 bds wenn ein player vorhanden ist? da kann man nimmer alle latten am Zaun haben
 
@Razor2049: *seufz* *augenroll* wer sich eine PS3 angeschafft hat, wird sich danach bestimmt keinen Blu-Ray Player kaufen, weil die PS3 das schon kann. Und wie oben schon gut beschrieben, ist der Mehrverbrauch der Konsole aufs Jahr gerechnet nicht der Rede wert. Und wenn du dir mal [o1] anschaust, war von einem Blu-Ray Player nie die Rede.
 
@ZappoB: Na ja, mein 25 Watt HTPC läuft den ganzen Tag, da brauch ich dann nicht noch ein Zusatzgerät, dessen Verbrauch dann noch oben drauf kommt. Ich schalt ja nicht den HTPC ab, der vom Medienserver bis Fernsehen alles macht, wenn ich die Box dann nutze. Und sei es nur zum BD-Schauen.
 
@Knarzi81: Da hast du vollkommen recht, es ging ja nur um den Vergleich der PS4 als BR-Player gegenüber einem (evtl. auch noch erst anzuschaffenden) BR-Standalone in Bezug auf den Verbrauch. Wenn dein HTPC das kann, brauchst du eben auch keinen Standalone Player.
 
@Sh4itan: ehm wenn der jenige einen vernünftigen player möchte, mit allen ton formaten, zudem leise, und nicht das geld das Fenster raus wirft allein für Strom! macht das JEDER vernünftig denkende Mensch. Den bei einem 2 Std Film 20 Watt VS 200 ist ein gewaltiger Unterschied, und das PRO FILM.

Bei 100 Filmen im Jahr hat man also mit der PS4 locker flockige 20000 Watt verbraten und mit dem bd Player 2000. Macht für ich nen gewaltigen Unterschied plust die anderen vorteile, wie vernünftiges Bild, Ton und vor allem leise!
 
@Razor2049: Das Ziel von MS ist es eben das der Kunde keinen zusätzlichen BL Player, Receiver oder eine Xbox 360 benötigt, sonder all das eben auf der XboxOne hat. Deshalb hat die One auch einen HDMI IN das man den Receiver oder BL Player an ihr anschließen kann. Zumindestens einen Receiver braucht man, der aber an der One angeschloßen werden kann! Und da man jetzt die 360 spiele (Retail als auch Dlc) auf der One kostenlos spielen kann brauche ich keine 360 mehr, nur meine Cd's... Dlc Games sind am Profil gebunden brauche sie nicht extra auf der 360 festplatte :) weil ich die zukünftigen GWG spiele zB. vom Smartglass oder Xbox.de aus kaufen kann! Man muss sie auch nicht auf der 360 runterladen, einfach nur auf kaufen klicken und sie gehören schon dir! Und dann wenn das Spiel auf der One AK gemacht wird lade ich es wie gesagt kostenlos runter.. GWG spiele sind kostenlose spiele die man sich jedes Monat runterladen kann, für die die es nicht wussten! Und somit habe ich nur ein einziges gerät womit ich all das steuern kann!
 
@Djoko: Für die One spricht im gegensatz zur PS4 jedenfalls schonmal strom verbrauch und lautstärke, zudem bedienung über kinect. An nem Blu Ray player ist jedoch auch die Kiste um meilen entfernt, wenn man nur den Hauch eines Anspruches hat an eine BD
 
@Sh4itan: Neben der Tatsache, dass viele Leute lieber nur eine Konsole unterm TV stehen haben möchte gibt es auch noch die Sache mit technischen Defekten. Eine Konsole hält nunmal nicht unbedingt ewig. Meine PS3 von 2008 hat letztens ihren Geist aufgegeben. Wäre die PS4 abwärtskompatibel, hätte ich mir diese gekauft, so musste ich mir nochmal die PS3 kaufen, um die vorhandenen Spiele nutzen zu können. Ich denke für viele ist Abwärtskompatiblität schon ein wichtiges Thema. Natürlich düfte die Umstzung von xbox 360 auf xbox one aufgrund ähnlicherer Architektur leichter sein, als eine Umsetzung von PS3 auf PS4. Aber das ist mir als Kunde ja letztenlich egal. Die Entscheidung pro oder contra einer Architektur hat ja nicht der Käufer zu treffen.
 
@Sh4itan: Hier sind doch nur die Fanboys, die Märchen erzählen. Als ob jemand echt so blöd wäre und die Kaufentscheidung davon abhängig macht, dass er auf der XBone 100 alte LastGen Spiele spielen kann. Wer LastGen Spiele mag, hat sicher kein Problem seine alte 360/PS4 Slim Konsole für LastGen Spiele zu nutzen, zumal das bei den allermeisten Gamern sehr selten vorkommt.
 
@Knuffig: Und ich bin auch immer noch dafür, den Minus-Button abzuschaffen oder ihn an eine Kommentarpflicht zu binden. Diese stummen - pardon - Hater gehen mir etwas auf den Keks.

Ansonsten bin ich voll und ganz deiner Meinung! :D
 
@Knuffig: Ich bin im Preview Programm und spiele jetzt gerne mal Hexic HD auf der One. ;)
 
@Sh4itan: Also ich habe die 360 am HDMI-In der One angeschlossen und wäre froh, wenn ich den Verhau loswerden würde und alles auf der One zocken könnte. Die 360 kann ich dann anderweitig verwenden. ;)
 
*bähm* ...Bratpfanne ins Gesicht. Ich hätte gerne nen parallelen Livestream in die Führungsetage von Sony gehabt. Da war bestimmt großes Mund-offen Schweigen angesagt. Aber zum Thema: Finde das richtig Klasse hier gewinnt eindeutig der Kunde! Jetzt bitte noch den Emulator als App für Windows Desktop. ;) Das wäre doch der Hammer. Zur Zeit der ersten XBox hatte ich noch ein Emulator auf PC und konnte schön mit nen Kumpel Prügelspiele am PC spielen.
 
@gordon2001: xbox streaming gibts doch schon :)
 
@-adrian-: Dazu brauchts aber eine One, dann kann ichs auch gleich an der Konsole am Fernseher spielen.
 
@glurak15: Mit nen 70€ Windows Tablet oder Notebook, was man ohnehin hat, kann man dann aber überall zocken, auch im Garten und die Liebste braucht nicht auf ihre Daily Soap* verzichten.
* Beispiel
 
@gordon2001: Naja, erstmal abwarten wie viele Spiele am Ende wirklich angeboten werden. Nintendo verfolgt ja auch schon lange das Prinzip der VC und was kam ende bei rum? Ne Handvoll alter Klassiker die es wirklich wert sind, aber da die meisten Publisher mit ihren Spielen nicht mitziehen gammelt die VC auch nur noch vor sich her.
 
@Memfis: Es gibt einen Unterschied ob ich einen "Classic Emulator" oder "Abwärtskompatibilität" ankündige. Ich bezweifelt sehr das Microsoft sich so weit aus dem Fenster lehnt wenn es dann nur bei einer Handvoll Spiele funktioniert. Wenn man sich die angekündigten Spiele anschaut sieht man das sowohl leistungshungrige Spiele als auch kleiner Titel unterstützt werden. Daher gehe ich von einer sehr breiten Unterstützung in Richtung 99,9% aus.
 
@gordon2001: So wie ich das aber verstanden habe müssen die Spiele aus dem Store runtergeladen werden, was kostenlos funktioniert, wenn man sie bereits auf der 360 online gekauft hat UND der jeweilige Publisher die (wieder) Veröffentlichung auf der Xbox One erlaubt. Wie sieht es aber mit Retailversionen aus?
 
@Memfis: Retailversionen kannst Du auch in die Xbox One schieben, es wird dann die Digitalversion heruntergeladen. Die Disc muss zum Spielen aber in der Xbox One bleiben.
 
@Memfis: Die Retailversion legst du einfach in deine neue Xbox und versuchst das "Game" zu starten. Danach kommt ein kurzer Hinweiß das ein Emulator runtegeladen werden muss. Danach läuft das Spiel in einer art Sandbox. Interessant auch, du kannst wie beim normalen Zocken auch andere Sachen andocken und auch die Feuatures wie Videoaufzeichnung und Screenshot erstellen usw. nutzen. Hatte auch erst Bedenken das es nur für digitale Käufe gilt, hab nämlich auch nur Retails im Regal. Hab gestern aber auch mal ein bis jetzt nicht unterstütztes 360 Spiel in die Box eingelegt und die Meldung bekommen, dass für das Spiel noch kein Emulator vorhanden ist. Und ich mir die Kompatibilitätsliste auf der MS Seite anschauen soll. Also alles in allem wohl ne runde Sache.
 
@deReen: Wo finde ich denn die Liste? :)
 
@Memfis: Hat ja nix mit Classic hier zu tun. Es gehen die Spieler einer Generation vorher. Nichts anderes. Das kann die WII seit Anfang an und ist dort vollkommen normal ohne das so ein Theater veranstaltet wird.
 
@deischatten: Totaler Quatsch. Ich kann auf meiner Wii nur ausgewählte alte Titel spielen und auch nur wenn ich sie mir mit Nintendo-Punkte noch mal teuer kaufe. Wenn ich hier alte GameCube spiele rumliegen habe nützt mir das genau Garnichts. Stichwort "Virtual Console". Es stimmt aber das die Wii U abwärtskompatibel ist, damit wurde aber auch groß Werbung gemacht weil das eben doch ein wichtige und kundenfeundliches Feature ist.
 
@gordon2001: Was genau ist Quatsch von dem was ich gesagt habe? Ich kann JEDES Wii spiel auf der Wii U spielen. Mehr macht das MS ding hier auch nicht. Die 360 ist schlicht und einfach die vorgänger Version. Das bei den Classic Games nur ein paar dabei sind weiß ich selber. Aber die sind ja auch Teilweise Jahrzehnte alt und nicht nur 1 - 2 Jahre.
 
@deischatten: Daran ist Quatsch das du geschrieben hast "Das kann die WII seit Anfang an" und das ist faktisch falsch. Das kann die Wii U mit Wii Spielen. Die Wii hingegen konnte das nie und schon gar nicht von Anfang an. Dann schreib das nächste mal einfach deutlicher welche Nintendo Version du tatsächlich meinst (Wii oder Wii U).
 
@deischatten: was man kann jedes xbox 360 spiel auf der xbox one spielen?

ne man kann 20 von den über 1000 spielen die es gibt spielen. nichtmal 2% der spiele. ende des jahres sinds 100 spiele. nichtmal 10 % der xbox 360 spiele.
also sicher nettes feature aber für einen xbox fan der in laufe der jahre 100-200 spiele gesammelt hat totel uninteressant da er wohl noch jahre warten muss bis alle spiele auf der one laufen und wenn ein publisher es nicht will dann wird sein spiel nie auf der one laufen.
selbst wenn man nur 30-40 spiele hat wird es noch ewig dauern bis man alle seine spiele auf der one zocken kann.
 
@gordon2001: Doch, die Wii konnte das von Anfang an: Man konnte alle Gamecube-Spiele auf der Wii spielen, die hatte für dieses Feature sogar noch die GC-Controller-Anschlüsse und GC-Memory-Card-Steckplätze, weil eben die Controller eine Vorraussetzung dafür waren.
Technisch lag das aber auch wohl einfach daran, dass angeblich (mir fehlt der Beweis) die Wii Hardware-mäßig nur ein aufgemotzter Gamecube ist.
Also hat er schon Recht, wenn er sagt, das konnte die Wii von Anfang an (nämlich die Spiele der Vorgängerkonsole abspielen), auch wenn er es auf die WiiU bezog.

Edit: Vergessen zu erwähnen: In der neuen Hardware-Version der Wii (dieser rot-schwarzen) wurde dieses Feature gestrichen. Das ist aber eine nachträgliche Änderung, um vermutlich die Herstellungskosten zu senken.
 
@deischatten: Auf der XBox One kann man mit dem XBox 360 Emulator aber auch die XBox One Features nutzen. Wii-Spiele kann ich nicht mit dem Tablet spielen, auch wenn der Classic Controller im Wii-Spiel unterstützt wurde. Also so ganz perfekt ist es nicht.
 
@gordon2001: Es werden (erst einmal?) nicht alle Spiele unterstützt. Dazu hat MS ja eine Umfrage gestartet. Also wird das Angebot zunächst ziemlich beschnitten sein. Und dann muss abgewägt werden, ob das Feature wie erhofft vom Kunden angenommen wurde. Für Windows wird es keine offizielle xbox Emulation geben. Also die Bratpfanne im Gesicht ist es noch lange nicht. Aber schön, dass sich MS aufs Spielen konzentriert und nicht mehr so aufs TV schauen...
 
@blume666: Auch wenn es keinen nativen Emulator für Windows geben wird, so kann man zukünftig doch die Games von der One auf den PC streamen. Es ist zwar nicht so schön wie ein nativer emulator, allerdings eine schöne Alternative finde ich. Stromverbrauch mal aussen vor gelassen....
 
@blume666: das ist aber eher dadurch bedingt, dass die Spieleentwickler zustimmen müssen, dass ihr altes Spiel auf die neue Konsole übernommen wird.
 
@der_ingo: Ist kein Stück anders als wie mit PS Now! Deshalb werden auch zu mindestens diese spiele (3-party, Exclusive Xbox spiele werden selbstverständlich nachgereicht) AK gemacht die es auch bei Now gibt! Auch Sony muss erstmal abwarten was der Publisher sagt bevor sie ein 3-party spiel zum streamen freigeben können!
 
@Djoko: das ist ja schön für dich. Und Sony. ;-)
 
@der_ingo: Das ist nicht schön das ist wunderbar für mich! Für Sony aber ganz bestimmt nicht... Im vergleich zu dem was MS da macht ist PS Now (der name Now sollte schleunigst geändert werden ;) ein Witz! Aber wem interessiert das schon... Nicht mehr lange und ich kann meine 360 verkaufen und die spiele auf der One weiter zocken... Selbstverständlich kostenlos ^^
 
@gordon2001: Blöde Frage von einem Unwissenden: Wäre es nicht technisch machbar, dieses Problem der Abwärtskompatibilität hardwareseitig zu lösen? Bspw., indem man dem Laufwerk eine Möglichkeit verschafft (durch zwei Abtasteinrichtungen) automatisch zu erkennen, ob ein PS3/Xbox360 oder PS4/Xbox One-Game eingelegt ist? Ich stelle mir das so vor wie bei DVD und BlueRay, ein Laser erkennt DVD und spielt diese ab, der andere erkennt eine eingelegte BR und spielt diese ab - im selben Abspielgerät.

Kann man sowas nicht umsetzen?
 
@MaikEF_: klar geht das. Jedes normale BluRay Laufwerk kann auch DVDs lesen.

Aber das ist nicht das Problem. Die XBox 360 Spiele sind auf eine VÖLLIG andere System Architektur ausgelegt und das lässt sich nicht einfach konvertieren.

PS4 und XBox one laufen jetzt beide auf der x86 Architektur (wie die meisten Computer), was vor allem die PC-Portierung deutlich vereinfachen wird.
 
@gordon2001: Was hällt dich davon ab? Die XBone hat doch (fast) eine PC Architectur. mich würde es nicht wunderm wenn sie den aktuellen XB360 Emulator vom netz gezogen haben und ein bisschen an den schrauben gedreht haben. Bei mir jedenfalls läuft der im Moment recht gut.
 
@sunrunner: Gibts solche Emulatoren mittlerweile? (Xenia?)
 
Eines muss man MS lassen, Sie geben alles um die Nr. 1 zu werden und wenn sie bei diesen Tempo bleiben werden Sie die PS 4 in Sachen Verkaufszahlen auch bald überholen können.
 
@youngdragon: Naja, nachdem sie mit dem Allways on auch erstmal einen rießen Bock geschossen haben muss das auch irgendwie wieder wett gemacht werden und offenbar ist Microsoft lernfähig, was nicht von jedem Unternehmen in der Branche zu behaupten ist. Ich persönlich hoffe noch auf einen Handheld von Microsoft. Die PS Vita ist ja gnadenlos gefloppt und der 3DS ist... naja - zweckmäßig.
 
@Memfis: Trotz oder gerade wegen dem Inlinezwang gab es so viele tolle Funktionen. XBOX Gold sharing, Gamesharing mit mehreren Freunden und viele weitere Vorzüge. Ich fand den Shitstorm derart überzogen. Das war alles total visionär und der Spieler hätte dermaßen profitiert. Jetzt sind trotzdem alle online, aber freuen sich darüber, dass sie es nicht sein müssen - irgendwie paradox und schade drum...
 
@EffEll: Ich würde mir niemals eine Konsole kaufen, wo ich immer online sein muss. Ab und an nehme ich meine Wii U mit zu Freunden oder meinem Bruder bzw. verleihe sie. Außerdem sollte doch jedes Spiel registriert werden und dann nicht mehr so ohne weiteres verleihbar / verkaufbar sein. Irgendwas war da noch. Da steckte also schon mehr dahinter und der Aufschrei war mehr als berechtigt.
 
@Memfis: Da gibts auch Internet. Microsoft hatte gesagt, dass es keine Gebrauchtspielsperre gegeben hätte, sie es aber Publishern nicht verbieten können, keiner aber diese Möglichkeit hätte umsetzen wollen. Die Pläne von Sony waren identisch. Man hätte ein Spiel an eine bestimmte Anzahl an Freunden verleihen können, ohne den Datenträger weggeben zu müssen. Auch hätte man ein Koop Spiel mit bis zu vier Spielern lediglich einmal besitzen müssen und hätte alle anderen dazu einladen können. XBOX live wäre Gerätegebunden gewesen. Das heißt, pro XBOX einmal Gold bezahlen und alle Profile auf der One hätten mit eigenen Gamertag diesen nutzen können. Nun muss wieder jeder selber zahlen. Hat man zwei Kinder im Teenager-Alter und ist selbst live, kommt da gut was zusammen. Auch deine Freunde, deren du die Konsole verliehen hättest, könnten mit eigenem Gamertag alle Funktionen des Gold Accounts nutzen können, egal wo die XBOX steht und welches Internet sie nutzt. Es gab noch viel mehr Vorteile, ist mir mittlerweile entfallen, ist js schon drei Jahre her und kam ja leider eh nicht. Edit: Das Minus ist nicht von mir
 
@EffEll: Das mit mehreren Gold-Konten auf einer Konsole stimmt nicht (mehr?), siehe http://support.xbox.com/de-DE/xbox-one/xbox-live/xbox-live-gold-sharing-features

Ich weiß nicht, ob das zu Release nicht vorhanden und irgendwann nachgeschoben wurde, aber auf jeden Fall soll das jetzt funktionieren. :)

Ich vermute und hoffe zudem auch, dass einige der ursprünglich angekündigten Features auf die gleiche Weise nachgeschoben werden, wie z.B. offizielles Game-Sharing.
 
@Thrashot: Ja, das wäre gut. Keine Ahnung warum du deshalb Minus kassierst
 
@EffEll: Hab mich auch gewundert, vor allem so schnell. Ich behaupte von mir, kritik- und lernfähig zu sein. Wenn man mir aber nicht sagt, was an meinem Kommentar schlecht war, kann ich aber gar nicht lernen. :(
 
@Thrashot: Ja, ich glaube dir das einfach mal. Mein Handy oder WinFuture hat gerade kein Bock deinen Link zu kopieren...
 
@EffEll: Bei Steam wurden die gleichen Features dann gefeiert.
 
@Knarzi81: Buh! Steam hat ja auch nen onlinezwang und die Spiele lassen sich nicht ihn weiteres gebraucht verkaufen. Buh! [/Ironie]
 
Wieso sich alle darüber freuen?
Eine neue Konsole heißt für mich neue Spiele spielen.
PS4 mag keine Abwärtskompatibilität haben, dafür kommen viele geile Titel als Remake auf dem Markt. Da zahle ich liebend gerne noch einmal den Vollpreis wenn es sein muss.

Beispiele: The Last of Us, Heavy Rain, Beyond two souls, God of War 3 usw...

Es wäre einfach besser wenn Microsoft sich auf wichtigeres konzentriert. Sie gehen den richtigen Weg, aber zu langsam.
 
@tamm: Ja wahnsinn das du noch mal min. 50€ pro Titel bezahlen willst, dann bist du genau der richtige Kunde für solche sachen. Es soll aber auch leute geben die nicht immer 50€ so mal ablaschen können. Ein gutes Pro für die abwärts Kompatibilität ist, das die Spiele nicht an wert verlieren, da sie ja noch auf der Nachfolge Konsole ja immernoch laufen und wohlgemerkt auch mit einer besseren performance für Lau.
 
@Nitrox: Das mit der Performance bleibt erts mal abzuwarten.
Da die XBox genauso wie die Playstation eine komplett andere Prozessorarchitektur ist, muss hier auch der Prozessor der älteren Konsolen komplett mit emuliert werden.
Aber grundsätzlich ist das voll o.K. was MS da macht.
Dürfte auch nur eine Frage der Zeit sein bis dieser Emulator dann für PC auftaucht.
 
@LastFrontier: Da hast auch recht, wobei ich schon irgendwo gelesen habe, dass die Renderzeit schon etwas kürzer ist.
 
@tamm: Au ja, 60 für ein Spiel, was schon im Schrank steht, nur um eine bessere Grafik zu bekommen. Nun ja Gott sei dank gibt es bei den Remakes fast immer noch nen bissel Bonus dazu. Das rechtfertigt dann den Preis.
 
@tamm: Haters Gonna hate. Was gibt es denn bitte ernsthaft zu meckern an der Abwärtskompatibilität!? Wenn ich mal bock habe für 1-2 Stunden ein altes Game zu zocken findest du es also besser ein "HD-Remake" zum Vollpreis zu kaufen als einfach zum Regal zu gehen und das alte Game in die XBox zu hauen? Auf deutsch du wolltest bloß ein bisschen trollen weil dir anscheinend das Geld aus den Taschen quillt und du eher nach dem Motto "shut up and take my Money" lebst. -_-°
 
@gordon2001: Für gute Spiele gebe ich gerne 2x Geld aus.
 
@tamm: Oh man genau wegen Kunden wie dir die alles Fressen gibt's es diesen ganzen Unsinn wie HD-Remakes, Addon-Updates, Feature-Addons, Map-Packs. Ich mag meine Spiele so das ich einmal Geld ausgeben und dafür als Gegenleistung ein möglichst fehlerfreies und komplette Spiel bekommen (wie in der guten alten Zeit). *kotz*
 
@gordon2001: das ist von fall zu fall zu bewerten. nochmal 50 euronen für 1 game ist abzocke, aber 4 games in einer collection wie bei Halo MCC mit neuen features und überarbeitet, finde ich ok. Würde mich über eine aufgemotzte Elder Scrolls Collection mit allen Teilen auch sehr freuen :)
 
@tamm: ähm, Microsoft ist kein 3 Mann unternehmen was nicht für den Emulator ein eigenes Team erstellen kann, während sich andere auf das "wichtige" konzentrieren :)
 
@tamm: "Eine neue Konsole heißt für mich neue Spiele spielen." "PS4 mag keine Abwärtskompatibilität haben, dafür kommen viele geile Titel als Remake auf dem Markt" Merkste selber oder? :P
 
@Melodize: Ich habe The Last of Us für PS3 gezockt und später auf der PS4 erneut erworben. Ich sage dir es ist ein ganz anderes feeling. Wenn du das nicht checkst, dann wirf mir nicht vor das ich hier 1 + 1 nicht zusammenrechnen kann.
 
@tamm: Fands nur lustig, dass du geschrieben hast, dass du dir ne PS4 kaufst um NEUE Spiele zu spielen und dann dagegen Argumentierst, dass viele remakes kommen^^
 
@tamm: Du hast gleich 2 Widersprüche in Deinem Kommentar ;)
 
@iPeople: Verstehst es nicht
 
@tamm: Ich verstehe schon das du Remaster Müll schönreden willst. Leute wie du sind doch das Problem an der Gamingbranche. Wozu sollen die sich die Mühe machen was neues zu entwickeln wenn so Leute wie Du gerne Jahre alten Aufguss nochmal kaufen nur weil "Remaster" dransteht. Du würdest wohl auch Pong HD Remaster für 60€ kaufen.
 
@tamm: Das wird es sein .... ;)
 
@tamm: wer nochmal den vollpreis für ein game zahlt das es schon gibt zeigt den machern nur, dass genug leuten Geld einfach egal ist.
Für mich ist die Sache auf jedenfall ein Kaufgrund, war bisher eigentlich eher von der PS4 überzeugt aber die abwärtskompatibilität zu meinen alten 360 Games hat mich jetzt endgültig zurück ins MS Lager gebracht.
In ein paar Jahren wird PS3 auch emulierbar sein, traurig dass Sony nichts dazu beisteuert ...
 
Das Sony sowas für unmöglich (unbezahlbar) hält verwundert mich nun aber doch. Vielleicht hätte man da mal in Apples alten Softwarekisten stöbern sollen. Zu Motorola-Zeiten gab es da einen Software-Emulator, der nicht nur Windows sondern gleich den kompletten IntelProzessor mit emulierte. Nannte sich Softwindows. Und das war in den 1990ern.
Geht nicht - gibts nicht.
 
@LastFrontier: Immerhin ist die Antwort von Sony ehrlich. Das ist auch schon mal was wert. Hier lässt man den Kunden also nicht mit einer Hoffnung stehen, sondern sagt klipp und klar: "Hätten wir zwar auch gerne, aber es wird es nicht geben." Man gesteht sogar ein, dass das ein tolles Feature ist. Sowas ist echt selten geworden in der Branche.
 
@FatEric: stimmt die hätten auch sagen können so nen bullshit braucht man nicht...

Macht in dem fall für mich auch Sony Sympatisch :)

Die Leute die ich kenne (xBox Frakation und PS Fraktion -> die NON Fraktion mal rausgenommen) kennen beide so viele Vorteile, das ich sagen kann beide Konsolen haben ganz klar ihre Daseinsberechtigung... und Solange Sony/MS und Spieleentwickler sich um die Konsolen bemühen, kann der Kunde auf beiden Seiten Gewinnen!
 
@baeri: Mir ist dieses gebashe eh unverständlich. Beide Konsolen haben, wie du schon sagst, ihre daseinsberechtigung. Ich hab die XBox, aber nur deswegen, weil mir persönnlich der controller von der XBox besser gefällt. Das ist aber Geschmacksache. Ansich sollten beide Seiten froh sein über die Situation. Denn Konkurrenz ist gut für den Kunden. Sieht man hier ja wieder.
 
@LastFrontier: Kommt auf die Kompetenz der Entwickler an und da ist MS schon besser aufgestellt. Aber nen 7-Core-Cell der eh schon scheiße zu programmieren ist, ist glaube echt richtig schwer auch zu emulieren.
 
@LastFrontier: Wundert mich auch. Vor allem weil es schon Emulatoren für X360 und PS3 gibt. Klar sind die nicht besonders fortgeschritten oder flott, aber mit entsprechend detaillierten Informationen wie sie Sony und MS zweifellos besitzen würde man da sicher optimieren können. MS tuts ja zumindest...
 
@Minty_Insurrect: Es gibt einen PS3 Emulator der mit der Leistung einer PS4 in PS3 Qualität flüssig läuft und mit sagen wir mal 95% aller Spiele klar kommt? Das würde mich schon arg überraschen wenn das auf einmal möglich wäre.
 
@hezekiah: Hab ich das behauptet? Nein.
 
Und jetzt müssten sie her gehen und einen PS4 / PS3 emulator auf die xbox one klatschen, DAS würde den typen vermutlich noch mehr verwundern :)
 
@Ludacris: Was Lizenzrechtlich aber wohl nicht durchführbar ist.
 
@LastFrontier: ich weiß. Aber nur weil es lizenrechtlich nicht machbar ist, heißt es ja nicht, dass bei Microsoft nicht ein paar freaks sitzen die das ganze nur aus spaß und der Herausforderung wegen machen würden (oder zumindest versuchen). Da beide Last-Gen Konsolen auf einer art PowerPC Prozessor basieren sollte das auch nicht so ein problem sein (denke ich) und die aktuellen sind ja sowieso das selbe nur einmal eckig und einmal rund.
 
@Ludacris: Das ist schon etwas aufwändiger, da der PPC-Prozessor komplett per Software emuliert werden muss. Darunter leidet auch die Performance. Sowohl XBox als auch Playstation basieren ja nun auf AMD-Proz.
Die Playstation via VM oder App auf der Xbox zu emulieren oder umgekehrt ist weniger aufwändig, da beide die gleiche Prozessorarchitektur haben und somit von der Hardware schon grösstenteils kompatibel sind.
 
@LastFrontier: Ja schon klar aber xbox 360 und der cell von der ps3 basieren auf einer ppc Architektur. Und die haben sie ja jetzt schon emuliert mit der Xbox one "abwärtskompatibilität"
 
@Ludacris: Xbox 360 war ein PPC, der Cell war nochmal ein völlig anderes Gerät. Schau dir einfach mal den Aufbau an: https://de.wikipedia.org/wiki/PlayStation_3#Prozessor
Das zu emulieren ist nicht gerade einfach - insbesondere nicht mit der limitierten Konsolenleistung.
 
@Ludacris: Ich denke, da ja jedes Spiel leicht angepasst wird, werden sie das vorher übersetzen, also den PowerPC Code in x86 Code umsetzen, damit das nicht immer zur Laufzeit passieren muss.
Ich schätze das dabei auch der größte Teil der "Magie" stattfindet. Denn das ist der Punkt bei dem hinterher die Performance herauskommt.
 
Nun ja, ich begrüße zwar dieses Update und freue mich über die Funktion, aber so langsam ist diese News genug gemolken worden. Es läuft nur wieder auf Streitgespräche der zwei Lager in den Kommentaren hinaus. Aber das generiert ja auch ordentlich Klicks... ^^
 
@EffEll: Wo ist denn dein Problem. Das ist eine solide News die viele interessiert. Ich habe die News gerne gelesen. Daumen hoch WF!
 
Zwei Lager? Ja hehe. Ich bleib im dritten Lager das ist sicher.
 
@crashpat: Nintendo?? Denn PC ist für sich und zählt da nicht. P.s. Drückst du auf die Sprechblase mit dem Pfeil, kannst du direkt auf ein Kommentar antworten
 
Jetzt muss noch der Knall von Sony kommen, das die einen Emulator für PS1/PS2 und PS3 entwickeln, der auf der PS4 läuft.
Ein Problem wird aber hier sein das die Architekturen der PS immer geändert werden.
Ein Emulator zu bauen, der alle alten Spiele zum laufen bringt wird hier glaube ich nicht möglich sein (oder nicht wirtschaftlich).
 
@basti2k: Tun sie doch. Nennt sich PSNow und lassen sie sich ordentlich versilbern. So einfach wie bei MS werden sie es nicht machen. Die haben dafür zuviel Geld in Gaikai gesteckt.
 
@picasso22: Waren das nicht 20€ pro Monat oder gar noch mehr?
 
@EffEll: war das nicht das mit den 4 Euro für 48 Stunden pro Spiel? Oo
 
Es gibt wohl ne Flat, die aber extrem teuer ist. Keine Ahnung @ExusAnimus:
 
@EffEll: 19,99$ pro Monat im Abo, 44,99$/3 Monate. Viele Spiele, aber nicht alle, können ab 1$ ausgeliehen werden für 4 stunden. Allerdings sind das nur US Preise da es weder einen Termin noch eine bestätigung für einen EU/DE Start gibt.
 
MS macht zuzeit alles richtig. Xbox wird ordentlich mit updates versorgt, windows 10 kann sich sowas von sehen lassen, surface tabletts sind absolut top, mit windows 10 mobile machen sie auch alles richtig denk ich. Die legen ein ordentliches tempo vor
 
@phips85: Nein nein. 2015 ist das Jahr von Linux xD
 
@Ludacris: Meinst du so wie in den letzten 10000 Jahre? :D
 
@Ludacris: Das "Jahr" von Linux hat schon stattgefunden, nämlich beim Erscheinen von Android, werden eingefleischte Linuxer sagen. Du mußt stattdessen schreiben, daß 2015 das Jahr von Linux auf dem klassischen Desktop wird. Da wird man Dir aber entgegenhalten, daß der klassische Desktop angesichts von Smartphones, -watches und Tablet-Computern ein Auslaufmodell ist, das, wenn überhaupt, in Zukunft nur noch beruflich bzw. in Firmen und Behörden gebraucht wird.
 
@departure: und im nächsten Satz werden die selben eingefleischten Linuxer auf Android fluchen, weil es eigentlich nichts von dem hat, was die Linuxer gerne sehen. Ich würde da nicht auf Linuxer hören. ;)
 
@phips85: Schon erstaunlich zur Zeit ja. Windows 10 wird verschenkt. Xbox 360 spiele laufen für Lau bald auf der One. WP10 Smartphones mit Top Hardware gibts ab 300€. Eigentlich sollten die Kunden dem laden die Bude einrennen. Wird wohl noch etwas dauern, bis die ihr Image wieder aufgebessert haben. Aber die Abstrafung in den letzten Jahren hat dem Konzern scheinbar mal echt gut getan. Jetzt gönne ich ihnen auch wieder bessere Zeiten.
 
@FatEric: zudem noch Xbox-One-Streaming auf Windows 10 :) bin mal sehr gespannt wie gut das laufen wird.
 
Gibt es eigentlich schon Infos welche Games als nächstes kommen werden? :) Auf der Uservoicepage sieht man das leider nicht.
 
@Edelasos: Nope. Aber in der Preview-Phase geht es nicht unbedingt darum, konstant für Nachschub zu sorgen, sondern mit einer Handvoll Games die reibungslose Funktionalität zu testen. Ich nehme eher an (kann mich aber täuschen), dass es die "große" Ankündigung zum breiten Start des Ganzen geben wird.
 
@Edelasos: War nicht die rede von jedem Spiel wenn der Publisher sein Ok gibt?
 
@picasso22: Doch jedes Spiel solange der Publisher sein ok gibt. Wollte jedoch eher fragen, ob es eben schon weitere Ankündigungen gibt :)
 
wären die verkaufszahlen nicht so schlecht hätten die das bestimmt nicht gemacht.
 
@BrakerB: 1. "schlecht" sind sie keinesfalls, bloß ist Sony noch besser. 2. Was kümmern den Kunden die Gründe, wenn es etwas ist was er haben will und wovon er profitiert?
 
@witek: manche finden immer Gründe zum meckern. Gib ihnen was umsonst und es wird gemeckert dass sie nicht noch mehr bekommen...
 
@ExusAnimus: Ich meckere nicht. Nur bin ich der Meinung die ich oben geäußert habe. Ich besitze keine Konsole.
 
@BrakerB: das war jetzt nicht explizit auf dich bezogen, sondern allgemein. Deshalb das manche davor ;-)
 
@ExusAnimus: ok :)
 
@witek: Genau, ich habe beide Konsolen und finde das Feature toll. Ich werde sogar doppelt davon Profitieren, denn nun wird Sony in Zugzwang geraten und muss was tolles dagegen setzen.
 
@cathal: Werden sie nicht, das traue ich mich zu 99,9% zu sagen. Zum einen wegen des Streamings, zum anderen (bzw. vor allem), weil die PS3-Architektur das verhindert. Letzteres hat Entwickler ja schon zu deren "Lebzeiten" zur Verzweiflung getrieben und es hat sehr lange gedauert, bis das man das nativ in den Griff bekommen hat.
 
@witek: Mit was tolles dagegen setzen ist ja auch gemeint, nicht das gleiche. Da eine Abwärtskompatibilität ja aufgrund der Hardware schon fast auszuschließen ist, möchte Sony sicher mit etwas anderem dagegen halten.
Bin auch mal gespannt, was sich in Sachen VR bei den Konsolen tut. Auch hier haben ja beide einiges Potential zu bieten.
 
@FatEric: Wirkliches Potenzial hat auch nur HoloLens. Das Teil von Sony ist nichts besonderes da bieten sogar die von Valve oder die Rift einen mehrwert.
 
@picasso22: Zumal MS gar nichts eigenes da machen braucht. Da nimmt man dann einfach die OVR oder das Valve-Ding. Also gar kein Handlungsbedarf für MS was mit VR zu entwickeln. Man wäre sowieso nur einer von vielen.
 
@picasso22: kommt halt auch drauf an, was das am Ende kostet. Würde aber auch eher zu HoloLens tendieren, denn da nehme ich meine Umgebung ja weiterhin wahr und hampel nicht "blind" durchs Zimmer. Letztendlich ists bei Hardware aber immer das gleiche. Die Software für letztendlich zu verkäufen. Da kann die Hardware noch so toll sein, wenn man damit nichts anfangen kann, wirds nicht gekauft. Sollte da Sony irgendeinen mega Systemseller aus dem Hut zaubern, verkauft sich auch die Sony Lösung
 
@witek: Ich meinte damit auch etwas anderes Tolles.
Was immer das sein mag. Selbst wenn es nur Einfluss auf die meiner Meinung nach utopischen Preise für das Spiele Streaming bei Sony hat ist es Positiv.
Aktuell sehe ich z.B. keinen Grund die PS3 einzumotten, das Streaming der alten Spiele ist deutlich Teurer als ein altes Spiel zu kaufen.
Zumal ich erwartet hätte das man Spiele die man gekauft hat zumindest als PSN+ Kunde kostenlos Streamen könnte.
 
@BrakerB: Schlecht oder gut (besser), Konkurrenz belebt immer das Geschäft - dafür bin ich in vielen Bereichen dankbar.
 
@BrakerB: Sieht man ja bei Sony :P Die machen nichts aber die Kunden kaufen die PS4 trotzdem um auf ihrem 40/46 zoll HD-Ready Medion-TV Spiele in FullHD zu spielen, jedoch den Unterschied zur One Version in einem Blindtest nicht sehen würden. xD
 
und da komme ich mit meinem pc und frage mich was daran so besonders ist :D
 
@Mezo: *gähn*
 
@ZappoB: leider nicht. ms ermöglicht es spiele der LETZTEN generation zu spielen und darum wird nun so ein wind gemacht. auf dem pc kann ich praktisch alles von beginn der gaming geschichte spielen. ich finde den wind der um so ein feature gemacht wird zum gähnen.
 
@Mezo: Naja, nur wurde nicht die Architektur gewechselt in dem Maße wie bei der Xbox ;)
 
@Knerd: das ist aber eigentlich keine entschuldigung, eher im gegenteil.
 
@Mezo: Warum denn das Gegenteil? MS ist von PowerPC auf x86 gewechselt. Was die Leute erwartet haben ist, dass man, im Prinzip, x86 Anwendungen auf ARM laufen lassen kann.
 
@Mezo: Also ich habe bei mir zuhause einige Games am liegen, die nicht mehr unter Windows 8 laufen....sind zwar nicht viele, aber es gibt solche.
 
@Edelasos: Gleichfalls.
 
@Edelasos: es gibt immer einen weg diese zum laufen zu bekommen. sei es dosbox oder eben ein älteres windows. ich rede hier von der möglichkeit, denn diese hast du bei einem pc einfach.
 
@Mezo: Ja mit z.T. viel aufwand. Ich sehe es öfters beim Kollegen, das es immer wieder mal kleinere Probleme gibt. Dies kenne ich auf den Konsolen nicht.
 
@Edelasos: richtig. Auf den Konsolen geht es einfach garnicht ;) (Wii U mal aussen vor mit der gut funktionierenden VC).
Bisher läuft alles was ich von GoG gekauft habe ohne Probleme.
 
@Mezo: Es wird halt immer wieder der PC als Vergleich zu den Konsolen herangezogen - und die Vergleiche hinken und erfordert sehr viel mehr, als nur "mein PC kann das alles schon lange und viel besser".

PC vs. Konsolen Vergleiche müssen den Anschaffungspreis (auch auf die Dauer der Verfügbarkeit), die Langlebigkeit (in Bezug auf die nächste Generation), den Komfortgewinn (Bedingung per Joypad, Updates, Bedarf von Grafikeinstellungen, Schädlingsbefall, etc), die Notwendigkeit einer Aufrüstung, usw. mit in den Vergleich einfließen lassen. Nicht zuletzt auch die persönliche Präferenz des Users.

Es gibt einfach Vergleiche, die schwer rational möglich sind, etwa eines Mercedes CLS mit einen Landrover. Wer in durch die Sahara oder ins Gelände fahren möchte, kommt mit dem CLS nicht weit, wer viel Autobahn fährt, ist mit dem Landrover eher schlecht beraten.

Ich schwärme z. B. für Macs, wer jedoch viel exklusive Windows-Titel (auch Spiele) nutzen möchte, kommt hier nicht weit. Deshalb ist für mich die Konsole zum Zocken gerade recht. Persönliche Präferenz eben...
 
@ZappoB: wenn man schlau aufrüstet, dann halten sich auch die preise für einen pc in grenzen. nehmen wir mal an man würde am ende mehr zahlen, dann hat man dadurch aber die komplette freiheit alles zu tun was man will, außerdem sollte man mal ausrechen wie viel man bei einer konsole über die zeit and games und zusätzlicher hardware mehr bezahlt, denn da kommt auch einiges zusammen.

das mit dem mac mag vielleicht stimmen, du hast aber immer noch die möglichkeit darauf windows zu nutzen, also hast du dort auch eine gewisse freiheit.

ich rede hier von möglichkeiten und nicht davon was man persönlich nun bevorzugt.
 
@Mezo: Du meinst z.B. die Radeon R9 295X2 für 800€ oder die Geforce 980 GTX für 699 (CHF)? Dafür bekomm ich schon 1,5 bis 2 Konsolen.
 
@Edelasos: sehr schlechter vergleich. um 30 fps bei 1080p zu erreichen braucht es keine 980gtx. wenn du schon mit solchen vergleichen anfängst, dann erwarte bitte keine bessere antwort.
 
@Mezo: 30fps und 1080p erreicht auch die One Problemlos, sofern der Entwickler ein wirklich fähiger Entwickler ist. Und eben....die PC Gamer kaufen ja NUR das beste, und da gibt's eben nur die R9. Kann dir leider keine Livedemo anbieten, aber der Freund hat sie in Verbindung mit einem 75 Zoll Samsung 4K TV und ja, es sieht abartig geil aus. PS: Was für zusätzliche Hardware brauch ich bei der Konsole? NICHTS ausser der Controller geht zur Sau. Mein 6 Jahre alter Xbox 360 Controller funktioniert jedoch immer noch.
 
@Edelasos: was ist das für ein Vergleich ? Beim PC brauche ich auch nur eine Maus und eine Tastatur wenn ich den fertig kaufe als Zubehör (oder Gamepad ...). Außerdem du vergleichst 1080p mit 30fps und mittleren Grafikeinstellungen (aka Konsolen) mit 4k 100fps und alles Anschlag (aka high end Spiele PC) ... und das Ergebnis ist oh der PC ist so teuer ??? Schon mal Steam benutzt ? Das ist auch nicht viel anders wie die Konsole. Außerdem hat man zur Konsole meist noch einen Separaten PC für Internet und Zeugs der wird dann immer gern aus der Kalkulation weg gelassen.
 
@Edelasos: Wenn du lediglich einen PC brauchst der die Konsolen übertrifft dann musst du auch nur 500 Euro investieren. "PC Gamer kaufen nur das beste"? Auf welcher Trollwiese bist du denn geboren worden? Man kauft ein System das sowohl zum eigenen Geldbeutel als auch zur gewünschten Leistung passt. Die beiden von dir genannten Grafikkarten sind für spezielle Systeme (4K/5K) oder für Benchmarkingbesessene.
 
@hezekiah: Wenn ich sehe wie viel mein Kollege für seinen PC ausgegeben hat, um u.a. Witcher und AC mit den höchsten Einstellungen zu spielen, glaube ich kaum, das ich mit einem 500 € PC wirklich viel bessere Ergebnisse als auf den Konsolen bekomme. Die von mir genannten Grafikkarten sind die einzigen, welche überhaupt dazu in der Lage sind einige Games mit den höchsten Einstellungen zu Spielen. Aber eben...es ist eine Diskussion ohne ende. :)
 
@Edelasos: Ja, mit den höchsten Einstellungen auf der höchsten Auflösung. Um die Konsolen zu übertreffen brauchst du aber lediglich mittelmäßige Einstellungen, 40-50 Frames und halt 1080p. Da gehört nicht sonderlich viel dazu. Solche Systeme wie dein Kollege gekauft hat zeigen lediglich was theoretisch möglich wäre - für die Masse der PC Gamer ist das nichts.
 
@Mezo: Du sagt hier etwas sehr richtiges und wichtiges: die Freiheit, die man bekommt - ich definiere sie nur anders: Freiheit bedeutet für mich nicht, tun und lassen zu können, was ich will, sondern NICHT tun zu müssen, was ich NICHT will, z. B. ständige Virenschutz- und Treiberupdates, Experimente, mit welchen Grafikeinstellungen das neue Spiel flüssig läuft UND gut aussieht, Probleme mit inkompatibilitäten, usw... das ist übrigens mit ein Grund, warum ich von Windows auf OS X gewechselt bin.

Versteh' mich nicht falsch, ich will niemanden bekehren, ich stelle nur meine Meinung dar. Ich verstehe, wenn jemand gerne PCs zum Zocken nutzt, ich mach's halt lieber auf der Konsole, mit allen Einschränkungen und Freiheiten ;)
 
Hab zwar keine Konsole, aber wieder etwas das MS richtig macht.
 
XBox360 und One sind beide mehr oder weniger DirectX Kisten. Ein 360 Emulator auf der One ist garantiert deutlich wenig aufwändig als ein PS3 Emulator auf der PS4. Die Architektur der PS3 war ja alles so proprietär wie nur möglich.
Mein Typ währe es das Sony keine Abwärtskompatibilität bringen wird. Zumal das Feature mit steigendem Alter der Konsolen immer unwichtiger wird, d.h. in der zweiten Hälfte der Lebenszeit der PS4, wenn die Spiele das volle Potenzial ausnutzen und Sony RemasteredHD Versionen von allen guten Spielen gebracht hat, wollen immer weniger Kunden grottig aussehende alte PS3 Spiele zocken.
 
@vangel: So einfach ist es mitnichten nicht, mit DirectX alleine kann man das wirklich nicht erklären. Ich darf aus der wie üblich besten Quelle, Digital Foundry, dazu zitieren: "Even factoring out the effort involved in mapping the Xbox 360's GPU functions to entirely different Xbox One hardware, the idea of translating the 360's tri-core 3.2GHz PowerPC CPU to six low-power x86 Jaguar cores seems like a herculean task(...)"
Ausführlich: http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-2015-vs-backwards-compatibility-on-xbox-one
 
@witek: Die 360er CPU führt wohl 6 threads (2 per 3.2 GHz core) effektiv 6 x 1,6 GHz, welche einzeln auf die 6 x 1,7 GHz cores der XO laufen. So gesehen ist das ziemlich straightforward. Die GPU Routinen müssen über nen Wrapper auf die XO GPU ausgeführt werden, da sollte das modifizierte DirectX als Softwareschicht zwischen Spiel und Hardware helfen. D.h. jede Funktion / Aufruf geht an das DirectX wird aber anders übersetzt/ausgeführt. Sicherlich eine Mammutaufgabe gewesen jede Funktion umzuschreiben und lauffähig zu machen. Zuletzt kommen wohl Spielespezifische (vielleicht Versionen der Grafikroutinen-spezifische, die Routinen haben sich im laufe des 360 Lebens verändert, je nachdem von wann das Game ist wurden Routinen anders benutzt) dazu. WOllte nur sagen das PS3->PS4 wohl nicht kommen wird.
 
@vangel: Unwichtig? Allein Read Dead Redemption hat bereits 50000 Stimmen auf Uservoice.xbox.com erhalten. Das Interesse an Umsetzungen ist also ganz klar vorhanden. Obwohl HD-Remakes toll sind, so sind noch lange nicht alle bereit nochmal 40-80€ für ein Spiel auszugeben, das sie schon besitzen. Das Grafik nicht alles ist zeigen Spiele wie Minecraft, WOW usw.
 
@Edelasos: GTA V Neuafguss hat sich wie blöde zum Vollpreis verkauft. Read Dead Redemption würde ich als HD Remake sofort kaufen.
 
@vangel: Es stimmt schon. Es wird immer weniger wichtig je länger die Generation anhält. Hat man das Feature zum Launch profitiert man von deutlich mehr Spielen die man spielen kann (insbesondere wenn man die Generation davor ausgelassen hat) und je länger die Generation andauert wird es mehr zu "Wäre toll wenn ich nur eine Konsole am Fernseher hätte".
 
Jetzt noch einen Leak und dank PC ähnlicher XBOX One Architektur einen Port für den PC und ich werde mich mit allen freuen :) (würde zumindest all das Gerede von Microsoft Aufwarten den PC als Spieler Hardware wieder ernst zu nehmen)
 
Das ist ein typischer Moment von: "Ich habs euch ja gesagt!"
Im Vorfeld waren die meisten Nutzer derart geblendet von Sonys anfänglicher Ankündigung, dass sie die ganzen Negativmeldungen zur PS4 ignoriert haben. Und umgekehrt waren sehr viele negativ von der Xbox One voreingenommen, da das ursprüngliche Konzept nicht gewollt war. Die Konsequenz: nach der Ankündigung hat MS alles daran gesetzt die Konsole nach Kundenwunsch zu ändern und haben nach und nach zusätzliche Funktionen angekündigt. Gleichzeitig hat Sony immer mehr Funktionen gestrichen oder verschoben. Am Ende haben aber die meisten, so verblendet wie sie noch waren, zur PS4 gegriffen! Selber Schuld, sag ich da nur^^ Bin mit meiner Day-One Xbox One sehr zufrieden und kann mich über fehlende Updates oder Kompatibilitäten nicht beklagen :D (Ja, ich bin Xbox-Enthusiast, sonst hätte ich die Day-One Edition nicht gekauft. Und nein, ich hab nicht blind vorbestellt, sondern die Reaktion von MS abgewartet, nachdem der Online-Zwang abgeschafft wurde.)

Schlussendlich aber kommt es immer auf die persönlichen Vorlieben an. Das ein oder andere X360-Spiel ist für mich noch heute interessant und wird daher auf der One nochmal gespielt werden, aber alles in allem entscheiden eh nur aktuelle Exklusivtitel und der Controller! Und wer sich noch immer über die "schlechte" Grafik von der Xbox One beklagt soll mal bitte die Trailer von Forza 6 und Gears of War 4 anschauen...
 
Findet man die kompatiblen 360 Games dann auch im Store, also wenn ich mir z.b einen 360 Titel für die X1 kaufen möchte? Condemned z.b wäre ein Spiel welches ich mir sofort noch einmal kaufen würde, bis heute ein Spiele mit einer unglaublichen Atmosphäre und für mich Kult auf der 360! Teil 2 war ja eher bescheiden.
 
Auch wenn ich MS nicht sonderlich mag, DAS ist mal ein gutes Feature. Da kann sich Sony mal ne Scheibe abschneiden von.
Vor allem da die Spiele ja i.d.R. bei allen Konsolen sauteuer sind. Selbst im Sale.
 
US-Entwickler > Japan-Entwickler.
 
Auch wenn ich die Euphorie verstehen kann - Is ja ein nettes Gimmick - denke ich, dass Sony mit Playstation Now das bessere Gimmick hat, wenn ich Perlen/ Spielesammlungen aus 3.Generationen Playstation auf einer Konsole spielen kann. Ich bin kein Sammler von Spielen/ Konsolen. Daher wuede mir das AW-Gimmick nichts bringen, da man auch immer erst die Diskversionen haben muesste, um diese Spiele spielen zukoennen. Auch wenn's erst einmal gut klingt, so denke ich, dass das Preis/Leistungs Verhaeltnis pro PS-Now sein wird, wenn' Sony richtig anstellt.
 
@Fettman: Du meinst ein Gimmick, bei dem man das x-te Mal für das gleiche Spiel zahlt, obwohl man's eh schon mal vor Jahren gekauft hat?
 
@Lofi007: Nein, ein Gimmick bei dem ich Spiele spielen kann, die ich damals nicht besessen hatte. Warum sollte ich Spiele spielen die ich schon durchgespielt habe?
 
@Fettman: Du meinst, du spielst Juwelen wie Resident Evil 4 oder Shadow of the Colossus genau einmal durch und legst sie dann ad acta? :o
 
@Lofi007: Zwar nicht auf deine Beispiele bezogen, aber ja. Ich schaue mir auch keine Filme/ Serien doppelt an ,wenn ich das Ende und den Inhalt schon einmal gesehen habe. Das macht in meinen Augen keinen Sinn.
 
An Sony's Stelle wäre ich auch "überrascht", wenn ein Hersteller - im Gegensatz zu Sony - eine Architektur für eine Konsole wählt, die abwärtskompatibel ist.
 
Warum ist die Abwärtskompatibilität so wichtig auf einmal? Wenn es für euch so wichtig wäre hättet ihr eure Last Gen Konsole und die davor und die andere davor rumstehen? Habt ihr aber nicht sonst würdet ihr ja nicht so meckern. Oder habt ihr alle eure Konsolen wie die Super Nintendo noch wenn es denn so wichtig wäre?
Sony zwingt euch nicht eure PS3 zu verkaufen die neben bei auch PS1 CD Spiele abspielen kann wenn ihr es noch nicht wisst, nur so neben bei gesagt. Und nicht so wie bei der Xbox One spielt die PS3 alle PS1 Spiele ab. Die PS3 hat circa 3200 Spiele, die PS1 2600, ist euch das bisschen Platzt oder die paar Euros von Gamestop es wehrt um Zugriff auf diesen Massiven Spiele Katalog zu verlieren? Nun entscheidet selbst aber zieht nicht Sony runter für eure Endscheidungen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles