Einstellung bis Ende 2018: Auslaufmodell analoges Kabelfernsehen

Auf der Fachmesse Angacom hat der Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber das Ende des analogen Kabelfernsehens prognostiziert. Demnach seien bis 2018 alle Vorrausetzungen erfüllt, die eine Abschaltung analoger Signale möglich machen. mehr... LG, Fernseher, 4K, OLED, Ultra HD, 77EG9700 Bildquelle: LG LG, Fernseher, 4K, OLED, Ultra HD, 77EG9700 LG, Fernseher, 4K, OLED, Ultra HD, 77EG9700 LG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kaum zu gluben das noch 30% nicht digitalfähig sind...
 
@knirps: Wieso? Es gibt Objekte, die garnicht anders versorgt werden können. Die werden direkt per Sat angebunden und dort wird nur analog übertragen. Und für die ganzen alten Leute ist Digital nun einmal ein böhmisches Dorf ;-) .
 
@Akkon31/41: SAT gibt es schon seit Jahren nicht mehr Analog.
 
@EvilMoe: Für das Netz von KDG aber schon. Sowas ist in grossen Wohnhäuser anzufinden wo die Kopfstation noch direkt auf dem Dach ist.
 
@Akkon31/41: KDG nutzt dafür eigene Frequenzen und dann dazu noch Analog? Mir ist zwar klar was eine Kopfstation ist, aber ich kann mir nicht vorstellen das man dafür eigene Frequenzen verwendet. Wäre ja eine Verschwendung.
 
@EvilMoe: Nur haben eher die wenigsten SAT würde ich behaupten.
 
@Akkon31/41: wo gibts denn noch analog sat?!
 
@crusher²: Meinem Wissen nach nicht im irdischen Orbit.
 
"Eine Abschaltung hätte dann nicht zur Folge, dass viele Kunden erst in neue Geräte investieren müssten. " Keine neuen Geräte, aber ne Smartcard des Kabelbetreibers. Bei Kabel Deutschland sind fast alle Sender (auch ProSieben, Sat1...) verschlüsselt. Und für die Smartcard muss das Empfanggerät von Kabel Deutschland zertifiziert sein. Ansonsten muss man wieder basteln mit Alphacrypt Modulen... Geh mir wech.
 
@Stasi: aber nur die HD Sender sind verschlüsselt die SD Sender sind frei empfangbar, auch ohne Smartcard!!
 
@afri0815: Wenn alle Empfanggeräte digitaltauglich sind, könnten sie auch SDTV einstellen, HDTV können die Geräte bis dahin alle.
Bin nicht mehr so sehr mit Kabel vertraut. Ich bin vor ca. 2 Jahren von Kabel auf Satellit gewechselt, damals war das noch nicht so. Da waren nur die ÖR frei empfangbar. Wahrscheinlich verdienen sie sich heute mit ihrem HD+ Dreck schon genug Geld.

Nachtrag:
Habs selbst gefunden, seit 2013 tatsächlich keine Grundverschlüsselung mehr:
http://www.chip.de/news/Kabel-Deutschland-Grundverschluesselung-beendet_61333187.html
 
@Stasi: Aber wohl nur für einen Zeitraum von 10 Jahren (also noch bis 2023) (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Privatsender-bei-Kabel-Deutschland-digital-frei-empfangbar-1834050.html) Denke aber das es sich danach auch nicht mehr ändern wird. Mit SD-Qualität werden die 2023 wohl eh niemanden mehr motivieren können auch nur einen Cent zu bezahlen.
 
@Stasi: Da is nix verschlüsselt höchstens HD Plus
 
@Reude2004: Bei Kabel heisst es CI+ ;-)
 
@Akkon31/41: Nein, CI+ ist die Schnittstelle zwischen dem CAM-Modul und der Empfangshardware.
 
Wenn die privaten ihre digitalen Kanäle bis dahin nicht für alle freigeben, heißt es bye bye. Ich werde auch weiterhin keinen Cent freiwillig für den Quatsch im TV ausgeben. Der Kabelanschluss (für Internet und Telefon) und GEZ reichen mir.
 
@terminated: sind schon lange frei. Empfange Zuhause per Kabel Deutschland alle freien Sender digital, auch die privaten.
 
@Stefan1200: Das ist doch aber nur bei Kabel Deutschland so und auch nur für 10 Jahre begrenzt (also bis 2023) [Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Privatsender-bei-Kabel-Deutschland-digital-frei-empfangbar-1834050.html] Auch wenn es natürlich ziemlich unwahrscheinlich ist, dass die dann dafür Geld wollen - wer soll 2023 auch nur einen Cent für SD-Qualität bezahlen?
 
@terminated: Bei Telecolumbus sind sie auch frei, zumindest die SD-Digitalen.
 
@terminated: Nun, Unitymedia hat die Verschlüsselung von RTL & Pro7 sogar schon einige Monate vor Kabel Deutschland gekippt. Aktuell ist mir kein Kabel Betreiber mehr bekannt, der die freien Kanäle von der RTL & Pro7 Gruppe (plus einiger weiterer Sender wie DMAX und Disney Channel) noch verschlüsselt.
 
Bei mir kommt nicht genug Signalstärke aus dem Kabel, trotz Verstärker, ist manch mal Bild mal nicht und komischerweise immer wenn der Techniker da ist, läuft das Bild. Ich habe da schon so viel Geld reingesteckt, neue Stecker, neue Verteiler, neue Kabel mit mehr Ohm und mehr Hz etc. und die Kabelgebühren tun ihr übriges, also bezahlen ohne Bild, da hat sich das TV bei mir so langsam aber sicher abgewöhnt.

Ich schau dann 2018 noch mal nach ob bis dahin mehr Power in der Leitung ist, vermutlich ist bis dahin aber IPTV oder Online Tv Gesellschafsfähig
 
@BufferOverflow: hol die ne sat schüssel und lass dich nicht abzocken.
 
@crusher²: Hmm, die Sender sortieren empfinde ich als Zumutung, auf wie viele Kanäle ist mittlerweile ganz alleine Sky? 50 Sky Kanäle? mit Fernbedienung sortieren (5 bis 10 Sekunden Zeit Verzögerung Eingabe > Reaktion, ist das ein Graus)

Oder einfach XboxOne an, Kabel kündigen und übers Internet schauen, beispielsweise Zatoo. Dann brauch ich auch keine Schüssel, keine neuen Kabel legen und auch keine Löcher in meine Fenster bohren, zumindest machen das so die ganzen Nachbarn mit Schüssel auf dem Dach. Übers Internet TV schauen ist für mich die einfachste zuverlässigste Möglichkeit TV zu schauen und mit Wireless Lan auch ohne Kabel legen.

Das Sender sortieren ist auch wesentlich angenehmer. Einmal an einer App sortiert, auf allen Geräten synchronisiert.
 
in den USA hat Time Warner Cable schon analog abgeschaltet bzw wird bis zum Ende July alles auf digital umgestellt haben. Problem ist nur, dass jetzt fuer JEDES TV-Geraet eine Box angeschafft werden muss, besonders den Rentner, die noch analoge TV's haben, muessen sich jetzt umstellen, was fuer viele problematisch ist. Das alles natuerlich nur, um Kohle zu scheffeln...
 
@Jade: in den usa hat aber so gut wie jeder sat empfang.
 
@crusher²: Viele haben, die meisten aber nicht, da Sat empfang wesentlich teurer ist als Kabel und besonders in den Staedten nicht funktioniert (Hohe Haeuser,Baeume etc.). Die Finanzschwachen leiden hier immer noch am Kabelkrebs (TWC hat grade erst angefangen, auf Fiber Optics umzustellen, die sind groesstenteils noch immer auf Kupfer unterwegs - Steinzeittechnologie).
 
@Jade: Bronzezeit wenn schon.
 
@Jade: Zumindest für den Endkunden ist Sat günstiger, da muss man nämlich nur ein einziges Mal die Hardware anschaffen der Rest ist derzeit kostenlos. Bislang weiß ich nur von Astra, dass sie planen eine 5€ Gebühr zu erheben.
 
@Shadow27374: das mag in Deutschland so sein. Wenn ich mir allerdings die Tarife von Directv und Dish Network anschaue komme ich beim kabel aber guenstiger weg. Zudem verschwindet mir beim kabel nicht das signal beim kleinsten Regenschauer. DAS haben die Sat Anbieter hier naemlich noch nicht im Griff. Mein Anbieter wird jedenfalls das analoge b.a.w. nicht abschalten (obwohl ich damit rechne,dass in der Zukunft das auch abgeschaltet wird). In den USA gibt es in den meisten Haushalten mehr als ein TV-Geraet, ich habe bis zu 12 Fernseher in einem Haus gesehen..... Da freut sich immer das Technikerherz....
 
@Jade: Kann durchaus sein, dass das Regional unterschiedlich ist. Aber beispielsweise Astra "bestrahlt" ganz Europa und nur die äußeren "Rände" benötigen größere Schüsseln. Wer nicht ganz am Rand lebt kann auf eine mittlere Größe setzen und hat selbst bei Sturm ein klares bild, Digital sei Dank. Astra-Schüsselgrößen: http://goo.gl/J5eWII
 
22 Jahre nach Start des Digital-TV in Deutschland dürfte das doch endlich mal drin sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles