Hangouts 4.0: Stark überarbeiteter Google-Messenger zu sehen

Die Messenger-App bzw. -Plattform von Google, Hangouts, sollte dem Suchmaschinenkonzern auch in diesem Bereich eine relevante Marktposition sicher, ganz gelang das allerdings nicht. Dennoch hat Hangouts durchaus seine treuen Nutzer und die können ... mehr... Google, Android, App, Messenger, Chat, Hangouts Bildquelle: Android Police Google, Android, App, Messenger, Chat, Hangouts Google, Android, App, Messenger, Chat, Hangouts Android Police

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
weiß nicht warum google versucht, wie microsoft, krampfhaft an allem fest zu halten. wer benutzt bitte hangouts und google+? ich kenne nicht einen in meinem bekanntenkreis. klar das hat nun nichts groß zu heißen, aber wenn man sieht wie die produkte bei den kunden ankommen und wie beliebt sie sind, kann es ja nicht nur mir so gehen.
 
@walterfreiwald: ich nutze es und viele mit denen ich komuniziere nutzen es ...
 
@walterfreiwald: Es gibt eben Leute die NICHT Facebook, Whatsapp, IPhone und Co. benutzten. Jedem das seine ;)
 
@walterfreiwald: wird so sein wie imessage. Kenn auch niemand der es nutzt weil Apple per default es einstellt wenn 2 Geraete kommunizieren. Google wird die kommunikation einfach auf Hangouts umstellen wenn es sich um 2 androiden handelt. Hoffentlich haben sie dann nicht den gleichen bug mit dem imessage vergessen auszustellen wenn der andere kein apple Geraet mehr hat. Klappt ja bis heute nicht
 
@-adrian-: Wurde schon versucht. Hangouts haben sie wieder rausgelöst. (War mal kurz mit der SMS-App verbunden im BS)
 
@wertzuiop123: Ist auf Wunsch immer noch mit SMS verbunden, nur nicht mehr standardmäßig. Ich finds OK, so hab ich keine zwei extra Apps und es zeigt deutlich, ob ich jetzt eine SMS, MMS oder IM-Nachricht schreibe.
 
@walterfreiwald: Das hängt immer von der jeweiligen Umgebung ab. Das ist sehr sehr ähnlich wie mit Spins in einem Ferromagneten: Eigentlich sollten gleich viele Ups wie Downs zu finden sein, durch spontane Symmetriebrechung allerdings bilden sich makroskopische Bezirke mit nicht-verschwindender Magnetisierung aus.

Natürlich hat 99% der Leute die das hier lesen keine Ahnung wovon ich spreche, aber 1% wird merken, dass es tatsächlich exakt genau so ist: Menschen gruppieren sich spontan in Freundeskreisen, das läuft chaotisch ab. Völlig zufällig wird nun soziales Medium A oder B (angenommen es gäbe nur zwei, entsprechend Spin Up und Down) von den meisten in dieser Gruppe verwendet; dieses wird sich in einem statistischen Prozess in der kompletten Gruppe langsam durchsetzen. Was man also so sieht ist nicht repräsentativ für die Statistik aller Nutzer, sondern lediglich für deine Gruppe (analog zum Weißschen Bezirk). Das ist auch der Grund warum jeder "Fanboy" anekdotisch davon erzählen wird, wie jeder den er kennt doch bloß seine Platform verwendet.

Tatsächlich simuliert man mit den gleichen Methoden Ferromagneten und eben solche sozialen Phänomene (nennt sich das Ising-Modell). Kenntnis über diese Dynamik ist wahnsinnig wichtig für's Marketing und wird auch fleißig ausgenutzt. Gerade in kaum erschlossenen Märkten haben sich dafür Methoden im Marketing etabliert um einen Vorteil beim Ausgang dieses Prozesses zu haben ("Seeding").

Nur um diese Theorie zu bestätigen: Ich kenne auch keinen der Hangouts oder Google+ verwendet, hier ist alles voller Appleprodukten.
 
@nablaquabla: "hier ist alles voller Appleprodukten." Mein Beileid.
 
@walterfreiwald: Ich nutze es und viele meiner Bekannten auch. Da hat man auf allen Geräten den gleichen Chat - sogar am PC. Ich nutze es auch als SMS App. Google hat leider nicht für eine Verbreitung von Google Talk / Hangouts gesorgt (Kontakte via Telefonnummer aus dem Adressbuch, z. Zt. ist es die gMail-Adresse), sonst würde Whatsapp keine Kunden haben.
 
DANKE, dass die rote Leiste endlich weg ist im stummen Gruppenchat. War leider einfach eine selten blöde Idee, eine Leiste einzublenden die 1/5 des kompletten Bildschirms füllt ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!