Windows 10: Microsoft, Acer & Lenovo planen gute Billig-Notebooks

Microsoft will im Zuge der Einführung von Windows 10 mit neuen günstigen Notebooks weiter in die Abwehr der Markt-Penetration durch Chromebooks investieren. Dazu sollen in Kooperation mit einigen großen Herstellern günstige Geräte eingeführt werden, ... mehr... Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Bildquelle: Microsoft Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Gut" und "billig" schließt sich leider aus. "Gut" und "preiswert" wäre mir auch deutlich lieber. ;-)
 
@der_ingo: Naja das kommt drauf an wie man "Billig" definiert. Wenn damit nur ein günstiger Preis gemeint ist und zu diesem günstigen Preis das bestmögliche an Hardware gebaut wird.. passt es doch und ist sowohl Preiswert also auch gut zum Surfen, Schreiben ect.. Kommt ja auf die Anwenugn an :)
 
@Driv3r: dann fragt sich nur noch, warum und weshalb man ein Windows braucht!? Surfen, Brief schreiben, eMail.... Da ist ein einfach zu bedienendes Chromebook tausendmal besser geeeignet! Zweiter Pluspunkt, den Microsoft mit Windows niemals erreichen wird: Sicherheit!
 
@Sequoia77: Im Endeffekt würden sie damit wohl sogar noch Geld sparen (Windows Lizenz) wenn sie kein Windows nehmen. Und sicherlich hast du recht, dass vieles damit einfacher oder gar schneller wäre. Leider würden sie aber weniger verkaufen könnnen weil die meisten meinen sie müssen ein Windows haben und alles andere ist kompliziert und unbkeannt oder schlecht...
 
@Sequoia77: Bei einem Chromebook ist man dazu gezwungen, Google-Produkte wie z. B. Docs zu verwenden.
Hierunter leidet die größte Sicherheit: Die der Daten.
 
@Seleon: Was für ein Unsinn! Was für ein unfassbarer Unsinn! Denk nochmal genau nach. Niemand ist gezwungen Google Docks zu benutzen!!! Und außerdem: ich habe alles in der Google Cloud. Auch sämtliche Telefonnummern in Google Contacts. Und jetzt? Was glaubst Du, oh hysterisch paranoider deutscher, macht Google damit!? NICHTS! Genau das! NICHTS!
 
@Sequoia77: wenn man dauerhaft seine Daten, Mails und alles sonst in der Cloud haben will, bitte.

In jeder Chrome Version werden auch wieder dutzende Sicherheitslücken beseitigt. Die sind in ChromeOS ebenfalls drin. Wird nur nicht so hoch aufgehängt wie bei Windows, weil im Vergleich zu Windows ChromeOS bisher schlicht keine Relevanz hat.
 
@der_ingo: Und die Daten sind in der Cloud, wie du vortrefflich erkannt hast. So it sind die Lücken bei ChromeOS auch nicht so schwerwiegend als wie bei Windows! Logisches Denken ist was wunderbares. Solltest du auch mal ausprobieren ;-) und ein für alle Mal: Bitte, bitte, bitte nervt mich nicht mehr mit der saudämlichen, hysterischen deutschen Paranoia. Das ist doch einfach nur noch lächerlich und peinlich.
 
@Sequoia77: Paranoia? Du bist mir ja ein Spaßvogel. Kaspersky als Sicherheitsfirma wird gehackt. Der Bundestag wird gehackt. Und du erwartest, dass Cloud-Daten bei irgendeinem Anbieter sicher sind?

Ist ja okay, wenn du deine Daten öffentlich machen willst. Hält dich keiner von ab. Aber das als Empfehlung für den Normalnutzer auszusprechen ist nun wirklich nicht sinnvoll.
 
@der_ingo: Informier dich mal, wie gut die Google-Server abgesichert sind. Die erfüllen die strengsten Sicherheitsauflagen. Wo sind meine Daten wohl sicherer. Auf Google Servern oder auf einem privaten PC mit Internetanschluss und evtl. veralteter Software!! Die deutsche IT läuft teilweise noch auf Windows XP! Deutschland ist noch dazu nicht gerade bekannt dafür, Technik Vorreiter in Sachen IT zu sein! Von SAP mal abgesehen! Und stell Dich doch jetzt bitte nicht dumm. Die typisch deutsche Paranoia, international bekannt durch den Begriff German Angst hat nix mit Intelligenz zu tun, sondern mit Dummheit und Ignoranz!
 
@Driv3r: Wenn man günstig meint warum schreibt man es dann nicht? Bei billig geht man in erster Linie von schlechter/minderwertiger Verarbeitung aus.
 
@der_ingo: Wir reden hier aber ueber Acer - die koennen nur Billig nicht Preiswert :P
 
@-adrian-: Die Acer Chromebooks sind teilweise hervorragend verarbeitet!
 
Acer und gut in einem Satz... mutig.
 
@LoD14: Also über mein VN7-791G kann ich nicht klagen.
Hat mich positiv überrascht!
 
@krutojmax: Acer hat auch ein paar gute Sachen, aber da muss man halt stark selektieren. Die guten sind meist umgelabelte anders lackierte Asus.
 
@Bautz: da solltest du dich noch mal informieren, wer da für wen fertigt. ;-)
 
@der_ingo: Kommt nicht drauf an wer fertigt, sondern wer entwickelt.
 
@Bautz: Es wäre zumindest neu, dass ASUS und Acer sich da irgendwelche Entwicklungen teilen. Die entwickeln beide selber und fertigen ihren Krams dann bei den Töchern.
 
Mal schauen ob was vernüftiges bei rumkommt, oder nur Müll mit 32 GB SSD, Glare Display und ohne Wechselbaren Akku. Und man baut nur einen USB Anschluss ein, über den man auch lädt, nee das würde keiner wagen....
 
@winhistory: Zumindest Glare Display und ohne wechselbaren Akku finde ich nicht so schlimm. Bei meinem Yoga 13 kann ich den Akku auch nicht wechseln ohne das gerät aufzuschrauben ;)
 
Ich habe schon länger ein Acer A810 Tablet mit 20 cm Display das hatte vorletztes Jahr auch knapp 170 Euro gekostet und ist gut,
aber die ganz normale Tastatur bedienung wie am PC sagt mir deutlich mehr zu als die Andrioid anpatschbediehnung da wäre das Acer Not Book vielleicht eine alternative mal schauen.

frankkl
 
Diese billigen Windows Notebooks können, auch wenn sie verschenkt werden würden, nie die eigentlichen Vorteile von ChromeOS erreichen. Diese Billigheimer mit Windows sorgen nur dafür, dass der Markt für Notebooks noch weiter einbricht!
 
@Sequoia77: Das schreibst du doch nur weil du MS aus irgendwelchen belanglosen Gründen auch immer nicht magst, dir ist Chrome OS scheinbar auch egal, nutzt es aber als Vorwand um deine wahren Absichten zu verschleiern. Und jetzt komm bitte nicht wieder mit deinem Amateur Linux.
 
@Unglaublich: Er hat doch recht, wenn ich z.B. als Bildungseinrichtung 1500 Laptops benötige, aber nur ein kleines IT-Team aus z.B 2 Mitarbeitern habe, dann schaff ich mir keine Windowsrechner an, da die IT mit dem Support nicht hinterher kommen würde. Wenn ich mit Chromebooks nur ~ 15% des Zeitaufwands für die Einrichtung und Support wie mit Windowsgeräten habe, dann ist das schlicht eine ökonomischer Grund auf Chromebooks zu setzen. Als Privatperson können Chromebooks mit Sicherheit und Einfachheit punkten.
 
@klarso: Das ist doch alles nur heiße Luft.
 
@Unglaublich: Sowohl die Aussagen von Bildungseinrichtungen als auch die Verkaufszahlen geben mir Recht. Da kannst du noch so oft auf Minus klicken. Für ein Fanboy gibt es natürlich nur Windows, aber das hat andere Gründe.
 
@klarso: Ich verstehe nicht was du von deinen Anti MS Thesen hast?
Macht dich das geil wenn du Chromebooks anpreist ohne jemals selbst eins verwendet zu haben?
 
@klarso: Die Verkaufszahlen sind außerhalb der USA eigentlich nur als katastrophal zu bezeichnen...

ohne Nordamerika 1,2 Mio. 2015 prognostiziert (aktuelle Zahlen), davon in Europa über 70% an Bildungseinrichtungen. Die Teile werden mit aller Macht in Bildungseinrichtungen gedrückt - da möchte ich eigentlich noch nicht mal von "Verkäufen" sprechen.

Bei google scheint es für Manche so zu sein: Android ist überlegen, weil es so viel kann. ChromeOS ist überlegen, weil es (im Verhältnis) kaum was kann...
 
@Unglaublich: Wow, selten so viel Unsinn und falsche Vermutungen in einem einzelnen Kommentar gelesen! Das verdient fast schon Respekt! Und BELANGLOS sind meine Gründe für die Abneigung von Firmen wie MS, Intel, Deutsche Telekom und Bahn oder Monsanto GARANTIERT nicht. Wer hat mal den einfachen Spruch geprägt: Selig sind die geistig Armen!
 
@Sequoia77: Was für eine Weltansicht, lol! Du tust mir Leid, nicht.
 
@Sequoia77: Was ChromeOS kann kann Windows schon lange, die Vorteile liegen endeutig auf Windows Seite aber das spielt hier kaum eine Rolle, die Geräte verkaufen sich eh nur über den Preis und für bischen Facebook ist das OS nebensache.
 
Wieso sollte man bei billig-notebooks zum vergleichsweise "fetten" Windows greifen wenn es auch ein vollkommen wartungsfreies und virenfreies chromebook gibt?
 
@Jas0nK: MS Hater haben heute wieder Freigang oder wie? Du willst mir doch nicht ernsthaft weiß machen das ein Chromebook vor Dummheit schützt?
 
@Unglaublich: "Google Hater haben heute wieder Freigang oder wie? Du willst mir doch nicht ernsthaft weiß machen das Windows vor Dummheit schützt?" Hast du nur austauschbare Frasen oder auch Argumente ^^ ?
 
@klarso: Frasen?
 
@Unglaublich: Siehst du, da sind wir ja sogar einer Meinung. Du hast auch keinen Grund gefunden, warum man Windows statt einem Chromebook nutzen sollte ;-))
 
@Jas0nK: Es gibt viele Gründe Windows zu bevorzugen.
Einer davon ist das man mit einem Chromebook nichts außer surfen und permanent online sein kann.
 
@Unglaublich: Mehr kann man mit nem 150€-Billigst-Windows auch nicht
 
@Jas0nK: Und wieder, das meinst du doch nicht ernst?!
Glaubst du das überhaupt selbst was du hier so schreibst?
 
@Unglaublich: Für professionelle Applikationen braucht man nen Rechner der mindestens 500-1000€ kostet. Alles andere bereitet Schmerzen. Und zum Surfen nimmt man besser ein Chromebook als ein WindowsRechner.
 
@Jas0nK: Was den professionellen Bereich angeht hast du schon Recht, aber darum geht es hier gerade nicht.

Was ist wenn ich mal mehr als nur surfen möchte oder wenn mal kein Internet zur Verfügung steht? Ich weiß nicht warum ich Chrome OS bevorzugen sollte, vor allem da Google bekannt ist schnell mal die Unterstützung für Produkte und Dienste zu beenden.
 
@Unglaublich: Du verstehst es nicht. Von mir ein (-).
 
@Jas0nK: Du möchtest es nicht verstehen, das war mir von Anfang an klar. Es lohnt sich auch nicht darüber zu diskutieren da du sowieso nicht einsichtig bist.
Und du sammelst doch gerne die meisten Minus-Bewertungen! ^^
 
@Jas0nK: und dann möchte man die Digicam Bilder vom Urlaub als Video für die Verwandtschaft auf DVD brennen, weil die am Fernseher nur den DVD Player haben. Und dann schaut man dumm aus der Wäsche.

Nicht jedem reicht ein Browser. Eigentlich fast niemandem.
 
@der_ingo: Zeig mir mal nen Laptop mit integriertem Brenner. Die Zeiten sind vorbei. Und USB-Laufwerke kann ich auch ans Chromebook anschließen.
 
@Jas0nK: ...und dann mit einer Web-App aus den Cloud-Bildern ein Video erstellen und als DVD Video brennen. Das wird lustig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles