Einige Windows 10 Enterprise-Kunden werden keinen Edge erhalten

Vergangene Woche hat Microsoft bekanntlich ein regelrechtes Informations-Feuerwerk in Bezug auf Windows 10 abgefeuert, das bedeutet aber nicht, dass man alle Fragen beantwortet hat. Dazu zählen unter anderem einige Aspekte in Bezug auf Windows ... mehr... Microsoft, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Microsoft Browser Bildquelle: Microsoft Microsoft, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Microsoft Browser Microsoft, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Microsoft Browser Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kinderkram, langsam ziehe ich in Erwägung auf Windows 10 gänzlich zu verzichten. Der bekommt dies nur dann, jener welches nur wenn das und das gegeben ist - MS kann mich mal...
 
@Zwerg7: Was regst du dich so auf? Die LTSB Einstellungen gelten für Firmen und nicht für dich.
 
@Vietz: genau, da hat wieder mal jemand nur die Überschrift gelesen und wohl auch keine Ahnung was Enterprise-Kunden sind ... man sollte mal den Part zum Thema LTSB lesen...
 
@avi187: Vielleicht denkt er, Enterprise-Kunden sind Star-Trek-Fans?
 
@Klaus-Bärbel: :ÖD ymmd ^^
 
@Klaus-Bärbel: hehe das muss sich ja nicht ausschließen :)
 
@Klaus-Bärbel: Sind es nicht? Warum hab ich mir dann immer ne 10.000-Volumenlizenz aufschwatzen lassen?
 
@Knarzi81: Ohne Software Assurance?? Dann sind nämlich upgrades kostenfrei :)
 
@sinni800: Ich merke, ich wurde voll abgezogen... aber die haben gesagt, das würde voll toll auf den LCARS-Terminals laufen... :'( :D
 
@Vietz: Vielleicht versucht er ja eine Enterprise Lizenz zuhause zu nutzen. Ein Schelm wer böses dabei denkt :)
 
@skyjagger: Selbst dann ist er nicht davon betroffen. Denn für den LTSB muss man sich separat anmelden/einschreiben.
 
@Zwerg7: Du solltest eben auch die Informationen filtern, die für dich relevant sind. Bzw. WinFuture sollte manche Meldungen hier gar nicht bringen.
Weil ich behaupte einmal keiner der Leser hier wird mit einer Enterprise Lizenz mit Long Term Servicing Branch (LTSB) in Verbindung kommen.
 
@Andy74: Wieso werden einige User hier nicht damit in Verbindungen kommen ? Was ist wenn XY hier in einer Firma arbeitet wo sie mit der Enterprise Version arbeiten???
 
@Fanity: Moment mal, verwechsle bitte nicht die normale Enterprise mit der LTSB-Variante, denn von deren Existenz dürfte lediglich ein Bruchteil der Menschheit überhaupt jemals was gehört haben, da das doch ziemlich speziell ist. Könnte mir vorstellen, dass NASA, ESA, Fraunhofer etc. so was einsetzen. Natürlich ist es nicht ausgeschlossen, dass hier zufälligerweise mal einer mitliest, den es betrifft, aber prinzipiell hat Andy74 da schon Recht.
 
@Fanity: Wenn jemand bei einem Unternehmen in der IT arbeitet, sollte man davon ausgehen, dass er sein Hirn benutzen kann.
 
@Andy74: ist aber eine sehr vage behautung.
hier sind einige Systemadministratoren unterwegs unter anderem auch ich und wir setzen in der firma Windows 7 Enterprise ein
 
@Lingo1988: Die LTSB-Variante? Wage ich zu bezweifeln.
 
@DON666: das habe ich nicht geschrieben
 
@Lingo1988: Um die geht es aber ausschließlich in dem Artikel.
 
@DON666: Auch noch nie gehört. LTSB ist dann wahrscheinlich nur ein Hundertstel von Enterprise ansich.
 
@Zwerg7: Oh Mann!
Lies erst mal den Artikel (wenn möglich sinnerfassend) bevor Du postest!
 
@Zwerg7: steig auf Linux um....oh wait
 
Macht Edge doch einfach gänzlich optional! Warum wird er allen anderen Nutzern einfach aufs Auge gedrückt? Von denen will ihn auch nicht jeder.
 
@TiKu: Warum drückt mir OS X Safari auf.
Warum drückt mir Google Android Internet und Chrome auf.
Die Software ist für den normalen Benutzer geschrieben und dort gehört für alles ein Programm dazu. Was macht der DAU wenn er ihn beim Installieren deaktiviert und findet ihn nicht mehr? Dich anrufen?
 
@Vietz: Nur weil manche vor sich selbst geschützt werden sollten, gilt das nicht automatisch auch für dich oder mich. Mich nervt Bloatware - egal ob bei Apple, Google oder Microsoft.
 
@TiKu: Der erfahre Nutzer konnte es schon immer deaktivieren/deinstallieren.
Powershell/Systemsteuerungen/Dritte Programme
Die Engine der Browser bekommt man nie runter und das ist auch so gewollt. Die werden von Dritten genutzt um Programme zu programmieren. Ohne die würde 50% oder mehr der Programme die Webinhalte anzeigen nicht mehr funktionieren.
 
@Vietz: Bei Edge habe ich es noch nicht wirklich versucht, weil der nicht im Hintergrund mitläuft und deshalb wenig stört, aber versuch mal, bei Windows 10 Cortana aus dem System zu entfernen... Selbst bei OneDrive ist das schon relativ schwierig, es sei denn, man pfeift auf Fehler in der Registry.
 
@TiKu: http://www.drwindows.de/windows-10-desktop/89509-windows-system-apps-deinstallieren.html
Weiß nicht was außer App Deinstallieren noch kann, soll aber wohl einiges mehr können.

Und genau das meine ich damit, der erfahrene Nutzer findet immer einen Weg. ;)

PS.: Würde bei dem Store vorsichtig sein. Cortana kann man ja die Recht per Windows nehmen und das Symbol einfach ausblenden.
 
@Vietz: "Würde bei dem Store vorsichtig sein. Cortana kann man ja die Recht per Windows nehmen" Wie? Das hatte ich schonmal gelesen, aber in den Sicherheitsrichtlinien nichts passendes gefunden.

Und zu dem Tool: "Damit geht dann der Installationsprozess und die Installation der nächsten Build auch wesendlich länger,weil Microsoft all die verlorenen System Apps neu runterladen muss."
Warum bügelt Microsoft das Zeug jedes Mal wieder drüber? Argh!

"Das Tool macht nix anderes als die ganzen Befehle für die PowerShell auszuführen" -> Dann wird es einiges nicht entfernen können.
 
@TiKu: In Cortana in den Einstellungen. Dort den ersten Punkt deaktivieren.
Danach kannst du in den neuen Einstellungen unter Datenschutz alles nochmal überprüfen.
Die Lupe oder Suchfeld kann man per Rechtsklick auf die Taskleiste deaktivieren.

Das Zeug wird nur bei größeren Update wieder installiert. Windows 10.1,...
Bei normalen Updates passiert nichts.
 
@TiKu: "Warum bügelt Microsoft das Zeug jedes Mal wieder drüber? Argh!
"

Ganz einfach (ist dir aber auch schon von anderen hier mitgeteilt worden): Weil beim Anlegen eines neuen Users dieser die Standardoberfläche samt Standardapps geboten bekommen soll, und dafür müssen die nun mal auf dem System existieren.

TiKus Schwester muss ja schließlich nicht wie TiKu ticken...
 
@DON666: Und sie genau dann erst zu installieren, ist keine Option?
 
@TiKu: Ich habe Windows nicht entwickelt, aber Microsoft hat das halt so vorgesehen. Ist ja nun auch nicht so, dass die heutigen Platten davon direkt platzen würden.
 
@DON666: Ja, beim Browser ist es nicht so wild, der frisst wirklich in erster Linie Speicherplatz. Bei Cortana und OneDrive gibt es aber durchaus triftige Gründe, sie zu entfernen, wenn man sie nicht nutzen möchte.
 
@TiKu: Und die wären? Wieso muss man sie entfernen? System Ressourcen? Da reicht es sie dauerhaft zu deaktivieren und das ist durchaus möglich.
 
@TiKu: Musst doch Onedrive garnicht erst starten lassen beim Hochfahren und Cortana kannst deaktivieren bzw. brauchst garnicht erst einrichten wenn es dir nicht gefällt, ist also auch nicht anders wie beim Edge Browser.
 
@Scaver: Sicherheitsbedenken vielleicht? Das sind zwei Dienste, die tief im System integriert sind, mit der Außenwelt kommunizieren und ggf. im Hintergrund mitlaufen. Cortana lauscht sogar mit. Sorry, aber ich vertrete nunmal nicht die Meinung von Frau Merkel, dass man auf Datenschutz pfeifen sollte.
 
@TiKu: Dann ist Linux from scratch oder Slackware genau das Richtige für dich.
 
@TiKu: Der Browser ist das Tor zum Internet - und daher für mich keine Bloatware. Sofern der Edge-Browser an den "Komfort" bzw. an die Funktionalitäten von Firefox oder Chrome heran kommt, sehe ich für mich persönlich schon keinen Grund mehr einen alternativen Browser zu nutzen.
 
@Dr. Alcome: Dazu kommt: Ohne Browser wirds echt schwer sich nen anderen Browser runterzuladen.
Nicht umsonst war der IE6 damals mein Opera-Download-Programm.
 
@Bautz: Wie hieß es so schön? "Internet Explorer - the perfect program to download Firefox" ;)
 
@Dr. Alcome: Firefox mochte ich irgendwie nie. Mein Pfad der Haupt-Browser sieht so aus vom IE5 -> Opera (bis 12) -> IE11. Iron nebenbei noch als alternative.

Aktuell schiele ich auf Edge und Vivaldi)
 
@Bautz: ninite.com , installer zusammenklicken und dann brauchst du auch keinen Browser mehr ;)
 
@CvH: Doch, ich muss den Installer ja auch von irgendwo runterladen ;-) Per Kommandozeile HTTP-requests absetzen sehe ich jetzt mal als nicht praktikabel an.
 
@Bautz: du musst da nur einen PC jemals mit IE -> FF/Chrome/Opera.. machen und danach kannst du Millionen PCs "ohne" IE installieren ;)
 
@Bautz: Um auf eine externe Festplatte, einen USB-Stick oder auf einen anderen Rechner zuzugreifen und von dort das Installationspaket zu laden, brauche ich keinen Browser.
 
@TiKu: Wie lädst Du denn einen neuen Browser runter, wenn keiner installiert ist? Muss man Daten wirklich zuerst per USB kopieren, damit man ins Internet kann?
 
@DailyLama: per FTP per CLI.
 
@Vietz: Wenns andere machen ist es also gerechtfertigt, so so. Bei Android wird dir Chrome NICHT aufgedrückt. Nur bei Google-Zertifizierten Geräten ist dies der Fall.
 
@blume666: Hab ich doch geschrieben: Google Android.
Und der erfahrene User bekommt es doch entfernt. Hab ich doch oben Tiku erklärt.
Android mit Root.
Windows mit PS oder Programmen.
OS X keine Ahnung.

Für den normalen User hat solch eine Abfrage bei der ersten Konfiguration nur Nachteile. Ein DAU weiß nicht was EDGE ist und deinstalliert es. Was macht er dann ohne Browser und vll. noch ohne zweiten Rechner? Nach dem Fehler googeln(höhö)?Nein, er telefoniert wieder alle wahnsinnig.
Windows, OS X, iOS, Android, WP,... ist normal für den Durschnitt programmiert und dort gehört ein Browser halt dazu.
 
@Vietz: Oder ne Browserwahl. XD
 
@blume666: Dafür wird aber trotzdem die IE Engine benötigt oder soll Windows alle Browser als Exe beilegen?!
 
@blume666: Die ebenfalls auf die Technik eines Browsers aufsetzt. Über die IE Engine wird dann der entsprechende Installer geladen und gestartet. Ohne theoretisch auch machbar, aber mehr Aufwand, von dem MS nichts hat. Würde ich daher auch nicht anders machen.
 
@Scaver: Slebst der Explorer rendert mit der IE Engine. Ich hab extra ein Smiley hinter meinem Kommentar gesetzt. Ironie und Sarkasmus wird dennoch missverstanden. Einer muss ja das Feindbild auferhalten. :P
 
@blume666: Ironie und Sarkasmus sind beim geschriebenen Wort tatsächlich schwer zu erkennen. Und Smiley hilft da nicht immer ^^
 
@TiKu: Wenn du den IE brauchst, installierst du dir halt Windows 10 Professional. Da ist der IE garantiert dabei.
 
@Kirill: IE (zumindest die Engine) ist aus Kompatibilitätsgründen in allen Win10 Versionen enthalten.
 
@Scaver: Ich weiß. Aber Tiku wollte wohl den IE ganz konkret. Wobei ich was Engine angeht auch auf Neuerungen hoffe, so bekommt man unter 8.1 immer noch wenn man das IE-Control anzapft den IE7. Anno 2015. Das stinkt. Das könnten die bei Windows 10 und Edge besser machen. Zum Beispiel defaultmäßig IE11 oder halt EdgeHTML anbieten.
 
@Kirill: Wie gesagt, es sind Kompatibilitätsgründe. Wenn man auf das alte ganz verzichtet, dann wird es problematischen, wenn nicht alle auf Win10 umsteigen (und das wird nun mal nicht passieren, auch nicht mit den aktuell tollen Angeboten). IE und die IE Engine sind aber soweit ich weiß komplett vom Edge getrennt. Dieser hat seine eigene Engine und die vom IE läuft nur im Hintergrund, für den Fall der Fälle. Ob nur die Engine vorhanden ist oder IE Komplett, das kann ich nicht sagen. Allerdings kann ich mir dann auch den IE 4 wünschen, bnekomme ich auch nicht mehr. Der war aber cool unter 95/98 ^^
 
@Scaver: IE4 habe ich glaube icht nicht mal mitbekommen... Bin erst mit DSL ins Internet eingestiegen und da gab's IE5.
 
@Kirill: Als IE6 kam hat mich das hellblaue, geupdatete Icon immer fasziniert :D
 
@Kirill: Der IE4 war es, wenn ich mich nicht irre, der nicht nur eben der IE war, sondern das ganze System verändert hat... im Explorer gab es mehr Informationen, der Desktop bekam neue Funktionen usw. Das war cool. Man hatte nur durch den IE auf einmal ein ganz anderes Windows Gefühl :)
 
@Scaver: Und inzwischen nervt's. Und zwar die Option "Autovervollständigung in Explorer verwenden" ist aus historischen Gründen im IE untergebracht. Und ich frage mich schon, was mit W10 für Endverbraucher wird, die wohl keinen IE bekommen. Die Autovervollständigung ist nämlich verdammt nütztich.
 
Ich weiß nicht,
aber ist der Begriff Feuerwerk wirklich sinnvoll in diesen Zusammenhang?
Nach einen Feuerwerk bleibt Substanziell doch eigentlich nichts über,
was bleib ist eine Erinnerung an eine Pyrotechnische Verbrennung.

Wenn ich darf würde ich den Begriff "Wasserfall" als Synonym vorschlagen,
bekanntlich höhlt steter Tropfen jeden Stein. ;-)
 
@Kribs: "Ich weiß nicht" - ist bekannt.
"Nach einen Feuerwerk bleibt Substanziell doch eigentlich nichts über". Ist faktisch falsch.
"was bleib ist eine Erinnerung an eine Pyrotechnische Verbrennung." Ist faktisch falsch.

Wenn du mit deinem DAUergenörgele keine Aufmerksamkeit erheischen kannst, dann versuchst es mit mangelhafter Rechtschreibung?
Interessante Strategie, kompliment.

Zum Topic: Ich sehe es ähnlich wie avi und vietz.
 
@adretter_Erpel: Huch, 2X "Ist faktisch falsch.", dürfte ich auch eine Begründung dazu bekommen, vielleicht noch eine Nachvollziehbare mit Fakten angereicherte?
 
@adretter_Erpel: Was er schrieb ist faktisch nicht falsch. Was bleibt denn von dem Feuerwerk? Richtig nichts, da alles verbrennt. Und es bleibt definitiv eine Erinnerung. Die Frage ist nur, wie lange diese abrufbar ist. Denn nachweislich kann ein Mensch nichts vergessen, was er jemals gesehen, gehört, gerochen oder sonst wie wahrgenommen hat und vom Kurzzeit- ins Langzeitgedächtnis übertragen wurde. Was faktisch immer der Fall ist, wenn keine Störung vorliegt. Er ist nur nicht imstande, auf diese Informationen im Gehirn zuzugreifen.
 
@Kribs: Bei einem Informationsfeuerwerk bleibt am Ende auch eine Erinnerung bestehen.
 
@Kirill: Nicht ganz, aber ich sehe schon ich muss das Konkretisieren:

Zitat:

"Kein Edge
Denn laut Microsoft-Insiderin Mary Jo Foley von ZDNet werden bestimmte Windows 10 Enterprise-Nutzer keinen Edge-Browser bekommen." ...
"Das ist allerdings nicht unbedingt eine Schikane oder Entscheidung des Windows 10-Anbieters, sondern eine, die von den betroffenen Unternehmen selbst ausgeht."

Zitat Ende.

Dies ist keine Information seitens Microsoft, sondern eine unbestätigte Meldung einer "Insiderin"
Die Kunden könnten es bekommen wen sie es wollten aber sie wollen nicht, auch das stellt den Artikel ad absurdum.

==> Also keinesfalls ein Informationsfeuerwerk, sondern Lauwarme Gerüchteküche!<==
 
@Kribs: Du reduzierst die ganzen Informationen der vergangenen Woche auf ein einziges Statment einer (zugegeben stets gut informierten) Drittquelle? Wieso?
 
@Kirill: Es geht nur um den von mir kommentierten obigen Artikel, zum obigen Artikel gab es in der letzten Woche keine Informationen geschweige den Fakten.
Weil hier mehrheitlich und zum wiederholten male Fakten fehlen, Gerüchte als Wahrheit verkauft werden!
Es gibt keinen nachprüfbaren Fakt der dieses Gerücht stützt, weder Offizielleres Statement der Firmen geschweige ein Statement eines Microsoftangestellten/Verantwortlichen geschweige denn ein Statement von Microsoft selbst!
 
@Kribs: Zitat: "Vergangene Woche hat Microsoft bekanntlich ein regelrechtes Informations-Feuerwerk in Bezug auf Windows 10 abgefeuert". Es ist überdeutlich, worauf sich das "Informationsfeuerwerk" hier bezieht.
 
@Kirill:
Ich zitiere mich mal selber:

o3: " aber ist der Begriff Feuerwerk wirklich sinnvoll in diesen Zusammenhang?"

vieleicht sollte man lesen und verstehen was die einschränkende Betonung
>"diesen" Zusammenhang< bedeutet, außer man will es mit Gewalt missverstehen.
 
@Kribs: Dieser Zusammenhang ist die Informationsmenge der letzten Woche und nicht die eine Kurzinfo.
 
@Kirill: Falsch, denn Kribs hat selber einen Zusammenhang hergestellt und wollte wissen, wo in SEINEM gebildeten Zusammenhang es sich um Ein Infoationsfeuerwerk handelt.

Richtig, es gab GENERELL ein Informationsfeuerwerk. Es gab aber keines in Bezug auf die Inforationen in diesem Artikel. Denn die Informationen hier sind nicht mal Informationen, sondern lediglich Gerüchte.
Und davon gibt es aktuell noch eine ganz Menge, welche bisher weder bestätigt noch dementiert wurden (z.B. das Tester die Testversion auf eine vollwertige Vollversion upgraden können und das auch noch in der Pro Version, da die Testversion auch die Pro Version ist)
 
@Scaver: Wenn man den Artikel liest, ist es klar, dass sich der Begriff auf die letzte Woche bezieht. Typischerweise beziehen sich Kommentare zu einem Artikel auf den Artikel.
 
@Kribs: Über die Bedeutung von Metaphern lässt sich streiten, aber in diesem Zusammenhang passt es schon sehr gut.
 
@Dr. Alcome: Es ist keine Information sondern ein Gerücht ohne Bestätigung seitens Microsofts.

Oder der "Firmen".
 
@Kribs: Kribs Du merkst sicher, dass man dich nicht verstehen will. Oder es tummeln sich gerade echt dumme Menschen hier. Da ich das aber nicht unterstellen will, denke ich eher ersteres. Du hast nämlich absolut Recht, es sind Gerüchte und keine Informationen.
 
@Scaver: Tja, erst mal Danke für die aufmunternden Worte, bei "Dr. Alcome" gehe ich von einen Missverständnis aus da er keinen Persönlichen Bezug setzt, bei "adretter_Erpel" und "Kirill" ist der Vorsatz dissen zu wollen eindeutig.
Regelrech Peinlich für WF finde ich das der in jeder Form gegen die Netikette verstoßende Kommentar von "adretter_Erpel" (Abwertend und Beleidigend) weiterhin stehen bleibt, hätte ich so ein Post abgegeben würde das keine Minute stehen bleiben.

Auf WF muss man sich daran gewöhnen das es "Gleichere" gib Gleiche und ..., naja den Rest kannste dir vieleicht denken.
 
@Kribs: Ja ich weiß was Du meinst. Ich kenne das. Meine Posts werden manchmal... vorsichtig gesagt... auch unfreundlich kommentiert.
Es mag ja sein, dass jemand eine andere Meinung hat und das ist ok. Es mag auch sein, dass meine Aussagen mal falsch sind, das passiert garantiert mal.
Nur das "wie" stört mich hier. Schlimmer ist es nur in den Kommentaren auf Bild.de, wobei man da noch sagen könnte, dass das bezahlte Trolle der deutschen, griechischen, türkischen, russischen und sonstigen Regierungen sind ^^ (Achtung: Ironie!)
Die Ausrede hier? Bezahlte Apple Fanboy Trolle? ^^ (Achtung: Ebenfalls wieder Ironie und nicht ernst gemeint :) )
 
". Das aber wollen Unternehmen vermeiden, da das ständige Software-seitige Veränderungen bedeutet bzw. bedeuten würde, aber auch Mitarbeiter jedes Mal neu geschult werden müssten." rofl :)

viele linux distributionen machen beim browser übrigens eine ausnahme und das sollte ms auch so machen.
 
@Mezo: ROFL ist gut. Ein guter Grundsatz besteht darin, Mitarbeiter einzustellen, die Augen zum Sehen und ein Gehirn zum das Gesehene varbeiten haben. Ein Browser hat eine Adressleiste und die Fläche, auf der die Webseiten angezeigt werden. Wie schwer kann das denn bitteschön sein. Wenn die Schulungen allerdings aus unflexiblem "Klicke auf dieses eine Bildchen, das ich euch als Ausdruck mitgebe" bestehen, dann ist die Schulung einfach nur schlecht.
 
@Kirill: Dann ist nicht nur die Schulung schlecht, sondern man hat auch die falschen Mitarbeiter. Jeder mit nem IQ höher als ein Toastbrot kann einen Browser auch ohne Schulung oder Bedienungsanleitung bedienen - sowas sollte Grundvoraussetzung und Einstellungskriterium sein. Wer dazu nicht in der Lage ist, hat eindeutig den falschen Job.
 
@Trashy: Das habe ich in meinem zweiten Satz auch gesagt. Wenn jemand nicht in der Lage ist, das Gesehene mit seinem Hirn zu verarbeiten, würde bei uns in der Firma zum Beispiel nicht reinkommen. Klar, ich hock in der R&D und habe lauter R&Dler hier, aber auch oben in der Verwaltung braucht niemand eine Schulung, um einen verdammten Browser zu bedienen. Mal im Ernst, die Bedienung eines Browsers gehört anno 2015 eigentlich zum Allgemeinwissen.
 
@Kirill: Du hast Recht, aber glaub mir: Anwender, die in Firmen mit solch simplen Dingen arbeiten *müssen*, sind da (oftmals) so was von stur und lernresistent, dass man sich an den Kopf fassen könnte. Privat sind viele von denen seltsamerweise da wesentlich flexibler...
 
@DON666: Kurze Frage, "*müssen*" ist bei dir eine Betonung, oder? Analog zum guten alten "MÜSSEN"? Die * lesen sich nämlich arg wie Anführungszeichen und die heißen was völlig anderes. Anyway, wenn sich jemand in der Firma stur stellt, rausschmeißen. Soll der seine Zicken woanders ausleben.
 
@Kirill: Ja, das soll betonen, dass die das nicht freiwillig tun, sondern vom Arbeitgeber aufs Auge gedrückt bekommen, obwohl sie eigentlich gar keinen Bock drauf haben, sich damit auseinanderzusetzen.

Und das Sturstellen ist leider nicht wirklich nachweisbar, da die sich ja einfach nur als hilflos hinstellen und den IT-Support nerven.
 
@DON666: Eigentlich ist das schon nachweisbar. Wenn jemand oft und mit ultradummen Fragen den Support nervt, dann... Ok, es kann sein, dass der Mitarbeiter dann nicht stur ist, sondern tatsächlich zu dumm ist, einen Computer zu bedienen. Dennoch ist das ein guter Kündigungsgrund. Die Minusse zeigen, dass hier zumindest zwei unterwegs sind, die auch Computerilliteraten einstellen und an einen setzen würden. Jeder Firma das Seine.
 
@Mezo: Viele Unternehmen setzen auch heute noch den IE9 oder IE10 ein, weil die Unternehmensapplikationen (bzw. der verwendeten Geräte, Lieferanten, etc.) keinen IE11 oder Firefox unterstützen. Daher ist das schon eine wichtige Entscheidung. Windows 10 und Edge wird in nicht IT Unternehmen vermutlich in den nächsten 4 Jahren eh noch nicht installiert werden. Und selbst danach wird eher noch mit dem IE11 gearbeitet werden.
 
@Stefan1200: ist das nicht sowieso der grund, wieso der ie gnerell in keiner windows 10 version verschwindet?
 
@Mezo: Richtig.
 
In Zieten FireFox Opera und Konsorten ist dieses Thema doch Käse... OK ich nehme die IE nutzer nun in Schutz, für diese ist das Thema ein Weltuntergang bzw ein NOGO Windows 10 vermutlich nicht zu nutzen. Mich interessiert das ehrlich gesagt nicht :) Sorry als FF Nutzer
 
@awwp1987: Wo ist das Problem? Jeder Windows 10 Nutzer wird den Edge Browser bekommen. Nur die Enterprise Kunden mit einem speziellen Vertrag, der neue Funktionen auf Kundenwunsch verbietet, werden den Edge Browser nicht angeboten bekommen.
 
@Stefan1200: Ja, Sorry dann hab ich mich falsch ausgdruckst ;) .... Sprach nur von der Enterprise Variante.... Aber Hey wen juckts eigentlich? Theoretisch wenn viele die Enterprise Variante nehmen, verwenden letztendlich immer FireFox Chrome oder Opera
 
@awwp1987: Selbst die meisten Enterprise Kunden erhalten den Edge Browser. Hier geht es nur um die Kunden, die einen speziellen Vertrag haben, wo die Kunden keine neuen Features erhalten möchten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles