The Witcher 3: GOG Galaxy-Gamer kommen auf 1770 Jahre Spielzeit

Die als Steam-Konkurrent gestartete Plattform GOG Galaxy hat in Bezug auf den im Mai gestarteten Rollenspielhit The Witcher 3: Wild Hunt einige interessante Statistiken veröffentlicht: Demnach erleben fast 700.000 Menschen weltweit Geralts Abenteuer ... mehr... Rollenspiel, The Witcher 3, CD Projekt RED, Geralt Bildquelle: CD Projekt Red Rollenspiel, The Witcher 3, CD Projekt RED, Geralt Rollenspiel, The Witcher 3, CD Projekt RED, Geralt CD Projekt Red

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kann nur hoffen, dass sich GOG durchsetzt und auch mehr neue Titel darüber gepublisht werden und nicht über DRM Dienste wie Steam, Uplay oder Origin.
 
@Knerd: Ich hoffe es nicht, da ich kein Interesse an einem fragmentierten Clientenmarkt für Spiele habe. Bei Steam bekommst du DRM null mit, da du freie Rechnerwahl hast und nichts an die Hardware gebunden ist.
 
@knirps: Ist richtig, ich brauche aber eine Internetverbindung zum installieren. Bei GOG kann ich mir die Datei auf einen Stick packen und an einen Freund weitergeben zum Testen, mit Steam nicht möglich.
 
@Knerd: Nun, bei wem es am Internet scheitert, ist Steam allgemein nicht das richtige. Denn es hat mit DRM wenig zu tun, ob man eine Internetverbindung benötigt oder nicht. Ich begrüße es sehr, das ich bei Steam Spiele ohne einen Installationsprozess laden und ausführen kann. Steam ist sogar portable einsetzbar, lediglich die Spieleprofiele gehen meist ins %appdata%.
 
@knirps: Ok, letzteres wusste ich gar nicht :D Doof ist nur, dass man selbst bei Spielen auf Disk oft nicht um Steam herum kommt :/ Habe ein paar Freunde und Bekannte auf dem Land, bei denen ist das etwas schwierig.
 
@Knerd: Steam ist eine sehr anpassbare Software, es gibt für mich kein Argument was gegen Steam spricht. Alle Aussagen zum Thema DRM wirken auf mich an den haaren herbei gezogen, da Steam sehr flexibel ist.
 
@knirps: Mein Argument wäre, ich kann bei GOG ein Spiel für eine LAN an die Leute weitergeben, bei Steam wäre das nicht möglich.
 
@Knerd: Philosophisch geht man da einen anderen Weg. Auch ohne DRM in Steam wäre das in Steam nicht möglich.
Aus unternehmerischer Sicht muss ich fairer Weise dazu sagen, das GOG für mich nicht in Frage käme, da ich eine gewisse Sicherheit brauche dass mein Produkt nicht so ohne weiteres verteilt wird.
 
@Knerd: ja Raubmordkopien sind bei Gog leichter, geht mit Steam aber auch einfach jeweils in Offline Modus einloggen geht auch problemlos.
 
@Knerd: Das ist aber nicht Sinn und Zweck des ganzen, die Software an beliebige Leute zu verteilen...
 
@dodnet: Es ist aber sehr nett, wenn man es Leute testen lassen kann. Auf einer LAN haben vllt. nicht alle das eine Game, da ist auch GOG sehr angenehm zu nutzen ;)
 
@Knerd: Bei einigen Spielen geht das auch mit Steam. Da lässt sich die game.exe einfach aaus dem Verzeichnis heraus starten ohne Steam.
 
@knirps: Was nicht vergessen werden darf. Wenn Steam morgen abgeschaltet würde, könntest Du 90% der Spiele nicht mehr benutzen.
Von diesem Standpunkt ist eine Alternative in Form von GOG sehr nützlich.
 
@tamandua: Das ist auch falsch. Der Valvegründer hat gesgat, sollte es dazu kommen, werden alle Spiele freigepatched.
 
@knirps: ... das ist nicht falsch, denn sagen können die Valve-Gründer viel, wenn der Tag lang ist!
Tu also nicht so, als sei deine Aussage das Gelbe vom Ei, oder hast du etwa eine eidesstattliche Versicherung bekommen ...
 
@Thaquanwyn: beim derzeitigen Stand der Dinge ist die Debatte äußerst hypothetisch, das es keinerlei Anzeichen gibt das es auch nur Ansatzweise zu einer Abschaltung Steams kommt.
 
@knirps: ... da hast du wohl recht - aber bekanntlich hat man schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen ... ;-)
 
@Knerd: Jep, würde ich auch gut finden. 2009/10 habe ich dem Spiele-PC den Rücken gekehrt und bin zur Xbox 360 gewechselt. Auf den ganzen Account-Zwang (Steam, Origin,Uplay,Rockstar Social Club etc. ) und teilweise Always-On hatte ich keine Lust mehr.
 
@chris899: Bei mir war es 2011 :D
 
@chris899: Und wenn der Xbox-Account irgendwann abgeschalten wird, ist es auch nix anderes..
 
@dodnet: Habe ich keinen, die Konsole wurde nur offline benutzt.
 
Ich möchte den Erfolg nicht schmälern, aber der Hammer Preis auf MMOGA war nur für die GOG Version. Dennoch empfinde ich die GOG Plattform als sehr angenehm.
 
Und 1000 Jahre davon waren Video Sequenzen hahaha. Ich bin ja mega Fan von solchen Spielen. Aber sry Grafik ist halt nicht alles. Die Story mag noch so gut sein. Wenn jede Unterhaltung quasi in einer Video Sequenz bleibt ist das doch kein spielen mehr. The wichen 3 a telltale game
 
@Tea-Shirt: Das ist natürlich Geschmacksache. Ich persönlich finde die Videosequenzen Klasse gemacht und erzeugen ein klasse Storytelling. Habe seit langem kein Game mehr gespielt, was mich so gefesselt hat. Einfach top!
 
@Tea-Shirt: das Empfinde ich als sehr angenehm, wenn ich alles nur per Text lesen muss kann ich mir auch ein Buch schnappen. Das ist halt die Frage was man bevorzugt, ein Interaktives Buch oder ein Interaktiven Film.
 
@CvH: so meinte ich das nicht. aber warum wird alles in eine art video gequatscht. man könnte auch weiter bei der normalen ansicht bleiben und die figur frei beweglich lassen. das würde für mich weniger störungen am spielfluss bedeuten.
 
@Tea-Shirt: ja, das gefällt mir auch nicht bei solchen Spielen. Ein Spiel soll seine Story über Gameplay liefern und nicht durch Zwischensequenzen. Natürlich ist das deutlich schwerer, aber das ist nunmal die Herausforderung bei solchen Spielen. Ansonsten könnte man auch einen Film gucken. Jedes mal, wenn Entwickler Zwischensequenzen nutzen um etwas episches zu zeigen, denke ich mir nicht "boah, wie geil", sondern "da war man wohl nicht fähig genug es über Gameplay zu bringen..."
 
@Tea-Shirt: Einen ähnlichen Kommentar habe ich neulich unter einem anderen Beitrag gelesen, warst vermutlich auch du... Und schon da habe ich deinen Kritikpunkt nicht verstanden: Wie hättest du die Unterhaltungen denn sonst gerne? Mir fällt grade nicht wirklich ein wie man das anders handhaben sollte (und sehe auch eigentlich keinen Grund dazu, da das derzeitige System weder unnötig umständlich wirkt noch mich aus der Immersion holt).
 
@Hikaru755: na so wie sonst auch. die dialoge laufen aber man kann die figur weiter bewegen. für meinen geschmack sind das zu viele unterbrechungen im spiel fluss.
 
@Tea-Shirt: Vielleicht stelle ich mich jetzt grade auch nur blöd an, aber kannst du mir vllt ein Spiel nennen was das deiner Meinung nach gut umsetzt? Ich kann mir nicht wirklich vorstellen wie man die ganzen Entscheidungen die man über die Dialoge trifft ins tatsächliche Gameplay integrieren soll.
 
@Hikaru755: es geht nicht um die dialoge sondern die umsetzung der sequenz warum sollte man nicht weiter in 3rd person rum laufen können bzw seine antworten geben. hat bei anderen spielen ja auch super geklappt. das problem ist halt man wird jedes mal aus der figur raus gerissen und wird als zuscher degradiert der halt etwas beeinflussen kann. und das finde ich doof. da hab ich nicht das gefühl den kerl zu spielen sondern nur neben bei herzulaufen.
 
GOG ist als Platform wirklich ne saubere Sache, habe ich selbst hin und wieder genutzt. Bei dem dazugehörigen Client fehlen leider hier und da noch einige Funktionen...
Von mir aus kann sich's gerne durchsetzen.
Das Spiel ist einfach nur mega, vor allem, wenn man die Größe des Teams mit anderen großen Studios vergleicht.

Dennoch muss ich ein bisschen meckern, obwohl natürlich vorher eindeutig klargestellt werden muss, dass das Spiel vom Umfang her gigantisch ist und der ein oder andere Fehler verschmerzt werden kann.
Es gibt jedoch leider noch zu viele Questbugs, die selbst mit der neuesten Patch-Version 1.05 bzw. 1.04 für Konsolen nicht behoben worden sind. Gerade auch bei den Konsolen ergibt sich hier ein sehr "komisches" Bild. Die PS4-Version ruckelt in bestimmten Gebieten und Situationen, währenddessen es bei der XBox One keinerlei Framerateneinbrüche gibt. Natürlich muss klar sein, dass die PS4 mit 1080p läuft und die XBO nur mit 900p. Dennoch verstehe ich die teilweise krassen Framedrops bei der PS4 nicht. Leistungstechnisch ist letztere Konsole ja klar schneller als die XBO.
Ich spiele es zurzeit nicht weiter, da ich auf den nächsten Patch warte. Die bisher bei jedem Patch angekündigten Performance-Verbesserungen sind leider kaum zu bemerken. Es macht sich in diversen Foren sogar langsam die Stimmung breit, dass es teilweise eher verschlimmbessert worden sei. Ich kann das nicht beurteilen, da ich gleich mit v1.04 angefangen habe.
Eigentlich klar, der Release ist noch nicht lange her und spezielle Optimierungen dauern halt einfach.
Hoffentlich kommt bald ein umfassender Patch...
 
@Aloysius: Die Xbox One Version wurde von den Entwicklern etwas anders aufgezogen, sie haben die Daten - Pakete sehr klein gehalten, dies ermöglicht eine bessere eSRAM Ausnutzen. Bei der Bewertung ob eine Konsole schneller oder nicht ist, wird der eSRAM für gewöhnlich komplett außen vor gelassen, da eigentlich unbeliebt bei den Entwicklern. Des Weiteren steht der Xbox One 1GB mehr Arbeitsspeicher zur Verfügung. Microsoft hat immer gesagt, umso länger die Konsolen auf den Markt sind, um so mehr wird sich der eSRAM positiv auf das herauskitzeln der Perfomance auswirken. CD Projekt Red hatten etwas Zeit gebraucht um den ESRAM vernünftig einzubinden aber man hat seine Lösung darin gefunden, indem der eSRAM bei The Witcher mit kleineren Daten-Paketen gefüttert wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung