PCs im Stick-Format: Auch Microsoft steigt in die Entwicklung ein

Verschiedene Hardware-Partner Microsofts haben in der letzten Zeit bereits mit PCs im Format eines USB-Sticks aufgewartet und nun ist der Software-Konzern selbst mit in dem Bereich aktiv geworden. Das bedeutet allerdings keineswegs, dass ... mehr... Microsoft, Splendo, iBall Bildquelle: iBall Microsoft, Splendo, iBall Microsoft, Splendo, iBall iBall

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich muss sagen, die Entwicklung gefällt mir sehr. Endlich gelangen wir zu dem Punkt, wo meine Eltern 100€ für einen PC ausgeben können der für sie vollkommen ausreicht.
Nur etwas mehr Speicher wäre nett :)

Generell fand ich die Preise für PC für ONUs sehr hoch, wieso sollte man bitte 500€ für einen PC ausgeben, wenn man die Leistung gar nicht braucht?
 
@Knerd: Jep. Speicher dürfte aber bezahlbar noch recht platzfressend sein und damit die Kosten in die Höhe treiben. Für "Surfen und ein bisschen sonst was" reicht das aber völlig.
 
@Knerd: Dann kann ja ruhig durchlaufen und die Eltern können den PC mit dem Schalter des TFT "einschalten" und er ist sofort da.
 
@Knerd: Ich verkaufe selbst solche Geräte allerdings auf Android Basis z.B. MK809III. Momentan teste ich mehrere solche Geräte mit Windows von verschiedenen Hersteller die ich in Zukunft auch verkaufen werde. Aus Erfahrung kann ich sagen, das die Leute zwar Interesse an mehr Speicher haben, aber kein Interesse daran haben mehr Geld dafür auszugeben. Der Preis entscheidet nun mal. Wenn der Entwicklungsverlauf der selbe ist wie bei den Android Sticks und Boxen, (und davon gehe ich stark aus), dann werden in Zukunft alle Geräte einen Micro SD Karten Slot besitzen, denn man selbst "beliebig" erweitern kann. In Zukunft wird aber auch Cloud Lösungen sowie intelligente NAS immer beliebter, sodass in Zukunft der Speicher ausgelagert und für die Sticks nicht mehr relevant sein wird. Für mich stellt sich immer wieder die Frage, weswegen die Fernsehbauer nicht diese Technik aufgreifen und dies komplett in die Fernseher einbauen. Ich kenne den Markt und weiß wie groß das Potenzial ist. Ich weiß das dann viele mit der Technik nicht klar kommen werden und den Fernseher an sich nicht gut finden werden, aber die könnten wenigstens an optionale Module denken die mach zusätzlich kaufen kann (auch wenn es mein Markt schaden würde).
 
@masterchilly: diese Box ist ja genau dieses Modul. Und da kann der Anwender dann selber entscheiden ob ein Android basiertes Ding von dir kauft oder windows 10 Ding von Microsoft, welche Ausstattung er haben will etc... Die "Großen" die halt sowohl TV als auch Computing verkaufen könnten da allerdings Synergien nutzen und Bundles anbieten, die gut aufeinander abgestimmt stimmt (z.B. Samsung)
 
Wenn man so ein Gerät baut, dann muss AMD da verbaut werden.

Die APUs sind unschlagbar.
 
@chrisnx: Können die lüfterlos?
 
@Knerd: Ich denke schon
 
@Knerd: Ja
 
@shriker: Dann steht dem ja nix im Weg :)
 
@Knerd: Geht auch mit maximal 4 Watt und akzeptabler Leistung?

Kurz nachgeschaut:
Einzig der AMD A4-1200 liegt bei max 4 Watt.
In PC Mark 7 ist der Z3740 150% schneller

http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-F102BA-DF047H-Netbook.107640.0.html
 
@chrisnx: Ich hab ne ZBox mit APU (a8-5545m) am Fernseher. Von der Grafik hätte ich mir mehr versprochen, sonst ist die Leistung echt ok. Aber der Lüfter ist deutlich hörbar. Im nachhinein hätte mir ein Gerät mit Atom ohne Lüfter besser zugesagt.
 
naja gibt ja schon solche sticks für 109€ bei ebay ... was ich nur schade finde, warum 1. immer nur 2GB arbeitsspeicher und 2. nie USB3 verbaut wird.
 
ich wünsche und hoffe, dass sie ein gutes media center abgeben. wenn wmc ja ab win10 nicht mehr ist, dann find ich so ein teil praktisch und einfach kodi drauf. sollte ja dann gehen?!
 
@scary674: Ja kodi ist ohne weiteres einfach auf win10 möglich
 
Bin mal auf die Lebensdauer gespannt. Habe gerade einen Amazon Fire TV Stick gekauft. Das ding wird mit Kodi im Betrieb richtig heiss. Und ohne HDMI Verlängerungskabel war das Teil nicht nutzbar weil hinter dem TV der WLAN Empfang grottig war für Video Streaming.
 
@Akkon31/41: also bis jetzt läuft es super bei mir in gleicher konstellation. außer die mikroruckler von mkvs leider die lassen sich wohl aber nicht vermeiden
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intel Compute Stick mit Windows

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,97
Ersparnis zu Amazon 48% oder 12,02
Nur bei Amazon erhältlich