Microsoft stellt klar: Windows 10 gibt es für die Insider gratis

Die heiße Phase in der Entwicklung von Windows 10 ist längst angelaufen, und nun gibt es wieder einmal ein paar weitere Details, wie es mit dem Windows Insider Programm weiterlaufen wird. Zudem stellt Windows-Manager Gabe Aul nun klar, dass und ... mehr... Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 Bildquelle: WZor Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 WZor

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hätte gedacht, dass Insider die finale Version zwischen Launch und RTM kriegen würden. Wie sieht's denn mit DreamSpark Premium und so aus? Na ja, was frage ich, wer soll's denn schon wissen.
 
Wird jetzt dann jeder laufenden Preview Version ein neuer Key zugeteilt? Wenn man zwar die Insider benutzt, aber nie Feedback gegeben hat, bekommt man dann auch die gratis Version.
 
@testacc: Gratis W10 Lizenz doch nur mit gültiger Win7/8.x Lizenz, Gabe Aul hat sein Posting inzwischen geändert.
 
@PakebuschR: und damit macht es keinen Unterschied mehr, ob ich ein Microsoft Account habe oder nicht.
 
Kann ich damit meinen Eltern zu Windows 10 verhelfen? Die laufen noch auf Vista ^^
 
@Knerd: Theoretisch ja.
 
@Knerd: schnell einsteigen, solange es noch möglich ist! und nicht vergessen, als Insider zu registrieren, offizielle Version 130 auf 2. Partition installieren, ab und an starten, updates machen, bissel rumprobieren - und schon gewonnen! Die Meldung ist ja wohl eindeutig und klar. Mach ich für Sohn auch, hat noch XP!
 
@ringelnatz111: War leider Fehlalarm. W10 ist zwar als Insider auch mit erscheinen und darfauf folgenden Builds lauffähig/aktiviert aber mit den neuen Preview Builds/Updates können auch schwerwiegende Fehler auftreten, ist eben nur für Insider also zu Testzwecken. Für eine gültige Lizenz wird also weiterhin Win7/8.x benötigt.
 
@Knerd: Leider doch nicht, News ist nicht mehr Up to Date. Aber kannst dir in der Bucht ja eine günstige Win7 bzw. 8 OEM besorgen und bekommst so die Win10 Final per Upgrade bzw. per umzwitschen von der Insider Preview auf die Final. Man kann auch dauerhaft Insider bleiben, die Preview bleibt dann aktiviert aber man muss natürlich immer mit Fehlern Rechnen, sollte es also nicht Produktiv einsetzen.
 
Nur ne Verständnisfrage. Hatte bisher die Preview nur in einer VM. Jetzt habe ich noch einen Desktop. Den hatte ich damals von Windows 7 Home auf Windows 8.1 aktualisiert. Wenn ich die News bzw. die bisherigen Infos richtig verstehe, müsste ich den Desktop neu mit W10 Pro aufsetzen um über den Umweg dann das kostenlose Update auf W10 PRO zu bekommen, oder?

P.S.: Dann hätte ich noch ne 8.1 Lizenz zu verkaufen! Angebote bitte als Antwort ;-)
 
@EmilSinclair: Nur eine reine Vermutung die sich vielleicht im laufe der Zeit herausstellen mag:

Eine OEM, Systembuilder und wie auch immer Version wird früher oder später auf einen anderen Rechner laut deutschem recht übertragbar sein. Ein volles Windows 10 welches aus einer Preview resultiert kann MS bestimmt ein Riegel vorschieben, so das es nicht übertragbar sein kann.

NIcht zu vergssen ist, das man bei der Preview mit sicherheit anderen AGB's zustimmt als bei der Finalen Version. Stellt sich die Frage ob bei einem Upgrade über die Preview die alten AGB's zählen. Und dort darf MS ja kräftig Daten über das empfangen was der User so an seinem PC macht.
 
Versteh ich nicht ganz den Satz "Im Blog spricht Aul deshalb auch davon, dass man den Windows Insidern ab dem 29. Juli das finale Build zur Verfügung stellen wird, und nicht "am 29. Juli". "
 
@Fugu3102: Ich meinte damit, das es etwas verklausuliert wurde in dem Blog, wann wir alle die Updates bekommen. Da steht immer so was wie "startend am 29.", das kann ja auch heißen, es geht am 29. los und nicht das alle Accounts am 29. bedient werden können.
 
@NadineJ: Achso
 
@Fugu3102: Es wird ab dann verteilt, nicht jeder bekommt es an dem Tag direkt - steht darunter weiter beschrieben. Wird nach und nach freigeschaltet.
 
@Fugu3102: "am 29. Juli" heißt man wird am 29. Juli die finale Version zur Verfügung stellen.
"ab 29. Juli" heißt man wird am 29. Juli oder später die finale Version zur Verfügung stellen also "ab".
 
Ich versteh nur Bahnhof?
 
@OttONormalUser: Jeder der am Windows Insider Programm teil nimmt bekommt für seine Preview ein Update auf die Final Version. Du musst dich aber bei Preview mit deinem Microsoft-Account anmelden und nicht mit meinem normalen System Konto.
 
@Fugu3102: Und wie muss ich das mit dem Zwischenschritt und der Aktivierung verstehen?

Das W10 was auf meinem Netbook läuft, zeigt an es wäre aktiviert, und mit MS Account hab ich mich auch angemeldet.

Installiert habe ich das ganze aber von einer ISO, weil das W7 Starter was da drauf war Schrott war, und als Zweitsystem läuft Kubuntu, sprich ich habe kein Upgrade durchgeführt.

Eigentlich bin ich ich davon ausgegangen, dass ich entweder den W7 Starter Schlüssel irgendwie nutzen kann, oder es sogar erst wieder installieren muss, um an W10 zu kommen, aber gut, wenn ich mir das jetzt sparen kann.
 
@OttONormalUser: Du bekommst als Tester eine Lizenz geschenkt die an dein MS Account gebunden wird.
Deine anderen Lizenzen werden ganz normal auch umgewandelt.
 
@Vietz: Falsch. Du bekommst die Möglichkeit in die Hand, direkt von der Preview zu aktualisieren.

Genauso wie bei 8 auch schon.

Aber die gültige Lizenz mußt Du selber haben.
 
@RalphS: Komisch, das MS heute was anderes gesagt hat.
 
@Vietz: Stimmt. Ich würde mich da auch eher auf die Originalquelle, in diesem Fall Microsoft verlassen.
 
@OttONormalUser: Du brauchst Windows 7 nun nicht mehr. Da die Preview schon nutzt und dich auch mit dem Microsoft-Account anmeldest bekommst du nun am 29 juli ein Update über die Windows-Updates womit du dann ganz legal auf von der Insider Preview auf eine Final / RTM wechselst. Nach dem Update hast eine normale Windows 10 Pro Version. Diese Version ist aber dein Microsoft Konto gebunden und nur damit gültig.
 
Lizenz ans MS-Konto knoten?

Bin ich dafür. Auch wenn es jede Menge Haken und Ösen hat und dadurch das MS-Konto *noch* interessanter für Angriffe wird... und wenn es vermutlich auch ein weiterer Schritt Richtung Windows-as-a-Service für Privatnutzer wird.

Aber sowas wie "benutzergebundene Lizenz" anstelle einer "gerätegebundenen" Lizenz ist doch für Privat DAS Nonplusultra. Sogar dann, wenn es ein Limit gibt - sagen wir, fünf, wie bei Office auch schon. Endlich Schluß mit dem Rätselraten und Lizenzen-Schieben von Rechner A nach Tablet B und Laptop C und wieder zurück...

... Hoffentlich. ^_^
 
@RalphS: Mit Windows 10 wird der PC zu einem stationären Smartphone. Ohne Anmeldung an irgendwelchen MS-Konten wird wohl nichts mehr sinnvoll zu benutzen sein. Deshalb können sie ihre Windows10 Kacke behalten. Ich habe Windows 7, und das kann ich meinen Eltern, meinen Kindern oder dem Papst auf den Rechner spielen und noch 30 Jahre benutzen. Das ist weder Geräte noch Nutzergebunden. MS kriegt von mir persönlich auch eine Lizenz - lebenslang und kostenlos - und zwar mich dort zu lecken wo die Sonne nicht hinscheint.
 
@Metropoli: Such dir ein anderes OS. Mit Sicherheit wird Win7 in 30 Jahren nicht mehr Up to date sein. Oder steig generell um auf was anderes. Ein OS, dass unverändert 30 Jahre läuft wirst du aber vergeblich suchen.
 
@DioGenes: Und wenn ihr noch so laut heult, MS kann sein FreemiumShit Version 10 behalten. Selbst geschenkt ist noch zu teuer - is eh nur Ein Lockangebot / Dummenfang. Das GWX.EXE Werbe/Nerv-update ist schon dreist genug gewesen.
 
@Metropoli: Jedem das Seine...
 
@Metropoli: Dieselbe Befürchtung habe ich auch. Aber solange man sich nach der Aktivierung wieder ausloggen und nur das lokale Konto nutzen kann, gehts ja noch.
 
@spackolatius: Du solltest dann aber auch konsequent nicht das Internet nutzen... Diese Diskussion hatten wir doch schon wie oft...
 
@DioGenes: Also weil ich auf der Autobahn sterben kann sollte ich auch nicht die Autobahn benutzen? Deswegen gibt es auf der Autobahn regeln. MS, Google und wie sie noch alle heißen haben einen Pflock irgendwop reingeschlagen und gesagt das diese Mine uns gehört. Sie gehört genauso reguliert. Das war bei vielen anderen Unternehmen auch so, das sie die Umwelt versauert haben. Dann kamen Gesetzte.

Google fährt mit Kameraautos durch die gegend und fotografiert alles. Das soll ich mal als Privatmensch machen. Da krieg ich ganz schnell Ärger mit den Eigentümern.
 
@spackolatius: Die Vergleiche hinken ja an allen Ecken und Kanten. Der Punkt ist schlicht und ergreifend, wenn du ins Internet gehst dann sind deine Daten an- und abgreifbar. Auch über Wege wie Tor oder ähnliches kannst du getraced werden. AFAIK keine Chance dem zu entkommen. Und nicht nur MS und Google nutzen deine Daten. Ich denke die sind eher noch die harmlosen.
 
@DioGenes: Natürlich sind überall Daten abgreifbar, genau das sag ich ja, darauf muss mehr Augenmerk gelegt werden. Und desto kristischer die leute sind, umso eher wird wenigstens das bisschen was da ist erhalten.
 
@DioGenes: Achso und es mag ja sein das der Vergleich im großen und ganzen hinkt. Aber in der grundlegenden Aussage nicht. Nur weil etwas so ist wie es ist muss ich nicht gleich darauf verzichten sondern meine Meinung vertreten und hoffen das viele das so oder so ähnlich auch so sehen. Aber der kampf ist eh verloren. In Deutschland vielleicht noch palaber, global gesehen intessiert s die wenigsten.
 
@spackolatius: Ich glaube nicht dass es eine Frage des Interesses ist. Sondern der Machbarkeit. Die richtigen Leute und genügend Ressourcen und es ist alles knackbar. Das sollte man sich immer bewusst machen.
 
@Metropoli: Da du bei Win7 bleiben willst (spricht auch nichts dagegen - allerdings keine 30 Jahre) nehme ich an das du keine Apps brauchst/nutzen wirst, das heisst du brauchst kein MS Konto und somit könntest auch genauso gut Windows 10 mit lokalem Konto nutzen. Bekommst es ja für dein Windows 7 kostenlos als Upgrade was ebenso kein Konto vorraussetzt.
 
"Nur für die Tester der Windows 10 Enterprise-Edition nicht" ^^ Und genau die Version teste ich, aber egal. Ich habe hier noch so viele Win7 und Win8 Lizenzen herum liegen und für Win10 dürfte ich von MS auch wieder zwei bekommen.
 
Muss ich jetzt mein Produktivsystem 8.1 auf ne Preview 10er upgraden um dann auf final zu kommen?
 
@moniduse: Nein...
Wer jetzt wo Windows 10 testet, bekommt für den Account eine Lizenz geschenkt.
 
@Vietz: unabhängig davon bekommen alle Windows 7,8,8.1 Nutzer KOSTENLOS ein Upgrade geschenkt. Man hat dann ein Jahr Zeit zum umsteigen. Microsoft möchte wohl schnell Marktanteile gewinnen...
 
@sersay: Ich weiß.
Ich bezog mich auf DIESEN Artikel...
 
@moniduse: Ne, nur wenn du zusätzlich ne Win 10 Lizenz willst. 8.1 bekommt doch eh n Upgrade auf Windows 10 kostenlos.
 
Alles klar, danke.
 
Also ich habe mir Windows 10 in eine VM installiert. Seit ich aus dem Startmenü alle Einträge entfernt habe (Ja wirklich alle) geht es gar nicht mehr auf, so dass ich nichts hinzufügen kann. Epic. So habe ich mir das vorgestellt. Ich bleibt bei Windows 7.
 
@Memfis: Deswegen heißt es Preview ;)
 
@Knerd: Wo nicht einmal die einfachsten Sachen funktionieren?
 
@Knerd: Diese Ausrede bringt ihr wahrscheinlich auch nach dem Release noch, oder? Man kann so wunderschön alles damit abwiegeln...
 
@TiKu: Bei Beta Software kann man durchaus behaupten dass es nicht perfekt laufen muss ;)
 
@Knerd: Richtig. Aber mit dieser Ausrede wird grundsätzlich jedes Problem wegdiskutiert, und sei es noch so groß.
Ich finds erschreckend, wie unrund und unfertig das System so kurz vor Release noch ist.
 
@TiKu: Unrund definitiv, ist ja alles eckig jetzt. ;)
 
@TiKu: Immer diese Verallgemeinerungen. Was konkret läuft denn nicht, was man so im Alltag braucht? Ich nutze die TP seit Anfang an, bin jetzt auf der 10130 und muss sagen, dass eigentlich alles läuft, was ich brauche. Neben den üblichen Sachen mache ich auch noch sehr viel mit Musik und Video am PC, also nicht nur hören, sondern selbst machen. Und das ist oft ein Knackpunkt. Aber es wurde von Build zu Build besser. Auch das Look and Feel. Also, was konkret läuft denn da so unrund bei dir?
 
@DioGenes: Ein Beispiel: Derzeit stürzt bei mir immer der Shell-Infrastrukturhost ab. Windows 10 zeigt deshalb eine Meldung an, dass durch den Absturz das Startmenü, Cortana und einige Apps nicht funktionieren. Diese Meldung wird immer im Vordergrund angezeigt und lässt sich nicht schließen.
Da ich Classic Shell nutze und kein Interesse an Cortana oder irgendwelchen Apps habe, würde mich der Fehler an sich überhaupt nicht stören. Aber da die Meldung die ganze Zeit im Vordergrund hängt, ist das System trotzdem unbrauchbar.
Unfertig ist das System auch deshalb, weil man viele Apps nicht deinstallieren kann. Es scheint nicht so, als würde sich daran noch etwas ändern, sodass man davon ausgehen muss, dass Windows 10 vollgepumpt mit Bloatware auf den Markt geworfen wird.
Unfertig finde ich zudem das Look and Feel. Man kann noch nichtmal die Fensterfarbe anpassen. Die rahmenlosen, weißen Fenster sind fürs ernsthafte Arbeiten (mehrere Fenster gleichzeitig offen, nicht notwendigerweise maximiert) ziemlich hinderlich.
 
@TiKu: Das einzige wirkliche Problem sehe ich im ersten Absatz, da kann ich dir nicht helfen und ist hoffentlich in der Final behoben. (kann natürlich auch andere Ursachen haben wie z.B. fehlerhafte Software von Drittherstellern, irgendwelche "modifizierungen" am System...)

Wenn dir das System nicht gefällt ist das auch in Ordnung aber das ist immer Geschmackssache und hat mit unfertig nicht zutun.
 
Habe Probleme build 10130 (64bit) zu installieren (clean install). Das Windows-Logo erscheint und dann rebootet sich mein System. Habe schon versch. ISOs aus den verschiedensten Quellen gezogen. Build 10074 laesst sich dagegen ohne Probleme installieren. Ein update von build 10074 auf 10130 geht aber ueber das Windows update ... weiss jemand Rat? Ich habe schon versucht zu tricksen, indem ich die ISO von 10074 nutze und dann die Windows Setup-Dateien von 10130 einfach drueber schreibe. Aber auch das bringt nichts. CD wird von mir eingelegt, dann rebootete ich, das Windows-Logo von der CD erscheint und nach 15sek rebootet sich mein System von alleine (und immer wieder und wieder).
Danke! LG
 
@bc2001: 10130 hatte einen bootloop bug. Am besten auf die nächste warten oder selbst Hand anlegen und 10134,10135 oder 10147 installieren
 
@Ludacris: danke fuer die Info, Ludacris! :D
 
Auch die die jetzt auf einmal davon Wind gekriegt haben? Also heute, morgen oder später in dem Insider Programm beitreten und Windows 10 installieren?
 
@Menschenhasser: Wenn Du eine upgradefähige Lizenz hast: Ja. Denn die ist und bleibt Voraussetzung.
 
@RalphS:

Vielleicht den Artikel nochmal durchlesen?

Jeder der am Insider Programm teilnimmt bekommt Win 10 4free.
Dazu muss kein Win < 7,8 vorhanden gewesen sein,
 
@Extreme-Burners: Ahja? Der simple Post von Gabe lautete "Yes." Erstaunlich, was man da alles rauslesen kann.

Aber auch das ist dasselbe wie bei 8 seinerzeit. Ja, man kann upgraden. Ja, es sind auch dieselben Konditionen - seinerzeit für die 30 Euronen, heute für lau. Und ja, Kern dieser Konditionen ist es, *daß man eine upgradefähige Lizenz besitzt*.

Wozu die Insider-Lizenz selbst *nicht* gehört.

Also: Man kann natürlich von der Insider Preview auf die RTM aktualisieren - muß man sogar. Bezahlen tut man da auch nichts für. Aber erst die Tatsache, daß da noch eine 7er oder 8er Lizenz im Schrank stand, macht das Ganze *legal*.
 
@RalphS:

Vielleicht hier nochmal die Original Aussage:

Getting the final release on July 29th

Windows Insiders running the Windows 10 Insider Preview (Home and Pro editions) with their registered MSA connected to their PC will receive the final release build of Windows 10 starting on July 29th. This will come as just another flight. I’ve gotten a lot of questions from Windows Insiders about how this will work if they clean installed from ISO. As long as you are running an Insider Preview build and connected with the MSA you used to register, you will receive the Windows 10 final release build and remain activated. Once you have successfully installed this build and activated, you will also be able to clean install on that PC from final media if you want to start over fresh.
 
@Extreme-Burners: Und wo steht da was von "bedingungslos" und "kostenlos"? Da steht auch nur: Clean Install ja, aber ein (technisches) Upgrade vorher ist *Pflicht*.
 
@RalphS:

Kannst du oder willst du den Text nicht verstehen?
 
@RalphS: Nein nicht das ich meine eher wenn einer auf Windows XP/Vista dieses installiert.
 
@Menschenhasser: Ich zitier mal Microsoft selber:

==
As we announced earlier this year, for the first time ever, we are offering the full versions of Windows 10 Home, Windows 10 Mobile and Windows 10 Pro as a free and easy upgrade for qualifying Windows 7, Windows 8.1 and Windows Phone 8.1 devices that upgrade in the first year after launch. Further details on the free upgrade can be found at http://windows.com .
==

XP und Vista sind also raus.
 
@RalphS: Es geht mir hier um das Insider Programm mit der Testversion nicht um diese Vorbestellung über ein installiertes System (7/8.1) per Windows Update.
 
Heißt das jetzt man kann sich die Insider Preview jetzt noch herunterladen um an einen kostenlosen Windows 10 Pro Edition(nicht etwa Home) Lizenzschlüssel zu kommen der dann auch noch mit dem Microsoft-Konto Verbunden ist?
 
@nlklaw: Du musst ja so oder so ein Microsoft Konto nutzen, wenn Du die kostenlose Lizenz willst. Und die Lizenz wird wohl nicht an die Hardware gebunden, wie viele früher gedacht haben, sondern an das Microsoft Konto. Sofern Du also nach einem Reinstall dich da wieder mit dem selben MS Konto anmeldest, wird das System wieder aktiviert.
Aber auch hier noch keine 100%ige Bestätigung, sieht aber danach aus.

Edit: Kommando zurück. Für das Win7 und 8.1 Upgrade wird das doch nicht benötigt.
 
@Scaver: "...Lizenz wird wohl nicht an die Hardware gebunden...."
Ja aber was hat die Aussage mit "Lebenszeit des Gerätes" dann noch auf dem Nacken?
Diese Klauel wurde ja noch nicht gelöscht oder geändert.
 
Kann man nicht seine Preview in der VM gratis auf die RTM upgraden, und danach von einer ISO nen clean install aufs Produktivsystem machen? Denn wie schon erwähnt nutzen wohl nur wenige Leute die Preview als Hauptsystem.
 
@Skidrow: sollte eigentlich so funktioneren.
 
@Skidrow: Kommt drauf an ob die Hardware Werte eine Rolle spielen
 
genau so denke ich das auch Skidrow. so wirds wohl laufen.
 
!!! Da es in der News keine Quellenangabe gibt, muss ich von einem Fehler ausgehen.
Schon im Mai stellte Aul klar, dass die Insider zwar auf die Finale Version upgraden können, aber dass sie diese NICHT aktivieren können.
Sie erhalten zwar die Vollversion, aber KEINE Lizenz dazu. !!!

http://www.pc-magazin.de/news/windows-10-preis-technical-preview-to-rtm-update-gratis-release-3061821.html
 
@Scaver: Wofür auch immer die Minus, weil ihr es nicht wahrhaben wollt? Schaut euch den Link an, da wird es klar dementiert! Wenn es sich nun wieder ändert, ist es doch gut.

http://blogs.windows.com/bloggingwindows/2015/06/19/upcoming-changes-to-windows-10-insider-preview-builds/

Dürfte die Quelle sein, aber auch hier ist es für mich nicht 100% klar. So wie ich es aktuell verstehe, gibt es für Tester doch umsonst, solange man in der TP seinen MSA Account nutzt und von da aus (aktivierte TP mit MSA Login) upgradet. Die Lizenz ist dann an den MSA gebunden, nicht an den Rechner! Heißt, bei einem CleanInstall einfach wieder mit MSA einloggen und Windows ist aktiviert.

Edit: Immer diese Minus Klicker. Schaut mal wie viele auf Twitter und anderswo nachfragen, da die Aussage wirklich nicht so 100% klar ist.
Auf Nachfragen gab es aber eine klare Antwort:

Gabriel Aul &#8207;@GabeAul 10 Std.Vor 10 Stunden
@... Install 10130, connect registered Insider MSA, upgrade to RTM, stays genuine.
 
@Scaver: Wie schauts dann eigentlich aus, wenn ich auf mehreren Rechnern meinen MSA Account verwende. Sind die dann alle automatisch aktiviert ?
 
@Scaver: Windows Insiders running the Windows 10 Insider Preview (Home and Pro editions) with their registered MSA connected to their PC will receive the final release build of Windows 10 starting on July 29th. This will come as just another flight. I&#146;ve gotten a lot of questions from Windows Insiders about how this will work if they clean installed from ISO. As long as you are running an Insider Preview build and connected with the MSA you used to register, you will receive the Windows 10 final release build and remain activated. Once you have successfully installed this build and activated, you will also be able to clean install on that PC from final media if you want to start over fresh.

http://blogs.windows.com/bloggingwindows/2015/06/19/upcoming-changes-to-windows-10-insider-preview-builds/

Steht doch alles ganz klar drin. Auch wenn du den link schon mal gepostet hast, noch mal :)
 
@Scaver: This change is for the Windows Insider Program ONLY, and is specific to how we’re delivering the Insider Preview builds. Once available on July 29th, you do not need an MSA to upgrade Windows 10 on your Windows 7 or Windows 8.1 PCs if they are not receiving Insider Preview builds. You will not be required to use an MSA on new PCs that come with Windows 10 preinstalled or clean installed from media. Some features in Windows 10 do require an MSA to use, such as downloading apps in the Windows Store.
 
@Scaver: Also wer von der TP kommt braucht zwangläufig ein MSA. Wer von 7 oder 8 kommt, nicht.

Wenn ich aber keinen MSA brauche, dann ist die aktivierung auch scheinbar nicht Account bzw. Personengebunden. Was zur hölle......bahnhof
 
"Once you have successfully installed this build and activated, you will also be able to clean install on that PC from final media if you want to start over fresh."

"on that PC" - Soweit ich verstehe, wird die Lizenz damit sehr wohl Hardware gebunden sein, genau wie die Update Lizenzen für Win 7/8.

Eine in einer VM bezogene Lizenz würde dann auf anderer/ echter Hardware nicht funktionieren.
 
@MarkH: "As long as you are running an Insider Preview build and connected with the MSA you used to register, you will receive the Windows 10 final release build and remain activated."

Ein Satz vor deinem. Ich denke so wird es laufen. Technical Preview, einloggen mit dem MS Account (anstatt mit einem lokalen Profil) und dann auf Final upgraden. Dann bleibt die Final aktiviert. Nach einem Fresh Install wird ebenfalls der MSA zum Login benötigt, um die Aktivierung wieder zu bekommen.
 
P.S.: Nachzulesen übrigens unter http://blogs.windows.com/bloggingwindows/2015/06/19/upcoming-changes-to-windows-10-insider-preview-builds/
 
Und wie verhält isch das, wenn ich bereits auf 2 Geräten habe....mit dem selben MS Konto?
 
@karstenschilder: Ich schätze mal das Microsoft das irgendwie erkennen wird oder die geben eine Pauschale an Lizensen frei an alle. Das die halt generell sagen 3 PCs können parallel aktivieren bzw. es gibt 3 Keys
 
Das einzige Problem an dieser Geschichte wird sein, dass in den kommenden Wochen wohl massenhaft CD-Keys von Windows 7/8/8.1 angeboten werden, weil sich so mancher sagen wird. "Hey, dann kann ich ja meine Lizenz noch verscherbeln."
Nur wehe, da ändert sich dann doch noch etwas daran. Dann könnte so mancher ziemlich blöd aus der Wäsche gucken.
Gleiches gilt, nur andersherum, für die potentiellen Käufer dieser Lizenzen: warum sollte man, auch wenn der Preis sicherlich nach unten rauschen wird, beispielsweise 10-20 EUR für eine Windows 7/8/8.1-Lizenz bezahlen, wenn allein die Installation der Preview ausreicht, eine vollwertige Windows 10-Lizenz zu bekommen.
Diese ganze Lizenzgeschichte ist schon echt abenteuerlich.

Aber ok, alles besser als seinerzeit, wo ich für Windows 2000 (oder war es Windows NT?) 400 DM (200 EUR) auf den Tisch des Händlers blättern musste.
 
@Bengurion: Groß angelegte Marketing Aktion. Microsoft geht es vermutlich nicht darum, dass die Privatkunden Windows 10 kaufen, sondern dass sie es möglichst schnell nutzen (Appstore, Sie wissen schon...). Nur Windows XP lässt sich (vermutlich programmiertechnisch bedingt) nicht auf Windows 10 upgraden. Aber wer das noch benutzt hat entweder keinen Plan von Computern, will bewusst keine Updates machen oder muss es benutzen (Firmen, Behörden, Bundeswehr...). Ich halte die Chance, dass jemand freiwillig von XP auf Win 10 umsteigt für sehr gering.
 
@eshloraque: "Microsoft geht es vermutlich nicht darum, dass die Privatkunden Windows 10 kaufen, sondern dass sie es möglichst schnell nutzen (Appstore, Sie wissen schon...)."

Genau darum geht's. Je mehr Nutzer früh dabei sind, umso attraktiver wird der Store für Entwickler.
 
Hallo könnte mir jemand helfen? Ich habe ein Surface 3 und ich finde nicht, wo ich mich für Windows 10 anmelden kann. Ich habe Updates auf automatisch stehen.
 
@Uckange: Wenn du dich auf die Preview beziehst um die es hier im Artikel geht: https://insider.windows.com/

Oder meinst du die Reservierung also das Windows Fähnchen untern rechts was Win7/8.1 Nutzer kostenlos zur späteren Final führt?
- das ist im Grunde nur Werbung, wenn es soweit ist lade dir einfach die ISO per Hand und starte das Upgrade,
- ansonsten ließ dir hier die FAQ durch: http://www.microsoft.com/de-de/windows/windows-10-faq
 
@PakebuschR: vielen Dank, ich meinte die Reservierung. Ich dachte es wäre Pflicht zum switchen. Aber so ist es ja gut, dann kann ich ja aufhören weiterzuschen. Schönen Sonntag
 
Das Upgraden selber auf die Final ist kostenlos, zum Aktivieren benötigt Ihr aber einen Key von MS, das kann der Key des Win 7, 8 oder 8.1 Systems sein. Ohne Aktivierungskey funktioniert das nicht.

Also im Text steht ganz klar: Die Preview muß installiert und AKTIVIERT sein, um eine Vollfunktionsfähige Version von Win 10 Final auf Dauer nutzen zu können !
 
@MichaelU:

Ja und?
Die Preview aktiviert sich mit ihren eigenen Key.
Ergo braucht man keine alte Win Lizenz.
 
wenn die lizenz an das MS konto geknüpft ist dann müsste ja man jeden witeren pc den man sich kauft ohne OS mit win 10 aktivieren lassen solange der alte dann nicht mehr existiert lg uwe
 
Ich habe eine Kaffeemaschine in die Senseo Kapseln passen. Wenn ich dort einen koffeinfreien Kaffee wähle, sollte ich dann in meinem Herd bei 190° Grad Umluft lieber das untere oder das mittlere Blech für Pizza verwenden, und wie lange soll sie drin bleiben? Fragen über Fragen... und durch lesen diverser WF Artikel werde ich auch nicht schlauer, außer dass man bei koffeinfreien Kaffee vielleicht besser auf Spinat verzichten sollte.
 
@Lastwebpage: You made my day... ;-)
 
Wieviele Lizenzen lassen sich denn pro Outlook Account aktivieren?
Was ist wenn ich 5 Rechner habe und überall das gleiche Outlook Konto verwende?
Vermutlich Problemlos. Trotzdem die Frage.

Eine weitere Frage.

Als ich die TP in meiner VM installierte akzeptierte ich folgende AGB die (zunächst) eine gewisse Empörung auslösten:
http://windows.microsoft.com/de-de/windows/preview-privacy-statement

Zitat:

"Wenn Sie die Software und Dienste des Programms installieren und verwenden, erfasst Microsoft Daten zur Nutzung derselben sowie über die verwendeten Geräte und Netzwerke. Beispiele für erfasste Daten: Name, E-Mail-Adresse, Einstellungen und Interessen, Standort, Browser-, Such- und Dateiverlauf, Daten zu Anrufen und SMS, Gerätekonfigurations- und Sensordaten, Sprach- und Texteingaben sowie Anwendungsnutzung."

Was ist wenn ich aus der TP zu einer vollen Version upgrade?
Bekomme ich dann neue AGB? Überhaupt bin ich gespannt wie die AGB der Final aussieht.

Und selbst wenn ich von der TP komme und damit zwangläufig ein MSA für die Vollversion brauche, lässt sich die Kopplung nach der Aktivierung lösen?
 
@spackolatius: Die News ist nicht Up to Date, inzwischen hat Gabe Aul die Info abgeändert, brauchst weiterhin eine gültige Win7/8.x Lizenz um eine gültige Windows 10 Lizenz zu erhalten. Für Insider (also user die es bleiben wollen) bleibt die Preview natürlich auch mit/nach der Final aktiviert.

"erfasst Microsoft Daten zur Nutzung" - das ist in der Final natürlich nicht so, da gelten eben die AGB der Final wie sie im Laden steht.
 
Ich denke, dass MS bei den Insidern nur den Weg der Bindung an das MS Konto gehen kann, weil die TP doch in der Regel in einer VM installiert wird. Es wäre also völlig nutzlos den Insidern eine Lizenz mit Bindung an die VM zu schenken.

Was ist aber wenn ich ein reguläres W10 in einer VM betreibe und dann die Hardware der virtuellen Maschine ändere? Geht meine kostenlose Lizenz dann in den Hops?
 
@feinstein: Erstmal abwarten ob es in DE überhaupt eine Bindung geben wird. Windows 10 hast aber doch in der VM ausgiebig getestet, die Final kommt bei gefallen dann doch eh auf den den Hauptrechner und in der VM kannst weiter Insider bleiben.

Man benötigen aber weiterhin eine gültige Lizenz, Gabe hat seine Aussage inzwischen abgeändert. (für user die Insider bleiben wollen bleibt die Preview natürlich mit/nach der Final aktiviert aber man erhält keine Lizenz)
 
und was ist mit denen die im dual boot fahren
 
@UweP: Da ist es das selbe wie bei ner VM. Du hast doch die TP auch an Dein MS-Konto gekoppelt oder ?
 
@UweP: Gabe Aul hat sein Posting geändert, brauchst weiterhin Win7/8.x um auf die Final mit gültiger Lizenz zu kommen, für Anwender welche Insider bleiben bleibt die Preview natürlich auch mit/nach der Final aktiviert, somit bleiben nur folgende Optionen:
- du upgradest dein Win7/8.x kostenlos und bleibt parallel dazu Insider,
- du machst die Preview zu Final und belässt Win7/8.x daneben. (da du diese nicht gleichzeitig nutzen kannst sollte das OK sein, auf einem anderen Rechner würde gegen die Lizenzbedingungen verstoßen)
 
Dieses Augenkrebs Betriebsystem will ich nicht mal geschenkt!
 
@Soupman2.0: Was Schreibst Du dann hier ? Lass es doch sein als immer nur zu haten.
 
@mickythebeagle: Die Wahrheit klingt wie Hass für diejenigen die die Wahrheit hassen.
 
@Soupman2.0: Ein Hater wie da hasst natürlich die Wahrheit.
 
Ich frag mich immer noch ob die Liezens erlischt wenn ich mein Mainboard tausche? weiß das jemand genau?
 
@DanielC: Das ist in Europa nicht legal. Fertig aus... denn diese Geschichten gab es schon im Vorfeld zu XP, Vista, Win7 und Win8. Jemals eingetreten?
 
@DARK-THREAT: Hä, was ist nicht legal?
 
@DanielC: Er meint damit das die Lizenz NICHT erlischt wenn man das Mainboard tauschen muss.
 
@DanielC: Software an Hardware zu binden. Daher konnte man Windows seit jeher immer wieder neu aktivieren. - daran wird sich vermutlich auch bei dem kostenlosen Upgrade nichts ändern, genau werder wir es aber auch erst wissen sobald erste Erfahrungberichte vorliegen. (Final/Berichte abwarten)
 
wo ist jetzt der unterschied zwischen der gratis insider version und der version die man sowieso im ersten jahr gratis bekommt wenn man uogradet?
 
@scary674: Geht nur letzteres, Gabe Aul hat die Meldung inzwischen geändert, Insider erhalten keine kostenlose Lizenz. Kannst aber parallel dazu Insider werden bzw. weiterhin Win10 Insider bleiben da diese auch mit/nach der Final lauffähig bleibt man muss aber dort immer mit fehlern rechnen.
 
Guten Tag,

verstehe ich das jetzt richtig !?

Ich hatte mich als Insider schon von Anfang an angemeldet.

Habe jetzt vor ca. eine Woche auf meinen Rechner Windows 10 installiert. Bin Persönlich sehr angetan von. Bekomme ich nun auch die Finale Version von Win 10 kostenlos ?
 
@NemesisEN: Nach der News zu urteilen: ja
 
@NemesisEN: Nach dem Update der News von Gabe Aul auf Twitter zu urteilen: nein

Final bekommt man auch als Insider (Insider Programm geht ja weiter) aber keine Lizenz außer man ist im Besitz von Win7/8.x.
 
Wenn ich bei dem Symbol auf PC überprüfen gehe dann steht oben groß dass der PC für Windows 10 geeignet ist. Da drunter steht allerding in klein Der PC erfüllt die Anforderungen nicht. Wie soll man den das verstehen?
 
@Master86: Das liegt am fehlenden Touchscreen. Kannst du also ignorieren.
 
Welche Windows 10 Version bekommen die Windows Insider Gratis? Windows 10 Home? Windows 10 Pro? Windows 10 Enterprise?
 
@11001100: Artikel oben gelesen ? :)
 
@Extreme-Burners: mit dem lesen haben es sehr viele User hier nicht so. Hauptsache was Schreiben.
 
@Extreme-Burners: Klar habe ich den Artikel gelesen. Und wenn dort die Antwort auf meine Frage drin stehen würde, hätte ich die Frage nicht stellen müssen.
 
Laut Dr Windows hat MS heute zurück gerudert.

Man braucht also doch eine gültige W7/8 Lizenz.
 
@OttONormalUser: Ich glaube die machen solche Späße nur, damit sich über das Wochenende wieder mehr Leute die Preview installieren. :(
 
@OttONormalUser: Update:
Es gibt einen neuen Tweet von Gabe Aul, in dem er von einer dauerhaft lauffähigen Windows 10 Version spricht, so lange man auf dem Insider-Pfad bleibt.
 
@mickythebeagle: Das man weiterhin Insider bleiben kann war schon vorher bekannt und der Weg führt natürlich über die Final aber es ist dort dann immer mit fehlern zu rechnen bei weiteren Preview Updates/Builds.
 
Da habe ich jetzt mal Zwei Fragen:

Zum einen: Kann man, nachdem man die Finale hat, sich wieder mit einem lokalen Konto anmelden?

Zum anderen: Gibt es da ein zeitliches Limit, welche Windows Insider das gratis bekommen oder kann man sich quasi heute noch schnell registrieren und man hat Windows 10 sicher?
 
Sprich, für Nicht-Insider (und natürlich bei gültiger Lizenz) kein Windows 10? :3
 
Hümmel Herr Gott Hülf
, ich balanciere auf einem Auge
, mit zitterndem Zehnagel und frage mich wiederholt
: Habe ich wirklich eben alle Posts hier durchgelesen ?
: Am Stück ??

Also, auch wenn mir sehr wohl bewusst ist, dass Juni lang her ist und sich inzwischen wiederholt ähnliche Diskussionsströme über Netz und Nutzer ergossen haben
; noch einmal zusammengefasst was die Realität ist ( da diese Seite, wohl bedingt der Ledienschaft der hiesigen Kommentatoren meist nur zwei Sätze weit zu lesen UND bei Reaktion die Auffassungsgabe zu bewahren noch zu wissen was man kurz zuvor wusste ---- aeh --- diese Seite bei Google ganz weit oben spielt in Sachen Windows 10 Insider Preview kostenfreies Upgrade.

So und jetzt etwas übersichtlicher:

Windows 10 Insider Preview
: ist nichts anderes als die Möglichkeit an einen MicroSoft-Account nach Registrierung für das IP-Programm das Recht auf den Betrieb eines Windows 10 Professional unter freiwilliger Bekanntgabe von Nutzungs- -Statistiken | -Verhaltensanalysen | -automatisch generierter Fehler-Berichte und Malware- , bzw. Viren--Reporte.

Nun werden wohl wieder jene einschalten, die den Schuss nicht hören, nach Art

: Was ? Da gäb' ich ja alles preis ?! Dann bin ich ja'n gläserner Bürger und ich soll auch noch den Beta-Tester machen ???

Jeder Linux-Nutzer wird nun bemerken können
: Joah, na das is halt so wie wenn'de beim Pinguin das Testing oder das Unstable anmachst, oder halt wie Windows.

Der Exklusiv-Windows-Nutzer wird nun widerum beginnen wütend zu pöbeln, dass der Vertreter der Pinguin-Fraktion doch mal ganz schnell zu den Polen kann und sowieso kreuzweise und was will der überhaupt.

: Ja so sind sie die Herren der Zunft und auch Damen, die das Fensterln bevorzugen ...

Zurück zum Thema
: Man kann mit jedem Release von Windows 10 ( ob: IP | TP | RTM | MSDN | AiO ), also jeder Veröffentlichung der finalen Version, das einlesen in das MSDN | MSFN vorausgesetzt sowohl Update, als auch Upgrade, als auch Neu-Installation, als auch Zweit oder Siebzehnt-Installation oder auch als eine UEFI 64-Bit Windows 10 Insider Preview in einer VHD auf einer über IDE angebundenen Compact-Flash-Card verbaut in einem Thin-Client mit 400 MHz CPU und 512 MB RAM aus einem Windows PE via PXE über das Netzwerk gebootet installieren.
Und ja ich meine das absolut ernst und für alle die sich fragen wer denn solchen Unfug macht, der sollte wenn er das nächste mal arbeitet sich auch zwei Meter weiter beim Kollegen mit dem man nie redet weil der die Steuerung und die Einrichtung macht erkundigen. Möglicherweise stellt man dann fest das von diesen leistungseffizienten Klabustergroßen Kompustern ein paar hundert im Betrieb versteckt sind.
Und da natürlich die Leistungsgrenzen abgemessen werden müssen vor einem generellen Deployment des NEUEN Windows, wagen eine Betriebe im voraus auch solche Massen-Veranstaltungen.

Warum das wichtig ist ?

Naja, weil man nun zum ersten mal die Möglichkeit hat ein Windows zu testen ( Insider Preview ), dass

: NUR einige wenige Daten erfasst, deren Masse und deren Tiefgang weit geringer ist als JEDE Windows-Version und -Edition zuvor seit 1997 OHNE ZU FRAGEN UND OFT OHNE ÜBERHAUPT DARAUFHINZUWEISEN erfasst hat ;

: UND ein Windows zu bekommen das ausnahmsweise mal in der von Privat-Anwendern freiwillig vorab getesteten und MASSIV ANALYSIERTEN pre-alpha, alpha und beta im Kern identisch sein wird mit dem was man als Groß-Betrieb, bzw. Institution erhalten wird ;

: UND im Rahmen des Insider-Preview-Programms kann man sogar einen Großteil der zu erfassenden Daten selbst (ab-) wählen und selbst den Grad der Aktualisierung bestimmen ;

Das geht in einem Nutzer-Final bspw. nicht. Ich empfehle jedem mal für 5 Sekunden einen Port-Scanner laufen zu lassen ( zu einem beliebigen Zeitpunkt, sobald der Rechner nicht mehr genutzt wird, sprich am besten den Monitor-Standby auf 1 minute stellen, Port-Scanner starten und sobald der Bildschirm schwarz wird an der maus ruckeln, scanner stoppen. Das Ergebnis anschauen.

Wagemutige schauen sich den Netzwerkverkehr an den ihr schönes Windows 10 Home verbricht sobald sie 3 Minuten nichts mit dem Rechner machen.

Besonders interessant wird es wenn man die Standard-Einstellungen belässt, Cortana ein einziges Mal nutzt und einen weiteren Windows 10 PC im selben Moment aktiv im selben Netzwerk hat, wobei einer der beiden PC's nach Möglichkeit nach Updates fahnden sollte ...

Ich sag mal so : Ich finde es schön, dass auch MicroSoft sich nun endlich mal traut Peer-2-Peer-Netzwerke öffentlich und ohne groß Brimborium zu machen und ohne die blöden Nutzer zu fragen ob sie das denn wollen nutzt ;

Die Technik is ja erst seit XP standardmäßig weltweit vorhanden UND eingebaut, da kann man schon mal wagen mitzumischen, wo doch der Fokus der Öffentlichkeit nur auf den BÖSEN BITTORRENT TERRORISTEN und DIESEN KOMISCHEN BITCOIN VERBRECHERN und , ach mein gott , und und und und

UND ?

Z u r ü c k z u m T h e m a ...

Jop, machen wir :

Also
, ja es geht
, immer noch
, ist das beste
, und das sicherste was man machen kann
, besonders WENN man sich mit auskennt
, und auf Windows aus Verbundenheit zum Masochismus oder vertraglichen Gründen nicht verzichten kann weil man sich 15 Jahre umsonst den Mund fusselig geredet hat und inzwischen das Gepöbel des einem Heroin-Süchtigen in seinem Verhalten gleichzusetzenden MicroSoft-angefixten Betriebes oder einem Crack-Süchtigen in seinem Verhalten geleichendem Privat-Nutzer-Support-Anfrage-Ansturms auszusetzen vermag.

Irgendwann stumpft jeder ab. Wirklich. Jeder ...

----

Vielleicht noch als Randnotiz

: Die einzigen Windows Betriebs-Systeme die man sich antun darf, im Sinne von: Der Nutzen überwiegt die Fehler, deren Umgehung, das Einrichten und sichern ' auf egal welcher Hardware' ( das ist der wichtige Punkt - und richtet sich somit an Enthusiasten oder auch einfach nur Spieler oder alle die wirklich Plan vom KleinstWeich-Universum bekommen wollen

A : Windows 98 Second-Edition Deutsche Ausgabe

-- lässt sich als einzige problemlos multilingual betreiben ( Umbau vorausgesetzt )

-- mit Service-Pack 2.1 ( inoffiziell )

-- und gepatchtem Kernel

--- unterstützt alle Programme von Q-DOS, Verzeihung PC-DOS äh ach nein ja genau MS-DOS bis einschließlich Vista, SOWIE alle Treiber bis XP-SP2 bis auf wenige SATA-RAID-Controller (5+1); Bzgl. der Treiber anzumerken : Die Hersteller lieferten Treiber auf dieser ( programmatischen ) Basis noch bis Windows 7 ( zu erkennen daran dass sie nur als 32-Bit erhältlich sind ) ; Ja, natürlich ich hätte auch die zugrunde liegenden Spezifikationen nennen können, aber ich will ja nur soviel Text erzeugen, dass ich geradeso über das zuvor von allen Vorgängern ( nicht ) gesagte rüberrutsche .

B : Windows Vista SP 2

-- ohne weiteren Kommentar, das was Windows einmal werden wollte und in absehbarer Zukunft sein kann ( in den Innereien ), wenn nicht erneut unüberlegt Marketing-Entscheidungen getroffen werden ( was leider immer hochwahrscheinlich ist, in einem Imperium, das seine Prinzipien auf 200 Jahre vor seiner Gründung 'entdeckter' Evolutions-Theorien begründet ), die den Sprung über Leap-Of-Faith zum Managed-Code und relationalen Stream-Datei-System wiederholt verhindert .

C : Windows 8.1 Embedded Industry Pro

... Das wohl bislang härteste und effizienteste

D: Windows 10 Insider Preview | Enterprise LTSB

... Vorerfahrung mit den bereits genannten vorausgesetzt und mit viel Obacht einzusetzen

Das war's

Alternativ
kann man auch einfach Linux Mint ROSA 17.3 Cinnamon 64-Bit installieren, die 32-Bit Unterstützung nachinstallieren, WINE, PlayOnLinux, VirtualBox, Docker und falls auf EliteBook, Yoga, ThinkPad oder Surface mit Stift-Eingabe genutzt um Windows-Treiber, sowie die Stift-Eingabe und das Handschrift-Erkennungs-System aus vorhandenem Vista und Windows 10 live extrahieren bei Benutzung .

Ich empfehle zu allen Varianten die genannten Windows-Versionen allesamt in eine VHD 1. Generation, sprich Chunk+MBR+RAW ) von maximal 95368 MiB Größe zu installieren, UEFI zu umgehen, jedoch den BOOTMGR auf selbige aufzusetzen und nachträglich als EFI-System-Partition zu kennzeichnen, Haswell zu vermeiden soweit möglich, SecureBoot aus dem Gedächtnis zu streichen, max. 8 GiB RAM zu nutzen, als System-Daten-Träger ein 4x256GB-SD-MLC-RAID-Array ( SanDisk Extreme oder Industry Plus )in vorzugsweise SATA 300 zu nutzen oder eine 512 GB Samsung Evo 840 EE SSD.

Das war's auch schon, viel spaß beim grübeln, shoppen und sorgenfrei alles busseln können ...

---

FUOMONYNA
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles