Bundestags-Hacker versenden Email im Namen von Angela Merkel

Die Bild am Sonntag hat neue Erkenntnisse rund um den anhaltenden Hackerangriff auf den Deutschen Bundestag veröffentlicht. In der heutigen Ausgabe wird dabei berichtet, wie weit die Hacker schon gekommen sind. Laut den neusten Informationen konnten ... mehr... Google, Google+, Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Hangout Bildquelle: Youtube-Channel der Bundesregierung Google, Google+, Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Hangout Google, Google+, Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Hangout Youtube-Channel der Bundesregierung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Bundestag sollte die erste Institution sein, die mal über das neu IT-Sicherheitsgesetz nachdenkt, und ob ihre Kompetenzen überhaupt für dieses "Neuland" ausreichen.
 
@LoD14: Man sollte vor allem festhalten, dass diese Volkstreter Gesetze verabschieden, zu Themenbereichen in denen sie nicht mal Grundkenntnisse haben #Neuland
 
@LoD14: Interessante Ansicht: Dann dürfen also nur ITler solche Gesetzte beschließen? Man! Da wären aber Leute aus Firmen dabei die das mit Datenschutz auch nicht so sehr am Hut haben! Und nur Richter / Staatsanwälte / Verteidiger Gesetze zum Strafrecht. Und nur Autoingenieure Gesetze / Auflagen zum Einführen von neuen Kfz-Sicherheitsnormen wie einst Airbags / ABS usw. Und nur Polizisten / Polizei zum Ordnungs und Strafverfolgungsrecht? Man! Da wäre dann aber auch nix mehr mit viel Datenschutz! Und nur Mediziner Gesetze zur Gesundheit(spolitik)? Ooh! Hoppla! Dann würden ja die Arzthonorre ins Unermeßliche steigen! Und nur Wirtschaftsbosse als Spezialisten zur Wirtschaftsordnung / zum Wirtschaftsrecht? Ooh! Hoppla! Dann würden ja mit einem mal wirtschaftsnahe Kreise über TTIP entscheiden?!

Fällt Dir nun (hoffentlich!!!) etwas auf?
 
@LoD14: Und so ganz blickst Du bei der Gesetzgebung auch nicht durch-oder? Ein Parlament beschließt-ja! Erarbeiten tut es das aber nicht allein! Da sind schon auch im Vorwege zur Erstellung eines Entwurfs Spezialisten am Werk. Und sogar Spezialisten aus der privaten Wirtschaft- ob zum Vorteil lassen wir mal dahingestellt, wenn wir an die Lobbyisten denken-oder? Und das deutsche Gesetz ist durch die angestrebte EU-Datenschutzreform notwendig geworden, um diese ins nationale Recht umzusetzen. Auch bei der EU hat eine Vielzahl von Leuten aus Politik, Wirtschaft und Technik (auch mit Lobbyisten!) mitgewerkelt. Ob die wohl alle objektiv und allwissend waren?

Ich denke, bevor Du Dich in das "Neuland" Politikkritik begiebst und mit pauschalen Allgemeinheiten was schreibst, bitte erst richtig informieren! Ganz nebenbei, wie ich schon vorher mal schrieb, auch Wirtschatfsunternehmen mit ach so hohen und gutbezahlten Spezialisten, sind auch nicht frei von solchen Pannen. Man denke nur mal an Datenklau wie bei Sony, Facebook, Amazon, ebay usw. usw. usw.
 
@Kiebitz: An die Minusgeber: Minus geben ohne offene Stellungnahme ist doch was herrliches -oder?! Braucht man sich wenigstens nicht mit dem Kommentar sachlich auseinanderzusetzen, sondern kann die Anonymität voll ausnutzen. Ich gehe daher mal davon aus, dass diesen "Bewertern" die Argumente fehlen.
 
E-Mails mit dem Absender sollte man per se direkt löschen! ;-)
 
@EmilSinclair: Mach ich jede woche
 
@EmilSinclair: Du kannst davon ausgehen, dass "in behalf of" gearbeitet wurde und nicht die Merkel direkt die E-Mail versendet hat; sie sagt immer wieder selbst, dass nur ihre Mitarbeiter aber nicht sie mit E-Mails arbeitet.
 
@TurboV6: Ich glaub, die kann auch nur SMS/WhatsApp, halt so Smartphone-Zeugs.
 
@DON666: in solchen Positionen geht es nicht um das Können, sondern um die Zeit dafür haben.
 
@TurboV6: Sowohl als auch. Die hat ja auch die Zeit, ständig mit ihrem Telefon rumzuspielen. Da wird es sicher auch "Bürostunden" geben, in denen sie - zumindest theoretisch - durchaus mal was am PC erledigen könnte.
 
@DON666: schon mal den öffentlichen Kalender der Merkel gesehen? Da gibts nicht viele "Bürostunden". Und ne SMS schreiben und ne E-Mail am PC ist dann doch deutlich was anderes ;-) Bei Landesministerien haben die "höheren" Personen i.d.R. kein Zugriff vom Handy auf die Regierungsmails. Würde mich nicht wundern, dass der Zugriff beim Merkel Handy auf die Regierungsemail ebenfalls gesperrt wäre. Die Hiwis tragen aber i.d.R. einen Laptop mit sich rum, sodass sie immer auf E-Mails zugreifen könnte, wenn sie müsste. Und zwischen Terminen wird sie meist gebrieft.
 
Obama, der Scherzkeks. Kommt davon wenn man Fremde ins Haus lässt. ;)
 
@Peter Griffin: dabei weiß doch wohl jeder, dass die Dame keine Mails versendet... nur SMS :D
 
@Peter Griffin: Aber unter Freunden geht das nun gar nicht!
 
@Peter Griffin: "Hey Angie, schau mal here auf the USB-Stick - very funny video" :-)
 
@dognose: very-funny-katzenvideo-von-white-house.mpg.exe :-) Cheers. Obama
 
Pc infizieren, ausspionieren, lesen was die da oben fürn Dreck am stecken haben bzw. dem Volk verheimlichen, denn jeder Politiker hat Leichen im Keller und das dann veröffentlichen!
Weil wir, das Volk müssen auch oft die Hosen runterlassen für die da oben..
Und DANN rollen Köpfe..
 
@Hoshie223: Ich liebe es, wie hier immer wieder mit billigen und pauschalen Vorurteilen bar jeder sachlichen Einlassung rumgeballert wird. Das schon allein macht dieses Forum immer so interessant.
 
@Kiebitz: Wenn Leute "die da oben" sagen, dann ist es gleich ganz vorbei. Dann kann man den ganzen Beitrag nicht mehr ernst nehmen.
 
@iammaac: Wie würdest du denn sagen ? Willst du behaupten, dass der kleine Bürger auf der gleichen Stufe wie ein Politiker steht ? Politiker entscheiden und der Bürger hat es zu schlucken.
 
@andi1983: Deutschland ist ein demokratischer Rechsstaat. Und grundsätzlich stimmt es, dass der Bürger "zu schlucken hat", wenn Politiker die Teil des Gesetzgebungsprozesses sind, ein Gesetz verabschieden. So funktioniert das hier, da wir eine parlamentarische Demokratie sind. Was willst du von mir hören? Politiker sind auf jeden Fall keine Aristokraten, sondern wurden gewählt.
 
@iammaac: Politiker da oben werden eben nicht gewählt. Man wählt eine Partei. Was später daraus für Kreaturen die einzelnen Posten bekommen, wird erst nach der Wahl bekannt gegeben. Oder hat irgend jemand keine Zweifel, dass von der Layen eine Top-Verteidigungsministerin ist? Die Frau, die der Meinung ist/war, dass Handwerker, die nicht mehr richtig arbeiten können (weil zu alt / krank), einfach ins Büro versetzt werden sollten... *har har har*
 
@SunnyMarx: Bei unseren Wahlen ist es doch wohl so: Der Bundestag wird in einer Kombination von Mehrheits- und Verhältniswahlrecht gewählt. So werden auch Kandidaten direkt gewählt. Damit ist es eben nicht so, dass man nur eine Partei wählt. Sondern Du kannst in den Wahlkreisen "die Politiker da oben" zu einem Teil also auch persönlich (aus-)wählen.

Kennst Du das deutsche Wahlrecht überhaupt richtig. Hast Du Dich mal informiert welcher Politiker von welcher Partei in Deinem zuständigen Wahlkreis zur Wahl ansteht. Du kannst mit Erst- und Zweitstimme sogar eine Person der Partei x wählen und mit der Zweitstimme die Partei Y. Und die Politiker die mit der Zweitstimme von den Wahllisten der Parteien gewählt werden sind auch namentlich / persönlich bekannt. Du kannst diese Wahllisten jederzeit einsehen! Zumindest wenn es Dich wirklich interessieren würde.

Insofern ist Deine Aussage "...Politiker da oben werden eben nicht gewählt. Man wählt eine Partei..."nicht richtig und zeugt von Unkenntnis und pauschalen Vorurteilen.

Und auch viele Minusstimmen wie weiter oben bei mir ändern nichts an den Tatsachen!
 
Wenn man schon unbedingt "Kanzlerinnen-Büro" statt Kanzler-Büro schreiben muss, dann bitte auch "Hackerinnenangriff" und "die Hackerinnen". Danke. Die Feministen bestehen auf dem "innen" wohl nur, wenn's was gutes ist. Ich hab noch nie gelesen "Die TerroristInnen".
 
@Lofi007: Gleichberechtigung ist ja auch nur so lange toll, wie sie Vorteile brintgt...
 
@klein-m: Na komm. Dabei haben sie doch schon ein paar Trojanerinnen gefunden auf den Rechnerinnen der Kanzlerinnenamtsmitarbeiterinnen.

Fehlt nur noch, daß sie ein paar Männerinnen verdächtigen.
 
@RalphS: Eine amüsante Kommentarin von dir...
 
@RalphS: Korrekt muss es heißen "Männin"!

http://www.duden.de/rechtschreibung/Maennin
 
@crmsnrzl: Mir fehlen die Worte. :D

Macht sogar Sinn, von der Wortbildung her. Aber, ich meinte wirklich was anderes: nämlich "Mann als Begleitung der Frau" und nicht "Frau als Begleitung des Mannes". So gesehen hätte ich wieder Recht. :P

Wäre das richtige Wort also "Frauer" gewesen? *kopfkratz*

... "Männinnen". Das ist das erste Mal, daß ich DAS Wort irgendwo gesehen hab und ich bin eigentlich recht gut belesen. Oje. :D
 
@RalphS: Das Wort steht in meiner persönlichen Hitliste gleich neben "Elter"

http://www.duden.de/rechtschreibung/Elter

^^
 
@crmsnrzl: Mal meinem Geschwist zeigen. Hat es was zu lachen. ^^
 
@RalphS: Mh... Korrekt müsste es heißen "Geschwister".
Das Geschwister, die Geschwister

http://www.duden.de/rechtschreibung/Geschwister

Aber wieso eigentlich Geschwister?
Warum nicht mehr Gebrüder?!
Wer hat entschieden die Brüder zu Schwestern zu machen?
Warum tun die FeministInnen nichts dagegen?
Wäre nicht GebrüderInnen viel politisch korrekter?
 
@crmsnrzl: Ich geb's auf. :D Aber danke für die Erinnerung, warum ich die neue "Rechtschreibung" und den Duden inzwischen meide. :)

Aber, hey? Ging es nicht um ein Etwas namens Merkel? Also: Wird Zeit, daß die da endlich mal komplett neu aufsetzen. Das sollte eigentlich in diesem Kontext eh Routine sein, daß man da alle paar Zeiteinheiten das alte wegwirft und komplett frisch baut. Schon deswegen, um eben solchen Mailomaten wie diesem hier vorzubeugen.
 
@Lofi007: Bist Du etwa zu jung? Im Zuge der RAF wurde öfters auch über Terroristin und Terroristinnen geschrieben und dieser Begriff auch so gebraucht in seiner "weiblichen" Form, z.B. bei Gudrun Ensslin, Ulrike Meinhof usw.

Fast schon historisch aus den frühen 70er Jahren. RAF = Rot Armee Fraktion.

Du siehst also, der Gebrauch der Begriffe Terroristin und Terroristinnen ist schon fast historisch!
 
@Kiebitz: Der Unterschied ist aber daß die als Frauen ja auch wirklich Terroristinnen waren, während das "-innen" aber auch permanent für undefinierte positive oder neutrale Dinge verwendet wird. Nur wenn es um was negatives geht scheint die Gleichberechtigung generell aufzuhören.
Oder hat du beispielsweise bei der Diskussion um die schweizer Steuer-CDs auch nur einmal gehört daß man damit Steuerhinterzieherinnen erwischen möchte? Nein, denn das wäre ja keine Gleichberechtigung, da es Frauen in ein schlechtes Licht rücken könnte. Welche Frau würde denn sowas tun? Alice Schwarzer etwa!?
 
@Johnny Cache: Ich lese und höre aber recht oft was von Täterin, Diebin, Kleptomanin, Gaunerin, Trinkerin, Schlägerin, Betrügerin, Hehlerin, Mörderin in der Einzahl und der Mehrzahl des Wortgebrauchs. Solche Beispiele ließen sich beliebig fortführen. Und das sind nun weiß Gott keine "...undefinierte positive oder neutrale Dinge..." sondern durchaus Negatives.

Ob Deiner hohen positiven Bewertung kommt mir doch schon die Frage, haben wir hier auf Winfuture zu viele Machos?
 
@Kiebitz: Der Unterschied ist daß diese Bezeichnung nur dann gewählt wird wenn es sich auch tatsächlich um eine Frau handelt, während ansonsten praktisch immer nur die männliche Version gewählt wird wenn es sich um etwas negatives handelt.
Während überall Dinge wie Studentinnen und Studenten - die Sprachvergewaltigung "Studierende" ignoriere ich jetzt einfach mal - propagiert werden, hört man aber niemals "Mörderinnen und Mörder" oder ähnliche. Da kämpft niemand für Gleichberechtigung.
 
@Lofi007: Abgesehen davon, dass dein Einwand generell Quatsch ist: Wir haben derzeit eine Kanzlerin, also auch ein Kanzlerinnenbüro. Wäre Gabriel Kanzler dann wäre selbstverständlich vom Kanzlerbüro die Rede. Aber mit Logik kann man euch Misogynisten ja nicht kommen.
 
@nicknicknick: Und wieso heißt das Gebäude noch nicht Bundeskanzlerinamt?

Und mit deinem letzten Satz kann man dich ernst nehmen wie Alice Schwarzer...
 
@nicknicknick: Wieso heisst es dann nicht Kanzlerinbüro? Die Merkel ist nur 1 Person. Und wieso heist's nicht "HackerInnen"? Und wenn schon, dann bitte MisogynistInnen.
 
@Lofi007: Deutet nicht "Misogynistin" auf eine Identitätsstörung hin? *harr harr*
 
@RalphS: Wer weiss schon, was Frauen denken ...
 
@Lofi007: Weil das grammatikalisch nicht hinhaut. Räumlichkeiten sind ja nicht für *eine* ganz *bestimmte* Person da, sondern für eine bestimmte Klassifizierung derselben.

Lehrerzimmer ist für *die* Lehrer.
Und Kanzlerinnenbüro ist entsprechend für *die* Kanzlerinnen, also für jede Kanzlerin, von der wir nicht wissen, *welche* es genau ist.

Ausnahme: Innenministerium. Das hat damit nix zu tun. :D
 
@Lofi007: Was spricht gegen HackerInnen? Ich jedenfalls würde das begrüßen, genau wie die meisten die für geschlechtergerechte Sprache eintreten. Ich verstehe echt nicht warum du so große Angst hast, definiert dich einfach mal als Individuum statt dich an sowas dämlichen wie ner Geschlechterrollen festzuhalten.
 
@Lofi007: Wieso ist Hacker etwas Negatives? Für mich klingt es überhaupt nicht negativ. Auch Terrorist ist nicht per Definition schlecht. Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Wer Atomkraftwerke mit Viren verseucht, wie das in Iran der Fall war, der spielt ein gefährliches Spiel, der ist natürlich schlecht, wer auch immer zur Zeit aber das Netzwerk des weißen Hauses lahmlegt, der ist sympathisch. Vom Sofa aus eine Weltmacht lahmlegen, das hat Stil. Gefährdet wurde hier auch niemand, außer dass jetzt Paar Hassprediger im weißen Haus ihre Daten verloren haben.
 
@Lofi007: Das liegt daran, dass die Zeit der IRA vorbei ist und nur noch Islamisten als Terroristen bezeichnet werden, die gegen die USA sind. Da dort die Frauen aber nichts zu sagen haben, also bei den fanatischen Islamisten, ist Terroristinnen schon im Grundsatz nicht akzeptabel. ;-)
 
@Lofi007: Jep, das muss ich auch regelmäßig anmerken. Noch nie habe ich "Schwarzfahrerin" gelesen. Sind immer nur die bösen Männer, die heimlich Zug/Bus fahren! ...

Nachtrag: Oder im Autoradio! Noch nie habe ich gehört: "Achtung auf der A1 kommt Ihnen eine Geisterfahrerin entgegen." !
 
@Lofi007: Bitte "Feministen" und "Feministinnen". "FeministIn" würde zur Not auch gehen.

Und wenn wir schon dabei sind, sollten wir Goethe auch gleich ändern:

Der Zauberlehrling

Hat der/die alte HexenmeisterIn
Sich doch einmal wegbegeben!
Und nun sollen ihre/seine GeisterInnen
Auch nach meinem Willen leben...
 
@Michael41a: Was ich mal sehr lustig fand war ein Auszug aus einem Informationsbrief der Schule meiner Schwester:

"[blablabla ...] SchülerInnensprecherInnen" >.<
 
@crmsnrzl: Au ja, echt blöd!! Und das hatten die wirklich ernst geeint?
 
@Michael41a: Ich nehme es mal an. Ernsthaftigkeit erwartet man ja schon, wenn man Post von der Schule erhält.
 
@Lofi007: Und noch was im Nachgang! Im Übrigen stellt sich für mich die Frage, ob in der News "Kanzlerinnen-Büro" überhaupt grammatikalisch richtig ist. Ich meine nein. Denn dann wäre es ein Büro für MEHRERE weibliche Kanzler. EIN weiblicher Kanzler ist ja bekanntlich die Kanzlerin (Merkel). Und wenn sie ein Büro nur für sich hat, müßte es eigentlich das Kanzlerin-Büro sein bzw. heißen. Und nix mit Kanzlerinnen! Meine ich mal so!
 
@Kiebitz: Damit würdest Du aber alle zukünftigen Kanzlerinen diskriminieren. Also muss es doch in der/die MehrzahlIn stehen.
 
@Michael41a: Nein! Es kommt ja auf die jeweilige EINE Person an, die darin ihr Büro hat während ihrer Amtszeit. Jetzt die Kanzlerin, also Kanzlerin-Büro. Demnächst (vielleicht) wieder ein Kanzler, also dann Kanzlerbüro. Dann (vielleicht) mal wieder eine Kanzlerin, dann eben wieder Kanzlerinbüro. Es ist ja nicht so, dass es ein Büro nur für Kanzlerinnen (also mehrere weibliche) gibt und ein gänzlich anderes für Kanzler (im Sinne von Mehrzahl). Es ist immer das eine gleiche Büro. Insofern ist da auch nichts Diskriminierendes.

Aber wir sehen mal wieder: Deutsche Sprach schwere Sprach!
 
Nu habt doch mal etwas Nachsicht für die Frau Kanzlerin ... ist doch alles Neuland ...
 
@Rumpelzahn: Oh man! Ein vollkommen neues Worstpiel: "... ist doch alles Neuland ..."! Ist ja hier bei Winfuture noch nie angebracht worden!
 
@Rumpelzahn: So langsam ist das mit dem "Neuland" aber nun wirklich so was von ausgelutscht und unlustig...
 
@adrianghc: das is wie bei Kinder.. "hihhihi er hat Peni*" gesagt...
 
Gar nicht auszudenken was man damit anstellen kann!

Lieber Vladi,

wollen wir wieder Freunde sein?

Gruß Angie

Das führt doch zu riesigen außenpolitischen Verwicklungen!
 
Einfach nur Peinlich.
 
Und die sind sich sicher, dass die Mails von einem bestimmten PC kamen? Denn nur weil als Absender Angela Merkel oder ihr Büro drin steht, muss das ja noch lange nicht stimmen. Absender in Mails lassen sich ja beliebig angeben... ;-)
 
@der_ingo: Wahrscheinlich nicht. Ich mein, wir reden hier von BILD. Da hat das wohl wer gesehen, der auch regelmäßig seiner Bank alle seine TANs schickt, weil das so in der Email von besagter Bank stand.

Gut, nicht daß das soviel besser wäre. Inkompetent sind sie ja genug. Und wenn ich das schon höre, ach ist ja nicht so schlimm, sind ja nur 15-oder-was PCs, egal.

*rantrantrant* Wie kritisch meinen die denn ist die Umgebung, daß man da sagen kann "ist mir doch egal ob das kompromittiert ist"?!
 
Als ex Stasi Sympathisantin hat die Kanzlerin zum Glück ja volles Verständnis für Spionage jeglicher Art und betont ja auch ständig das sie nichts von Privatsphäre hält.Deshalb hat sie die Affären um ihr abgehörtes Handy ja auch schnellsten als erledigt erklärt.Die einzige Möglichkeit die Dame mit dem TTIP Virus im Hirn zu stoppen wäre eine Abwahl aber dazu bedarf es wohl ein Wunder bei der apathischen Wählerschaft.
 
@LaBeliby: Ich glaube, bei unserer Kanzlerin sind noch weitaus mehr Viren im Schädel, als nur der TTIP-Virus! :-D
 
Frau Merkel, alles halb so wild, ist alles unter Freunden und außerdem sollte man das jetzt nicht überbewerten. Datenschutz und Privatsphäre ist doch alles übertrieben....zum Wohle der Wirtschaft kann man sowas ja schon mal ruhig in Kauf nehmen. Zumal...wenn man alles gleich offen legen würde, dann gäbe es keine Trojaner, die Heimlichtuerei fördert also die Internetkriminalität. Ein guter Mensch hat nichts zu verbergen.
 
die meisten verstehen weder worüber sie abstimmen noch interesiert es sie ..... das nennt sich dann politik
 
Erspart doch eine Menge Arbeit - der Trojaner machts möglich. Infos aus erster Hand, ähh erster Hardware.
 
Absoluter Datenschutz und absolute Privatsphäre kann es nicht geben, da so Straftaten (Pädophilie, Steuerhinterziehung) möglich sind. Zu Merkel, den Amerikanern und der Stasi: letztere hätte es ohne das NS System gar nicht gegeben und die Kommunisten hatten jedes Recht, wütend zu sein. Über 27 Millionen ermordete Russen sind kein Pappenstiel. Zumindest auf dem Gebiet der Sowjetunion hat Stalin das Gebiet von Faschisten befreit...leider sind in der Ukraine zu viele übrig geblieben. Merkel und die Amis blöffen bezüglich der Überwachung. Wir versenden seit Jahren Nachrichten, die man auch als Angriffspläne mißverstehen kann - nie was gekommen. Auch diese Hacks sind nur Behauptungen der Regierung, die von 'regierungsnahen' Medien propagiert werden. Man muß bedenken, daß BND und CIA keine Nachrichtendienste im eigentlichen Sinn sind, sondern ein wesentlichdr Teil ihrer "Arbeit" darin besteht, Fehlinformationen in der Öffentlichkeit zu streuen. Wer nur den Fall CIA und 'Radio Free Europe' kennt, weiß, worum es geht.
 
@borrealion: Ja, der gute Stalin, das gute Russland... glaubst du den Scheiß wirklich?
 
Ich betrachte die Merkel schon längst als Feind. Wer auch immer diese Volkstverräterin gehackt hat, der hat einen Preis verdient.
 
Oha ! Die Bild Zeitung und Investigativ ? Genau ... fürn Arsch die Quelle !
 
Und solche Spinner wollen die Vorratsdatenspeicherung einführen, elektronische Gesundheitskarte durchsetzen, und Geheimdienstbefugnisse ausbauen. Idioten sind die von der CDU und SPD ! Die können ja noch nicht mal auf ihre eigenen Daten und IT-Systeme aufpassen.
 
@dungeonlight: Die Gesundheitskarte ist doch längst Realität^^
 
Man hätte die Ureinwohner von Neuland halt nicht aufschrecken sollen :-)
 
"Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik" mehr ist nicht dazu zu sagen, beweisen ja fast täglich ihre nicht vorhandene Kompetenz. Die Quittung hat nun endlich der Bundestag bekommen und ich hoffe es wird reagiert.
 
Naja, eine E-Mail mit Absender von Frau Merkel? Kein Problem. z.B. die Domain Bundesregierung.de hat keinen SPF Eintrag. Also schnell einen OpenRelay gesucht und 5 Zeilen ins Telnet gehackt und man schickt als Absender von Frau Merkel ein paar Mails los.
Das E-Mails alles andere als sicher sind, sollte auch bei den Damen und Herren da oben klar sein. Bzw steht bestimmt auch auf irgend einem Memo ;-)
Edit: Der BSI hat übrigends auch kein SPF eintrag
 
Dazu fällt mir nur ein. "ich würde gerne einmal mit Profis arbeiten"

Wenn Sie wenigstens wüssten wer Sie belauscht dann wäre das Thema ja geklärt und an akta gelegt! Aber das wir von einem unbekannten 4 belauscht werden geht ja mal gar nicht.

Ruft mal beim Herr Hotz an der fixt das bestimmt nebenbei in der Frühstückspause!

Die Jungs vom BSI setzen jetzt bestimmt alles wieder neu auf, und vermutlich natürlich mit XP. "ironie aus!
 
@rush: Die Jungs vom BSI hatten sich um das Netzwerk der Regierung gekümmert und das gilt -zumindest noch!- als sicher / sicherer und ist NICHT geknackt worden! Geknackt worden ist das Netzwerk des Bundestages, einer gaaanz anderen Institution! Die Jungs vom BSI hatten sich NICHT um das Netzwerk des Bundestages gekümmert / aufgesetzt / kontrolliert, eigentlich gar nichts mit zutun, weil der Bundestag das NICHT wollte. Der Bundestag wollte das nicht, um unabhängig und unkontrolliert von einer Regierungsinstitution -eben dem BSI- zu sein. Folglich trifft das BSI keine Schuld!

Insofern sind solche Sätze wie "...Die Jungs vom BSI setzen jetzt bestimmt alles wieder neu auf, und vermutlich natürlich mit XP. "ironie aus!..." vollkommen unangebracht und zeugen von mangelnder Kenntnis dieses Sachverhaltes!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles