IT-Problem: Bank verliert hunderttausende Überweisungen

Tausende Schotten müssen sich aktuell gedulden, wenn sie darauf warten, dass Geld auf ihrem Konto ankommt. Bei der Royal Bank of Scottland (RBS) kam es erneut zu einem Problem in der Datenverarbeitung und hunderttausende Buchungs-Aufträge gingen ... mehr... Geld, Brennen, Feuer Bildquelle: k.a. Geld, Brennen, Feuer Geld, Brennen, Feuer k.a.

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie kann soetwas verloren gehen? gibt es für solche System keine Redundanz?
 
@sersay: systemredundanzen helfen hier nicht unbedingt, datenredundanz wäre wichtig...

aber deshalb sind diese läden ja auch hoch zertifiziert...alles am leben vorbei.
 
@sersay: naja Redundanzen können theoretisch auch verloren gehen und jetztendlich haben sie ja "wiedergefunden"
 
Wird wohl mal Zeit für ein Update der Software :D
 
@Knerd: <.< meistens treten die Probleme nach einem Update auf
 
@DNFrozen: Dachte eher daran den alten COBOL und FORTRAN Kram durch was modernes zu ersetzten ;)

War auch nicht wirklich ernst gemeint.
 
"Ein großer Teil der Anweisungen sei ohne größere Schwierigkeiten zu rekonstruieren gewesen und konnte erneut in Auftrag gegeben werden." Und der Rest landete "aus Versehen" beim Manager oder wie? ^^
 
Oh je, ich wette die Admins haben ein Paar Tage lang Blut und Wasser geschwitzt :-P
 
@Dr. Alcome: Soviel sind da anscheinend nichtmehr. Sonst würden solche Pannen derartig nicht gleich so problematisch auftreten. Oder die Admins haben ihr Wissen aus einem Kaugummiautomaten.
 
Ach daher ist das ganze Geld auf meinem Konto... ;D
 
IT Problem, Hacker irgendwer ist an "Zufällen"immer schuld.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen