iOS 9: Alle Infos & Bilder zu Apples neuem Mobile-OS vom WWDC

Apple hat auf seiner alljährlichen Entwicklerkonferenz, wie zu erwarten war, weitere Details zu iOS 9 verraten. Das kommende Betriebssystem für iPhone, iPad und Co. soll noch einfacher zu bedienen sein und Nutzer dank Siri & ... mehr... iOS, Wwdc, iOS 9, WWDC 2015 Bildquelle: Apple iOS, Wwdc, iOS 9, WWDC 2015 iOS, Wwdc, iOS 9, WWDC 2015 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wo sind denn nur die ganzen Innovationen von Apple hin? Früher war Apple noch Vorreiter, nun sind sie eher Kopierer :/
 
@saimn: iOS9 und OS X 10.11 sind performance releases. Innovationen werden wohl erst wieder mit iOS10 und OS X 10.12 kommen. Aber was genau vermisst Du den in iOS oder OS X? Welche Innovationen fehlen Dir?
 
@Rumpelzahn: Diese Frage kann er dir nicht beantworten. Als Android- oder WP-User weiß er nicht, was noch an iOS fehlt...

Ich finde es auch quatsch, stets und ständig neue Features zu erwarten, solange die Performance des OS noch ein bißchen zu wünschen übrig lässt. Von daher kann ich es nur begrüßen, dass/wenn Apple vorrangig am OS arbeitet, nicht immer nur neue Features implementiert, die nicht so recht ins Gesamtbild passen.
Allerdings wäre es da vielleicht besser gewesen, es nicht iOS 9 zu nennen, sondern iOS 8.x
Das würde aber wiederum nicht in den jährlichen Zyklus passen, den man ja unbedingt einhalten muss.
Lieber warte ich mal ein bissel länger, kann mich aber dafür auf das OS verlassen...
 
@MaikEF_: ich finde es durchaus ok es iOS 9 zu nennen. Blicken wir mal auf Chrome, Firefox und co - der Wechsel der Major Version ist schneller als manch einer die Unterhosen wechselt.
Es kommen ja auch einige Features in iOS 9 hinzu, von daher ist es nicht komplett ohne Neuerungen, der Fokus liegt aber klar auf Performance und Stabilität - was ich sehr begrüße.
Auch die Neuerung wie den Extra Power Mode um Strom noch im Notfall erreichbar zu sein, oder das iOS weniger Speicherplatz verbraucht sind ein ganz dickes Plus.
Der Support von älteren Geräten bzw. alle Geräte die iOS 8.x schon bekommen haben ist wiederum ein Grund nicht unbedingt ein neues iPhone kaufen zu müssen.
Mal schauen wie die ersten Beta Erfahrungen sind. Ich bin jedenfalls gut angetan.
Es muss ja nicht immer etwas neues sein, das vorhandene besser zu machen und das feeling zu steigern ist auch viel wert.
 
@Rumpelzahn: Ich lade mir Chrome runter und nicht Chrome 49. Die build Nummer taucht wenn überhaupt im about Dialog auf. Ios9 hingegen steht dick auf der leinwand. Schon ein unterschied wie ich meine. Und das klingt nach nem major release von daher kann man schon ein wenig erwarten.
 
@blume666: Vergleichst Du gerade Leinwand mit Website? Wenn Chrome ein neues Feature integriert wird auch die Versionsnummer mit angeben, deren Developer Blog ist übrigens voll mit Versionsnummern. Beim Start von OS X oder iOS wird auch keine Versionsnummer mit angegeben. Verstehe den Vergleich gerade nicht.
 
@Rumpelzahn: Spätestens beim Updaten bekommt man die Version mit. Nichtmal das sieht man bei Chrome. Ich kann dir gerade nicht sagen welche Chrome version ich benutze. Ich kann dir aber sagen, welche OS Versionen ich benutze.
 
@blume666: ok, das ist deine Wahrnehmung. Wo genau ist nun aber der Zusammenhang zu dem Versionssprung von iOS?
 
@blume666: Verborgene Verbesserungen, welche unter der Haube vollzogen wurden, rechtfertigen eine Erhöhung der Versionsnummer nicht weniger, wie nach außen sichtbare Verbesserungen.
 
@MaikEF_: Nur gut das ich selber ein iPhone besitze ;)
 
@saimn: Dann such dein Glück doch bei Android oder Windows, wenn dir Apples Weg nicht mehr gefällt. Da wärst du nicht alleine.
 
@gutenmorgen1: Wow, haters gonna hate, oder was?!
Diese einstellung ist echt naiv. "Was, du hast Kritik? Dann geh doch woanders hin"
Genau wie ein kleines Kind! Aber, ich kann schreiben was ich möchte, sobald du erfährst, dass ich ein WP habe, bin ich eh ein hater für dich, oder?
Dass ich mein WP aber nur habe, da es ein Firmenhandy ist, und mit unserer gesamten Firma gekoppelt ist, spielt keine Rolle, denn Apple kann das bestimmt auch.
Außerdem kann ich seine Frage schon verstehen.
Bis jetzt hatte Apple bei seinen Versionssprüngen 3->4, 7->8 usw. immer etwas "großes neues" und jetzt sind es nunmal "nur" Kleinigkeiten. Das war eher untypisch für Apple.
 
@sunrunner: "Bis jetzt hatte Apple bei seinen Versionssprüngen 3->4, 7->8 usw. immer etwas "großes neues" und jetzt sind es nunmal "nur" Kleinigkeiten."

Hast du jetzt ganz bewusst die Versionen 5 und 6 weggelassen?
Mir geht es nicht darum, zu kritisieren, DASS krisisiert wird, sondern wie.
saimn behauptet, dass Apple angeblich(!) nichts neues vorgestellt hat, dass Apple nicht mehr innovativ ist ect. bringt dafür aber keine konkreten Beispiele.
Noch dazu lässt man vollkommen ausser acht, was Apple auf der letzten WWDC alles vorgestellt hat und dass sich diese Sachen erst einmal verbreiten bzw. weiterentwickeln müssen.
Deswegen finde ich, sollte er sich doch mal in den anderen Lagern umsehen, wenn er denkt, dass die gestrige WWDC etwas aussergewöhnliches für Apple war, vielleicht findet er ja das ein oder andere Angebot, das ihm eher zusagt, was die ENTWICKLERKONFERENZEN betrifft.
 
@gutenmorgen1: Nee, hatte 5->6 nicht extra weg gelassen, war nur zu faul 1-8 alle durch zu gehen. ^^
Ich bin mal gespannt, wie stark sie die iWatch integrieren wollen, so wie ich das mitbekommen habe, stößt diese ja nicht gerade auf sooo viel positives Feedback. (OT, ist ja nicht OS bezogen)
 
@sunrunner: "Ich bin mal gespannt, wie stark sie die iWatch integrieren wollen [...…]"

Momentan wollen sie dies gar nicht! ;)
 
@Rumpelzahn: Naja, früher gab es halt mal Neuerungen, wie zB Siri, AirPlay, Facetime, iMessage etc. Jetzt wird alles irgendwie zur einer Kopie von etwas bestehendes. Wie oben in der News schon steht "Siri wird ein bisschen wie Google Now". Maps nutzt jetzt die Öffis, kann das Google-Pendant auch schon. Eine News-App ist auch schon lange fällig
 
@saimn: Willst du jetzt sagen, das airplay, facetime, imessage apple erfunden hat?

Nur weils anders heißt heißt es noch lange micht, das es was neues war...

Lediglich gut umgesetzt wurde es!
Aber je mehr man apple an "innovationskraft" zuschiebt desto mehr wird man die nächsten releases auf dem boden gehalte...

Ich persönlich finde, dass performance zu dem wichtigsten eigenschaften eines "heutigen" smartphone gehört!
 
@baeri: Wo hat er denn was von "erfunden" geschrieben? Er schrieb "Neuerungen". Und das ist eben das, was Apple in dieser Version nicht bietet. Es ist alles ein bissl Update hier und da aber neue Apps oder Innovationen vermisst man.

Gerade die Apple-Fans die früher immer so mit dem ach so tollen Innovationsreichtum von Apple geprahlt haben und alle anderen als Nachahmer bezichtigten, spielen jetzt und hier genau das selbe mit einer fast schon ironischen Lächerlichkeit herunter.
 
@saimn: Siri kam nicht auf der WWDC, sondern zusammen mit dem iPhone 4S im Herbst. Beim 6S wird Force Touch als neues Feature für Software und Hardware erwartet.
 
@saimn: Wenn man also an etwas arbeitet und es verbessert, was man früher mal als "Neuerung" eingeführt hat, wird es nur noch "zur einer Kopie von etwas bestehendes"?
Cool, wieder was gelernt.
Dachte eher, dass von Apple die Idee mit dem Fingerabdruckscanner im Homebutton abgekupfert wurde. Möglicherweise war Apple nicht der Erfinder dieser Entsperrmethode bei Smartphones (!?!) aber es wurde von Apple tadellos umgesetzt. Es funktioniert super mit meinem 5S, einen ticken besser beim 6er meiner Frau und ich bin sicher, es wirde noch besser bei der nächsten Gerätegeneration.
Bloß weil es in den iPhones kein NFC gibt (für andere Anwendungen als ApplePay), ist Apple nicht innovativ? Bloß weil es kein Wireless Charging bei Apple gibt (außer für die Apple Watch) ist Apple nicht innovativ? Oder ist es die Summe aller einzelnen, die über innovativ oder nicht innovativ entscheidet?
Mal davon abgesehen, dass Apple nicht nur OS entwickelt, sondern auch Hardware (iPhone, iPad, Mac, MacBook), führt Apple doch regelmäßig genug Neuerungen ein - und pflegt sie auch noch samt Unterstützung alter Gerätegenerationen.

Welcher Hersteller bietet noch Support für 4 Jahre alte Geräte an? Wie war das bei Android? Max. 18 Monate?

Und mal ehrlich: Wie kommt es denn, dass Apple so erfolgreich ist - auch finanziel an der Börse (wertvollstes Unternehmen)?

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article136881587/Apples-schiere-Groesse-ist-fast-schon-beaengstigend.html
 
@Rumpelzahn: dies ist eine Frage, die keiner beantworten kann. Innovation ist nicht auf Kundenwünsche einzugehen, sondern dem Kunden etwas zu bieten, wovon er nie wusste, dass er sowas haben möchte. Wenn die Leute nach Multitasking schreien und Apple Multitasking bringt, dann ist es keine innovative Leistung.
 
@Rumpelzahn: Wichtiger als innovativ zu sein sollte es das Nutzererlebnis steigern und danach sieht es aus.
Was "saimn" meint ist Siris Anpassung an Google Now in Bezug auf die Nutzungsgewohnheiten und die sprachliche Anpassung an Cortana à la Folgebefehle und natürlichere Ausdrucksweise. Zudem existiert diese Art von News App als Sammlung verschiedenster Nachrichtenquellen bereits bei Windows (und ich nehme an auch bei Android aber da kenne ich mich nicht aus). Nicht zu vergessen der Splitscreen von Windows 8 (in welcher es erstmals große Verbreitung fand. Bestimmte Linux Distributionen lasse ich daher bewusst außen vor).

Nichts desto trotz sind das gute Neuerungen. Ich habe auch nichts dagegen, dass ich bei meinem Windows Phone mit Windows 10 eine ähnlich Telefonie Funktion in Verbindung mit meinem PC bekomme, wie bei Apple :)
 
@skarun: dann nutze doch einfach Skype?! Oder ein Bluetooth Headset wie das Jabra Pro 9470. Ich glaube den Apple Fanboys einfach nicht, dass sie diese Funktion wirklich nutzen. Hab noch nie einen von diesen Starbucks Belagerern gesehen, der wirklich in der Öffentlichkeit zu seinem Computer gesprochen hat.
 
@saimn: Bin ganz deiner Meinung.Was will Apple eigentlich noch neues zeigen,außer abzukopieren.Ich glaube sogar zu behaupten,das die Angst vor Windows 10 bei Apple Einzug gehalten hat.
 
@saimn: Früher hat Apple auch viel kopiert. Die ersten Versionen von iTunes waren fast deckungsgleich mit dem wesentlich älteren MusicMatch Jukebox, nur war die Musikbib merkbar schlechter.
 
@saimn: Du kannst Apple schreiben was sie entwickeln sollen wenn du gute Ideen hast. http://www.apple.com/feedback/
 
Weiß man ob iBooks auch mal überarbeitet wird? :P
 
ebenfalls erwähnenswert: ios 9 kommt auch für das iPhone 4s sowie iPad 2
 
@Balu2004: ich weiß gar nicht, warum du dafür ein Minus bekommst. Ich war selber überrascht, dass Apple ein bald vier Jahre altes Phone weiterhin offiziell unterstützt. Wenn dann iOS 10 kommt, wird der alte Schinken fünf. Das soll mal im Androidbereich erstmal wer nachmachen. Alle neuen Funktionen werden sicher nicht verfügbar sein, sicherheitstechnisch aber auf jeden Fall lobenswert.
 
@balthazar: Vom OS/Gerät-Verhältnis ist das iPhone ja auch eher ein FeaturePhone. Da bleibt alles im eigenen Haus ohne große Abweichungen, da ist so ein Support viel einfacher.
Die FeaturePhoneOS zeigt sich auch indem ein OS-Update einspielt werden muss, wenn die Browser-Engine gefixt werden muss. Man kann es mittlerweile für ein Smartphone eleganter lösen.
 
@floerido: Naja, der Unterschied ist, dass auf dem "Featurephone" überhaupt Updates eingespielt werden. Die Galaxy Nexus Besitzer, deren Telefon gleichzeitig zum iPhone 4S rausgekommen ist würden sich über Updates bis Ende nächsten Jahres freuen ;) Aber für die gab es nichtmal Kitkat.
 
@balthazar: Zu Googles Verteidigung... Android selbst würde das problemlos ermöglichen. Die diversen Custom-ROMs zeigen das ja. Die Hersteller verdienen aber lieber halt Geld, deshalb ist der Support für ältere Modelle meist mies. Im Gegensatz zu Apple, die halt für Hard- und Software gerade stehen müssen und das im Regelfall auch absolut vorbildlich tun, hat es sich bei Android in der weniger technikaffinen Zielgruppe halt eingebürgert, den schwarzen Peter für fehlende OS-Updates Google zuzuschieben und sich trotzdem wieder ein neues Gerät vom selben Hersteller zu kaufen - obwohl eben jener an dem Drama die Hauptschuld trägt.
 
@NewRaven: Lass mal Apples Spielzeug-System auf mehreren hundert bis tausend verschiedenen Geräten laufen. Mal schauen wie gut ihre Versorgung mit Updates dann noch aussähe.
 
@TiKu: Es ist - zumindest von mir - unbestritten, das der Softwaresupport nur so gut klappt, weil die Anzahl der verschiedenen Geräte sehr limitiert ist. Trotzdem tut er es halt faktisch nunmnal. Wenn die Hardwarehersteller von Android-Devices (ist ja jeweils ebenfalls eine überschaubare Anzahl von Geräten, wenn auch größer, weil so mancher davon monatlich 4 Geräte auf den Markt schmeißt) selbiges Engagement mitbringen würden, wie Apple bei iOS, hätten wir im Andoid-Markt auch nicht annähernd eine solche Fragmentierung. Tun sie aber leider nicht, da die fehlenden Softwareupdates oft nicht auf sie zurückfallen, sondern Google für viele Kunden der Idiot ist. Diese miese Taktik ist halt bei Apple schlicht nicht möglich.
 
@TiKu: Das ist ja genau das. Kein Mensch braucht tausend verschiedene Geräte, die im Grunde praktisch das Gleiche leisten. Man braucht wirklich nur ein einziges gutes Phone, das man dann ständig perfektioniert... alles andere is nutzlos.
 
@DesertFOX: Tja, das kann Apple leider nicht bieten.
Ich fände es extremst schade, wenn es bei Android so wenig Auswahl wie bei Apple oder Microsoft gäbe. Auswahl fördert auch Innovationen.
 
@NewRaven: Was ist so wahnsinnig schlimm an der Fragmentierung? Im Gegensatz zur Apple-Welt laufen die Apps auch unter alten Android-Versionen. Ich als Kunde habe kaum einen Nachteil durch die Fragmentierung, zumal seit einiger Zeit auch die meisten Sicherheitslücken durch simple Playstore-Updates geschlossen werden.
Bei Apple bekomm ich vielleicht auf einem 3 Jahre alten Gerät noch das aktuellste iOS am Tag des Releases, aber das ist dafür dann total verbugt, viele neue Features laufen auf dem Gerät eh nicht und wenn ich Pech habe, ist das Gerät danach auch noch schneckenlangsam.
 
@TiKu: Android wird von den Herstellern an die Geräte angepasst, also ist es quasi das selbe, wie Apples eigenen Geräte und dem dazugehörigen BS. Die Ausrede, Android muss auf vielen Geräten laufen, zieht also nicht.
 
@iPeople: Die Anpassungen auf die Geräte betreffen vor allem Treiber und nicht Android selbst. Die restlichen Anpassungen betreffen dann eher die GUI und herstellerspezifische Features - nichts was mit der breiten Geräteunterstützung zu tun hätte.
 
@TiKu: Android oist OpenSource, die Hersteller könnten also auch den Rest anpassen, wenn sie wollten.
 
@NewRaven: Dem Android-Gerätehersteller fehlt aber die Macht, sie kaufen die Bauteile bei Zulieferern und man ist von diesen wiederum abhängig und warte auf Treiber.
Hingegen hat Apple den Vorteil ihrer Marktmacht und des proprietären Systems. Vielleicht zwingt Apple sogar die Hersteller von Komponenten, dass sie ihnen die Spezifikationen vollständig übergeben.
 
@DesertFOX: Aber wer bestimmt was nötig ist? Das ist doch fast auf dem Niveau eines Volksempfängers oder Käfers, da bestimmt eine Obrigkeit was das Volk braucht.
Hingegen bei einem Wettbewerb muss der Hersteller den Kunden etwas bieten, damit er sich für etwas entscheidet.
 
@iPeople: Was nützt ihnen der offene Code, wenn ihnen von den Bauteilen die Spezifikationen fehlen? Reverse Engineering ist da keine vertretbare Lösung.
 
@floerido: Samsung und Co werden doch wohl Treiber von ihren Zulieferern bekommen.
 
@iPeople: Ja, eine Zeit lang. Aber nicht bis in alle Ewigkeit.
 
@TiKu: Dann habt ihr euch jetzt aber eine schlechte Verteidigungsstrategie für Android ausgesucht.
 
@TiKu: naja, das machst du dir meiner Meinung nach nun aber ein bisschen einfach... mal abgesehen davon, dass es durchaus ein paar Apps gibt, die auf 4.4 und höher laufen, darunter aber nicht, aktualisiert man sein OS ja nicht nur für Apps. Gerade bei 4.x --> 5.x kommen auch Dinge wie Leistung, Verschlüsselung, Energieeffizienz und eine generalüberholte Optik dazu (die letztlich ja neben "schöner" aussehen auch dafür sorgt, das das System homogener wird, insbesondere auch mit bereits auf Material-Design aktualsierten Apps). Desweiteren rühren die Play-Services eben ausschließlich die Google-Dienste an... das Framework mag mittlerweile tief verzahnt sein, gegen mögliche Sicherheitslücken im Android-Filemanager, dem Caller und ähnlichen Grundkomponenten helfen dir aber auch die Google-Play-Framework-Updates aus dem Playstore nichts.
 
@floerido: und wie erklärst du dir dann, das es andere Hersteller ja doch mitunter hinbekommen, ihrem Produkt mit gleichen Hardwarekomponenten (SoC) ein Update zu servieren? Mit Treibern brauchst du mir da echt nicht kommen. Der Grund ist ganz einfach der: unter nem gewissen Preislevel lohnt es sich nicht, über nem gewissen Preislevel rechnet der Hersteller damit, das der Kunde eh schmerzfrei genug ist, sich ein neues Smartphone zu kaufen, wenns keine Updates gibt. Und wenn nicht ist ja in den Köpfen nicht er schuld, sondern Google - nur deshalb und weil die Kunden halt dämlich sind, können die sich sowas erlauben. Wenn man mal ein Blick in die ROM-Szene wirft, dann sind Treiberprobleme eigentlich nur bei neuen Geräten ein Problem, aber ich hab noch nie von Problemen mit bereits vorhandenen Treibern gehört, die mit einer neuen Android-Version größere Probleme verursacht hätten.
 
@TiKu: Ja, weil mich das als Endnutzer unheimlich interessiert, ob es nun schwer für Apple war oder nicht. Bringt mir herzlich wenig, wenn ich mir sage, dass man sich ja doch Mühe gegeben hat und es auch wirklich schwer ist und es trotzdem nicht funktioniert.
 
@TiKu: Warum schafft dann Google mit ihrer noch geringeren Anzahl an Geräten keine vergleichbaren Updates?
 
@ger_brian: Schaffen sie doch.
 
@TiKu: Nein? Das Galaxy Nexus kriegt keine Updates mehr (ist genauso alt wie das 4S). Top aktuelle Geräte wie das Nexus 9 haben erst monate nach veröffentlichung von 5.1 das Update bekommen, obwohl schwerwiegende Probleme in Form des Memory Leaks vorlagen. Auch die LTE versionen das Nexus 7 hat in der Vergangenheit sehr lange auf Updates warten müssen. Das ist nicht vergleichbar.
 
@ger_brian: Google stellt den Support halt lieber ein, anstatt alte Geräte unbrauchbar langsam zu machen. Verbuggte Updates gabs bei Apple auch zur Genüge, da hat es auch Monate gedauert, bis es mal rund lief.
 
@TiKu: Du redest dich raus. Du sagtest, Google liege auf dem selben Niveau wie Apple. De fakto tun sie das aber nicht, in keiner einzigen vergleichbaren Kategorie. Die längsten von Google supporteten Geräte werden kürzer Supportet als die iOS Geräte, die Updates kommen deutlich später bei den Geräten an und Google hat eine kleinere Auswahl an Geräten als Apple.
 
@TiKu: "Was ist so wahnsinnig schlimm an der Fragmentierung?"

Diesbezüglich könnte man auch direkt fragen, was so wahnsinnig schlimm daran ist, dass nicht jeder Besitzer eines eigentlich infrage kommenden bzw. geeigneten Smartphones gleichermaßen in den Genuß einer Betriebssystem-Aktualisierung kommt. :)

"Im Gegensatz zur Apple-Welt laufen die Apps auch unter alten Android-Versionen."

Diese Behauptung stimmt doch mal wieder vorne und hinten nicht!
 
@TiKu: "Google stellt den Support halt lieber ein, anstatt alte Geräte unbrauchbar langsam zu machen." also mit der ansage disqualifizierst du dich aber sowas von ... alter alter
 
@NewRaven: Schade ist dann aber, dass die Nexus Geräte (die ja im Prinzip von Google selbst kommen bzw. zumindest ihre Updates von ihnen direkt bekommen) auf 2 Jahre Major Releases beschränkt sind. Das Nexus 4 bekommt schon kein Android M mehr.
 
@Test9951: stimmt, dazu muss man aber sagen, das die Google Nexus-Geräte ja ursprünglich Entwicklergeräte sein sollten. Da macht es vergleichweise Sinn, die Zielgruppe so zu einem Hardware-Upgrade zu "zwingen".
 
@Test9951: Hast du das "schriftlich"? Oder erzählst du einfach Gerüchte weiter? Ok es gibt keine Testversion von Android M für das Nexus 4, allerdings gab es auch von Android L keine Testversion für das Nexus 4. Und nun? Solange keine konkrete Aussage von Google kommt heißt es erst mal abwarten.
 
@balthazar: Könnte sein, dass du Minus dafür bekommst, weil das iPhone 4S nur so ein "ähnlich wie IOS 9" bekommt. Denn Features etwa fehlen ja dann bestimmt wieder welche.
Ist halt gutes Marketing von Apple, damit die Fans sich freuen können.
 
@Balu2004: Die Geräte haben sich ja seit dem auch nicht groß verändert. Die Hardware ist ja eher schlank gehalten (deswegen verstehe ich diese unverschämten Preise auch nicht), deswegen läuft das Update (mehr ist das ja auch nicht) auf fast allen Geräten.
 
@Pia-Nist: nicht groß verändert? ok neue bildschirmgrössen, neue cpu+gpu, neuer fingerprint usw. wenn wir bei der aussage bleiben, auch android geräte haben sich nicht großartig verändert und dann fragte man sich auch bei denen zu recht warum die updates so lange brauchen. ein update ist es aus meiner sicht eher weniger da unter der haube einiges verändert wird/wurde.

bezüglich preise reguliert sich der markt selbst. anscheinend sind für apple user + interessierte die preise ok. samsung versucht doch auch gerade das s6 mit hohen preisen abzusetzen, der große erfolg ist wohl bisher ausgeblieben (20mio vorbesteller durch die provider, 10mio wohl erst tatsächlich abgesetzt)
 
MultiWINDOWS?
 
Da schau her, Apple Win 8 slide from left und die großen Vorschaubilder gekriegt und haben Microsoft ihre Expose software von 2010 dafür gegeben. Wenn die das mit dem Stylus auf die Reihe kriegen muss ich wohl doch wieder zu ipad wechseln...
 
@eshloraque: Ich kann eh nicht verstehen, dass Apple z.B. noch keinen Pendant zur Galaxy Note-Reihe rausgebracht hat. Da bringen sie ein "Malprogramm" raus und Malen/Zeichnen sollst du mit den Fingern. - Irgendwo passt da was nicht.
 
@M4dr1cks: Ganz so schlimm ist es nicht, es gibt einige Bluetooth-Lösungen, die mit einer normalen Stiftspitzendicke funktionieren. Und Gerüchte sagen, mit der neuen iOS Version haben die das auch im Griff, dass die Linie dem Stift eine halbe Sekunde hinterher hängt.

Es ist auch total ok für mich, wenn alle voneinander kopieren. Was ich nicht verstehe ist, dass Microsoft Konzepte aufgibt, die von allen anderen kopiert werden, weil sie so gut zur Tabletbedienung passen.
 
@eshloraque: Ich finde eh, wenn Samsung, etc eine gute Idee hat, warum sollen es andere nicht übernehmen. Dann kommen am Ende noch bessere Geräte raus, weil die Evolution, von einer Geräteart schneller voranschreitet. Letztlich haben ALLE Hersteller dann Vorteile (=
 
"iOS läuft überall"???? Es läuft gerade mal auf einer handvoll Geräte. Eine sehr interessante Definition von "überall" habt ihr.
"Apples eigene Kartenanwendung wird nach Angaben von Apple aktuell von 5 Milliarden Nutzern pro Woche genutzt" LOL, so kann man sich die Zahlen auch schönrechnen.
Und schön für die Apple-Fans, dass sie MultiWindow nach sovielen Jahren auch mal kopiert haben...
 
@TiKu: Und Android hat MultiWondow erfunden? Interessant. Interessant... Und wenn man iOS anschaut und deren Unterstützung kann man durchaus von "überall" reden - vor allem wenn wir hier Android und deren Update-Politik anschauen. Da muss Google noch viel viel viel lernen. Microsoft kriegts ja auch hin.
 
@TurboV6: Microsofts bekommts hin? Wo denn? Wusste gar nicht, dass es bei Microsoft auch diese Vielfalt an Herstellern und Geräten gibt wie bei Android. Microsoft bekommt das allenfalls am Desktop hin, das ist aber doch nicht ganz dasselbe.
MultiWindow habe ich im mobilen Sektor zuerst bei Samsung gesehen, ob sie es erfunden haben, weiß ich nicht.
Sich 5 Geräte rauszupicken und dann zu behaupten, iOS laufe überall, ist ein Brüller. Denn das heißt nichts weiter als zu sagen "iOS läuft überall wo iOS läuft" In unserem Gewerbe ist solches Marketinggeblubber als Tautologie bekannt.
 
@TiKu: Mag sein, dass Samsung das als erstes im System hatte, aber wenns nur mit einer Hand voll Apps funktioniert, auch eher unbrauchbar :/
 
@TurboV6: Und Apple muss nichts lernen? Ja klar (=
Googles Updatepolitik ist an sich okay.
Nur so Billighersteller oder Samsung bringen nicht die Updates.
 
@TiKu: 5 Milliarden Nutzer würde heißen, dass über 90% der Bevölkerung ein iDevice besitzen.
 
@iWindroid8: Jupp. Das ist entweder schlecht übersetzt oder stupides Marketinggewäsch. Wenn ich mir einen dressierten Affen halte, der die ganze Zeit Apple Maps "verwendet", komme ich mit Apples Zählweise auch recht schnell auf einige zehntausend "User".
 
@TiKu: Die meinten eher 5 Milliarden Nutzungen, aber nicht 5 Milliarden Nutzer. Aber als ob hier jemand Wert auf Übersetzungen legen würde bei winfuture.
 
@iWindroid8: hör Dir den Wortlaut im Original an. Die sprechen nicht von Nutzern. Klassischer Copy/Paste- oder Übersetzungsfehler.
 
@iWindroid8: Heißt es nicht. Wenn eine Messe 7 Tage geöffnet hat und an jedem Tag 100.000 Besucher hatte, dann hatte sie 700.000 Besucher. Ob das immer die gleichen waren oder nicht, spielt da gar keine Rolle. Genauso sind die 5 Miliarden sicherlich auch zu verstehen. Von einigen Sportreignissen wie z.B. der Fußball-WM oder den Olympischen Spielen liest man ja auch von TV-Zuschauerzahlen, die die Weltbevölkerung bei weitem übersteigen.
 
@ijones: Nur weil es bei Sportereignissen so gesagt wird, heißt es noch lange nicht, dass es richtig ist.
 
@iWindroid8: Wie willst du meine eigene Meinung aus meinem Posting interpretieren können? Ich habe doch nicht gesagt, was ich gut finde und was nicht. Stell dir vor, du hättest die ehrevolle Aufgabe, die Besucher der nächsten CeBit zu zählen, wie würdest du vorgehen?
 
@TiKu: Auf der einen Seite sieht die neue Version wie eine Androidfork aus. Auf der anderen Seite die Bildschirmteilung von Windows 8.
 
@TiKu: immer das gleiche gerede von dir bezüglich wenigen geräten die apple unterstützen muss. es ist richtig das apple keine 100 geräte unterstützen muss, man kann sich nun fragen warum ein hersteller wie samsung x verschiedene geräte auf den markt werfen muss.

davon abgesehen das thema updates.würden die hersteller nicht ihre eigene oberfläche über android flanschen dann kämen updates sicherlich schneller auf die geräte. schaut man sich die arbeit von cyanongenmod an dann ist es umso beschämender für die hersteller denn cyanongenmod zeigen zum einen das sie updates schneller bereitstellen und vor allem auch das neue updates auch teilweise auf älterer hardware läuft. das team hinter canongenmod ist auch nicht so groß und bisher noch nciht so gewinnorientiert wie samsung, sony und co.
 
@Balu2004: Die eigenen Oberflächen haben aber durchaus ihre Vorteile und fördern auch Innovationen. Und ich fände es extrem schade, wenn man in der Android-Welt so wenig Auswahl hätte wie bei Apple oder Microsoft.
 
@TiKu: die oberflächen haben schon vorteile. allerdings ist es auch so das durch die oberflächen neuere android versionen sehr spät , wenn überhaupt, beim kunden ankommen.
 
@Balu2004: Und? Ein Smartphone kauft man in erster Linie wegen der Apps und nicht wegen des Betriebssystems. Aber auch mit Android 4.3 kann man wunderbar aktuelle Apps verwenden.
 
@TiKu: aha, ein smartphone kauft man in erster linie wegen der apps und nicht wegen des betriebssytemes? dann verstehe ich dein ios bashing gerade nicht.

ich kaufe mein smartphone wegen dem betriebssystem + der appvielfalt. windows phone ist für mich ein super betriebssystem, aber mir fehlen einige apps drumherum. android gefällt mir hingegen nicht .

apple stellt neue technologien bereit (Metal) die auf den meisten iphones ankommen (adaptionsrate für ios 8 ist wohl 85 %), deswegen dürften wohl auch viele aktuelle apps ausführen.

sollte google mal eine neue grafikengine entwickeln, dann läuft die auch nur ab android 5.x oder 6.x (je nachdem ab welcher version die ist). wenn dann ein entwickler meint er muss auf dieser entwickeln, erreicht er nur einen geringeren kreis von anwendern da halt eine große fragmentierung herrscht (ausgelöst durch die mangelhafte updatepolitik)
 
@Balu2004: Unsere Kunden dürfen derzeit/demnächst einige hundert iOS-Geräte entsorgen, weil die kein neues iOS mehr bekommen und wir sie aufgrund Apples mangelhafter Updatepolitik nicht mehr mit neuen Apps bzw. mit App-Updates versorgen können. Einige dieser Kunden werden deshalb wohl zu Android wechseln.
 
@TiKu: von welchen iphones reden wir (dürfte wohl iphone <4s sein)? also lieber dann ältere android geräte bei denen apps noch laufen, aber dafür sicherheitslücken im os nicht gefixt werden... ist klar
 
@Balu2004: Ich kaufe meines zum Benutzen. Bisher habe ich bei WP eine einzige App vermisst (die es aber auch nicht unter iOS gab, nur unter Android mit 2 eher durchschnittlichen Bewertungen).
 
@Balu2004: Wir reden hier von älteren iPods und iPhones 4. Der Sicherheitsaspekt ist bei diesem Einsatzzweck vollkommen irrelevant, weil die Dinger in keinem öffentlichen Netz hängen.
 
@TiKu: du redest also von 5 jahre alten geräten und bemängelst das es keine updates gibt.. nenn mir mal einen android hersteller der 4 jahre updates für seine geräte anbietet. ob die dinger im öffentlichen netz hängen und relevant oder irrelevant ist kann ich nicht beurteilen. mich würde mal interessieren von welchen apps du redest.
 
@Bautz: ich kaufe meines auch zum benutzen.. jeder hat seine anforderungen an ein smartphone (was auch gut und richtig ist)
 
@Balu2004: Nein, ich bemängele, dass Apple aktiv verhindert, Apps für alte iOS-Versionen zu entwickeln. Die iOS-Version ist bei diesen Geräten völlig egal.
Es sind branchenspezifische Spezialapps, z.B. für Inventuren. Die Geräte werden mit einem sogenannten Jacket um Funktionen erweitert.
 
@TiKu: dann sollte bei euch auch in der it vor upgrade der iphones aber auch geprüft werden ob notwendige apps nach dem upgrade noch laufen. ist unter windows doch das gleiche wenn du in der firma ein upgrade auf windows 7 ausrollst, sollte man auch prüfen ob die relevanten apps noch laufen. inwiefern kann man keine apps mehr für ältere ios versionen erstellen? geht xcode nur noch für ios >7 ?
 
@TiKu: iPhone 4 hat doch schon länger kein aktuelles iOS mehr bekommen. Wie kommts, dass sie jetzt erst entsorgt werden müssen?
 
@606alex606: Weil jetzt Anpassungen an den Apps gewünscht werden.
 
@TiKu: wo ist dein Problem? Zahlenw*chsen tun doch alle Konzerne... warte ma nächste woche die e3 ab wie Microsoft und Sony w*chsen...
 
Liest sich wie eine News über Windows/Windows Phone 8 (Cortana, OneNote, Split-View, ...).
 
"Darüber hinaus hat Apple den Speicherplatz den iOS 9 benötigt in der Entwicklungszeit von 4,6 GB auf 1,8 GB reduziert." Das ist Quatsch. Bei einem OTA-Update wird nur noch 1,3GB-Speicherplatz (1,8GB ist auch falsch) benötigt. Das sagt nichts über die Größe von iOS aus.
 
@iWindroid8: Hm... Dann werden also nur bestimmte Teile gepacht und den Fans kann man sich wieder als genial präsentieren?
 
@M4dr1cks: nein es wird wohl eher so sein das während dem upgrade weniger temporäre dateien und ähnliches benötigt werden.
 
ich werde diesmal sicherlich bei ios8 bleiben bei meinem 5er. Jedesmal sagte man, es wäre besser, schneller... und und und. Es gibt auf Youtube viele Videos wo alles mit dem 5er auf iOS 6 besser und schneller funktioniert als bei ios8. Im thema Update bin ich immer eigendlich der 1. gewesen, ich reite immer mit, will nicht in der vergangenheit bleiben, neue sachen lernen. Aber bei meinem 5er bleibt ios8 bis Whatsapp, Safari und Telefonfunktion net mehr funktioniert. seien wir mal ehrlich, mehr braucht man net...
 
@Davut Yayikci: Da geben ich dir definitiv recht. Kenne einige die mega unzufrieden sind. Apple scheint in einer Sackgasse zu sein. Wenig neues, vieles gibt es schon.
 
"Lame dug" Die Show hätte man sich sparen können.
 
@Pia-Nist: sehen ENTWICKLER für die die veranstaltung gedacht war, sicher anders. viele stellschrauben wurden in richtige Richtungen verdreht. das du als consumer da nicht hinterblickst und offenbar Ankündigungen für Endkunden erwartet hast, da ist es nicht verwunderlich das du enttäuscht bist.
 
Das soll es also gewesen sein? Apple und die Talfahrt geht weiter.
 
@Scoty: hm, die AAPL Aktie liegt bei 127,80 (*7 = 894,6). Eine Talfahrt erkenne ich nicht.
 
@Scoty: Wurde bei dir mit der Time Travel funktion etwa der Fluxkompensator mitgeliefert?
 
Als Windows 8 kam hat man gejammert dass nur zwei Apps nebeneinander gingen. Jetzt feiert sich Apple für diese Revolution. Angesichts dieser Ironie hab ich hier grad im Büro laut losgelacht.
 
@Bautz: Die beste Erfindung seit es Touchscreens gibt. Bin so oft neidisch angeschaut worden deswegen.
 
@Bautz: Wo feiern sie den?
 
iOS und Android würde ich als zwei verschieden Ernährungswege vergleichen. Der eine mag jeden morgen das gleiche Müsli, jahrelang. Und es muss gesund sein, geschmacklick immer gleich und vor allem mit wenig Kalorien. Das wäre dann iOS.

Der andere mag jeden Morgen, Mittag und Abend was anderes essen, und hat kein Block immer den gleiche diätbewussten Kram zu essen. Er bevorzugt Abwechslung, evtl. sogar mal bissel fettiges und nicht auf die gesundheitlich bewußte Ernährung abgestimmten Dinge. Das wäre dann Android.

Zumal ich einigen oben zustimmen muss, zu sagen wie optimiert iOS doch ist und wie toll es läuft (da es nur auf einer Hand von Geräten anständig laufen muss) ist in Anbetracht dieser Argumente absoluter Unsinn. Ich finde, aus meiner Sicht heraus, iOS einfach extrem langweilig (und das sage ich nicht weil ich zu geizig für ein iPhone bin), mich als Computer Fan spricht das absolut nicht an. Für mich ist ein Smartphone, neben der Tatsache das ich damit telefonieren kann, auch noch mehr ein PC und schon wie beim PC bevorzuge ich was für viele Dinge ich damit machen kann wenn ich will. Unter iOS ist es unter solchen Umständen eher wie in einem Knast wo ich absolut eingeschränkt bin. Ich sehe durchaus die Attraktion für Leute die A) absolut keine Ahnung von mehr haben und es auch nicht wollen / brauchen, sondern wie zb Geschäftsleute ein effektives Gerät für ihre Jobs brauchen. Da muss es alles perfekt laufen, sehe ich ein. Aber wer aus allen anderen Gründen ein Smartphone hat, weil er auch Interesse dran hat und an der Computerei im allgemeinen, der wird nie auf iOS zurückgreifen.

Mein einziger Wunsch, ein Android Tablet mit der Bauqualität und Verarbeitung vom Ipad. Aber das ist alles was ich mir in dem Bezug wünsche und mit Apple zu tun hat.
 
@Wolfseye: arbeite tag täglich mit computern und habe eine etwas andere nicht: ich will nicht damit spielen sondern der computer (und das smartphone) ist ein Werkzeug, dass best möglich funktionieren soll - egal ob "fad". und da sind die apple Produkte unschlagbar...
 
@bst265: Wenn du mit bestmöglich meinst am stabilsten, dann gebe ich dir Recht. Ich hab den Vergleich zwischen Win 8.1 und iOS und muss sagen, es gibt keinen klaren Gewinner. iOS liegt klar vorne, wenn es um Stabilität und Updates und Hardware geht, während Windows in der Bedienung und im Workflow die Nase vorne hat. Trotzdem gewinnt meiner Meinung nach Windows mit einer halben Sekunde Vorsprung.

Nun, da Microsoft auf Windows 10 setzt und Apple Multiwindow, Slide-Over, neuen Taskswitcher und vermutlich vernünftigen Third-Party Stylus Support hat, ist es wieder an der Zeit mal ordentlich zu testen, wie sich die Verhältnisse gebessert haben.
 
@bst265: "spielen" ist ein etwas unklares Wort. Wenn du damit wirklich Spiele meinst, Angry Birds etc, dann stimme ich dir zu. Sowas mache ich auch nicht. Aber wenn du mit spielen meinst das man gerne an alles möglichen Sachen rumfriemelt weil man die Computerei als Hobby sowie als Beruf hat, dann sehe ich das anders. Und außerdem, wie du schon sagtest, gilt das für deinen Fall. Das heißt nicht das das für andere auch genau so gilt. Die Tatsache das du jeden Tag auf der Arbeit mit einem Computer arbeitest oder zu tun hast, heißt lange nicht das gleiche wie wenn man noch ein Computer Freak seit ewigen Jahren ist und sich auch so täglich viel damit nach der Arbeit beschäftigst. In dem Fall ist dein Anspruch an ein Smartphone definitiv ein anderer als der von z.b. mir und vielen anderen Leuten. Und für Leute wie mich haben APPLE Produkte bzw vor allem iOS kein Interesse oder Mehrwert. PC Hobby nicht =spielen... das sollte man noch dazu erwähnen.
 
@Wolfseye: muss zugeben: bin schon etwas älter. hab meinen ersten mac 1986! bekommen und sehe mittlerweile wirklich nur mehr das Werkzeug darin. Hobbys hab ich genug andere, drum wird der computer nur zum arbeiten und surfen verwendet. und da soll er - wie oben geschrieben - einfach nur funktionieren. weiss natürlich von meinem Kollegen, dass man mit einem offenen system nette Sachen machen kann - wenn man das will....
 
@bst265: Genau das meinte ich. Hab aber auch schon die 40 überschritten ^^ und trotz allem ist der PC das No.1 Hobby geblieben. Weswegen iOS für mich wie für einen richtigen Keyboarder ein Bontempi Gerät ist. Jedes System hat seine Vorteile. Simpel und effektiv, vielleicht in dem Fall sogar iOS. Vielschichtig und die Möglichkeit ne Menge zum friemeln, ganz klar Android.
 
@bst265: Ich bin jetzt fast 30 Jahre im IT-Geschäft und sehe das genauso. Ich will nicht mit dem System spielen sondern es soll laufen. Und Apple Produkte sehe ich nicht als "fad" sondern als Augenschmeichler an. Dafür bin ich bereit auch mehr auszugeben.
 
@ winfuture: wenn ich nicht übersehen habe fehlen in Eurem sehr guten Artikel noch die Anwendung für "iCloud Drive", die es jetzt gibt sowie die Tastatur mit Trackpadmodus und den integrierten Bearbeitungsicons (Tastaturfeatures nur für iPad).

Auch die neue Notizen-App mit der Möglichkeit, Listen zu machen, Bilder einzubinden und Skizzen zu zeichnen könntet ihr erwähnen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles