Windows 10: Reservierung auch bei der Installation von Windows 8.1

Seit Anfang der vergangenen Woche bekommen Nutzer von Windows 7 sowie Windows 8.1 im Systemtray eine Aufforderung angezeigt, über die sie sich ihr kostenloses Upgrade auf Windows 10 reservieren können. Microsoft hat dieses System nun ausgeweitet, nun ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 8, Windows 8.1, Installation, Upgrade Offer Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 8, Windows 8.1, Installation, Upgrade Offer Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 8, Windows 8.1, Installation, Upgrade Offer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und das dieses Angebot kommt, direkt nach dem Frischinstall von z.B. Win 8.1..das funktioniert..wie ?
Müssen da erst entsprechende Updates über das Online Update gezogen und installiert werden, erst anschließend kommt dieses "Angebot" ?
Oder funkt das Win8.1 auch so und schon ohne Updates nach Hause: "Hallo und guten Tag, ich wurde hier grade (frisch) installiert: darf ich meinem Installateur das Update auf Win 10 anbieten ? Ja ? Okaayy..dann mach ich das mal eben.." ?

Was, wenn es letzteres wäre, meiner Ansicht nach, gewissen Aussagen von MS widersprechen würde a la: nix da mit User ausforschen..wir kriegen und sammeln nur anonyme Daten, aber keine privaten Daten !

Davon ab kriegt man diese Systemtray Geschichte zumindest bei Win 7 nur dann zu sehen, wenn man den / die dahinter stehenden patch(es) aus dem monatlichen Onlineupdate installiert hat bzw. brav und treu alles angebotene abgenickt hat, ansonsten taucht das nämlich nicht so selbstverständlich, wie oben im Text angedeutet, auf ;-)
 
@DerTigga: wenn du Windows Installierst, kannst du vorher Updates laden oder nicht!

Hier geht es nicht mehr wie um ein PRE-Loading...

d.h. Microsoft fragt dich ob sie (sobald verfügbar) die Windows 10 auf den Rechner [uninstalliert] schieben dürfen...

somit ist es Microsoft möglich am 29. Jul allen gleichzeitig einen Button mit [jetzt installieren] anzubieten (somit hat Microsoft keine hohe Serverlast an dem Tag und trotzdem hat jeder das "Update"). Ob du den jetzt klickst oder nicht bleibt dir überlassen!
 
@baeri: Mir gehts nicht darum, WAS Microsoft da fragt, sondern um die technische bzw. softwaretechnische Grundlage, DAS sie in der Lage SIND, das anzubieten / fragen zu KÖNNEN ;-)
 
@DerTigga: naja schreib ich doch... das geht nur wenn du im ONLINE Modus dir Updates lädst...

und das ist egal ob vor oder nach der Installation -> letzte Woche stand hier sogar die KB die dafür zuständig ist...
 
@baeri: Genau darum gings mir doch. Ich wollte wissen, ob ein Win 8.1 sozusagen frisch von der CD ab das schon anbieten KANN ( was ich bedenklich fände ) oder ob es dazu erst patches saugen und installieren braucht, BIS es das kann.
 
@DerTigga: das fände ich auch bedenklich und sinnfrei...

kurzum, ich glaube nicht, das sowas gemacht wird. Du hast bei Windows Vista bereits vor der Installasion Updates zu laden... das ist das einzig Sinnvolle Szenario bei den man sowas machen kann (um auch hierfür die Kontrolle zu behalten)...

=> ebenso würde bei einem Integrierten Angebot (Hey wir installieren dir "KOSTENLOS" Windows 10) nach einem Jahr ja nicht mehr Windows 10 4Free verfügbar sein...
 
@baeri: Wieso sinnfrei ? Wäre das nicht voll im Geschäftssinn von Microsoft, schon vor Monaten eine (bis vor kurzem brach liegende) Möglichkeit in z.B. Win 8.x zu verbauen, die von Anfang an per phone-home arbeitet und nicht erst "umständlich" noch einen oder gar mehrere patches braucht ?
Ich will damit MS nicht wirklich was unterstellen, ich würde es einfach nur gerne wissen, was da und inwieweit da was, schon ganz frisch nach Install bzw. Neuaufsetzen, funktioniert / vorhanden ist.
 
@DerTigga: Woher bitteschön soll denn ein Windows 8.x "frisch von der DVD" überhaupt was von der Windows-10-Reservierungsmöglichkeit wissen? Natürlich sind es die während der Installation - optional - herunterladbaren Updates, die das erst ermöglichen.
 
@DON666: du weißt also def.: reines phonehome ohne patches reicht nicht, für angezeigt kriegen können, aus ?
 
@DerTigga: Als 8.1 rauskam, war doch diese "Reservierung" noch überhaupt nicht spruchreif. Du kannst dir ja einfach mal eine alte Kiste schnappen und selbst den Test machen, dann weißt du es. Ich werde meinen PC deswegen jetzt nicht plattmachen.
 
@DON666: siehe im Punkt spruchreif nur ein kleines Stück weiter oben bei mir: bisher brach liegend (e Art von Phonehome) .. ? Das du es nicht def. weißt, hab ich verstanden.
Mangels alter Kiste und mangels Win 8.x teste ich da genauso wenig wie du was aus ;-)
 
@DerTigga: Na, dann kann diese fundamental wichtige Fragestellung ja wohl doch nicht sooo dringend sein. ;)
 
@DON666: wenn ich beim das fragen rein und nur an mich gedacht hätte, nicht, stimmt.
 
@DerTigga: Was ist einer neuen Installation privat? Windows wird aktiviert und dadurch weiß doch MS welche Version du hast und bietet das hier halt an.
 
@Vietz: nein, das wäre nicht legal... der Verifizierungsprozess darf nicht für Werbung genutzt werden...

das KB für den PRE-Loader darf noch nicht mal ein "Wichtiges Update" sein
 
@baeri: Seit wann ist eine Update-Benachrichtigung Werbung?
Also ist eine Benachrichtigung bei Sicherheitsupdate auch Werbung?
iOS Benachrichtigung von 8 zu 9 ist auch Werbung.
Android Benachrichtigung von 5 zu 6 ist dann auch Werbung

Und wo steht bitte das eine Benachrichtigung für ein kostenloses Update illegal ist?
 
@Vietz: Die frage ist doch WAS benachrichtigt wird...
ein Featureupdate oder ein Securityupdate!

Securityupdate MUSS für deine Sicherheit benachrichtigt werden -> idealerweise automatisch Installiert werden.
Featureupdates versucht man dir was anzudrehen... sicherlich hat das vorteile für dich, trotzdem ist es keine Notwendigkeit.
 
@baeri: Es ist beides...
Genauso wie bei iOS und vor allem Android auch.

Beispiel: http://www.drwindows.de/content/6647-windows-10-sicherheit-anwendungen-koennen-direkt-antivirenprogramme.html
 
@baeri: Trotzdem ist es ein (kostenloses) Update für eine gekaufte Software -> keine Werbung
 
@PfirsichDruide: Du hast aber Windows 10 nicht gekauft... Windows 10 basiert noch nicht mal "wirklich" auf Windows 8 sondern hat einen neuen kernel... Es werden keine veränderungen an Windows 8 oder 7 vorgenommen sondern es wird ein komplett neues System auf deinen Rechner geflanscht!

lediglich deine Einstellungen und Dateien... kannst du "Automatisiert" übernehmen.
 
@baeri: klar hab ich es nicht gekauft, kann ja auch das erste Jahr kostenlos installiert werden. Und ich glaube kaum, dass MS nach diesem Jahr immer noch diese Meldung einblendet.
 
@PfirsichDruide: Es wurde und wird aber wohl immernoch als sehr wichtiges Update gelistet. Und das es SEHR wichtig ist zu haben, dem Rechner sonst irgendwas schlimmes passieren kann, weil eben ne Lücke ungeschlossen bliebe, das ist nunmal nicht der Fall.
 
@PfirsichDruide: hab ich auch nie was dagegen gesagt... aber nur wenn du Alle Updates aktiviert hast... wenn du keine Updates oder nur wichtige Updates installierst, kommt das nicht!
 
@baeri: Mein Gott, fast jede Software bringt eine Update Anzeige, seis nun Webbrowser, PDF Reader oder sonst was. Aber bei Windows 10 ist es wieder eine Katastrophe. Ist mal wieder unglaublich schlimm, eine Meldung, die einmalig Auftritt, einfach wegzuklicken.
 
@DerTigga [re:6]: komisch, Leuten, die noch auf XP waren, hat man schon lange erzählt (selbst bevor der Support auf POSready beschränkt wurde), dass es für die Sicherheit sehr wichtig wäre, auf eine aktuelle Windowsversion upzugraden...
 
@Link: Das muss man wirklich erzählt kriegen, kann man nicht auch so wissen / erkennen / merken / von ganz alleine machen wollen ?
Ohne das, überspitzt gesagt: Spam, auf dem eigenen Rechner, geduldet werden muss ?
Wieso muss und soll ich Festplattenplatz dafür hergeben, wieso sollte ich mich nicht aktiv dagegen wehren, von Microsoft mindestens mit etwas "berieselt" zu werden, gefühlt gedrängelt werden zu können, was und worüber zumindest ICH eh tagtäglich (mit)lese ? Ich mags einfach nicht, es gefälligst so eilig haben zu sollen, wie es MS vorgesehen/ für gut befunden hat.
Und ich mags nicht, das dieser unheimlich wichtige "Patch" keine (sofort) nutzbare: jaaa .. iss ja gut, habs gelesen, Win 7 reicht mir aber noch und nun schweig still für den Rest deiner Tage.. Option hat. Das es die nicht hat, vergrößert auch mein Gefühl: MS macht das aus ner ganzen Menge Geldgeilheit heraus und nicht aus: wir wollen dir, lieber User, was Gutes tun..
 
;-)

"Damit ist es inzwischen praktisch unmöglich, das Upgrade auf Windows 10 zu übersehen."

Wir sind Microsoft.
Ihre biologischen und technologischen Spezifikationen werden Assimiliert.
Widerstand ist zwecklos.

OOBE ist auch "Out of Body Experience"

;-)
 
@Kribs: was doch nichts an deiner freien Wahl ändert!?
 
@baeri: Stimmt du hast die "Freie Wahl" dir Werbung anzuschauen oder auch nicht? #I
 
@baeri: Natürlich hast Du die Wahl... aber bei der Benachrichtigung wäre mir, obwohl ich Win10 positiv gegenüberstehe, eine Option "Nein - und bitte nicht mehr nerven" schon sympathisch. Also ein "Dont't call me, I call you", bei dem ich mir das Update dann selbst aktiv bei MS Update abhole.

Außerdem wäre mir das (bei einem umfangreichen Gerätepool) ganz lieb, wenn ich das Update einmal runterladen und dann auf allen Geräten installieren könnte, ohne dass ich mir die X GByte mehrfach runterladen müsste, da habe ich nämlich auch noch nichts zu gelesen.
 
@rallef: Microsoft hat den PRE-Loader erstellt, damit alle dies nicht erwarten können sich "Vorab" alles Laden können ... (wie bereits erwähnt -> Serverlastverteilung) ... und dann Pünktlich zur Startsekunde Installieren können.

Für alle dies erwarten können wird es selbstverständlich eine ISO geben...

Wenn du von Gerätepool sprichst, ORDNE ich dich einfach mal als einen MSDN Kunden ein... wenn du ein MSDN Kunde bist, dann kennst du das Prozedere (also z.B. das du zugriff auf die RTM bekommst ->nicht wenn Sie veröffentlicht wird<- sondern wenn sie verfügbar ist -> also kurze Zeit nach fertigstellung kommen Tests, dann die ISO und dann auf MSDN)
 
@Kribs: "Charakteristika werden den unsrigen hinzugefügt. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen." Wenn, dann auch richtig :p
 
@Slurp: Dan bitte auch bis auf das Atomgewicht einer Korinthe:

"Wir sind die Borg. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unseren hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!"
 
Bei mir wirds wie immer laufen. Ich sage bis zum Release das ich noch warten werde bis die ersten Updates da sind...und dann werde ich es am Releasetag wieder nicht erwarten können und sofort installieren...ist bei mir bei Windows und Mac so...jedesmal das gleiche... :-) Gibts bei Windows eigentlich auch eine Lösung die ähnlich einfach ist wie Time machine beim Mac? OS frisch installieren, Time machine Backup zurückspielen, Userdaten und Programe sind wieder da.
 
@alh6666: Eher nicht. (wäre das mit den Programmen zurückspielen auf eine neue Win-version überhaupt grundsätzlich möglich bei Windows?) Am ehesten noch Acronis True Image
 
@alh6666: "System Auffrischen" (seit Windows 8 im System) ... oder die Schattenkopie verrichtet ähnliches <- im GROBEN Umfang
> braucht man aber schon seit mindestens Windows 7 nicht mehr.

Systemwiederherstellungspunkte (seit XP) nicht zu vergessen!
 
@baeri: Oder ein klassisches Rollback auf die alte Windows-Version.
 
Oh man die Microsofties haben es wohl wirklich nötig, wenn das nicht von Microweich kommt, nennt man das SPAM
 
@Hondo: Hast du heute also noch gar nicht deinen Fisch bekommen?^^
 
Das einfachste wäre doch,das die Seriennummer über MS umwandelt oder für Windows 10 freigeschaltet wird.Warum so umständlich,wenn's doch einfacher geht.Ich will eine 0-Installierung, statt Upgrade.Mir ist es viel viel lieber, wenn ich mein System komplett neu aufzusetzen kann.
 
@Fanta2204: Das wird ja durch das einmalig Update gemacht. Danach kann man ja auch die ISO nutzen.
Vll. schaltet MS im ersten Jahr noch eine Webseite für direktes Umwandeln frei. Wer weiß das schon.
 
@Vietz: Ich gehe eher davon aus das 10 direkt den key aktzeptiert, hat die preview auch gemacht mit 7-8-8.1 keys
 
Nach all den Spekulationen hätte ich gerne gewusst, wie der Patch denn heißt, der uns Win10 schmackhaft machen will.
Ich habe den Verdacht (!), dass es sich um KB3068708 ("Update for customer experience and diagnostic telemetry") handelt; genau weiß ich es aber nicht.
Den Patch gibt es auch in einer Variante für Win7. In allen Fällen wird ein älterer KB3022345 ersetzt.

Man kann natürlich weiter spekulieren, wie MS das mit den Lizenzschlüsseln handhaben wird. Bitte habt Verständnis dafür, dass uns MS bis Ende Juli ja auch täglich mit neuen Häppchen (an)füttern will und nicht schon jetzt alles auf einmal kommuniziert.
 
Beide neuen, folgende Updates sind für die (weitere) Vorbereitung des Windows 10 Updates gedacht:

KB2952664:
This update helps Microsoft make improvements to the current operating system in order to ease the upgrade experience to the latest version of Windows.
KB3068708:
This kind of update helps the overall application experience on Windows, by improving the current operating system for upgrade to the latest version of Windows.

Also nicht nur KB3035583 ...

P.S.: Ich gehöre nicht zu den Lemmingen, sondern warte erstmal ab, wie sich Windows 10 macht. Ich kann das Update auch erst Monate später noch machen.
 
@cryptofan: Danke für Deine fundierte Angabe. Genau das habe ich unter [o6) erbeten. Zwischenzeitlich konnte ich das bei mir nachvollziehen (Win8.1x-x64) und habe folgende Patches bei mir unter WU ausgeblendet/deaktiviert:
- windows8.1-kb2976978-v8
- windows8.1-kb3035583
- windows8.1-kb3050267
- windows8.1-kb3068708

Aus dem mir verpassten Minus für die Frage muss ich allerdings gewisse Schlüsse auf einen hier tätlichen Foristen ziehen. Oder ist etwa schon wieder Freitag oder brennt die Sonne bei über 30 Grad ein wenig ins Hirn?
 
@cryptofan: "Ich gehöre nicht zu den Lemmingen, sondern warte erstmal ab"
- das kannst doch so oder so, 1 Jahr hast dazu Zeit es dir zu überlegen.
 
Bei mir sehe ich das Dingen immer noch nicht.. egal.
Meine Frage wurde von MS eh nicht beantwortet... ich will endlich wissen was 'consumed into' rechtlich bedeutet... nicht vielleicht nicht wahrscheinlich und auch nicht vermutlich
 
@tommit: In welchem zusmmenhang bzw. wo steht denn das "consumed into"?
 
@PakebuschR:
Microsoft Lizenz-Info in Englisch:

"If you upgrade from a OEM version of Windows 7 or Windows 8/8.1 to the free Windows 10 upgrade this summer,

the license is consumed into it.

Because the free upgrade is derived from an OEM base qualifying license, Windows 10 will carry this type of licensing too.

Ich möchte wissen:

a) bleibt die Lizenz verkaufbar bei Nichtnutzung
b) bleibt die Windows 7 Lizenz separat erhalten

consumed into it mit neuer Nummer lässt anderes vermuten...
Wir haben hier laut europäischer Rechtsprechung eine etwas andere Situation als die USA..
Wsa ist somit nicht geklärt was mit Win 10 Lizenzen passiert wenn ich noch für ein jahr auf meiner alten Hardware upgrade...

Ich glaub auch nicht das diese Kärung durch MS passieren wird... im Moment ist es so dass wenn der alte Rechner tot ist.. man die Lizenz auf dem neuen ohne grosse Gegenwehr bei der Hotline reaktivieren kann..
OEM Versionen dürfen verkauft werden, was passiert nun mit einer mir verkauften OEM Version die noch nicht auf einem System ist oder war? Kann ich die upgraden ohne sie zu binden.. ?

Letztendlich einig sind sich da anscheinend selbst die Juristen nicht.. aber das erhöht den Umsatz..
 
@tommit: Das heisst im Grunde nur das deine Windows 7 bzw. 8.x Lizenz nicht weiter nutzen darfst denn solange du Windows 10 verwendest ist die eben "verbraucht". Wenn du Win10 löschst kannst wieder ein 7 bzw. 8.x verwenden, man kann ja nach erfolgtem Upgrade auch wieder ein Downgrade auf die voherigen Version machen.
 
@PakebuschR: Nochmal, darum geht es nicht.. Es geht um das Gerichtsurteil in D und EU dass in Europa nicht genutzte OEM Versionen verkaufbar und auch auf einem neuen Mainboard (Wechsel) ebenso nutzbar waren....
in den USA und sonstigen Ländern scheint es definitiv anders auszusehen.. lies dies

http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_10-win_upgrade/upgrading-windows-from-windows-7-home-premium-64/77905387-7940-4821-a0f7-483d0520a862?page=2

DIe Diskussion wird nun schon überall und in allen Sprachen geführt.
Suchen sie mal nach OEM Lizenz und Windows Nutzung auf neuem Rechner einige Beiträge von 'Experten' bei CHIP de .. uv.m. jeder eine andere Meinung...

Sie können ja sogar jetzt noch separat SB oder OEM Versionen kaufen.... von Windows 7 und 8 da Gerichte entschieden haben dass sie hier in EU das Produkt kaufen.. nochmal: kaufen... es sind eben nicht nur reine Nutzungsrechte....

Ich vermute hier einen Trick der Juristen von MS denn Windows 10 kaufen sie nicht, da es keinen Kaufpreis geben wird... so könnten sie Windows 10 einmal auf ihrer Altgurke upgegraded beim neuen PC ein komplettes WIn10 kaufen... müssen bisher haben sie bei MS angerufen und die haben es leicht knirschend reaktiviert...

Wenn dies nicht geklärt ist werde ich nicht upgraden, denn ich habe hier noch 2 ungenutzte OEMs liegen.. die müsste ich geschickterweise schnell verschubsen.. oder ich wäre innerhalb eines Jahres gezwungen zwei Rechner zu kaufen.

Hier vermuten viele vieles, MS schweigt und die meisten scheinen nicht zu verstehen um was es eigentlich geht...

Es geht schlicht um ALLE noch nicht an ein System gebundene OEM Versionen, warum sollte jemand die upgraden wenn er das Recht verliert sie auf seinen neuen PC zu migrieren oder zu verkaufen?

Keiner der Herren Juristen traut sich hier eine Aussage zu.. denn das wäre sicher ein gefundenes Hit Thema für die IT Presse.. sie stellen fest dass ihr Forum diskutiert und belassen es dabei... das spricht für mich für 'Vorsicht, juristische Herdplatte'..

Wäre alles klar geregelt wie manche hier gerne mit Berufung auf sich selbst schreiben, wäre bei den Rechtsanwälten die Arbeitslosenquote ungleich höher...
 
@tommit: Meine Antwort bezog sich auf den ersten Teil, deine Nachbearbeitung habe ich nicht gesehen. Punkt b ist damit beantwortet.

Punkt a:
- deine Windows 7 Lizenz darfst du nicht verkaufen solange du es selbst oder in Form des Upgrades auf Win10 verwendest, musst also vorher löschen.
- Wie das ist wenn du beides zusammen (Win7+kostenloses Win10 Upgrade) verkaufen willst kann ich dir auch nicht mit Sicherheit sagen, ob sich das Deutsche Recht hierauf genauso anwenden lässt bleibt abzuwarten.

"OEM Versionen dürfen verkauft werden, was passiert nun mit einer mir verkauften OEM Version die noch nicht auf einem System ist oder war? Kann ich die upgraden ohne sie zu binden.. ?"
- OEM Versionen darfst du weiter verkaufen egal ob schonmal installiert oder nicht, hier wird auch nichts gebunden.
- Warum sollte sich da gegenüber bisherigen Windows Versionen was ändern? Hier bleibt die Gesetzeslage doch die gleiche.

"Wenn dies nicht geklärt ist werde ich nicht upgraden, denn ich habe hier noch 2 ungenutzte OEMs liegen.. die müsste ich geschickterweise schnell verschubsen.. oder ich wäre innerhalb eines Jahres gezwungen zwei Rechner zu kaufen."
- warum 2 Rechner kaufen? Win10 verfällt ja nicht nach einem Jahr außer vielleicht durch Mainboard Wechsel aber dann kannst nach einem Jahr immernoch Win7 weiternutzen. (letzteres liegt vermutlich nicht im Intresse MS)
- dein Win7 kannst auch wieder verkaufen, sollte das Jahr noch nicht verstrichen sein muss dann auch der Käufer wieder kostenlos Upgraden können also ist die Bindung hinfällig. Ich gehe daher mal stark davon aus das du auch nach einem Mainboard wechsel einfach wieder aktivieren kannst.

Aber warte doch einfach erst Erfahrungen diesbezüglich ab, hast ja ein Jahr Zeit dazu.
 
@PakebuschR: - OEM Versionen darfst du weiter verkaufen egal ob schonmal installiert oder nicht, hier wird auch nichts gebunden.
- Warum sollte sich da gegenüber bisherigen Windows Versionen was ändern? Hier bleibt die Gesetzeslage doch die gleiche.

Ja für die Windows 7 oder 8 bleibt es das gleiche aber ich habe hier ne spezielle Situation: Ich habe zwei Vista Ultimate 64 bit OEM die wohl keiner mehr haben will und zwei Windows 7 mit 2 SonderPreis Upgrades auf 8 von damals, die ich aber noch nicht genutzt habe.
Das Upgrade 8 ist auch auf Vista anwendbar und unabhängig von der 7 er Lizenz, d.h. bei Upgrade auf 8 kein consumed into it...

Folglich könnte ich meine Daten sichern, meine 2 7er Lizenzen neu aufsetzen ( mach ich von Zeit zu Zeit) und diese zu 10 upgraden .. hier stellt sich Frage 1.. ist 10 dann definitv gebunden auch nach deutschem Recht? da nicht gekauft und Lizenz consumed

Die zwei Vista Lizenzen könnte ich auf Win 8 upgraden und mittelbar zu einem 8.1 und potentiellen Win10. dies kann ich natürlich nur mit einem Upgrade auf einer Hardware passieren, klar? Das auf einem Rechner zu machen und beide an die selbe Kiste zu binden wäre dann wohl .. dumm... einziger Ausweg 2 mal neue Hardware.. falls Frage 1 -.. gebunden .. bedeutet..

So könnte ich je nachdem wie ich agiere 4 Lizenzen die ich jetzt noch forttragen kann... binden, was ich wohl nicht tun werde... um dann später Lizenzen für 280 Euro kaufen zu müssen...

Ich glaube nicht dass mir jemand die Versionen abkaufen würde, bevor klar ist.. was nun wirklich verkauft wird...

Ich mein der Gag mit den Ultimate Versionen war eh schon *schimpfwort* .... *räusper*
Ankündigungen en masse ... was kam? Nada
 
@tommit: "Ich glaube nicht dass mir jemand die Versionen abkaufen würde, bevor klar ist.. was nun wirklich verkauft wird"
- Was soll da für den Käufer unklar sein?
- warum willst du die Lizenzen gleich alle auf Windows 10 bringen wenn du eh welche verkaufen willst?
- du verkaufst entweder
1. Windows 7 mit kostenlosem Upgrade auf Windows 10 oder
2. Vista + Windows 8 Upgrade mit kostenlosem Upgrade auf Windows 10

Wobei zweite Variante sich eher schlecht verkaufen ließe und wenn du die verkaufen möchtest der Verkauf einzeln wohl mehr einbringt.

Wenn du deine Windows 7 Lizenzen verkaufst musst du Vista und Win8 Upgrade behalten sonst verstöst du gegen die Lizenzbedingungen. Win10 kannst aber dennoch sauber installieren, musst also im Falle einer Neuinstallation nicht das ganze Updateprozedere wiederholen.

"stellt sich Frage ... ist 10 dann definitv gebunden auch nach deutschem Recht?" - ob sich durch das kostenlose Upgrade was ändert bleibt abzuwarten, ich gehe davon aus das man es wieder wie gehabt aktivieren kann aber genau erfahren werden wir es wohl erst nachdem es auf dem Markt ist und erste Medien darüber berichten. (solange wirst mit dem Update wohl waren müssen/können)
 
@PakebuschR: Da ist kein oder..

Das Windows 7 ist auf meinen beiden Alt-Maschinen.. sollte hier gebunden werden bräuchte ich für mich selbst zwei neue Lizenzen sobald ich neue Hardware aufsetze.. wechsele ich die Hardware noch mit Win 7 brauche ich das nicht... zumindest länger nicht

Die Vistas + Win 8 kann ich sicherlich besser verkaufen wenn diese Upgrade auf 10 Binde Frage geklärt ist... und ob ich sie verkaufe hängt u.a. von der Situation bei 1. ab... ich spiele nämlich mit dem Gedanken mir zwei Skylake NUCs zu kaufen, da ich dort mehrere Virtual Machines für VPN's im Bridged Mode und ein HTPC VM MultiBS System unterbringen will ... mit den SKylake NUCs kommen 32 GB Ram , M2 und SATA 3 .. und bessere onboard Grafikchips...

Letzendlich hast du aber recht.. da hilft nur warten.. weil von Aufklärung keine Rede.
 
"dazu steht in der linken unteren Ecke ein "Im Moment nicht" zur Verfügung" - dazu muss man aber auch zweimal hinschauen. Der Weiter/Reservieren-Button ist wesentlich wesentlich auffälliger. Im üblichen "weiter-klick-marathon" einer Installation übersieht man das sicherlich gerne....
 
Warum gibts bei Microsoft Deutschland nicht ebenfalls ein Rechenzentrum, von dem die Updates und Isos geladen werden können? Ist doch klar, dass das Internet die Krätsche macht, wenn da zich Millionen Systeme der EU Daten aus den USA abfragen.
 
Habe Win7 SP1 Ultimate x64 OEM und bis Heute keine Aufforderung/Info bekommen, obwohl bis auf Telemetrie alles an Updates Installiert ist.
 
Bei mir wird das Angebot auf einem Desktop-PC mit Win7 & Win 8.1 nicht angezeigt. Auf 2 Notebooks mit 8.1 erfolgt die Anzeige korrekt. Alle Systeme haben legale Produktkeys entweder Box-Version, bzw direkt bei MS gekauft.
Hat jemand hierfür eine Lösung?
MF
 
@mafrie69: Wenn es so weit ist ISO downloaden und dann das Upgrade starten sollte den selben zweck erfüllen.
 
... ehrlich gesagt frage ich mich bis heute, was diese Reservierung eigentlich für einen sittlichen Nährwert haben soll ...
 
@Thaquanwyn: Ist im Grunde nur Werbung / die Stimmung vorheizen.
 
Ganz toll mal wieder. Da mein Win 8 Media Components Key, der damals gratis war, aus mir schleierhaften Gruenden nicht mehr gueltig ist, wird nun mein gesamtes Win 8.1 als nicht lizensiert angesehen, und ich bekomme ueberhaupt keine Reservierungsmoeglichkeit! :-(((
 
Für mich stellt sich die Frage wie ich zu Windows 10 Pro komme?
Derzeit arbeite ich mit Win 8. Aber ich habe eine Version Windows 7 Pro 64 zuhause.
Wenn es nicht anders möglich ist werde ich Win 7 vor einer Aktualisierung neu aufsetzen und dann ein Update beantragen oder wie wird das so ab gehen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles