Oculus VR Event: Enge Partnerschaft mit Microsoft bekannt gegeben

Oculus VR hat heute neue Details zu seinem für das erste Quartal 2016 angekündigte Virtual-Reality-Headset Oculus Rift bekannt gegeben. Neben einer Controller-Lösung, die Handtracking ermöglicht, haben die Macher überraschend eine enge Partnerschaft ... mehr... Microsoft, Xbox One, Oculus Rift, Oculus VR, Xbox One Controller Bildquelle: Oculus VR Microsoft, Xbox One, Oculus Rift, Oculus VR, Xbox One Controller Microsoft, Xbox One, Oculus Rift, Oculus VR, Xbox One Controller Oculus VR

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da bin ich mal gespannt wie sich das weiter entwickelt, und ob man dann sämtliche Xbox one Spiele auf der Rift spielen kann.
 
@RC0207: ich denk mal dass alle jetzigen Spiele gehen sollten, ich stell mir das in dem Fall als einen fernsehersatz ohne weitere Features vor.
 
@ExusAnimus: Ja das denke ich auch, wobei für neue Spiele natürlich sehr viel mehr Potenzial drin steckt vor allem mit der Kinect.
 
@RC0207: Was genau hat die Kinect zu tun, wenn das gesammte Tracking die Oculus übernimmt?
 
@gutenmorgen1: Und was, wenn die Oculus NICHT das gesamte Tracking übernimmt, sondern beides kombiniert wird? Oder weißt du mehr?
 
@DON666: Wozu? die Rift muss ein sehr viel genaueres und vor allem schnelleres Trackingsystem haben als es Kinect je sein könnte.
 
@gutenmorgen1: Eigentlich wollte ich andeuten, dass derlei Details - von uns allen hier - so lange reine Spekulation sind, bis man es wirklich genau weiß. Immerhin ist ja z. B. Kinect in der Lage, den gesamten Raum um den Spieler (also auch den Boden und den Raum hinter dem Spieler) zu erfassen, was sicherlich zusätzlich genutzt werden könnte.
 
@RC0207: Ich halte das für eher unwahrscheinlich, wenn man bedenkt, wie sehr am Limit die XBone ohne VR schon läuft. Mit VR müssen alle Bilder doppelt berechnet werden, damit es ein echtes 3D-Erlebnis wird und das dann bei gleichmäßigen 60fps... eher nicht.
Alternativ kann es sicher noch die Upscaling-Variante geben, heißt die Spiele werden bei 720p oder niedriger berechnet und das Bildmaterial dann hochskaliert auf die (2x) 1080 x 1200 der Oculus. Wirklich schön sieht das aber dann nicht mehr aus.
 
@Mitsch79: Abwarten und Tee trinken, Microsoft und oculus werden schon eine Lösung finden ;)
 
hmm in verbindung mit kinect sicher ne super sache
 
@Tea-Shirt: In welchem Zusammenhang?
 
@Tea-Shirt: Verstehe ich nicht, erklär mal bitte.
 
Bin zwar nicht OP, aber Kinect kann Handbewegungen erfassen. Wenn die Xbone also kompatibel mit dem Rift ist dann kann man die kinect auch verwenden.
 
@Matti-Koopa: Die Xbox ist aber nicht mit der Rift kompatibel. Xbox-Spiele werden auf den PC gestreamt und von dort auf die Rift. Ausserdem hat die Rift selbst ein Tracking-System das sehr viel genauer als die Kinect sein sollte... von daher sehe ich nicht, welche Rolle Kinect spielen sollte.
 
@gutenmorgen1: selbst wenn es per Xbone auf PC gestreamt wird sehe ich keinen Grund warum Kinect nicht funktionieren sollte. Die Konsole verarbeitet das Spiel doch - inklusive Kinect-Daten - bevor sie es auf den PC streamt.
Und die Sensorencontroller des Rifts muss man in der Hand halten und kann nur minimalistische Fingerbewegungen mit Zeigefinger und Daumen machen - wie auf etwas zeigen und Daumen nach oben geben.
Die Kinect erkennt alle Fingerbewegungen ohne dass man etwas in der Hand halten muss. Die Controller mögen zwar für die meisten Spiele wohl klar die bessere Wahl sein - nicht jedoch für alle.
Zudem stellt die Kinect noch weitere Daten zur Verfügung die die Controller nicht erfassen können. Das wären z.B. Position im Raum, Herzfrequenz, Erkennung des kompletten Skelettes und Spracherkennung.
 
@gutenmorgen1: mir ging es eher weniger darum das man damit das spiel steuert als das in einem spiel damit etwas besser dargestellt werden kann. evtl das umfeld. also gegenstände in der wohnung. so könnte ein teller auf dem tisch super zum wurfgeschoss werden.... ^^ ich hab keine ahnung aber das zusammenspiel von einem raumscanner und einer vr brille liegt doch auf der hand. raum gescannt und zack neie möbel stehen da ;D
 
Wirklich enttäuschend daß sie die Halterung immer noch nicht für Headsets angepaßt haben und stattdessen das eigentlich sehr interessante Produkt auch noch zusätzlich mit für mich völlig sinnlosen Bloat wie den integrierten Kopfhörern und dem Gamepad entwerten.
Die Entscheidung die Trackingkamera auf einen Ständer zu packen ist auch mehr als unglücklich, denn für sowas habe ich auf meinem Tisch keinen Platz, denn da stehen schon Displays.

Ich hofffe sehr daß die Konkurrenz aus diesen Fehlern was lernt...
 
@Johnny Cache: Der Fehler sitzt in diesem Fall vor dem Monitor...
 
@borbor: Wenn er das Ding gekauft hat schon.
 
Splinter Cell oder ähnliches mit VR... eijeijei. Da würde ich zuschlagen wollen.
 
Wie sieht es für Brillenträgern aus? Passt es rein? Ich hatte mal andere VR-Brille Universal google Virtual Reality 3D-Videobrille ausprobiert und diese passt die Brillengestell nicht rein.
 
@Deafmobil: Ja soll wohl sehr viel besser gehen als beim DK2
 
@Deafmobil: In der Präsentation hat der Typ erklärt es ist genug Platz für Brillenträge (und er hatte selebr eine Brille auf).
 
Vergleich: http://www.vrbrillen.net/vr-brillen-vergleich/
 
Na hoffentlich wird das nicht so ein Windows 10 exklusiver Deal, bei dem sie Windows 7 User einfach aussperren.
 
@Lofi007: Welchen Grund gibt es, bei Windows 7 zu bleiben? Da das Update kostenlos ist, hätte ich kein Problem mit der Aussperrung der ewig gestrigen.
 
@ger_brian: Du musst es anders Schreiben: Da es mich nicht betrifft, habe ich kein Problem mit der Aussperrung der ewig gestrigen.
 
@ger_brian: Da wäre beispielsweise Hardware für die es keine Treiber mehr gibt, oder Programme die nicht damit kompatibel sind oder einfach die Tatsache daß man die ganze Aufmachung oder Bedienung von Win10 nicht leiden kann... was natürlich höchst subjektiv sein mag, aber wenn einem ein Essen nicht schmeckt ist es einem ja auch egal wie gesund es ist oder wie sehr es die anderen lieben.
 
@Johnny Cache: Ja, es steht ihm ja frei weiter Windows 7 zu nutzen. Allerdings darf man sich dann nicht über fehlende Features beschweren.
 
@ger_brian: Das ist richtig. Auf der anderen Seite brauchen sich die Firmen dann nicht über entsprechende Absatzzahlen zu wundern falls man bestimmte Kundenkreise ignoriert.
Solche Sachen gehen immer in beide Richtungen.
 
@Johnny Cache: Das ist natürlich auch richtig. Mit einem potentiellen Userabgang muss MS in dessen Folge leben.
 
@Lofi007: Wenn sie auch noch auf die Idee kommen die Win98/95 User auszusperren dann ist der Skandal perfekt!// Ich denke Du wirst in den nächsten Jahren nicht um Win10 rum kommen...
 
Project Cars mit der Brille auf der One am wheel.... Ein Traum könnte wahr werden :D
 
@valium: Aber nur mit Paddelds, sonst greifst du ständig ins Leere ^^
 
@EffEll: Ach das geht schon ist ne reine Gewöhnungssache.... Aber hast schon recht.. .wenn ich ne zeitlang nicht mehr am Wheel saß, greif ich gerne mal daneben :D :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.