HTC dementiert Verkaufsabsichten an Asus, feuert sie dadurch nur an

Das taiwanesische Unternehmen Asustek hat Ende vergangener Woche angedeutet, dass man nicht völlig abgeneigt wäre, den Smartphone-Hersteller HTC zu übernehmen. So vorsichtig formuliert das auch war: Bei HTC nimmt man das durchaus ernst und hat sich ... mehr... Asus, Asus Fonepad Note, Fonepad Note Bildquelle: Mobile Geeks Asus, Asus Fonepad Note, Fonepad Note Asus, Asus Fonepad Note, Fonepad Note Engadget

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wird doch vor jedem Verkauf dementiert...
 
Steigen die Aktien nicht meist, wenn ein Verkauf ansteht bzw. Gerüchte dazu auftauchen?
 
@wertzuiop123: Vllt fallen sie jetzt langsamer
 
@wertzuiop123: Normal steigen dann die Aktien ja, aber dafür muss die Übernahme auch realistisch sein. Cher Wang (CTO von HTC) ist die reichste Frau Taiwans und hat noch einiges in der Hinterhand. So schnell ist HTC nicht pleite. Aber langsam wirds leider ernst.
 
Bei Lesen des Artikels habe ich mich echt gefragt, was man da "zwischen den Zeilen" herauslesen kann. Bitte etwas sachlichere Artikel und weniger Sagenhören!
 
@elbosso: das ist so, als würdest du vom Postillion weniger Ironie verlangen....
 
@FuzzyLogic: Der Postillon und Ironie? oO Die machen doch ehrliche und unabhängige Internetnachrichten seit 1845 :D
 
@elbosso: Winfuture ist mehr eine Art "Headliner". Die überwiegende Information steckt in der Überschrift, die ersten zwei Absätze sind quasi das selbe. Der Letzte Absatz beinhaltet eine Art Fazit, was noch etwas Information bringt.
 
@elbosso: "Aber euer Ehren. Gerüchte und Hörensagen sind auch eine Form von Beweis."
Hachja, Lionel Hutz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads