OS X El Capitan: Apples stellt neue OS-Version auf der WWDC vor

Apple gibt gerade bei seiner Entwicklerkonferenz WWDC einen Ausblick auf die Zukunft von iOS, OS X und Co. Zum Start stellt der Konzern dabei das neue Desktop-Betriebssystem OS X El Capitan vor. Wir haben für euch alle Infos im Überblick. mehr... Apple, Wwdc, WWDC 2015 Bildquelle: Apple Apple, Wwdc, WWDC 2015 Apple, Wwdc, WWDC 2015 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Innovation bei Apple läßt langsam nach.Nun kopiert man von anderen.Na,wenn das Jobs noch gesehen hätte (Ironie).
 
@Fanta2204: naja, dieses Kopier Thema ist recht lästig. Man kann das zusammen fassen mit - jeder klaut bei jedem.
 
@Hinweis: Ganz genau. Ich seh das auch gelassen. Der Snap-Modus von OS X 10.11 ist genau wie Snap Assist unter Windows 10, ja und? Task View unter Windows 10 sieht ja auch ziemlich stark wie Mission Control unter OS X aus. Ich würde es auch nicht als Klauen sehen, es ist halt immer ein ständiges Geben und Nehmen, das ist es ja, was die Technologiebranche so lebendig macht.
 
@Hinweis: Habe auch nix dagegen, wenn sich jemand etwas abguckt, was gut funktioniert. Gut kopiert ist besser als schlecht selbst gemacht. Warum ein Bedienkonzept mit Absicht schlechter machen nur damit es anders ist, als bei der Konkurrenz? Die sollen sich ruhig die Perlen bei den anderen Abschauen. Als Endnutzer habe ich dann das beste aus allen Welten.
 
@Hinweis: Naja, aber wird alles überall so "magic" dargestellt? Wenn ich mir die Apple-Seite so anschaue, dann habe ich den Eindruck, dass sie Krebs heilen können...
 
@klein-m: das nervt mich auch.....auch das ständige "only apple can do this".....gibt schlimmeres.....
 
@Fanta2204: Innovation ... es war im Vorfeld doch klar das es vor allem um Performance gehen soll. Dieses release war lange überfällig und gab es zu letzt unter Snow Leopard ... Vieles wurde auch gar nicht angesprochen, was es noch an Features gibt - die kleine Übersicht mit den Punkten wurde von Winfuture hier leider gar nicht eingefügt.
 
@Fanta2204: Weil ja auch nicht vorher schon gesagt wurde, dass man sich statt neuer Features mehr auf Stabilität und Performance konzentrieren will. Aber sowas kann man den 0815-Usern wie dir offenbar nicht verkaufen.
 
@Fanta2204: Unter Jobs wurde doch auch schon fleißig kopiert.
 
Die Neuerungen bei OS X waren so schwach, das der Typ auch nur mit Humor die Vorstellung über die Bühne brachte. Sehr schwach.
 
@knirps: Öhm... Also ich kann mich daran erinnern, dass das OS-Update von OS X und iOS kein Feature-Update sein soll. Dass ein paar neue Funktionen dabei sind, kann ja sein. Die Frage ist, ob es sinnvoll ist, alles was möglich ist, reinzupacken. ZB finde ich die Snappingfunktion eher lästig und werde das nicht einschalten.
 
@wingrill9: lass es doch...wir werden dann ja sehen, was Microsoft in seine jährlichen Updates reinpackt...das wird bestimmt gewaltig!

Was das immer soll! Klar hätte ich mir z.B. im Cloud-Bereich auch ein bisschen mehr gewünscht oder bei Fotos - aber das ist ja mit 10.11.1 oder 2 nicht ausgeschlossen.
 
OSX würde ich auch wechseln aber zu teuer! Windows ist der größte kack der Welt, Windows 10 hilft da auch nicht mehr
 
@hamad138: Bist du nur zum Trollen hier? Oder was macht jemand, der Windows "den größten Kack der Welt" findet auf einer Windows-News-Seite?
 
@adrianghc: Das ist meine Meinung , aber seit wann ist Winfuture ne windows webseite. Dachte das ist eine Tech Seite für alles.

Und Windows hat soviele schwächen, fängt ja schon am design an , landet bei updates und endet bei den Programmen. OSX ist 100x mal besser , aber leider zu teuer
 
@hamad138: Man muss kein Genie sein um zu erkennen, dass WinFuture schon immer einen besonderen Fokus auf die Windows-Welt gelegt hat. Es gibt genug andere IT-News-Seiten, die sich nicht so stark auf Windows konzentrieren.

Design ist Geschmackssache (ich mag sowohl Windows 10 als auch OS X 10.10 und höher), aber ob OS X "100x mal besser" als Windows ist, daran hab ich große Zweifel. Jedes System hat seine Stärken und seine Schwächen, der eine bevorzugt das eine, der eine das andere, aber pauschal ist keines wirklich universell besser als das andere.
 
@hamad138: Wenn OSX hundertmal besser ist, dann darf es auch doppelt so teuer sein.
1) OSX ist kostenlos
2) Brauchst halt einen Mac dazu
3) Niemnad kann was dafür wenn du keine Kohle hast
4) Klage nicht - kämpfe (= verdien mehr Geld)
5) :-)))
 
@LastFrontier: OS X ist definitiv NICHT kostenlos. Es benötigt einen teuren, hässlichen Dongle.
 
@hamad138: Versteh dich nicht, OS X ist doch kostenlos... ;)

EDIT: oh, LastFrontier war einen Ticken schneller.
 
@ZappoB: Vadammt ... echt? Kostenlos? Hab damals bei Apple 19,99 für die DVD bezahlt.
 
@iPeople: Na ja, es war schon immer kostenlos bei den Mac Geräten dabei (ohne nutzt es dir ja auch nichts, Hackintosh ignoriere ich mal), seit Mavericks sind aber auch die Major Updates kostenlos. Und DVDs gibt es schon lange nicht mehr bei Apple ;) :D
 
@ZappoB: Wenn es kostenlos ist, wo kann man es denn dann runterladen ohne einen Dongle zu besitzen?
 
@ZappoB: "schon immer kostenlos bei den Mac Geräten dabei" - dann ist Windows auch kostenlos oder vielleicht doch im Preis enthalten?
 
@TiKu: Kostenlos heißt nicht frei verfügbar ;)
 
@TiKu: Du brauchst halt kein Dongle dazu sondern nimmst einfach die Mac Maschine und installierst das Teil einfach beim Booten.
 
@TiKu: Hier kannst du es downloaden: https://itunes.apple.com/de/app/os-x-yosemite/id915041082

Und ja, du brauchst einen Mac dazu. Es ist trotzdem KOSTENLOS!

Und ger_brian hat es auf den Punkt gebracht. Der Zugang zu meinem Haus ist kostenlos, trotzdem darf nicht einfach jeder rein.
 
@PakebuschR: Echt? Für bestehende Windows Nutzer war Windows Vista kostenlos? Oder 7? Oder 8? Ja, ab 10 sieht das wohl anders aus, aber bis heute waren Windows Upgrades (Major Versions) recht teuer.
 
@rain82k: Also doch mit Dongle.
 
@ZappoB: Ich bezog mich auf Fertig PC im Vergleich zu Apple Geräten ist hier Windows dabei und nach deiner These dann eben auch kostenlos.

Natürlich zahle man für ein Upgrade aber ca. 15 Euro (Vista), 50Euro (Win7 Family Pack - für 3 PC) und 30 Euro (Win8 als Download) sind im Vergleich zu den Aufpreis den man für einen Apple Rechner hinlegt eher Peanuts und so lange ist es noch garnicht her da durfte man auch ca. 30 Euro für die DVD bei Apple auf den Tisch legen.
 
@adrianghc: Weil er offenbar Windows-Nutzer ist?
 
@iPeople: Aber warum, wenn er es so hasst?
 
@adrianghc: Weil er sich keinen Mac leisten kann, hat er doch gesagt.
 
@iPeople: Was ist mit Linux?
 
@adrianghc: Du kennst doch Linux-User ... DAS hätte er explizit erwähnt ;)
 
@iPeople: Aber wenn er Windows hasst und Apple zu teuer für ihn ist, warum probiert er dann nicht einfach Linux? Ich verstehe nicht, wieso er sich mit Windows abgibt (zumindest privat) und dann auch noch auf eine Seite geht, die sich hauptsächlich Windows widmet, wenn er es nicht ausstehen kann.
 
@adrianghc: Da ich kein Hellseher bin, muss ich diese Fragen leider unbeantwortet im Raum stehen lassen.
 
@iPeople: Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass sie auch unbeantwortet bleiben werden. ;)
 
@adrianghc: Keine Ahnung, vielleicht ist er masochistisch veranlagt, finde es also im Grunde spritze so wie es ist? :)
 
@adrianghc: Es sind ne Menge Leute nur zum Trollen hier. Vor allem bei Applenews. Ich nutze Win und Mac sehr gerne und freu mich auf 10.11 und W10.
 
@hamad138: "OSX würde ich auch wechseln aber zu teuer"... Das bedeutet, dass du von OSX keine Ahnung hast und es nur vom hören sagen kennst, richtig... Soll man dich jetzt echt noch ernst nehmen?
 
Bin ich der einzige der sich darüber freut? Naja, ist halt eine Windows Seite ... da kann man nicht viel Zuspruch erwarten ;) Freu mich auf die Beta ...
 
@Rumpelzahn: Ich freue mich auf die Final ;) Das eingebaute Window-Snap-Feature ist eigentlich das einzige, was mir bisher gelegentlich unter OSX fehlte. Was der Rest so bringt wird man sehen, hört sich aber auch eher nach sinnvollen Verbesserungen im Detail an.
 
@nicknicknick: Hab nicht schlecht gestaunt, als ich letztes Jahr gemerkt habe, dass die sich von Apple für solch ein Standard-Tool anscheinend zu schade sind. "Spectacle" zu installieren war dann somit die erste Aktion um einigermaßen arbeiten zu können.

Ich verstehe nicht, wie jemand vom so tollen Mac-Workflow schwärmen kann, und ich ihn dann dabei beobachten muss, wie er die Fenster manuell in die Ecke zuppelt und es danach auch noch total sch**ß* aussieht.

Out of the Box war ich echt fast entsetzt, wie umständlich OS X out-of-the-box zu bedienen ist. Der Switcher ist für einen Windows- und Linux- User sowas von unintuitiv. Das schöne ist dann aber, dass es für alles echt gute Zusatz-Tools gibt, mit denen sich OS X sehr gut anpassen kann.
 
@nayooti: sagt der windows fanboy der nach ewigkeiten mal multi desktops bekommt, ne is klar:)
 
Endlich mal eine Version die sich um Performance und Stabilität kümmert! Ich warte seit Mavericks darauf und hoffe dass es bringt was es verspricht!
 
"Am Ende konnte man sich aber offenbar auf einen neuen Namen einigen - der etwas ausgefallen wirkt: OS X El Capitan."

Was ist denn daran ausgefallen? Nach dem Yosemite-Nationalpark ein Berg im Yosemite-Nationalpark. Passt doch.
https://de.wikipedia.org/wiki/El_Capitan_(Kalifornien)
 
@Klaus-Bärbel: einen passenderen Namen gibt es wirklich nicht :) Es zeigt wunderbar die Verbundenheit zum Yosemite Release und das man sich auf das innere Konzentrieren will. Perfekt!
 
"Über eine neue Fenster-Leiste am oberen Rand können darüber hinaus mehrere "Arbeitsbereiche" arrangiert werden, in denen die Fenster wiederum frei angeordnet werden können."
Was ist daran neu? Das funktioniert genau so seit mindestens Yosemite.
 
@gutenmorgen1: Du kannst jetzt einzelne Fenster durch hochziehen in den Vollbildmodus bringen oder auf neu-erzeugte Desktops verschieben. Wenn du ein neues Fenster auf eine Vollbild-Anwendung ziehst, werden beide im Split-Screen-Modus dargestellt. Du hast recht, die Leiste ist nicht neu, aber sie wurde umfassend erweitert.
 
@aecro: Der Splitscreen-Modus ist neu, genauso wie das Snap-Feature, aber Fenster auf neue Desktops zu verschieben und das allgemeine Handling gibt es doch jetzt auch schon.
 
@gutenmorgen1: Mag sein, habs nie benutzt. Hab mich nur nach dem gerichtet, was sie in der Keynote präsentiert haben.
 
Eine so vernünftige Bedienung werden wir in Windows nie kriegen. Naja, müssen wir uns halt mit besserer 3D-Performance und sehr langfristiger Kompatibilität zufriedengeben.
 
@Jazoray: Wenn ich mal an einem OS X sitze, treibt mich die umständliche und unintuitive Bedienung jedes Mal an den Rand des Wahnsinns.
 
@TiKu: Dann machst du irgendwas falsch. Bei fast allem erreiche ich meine Ziele unter OSX mit erheblich weniger Aufwand als unter Windows.

Ich glaube das liegt nur daran, dass du sich so sehr an die eigentlich umständliche Bedienung von Windows angepasst hast, dass das eigentlich intuitivere OS X umständlich findest.

Es fällt mir schwer, nachzuvollziehen wie man OS X umständlich finden kann. Magst du mal ein paar Beispiele nennen was genau du unintuitiv und umständlich findest?
 
@Jazoray: Allein schon das Umschalten zwischen Anwendungen bzw. Tabs über die Menüleiste. Überhaupt empfinde ich die zentrale Menüleiste als überaus lästig und unintuitiv.
 
@TiKu: für Deine Unwissenheit kann das OS doch nichts.

Vollbildanwendungen geht mit drei Finger wisch Geste links bzw. rechts

Nicht Vollbild Anwendungen kannst Du mit cmd+Tab wechseln

Safari Tabs kannst Du mit mit ctrl+Tab nacht rechts und mit ctrl+shift+tab nach links switchen
 
@Hinweis: Was will ich am Desktop mit Wischgesten?
Und für deine Unwissenheit kann Windows auch nichts. ;)
 
@TiKu: Wer Mac OS ohne Touchpad bzw. Trackpad benutzt, dem ist eh nicht mehr zu helfen, da das os komplett drauf ausgelegt ist. Für Dich als Windows Tastaturkürzel Fetischist

Vollbildanwendungen wechseln geht über ctrl+Cursor links bzw. rechts.

In der Arbeit, mit Win7, nutze ich auch viele Tasten Kombis - aber nur deshalb da mir die ganzen Gesten dort leider fehlen. Auf dem Mac nutze ich sämtliche Gesten gerne. In Kombi mit einigen Tastenkürzeln.
Im Browser z.b. cmd+t für neuen Tab oder cmd+l für Fokus in der Browser Adresszeile. Ist beim IE ja Gott sei dank genauso.
 
@Hinweis: Also du kaufst dir für den Desktop extra ein Touchpad? Wow! Wem hier nicht mehr zu helfen ist, weil er sich aufgrund einer aufoktruierten Bedienweise extra Hardware kauft, steht wohl außer Frage. ;)
 
@TiKu:

Ich finde die zentrale menüleiste gehört zu den besten Features des OS. Das integriert sich gut in die restlichen Designparadigmen ein.
Da ein Fenster unter OSX ein Dokument und nicht die Anwendung ist, macht es Sinn, die Menüleiste da rauszunehmen. Das hat den Nebeneffekt dass die Fenster kompakter sein können.
Die Tatsache dass die Menüleiste eines jeden Programmes dem OS gehört, hat noch drei weitere vorteile:
1) sie ist volltext durchsuchbar. Nie wieder durch menüs klicken
2) alle Shortcuts von jedem Programm kann OSX anpassen
3) leichte UI-Automatisierung durch scripting.

Beim Umschalten zwischen Anwendungen sehe ich jetzt nicht so den großen Unterschied. Du drückst auf ein Anwendungsicon "in der Leiste unten" um zu einer anwendung zu wechseln. Oder klickst das entsprechende GUI-Fenster an. Genau wie in Windows.

Die einzigen Unterschiede bestehen in Sachen, wo OSX mehr kann als windows, wenn du denn willst. So kannst du noch mit inaktiven fenstern interagieren, ohne sie nach vorn zu holen oder Fokus zu geben, was beim Multitasking sehr praktisch ist.

Durch ein weiteres Feature wirst du davor geschützt, aus Versehen buttons eines inaktiven Fensters zu drücken.

könntest du deine Kritik etwas mehr problematisieren, damit ich sehen kann, WARUM du diese aus meiner Sicht großartigen Features schlecht findest.

Sorry wenn ich so darauf rumhacke, aber ich verstehs einfach nicht. und ich will es verstehen um meinen geistigen Horizont zu erweitern.
 
@TiKu: als ich noch einen Imac hatte.....ja klar..und ich rede von einem Trackpad, nicht von einem Touchpad....wirst kaum einen imac ohne Trackpad vorfinden.

http://www.apple.com/de/magictrackpad/

ich vermute mal die hast nie ein apple Trackpad an nem imac verwendet.
 
@Jazoray: "sie ist volltext durchsuchbar. Nie wieder durch menüs klicken" Warum sollte ich mich für die langsamere Bedienweise entscheiden? Das durchsuchbare Menü ist ein nettes Gimmick, nutzen würde ich es aufgrund der Geschwindigkeit nicht. Ich bin mit der Maus einfach schneller. Ich nutze auch im Startmenü von Windows eher selten die integrierte Suche.
Die zentrale Menüleiste führt bei mir halt dazu, dass ich jedes Mal wieder mich einige Male verklicke bis ich das richtige Fenster erwischt habe. Mit Gewöhnung hat das wenig zu tun. Linux-Oberflächen haben ja auch eine etwas andere Bedienung als Windows. Mit denen komme ich aber sofort klar, obwohl ich Linux mit GUI auch nicht soviel häufiger verwende. Daran erkennt man intuitive GUIs: Man kommt ohne Eingewöhnung damit klar. OS X fällt also schonmal nicht in diese Kategorie.
 
@Hinweis: Was kommt als nächstes? Kopiert Apple die Kinect und man muss vor den Geräten herumhampeln, damit sie sich effizient bedienen lassen?
 
@TiKu: Das jemand mit der Point-And-Click methode grundsätzlich schneller sein kann, ist mir gar nicht in den Sinn gekommen. Ich tipp immer nur 3 Buchstaben der Sache die ich haben willl und drücke Enter.

Wenn man allerdings genau weiß wo der entsprechende Menüeintrag ist, kann man den wahrscheinlich sogar schneller durch zeigen erreichen.
Das leuchtet ein. Danke für die Erklärung! nimm mein plus.
 
@Jazoray: Danke. Es ist nicht nur das quasi blinde Finden von Menüeinträgen, sondern die Variante mit der Suche scheitert spätestens dann, wenn man nicht so recht weiß wie das gesuchte heißen könnte. Wenn man einen Namen nicht mehr so recht weiß, erinnert man sich meistens, wenn man das Icon sieht oder den Namen liest. Mit der Suche geht sowas nicht.
 
@TiKu: ha! bei mir ist es genau andersrum. Ich kann immer ziemlich gut erraten oder mich errinern, wie der Programmierer das was ich Suche genannt hat.

Manuell finden schaffe ich auch oft dann nicht, wenn ich mit dem cursor direkt draufstehe.
 
@Jazoray: Insofern wäre es halt gut, beide Möglichkeiten zu haben - in gleichwertiger Form. Mangelnde Wahlmöglichkeit ist das was mich bei Apple am meisten stört.
 
@TiKu:
Sowohl Windows als auch OSX haben features, die ich beim jeweils anderen stark vermisse.

wie würde wohl ein OS ausshen, das in Kooperation beider Firmen geschaffen wird, um das beste von beiden zu vereinen?

Wahrscheinlich wie ein Mutant. Aber man wird doch wohl Träumen dürfen.
 
@TiKu: Du brauchst für nen Mac kein Touchpad extra kaufen. Die Wischgesten gehen nämlich ganz einfach auf der beim iMac (z.B.) mitgelieferten Maus.
 
@iPeople: Du meinst die Maus, die so bescheiden in der Hand liegt?
 
@TiKu: Weiß nicht, was Du meinst. ich leg mir das Ding nicht in die Hand, sondern schiebe die Maus übers Mauspad. Das ist nicht anders, wie bei Windows oder Linux.
 
@iPeople: Das Ding ist nichts für große Hände.
 
@TiKu: Keine Ahnung, wie Du ne Maus anfasst.
 
@iPeople: Sorry, aber das Teil ist für große Hände zu flach und zu klein und durch die Touchoberfläche kann man auch nicht so recht die Hand drauf ablegen. Insgesamt schmerzt die Hand mit dem Ding recht schnell.
 
@TiKu: Wozu auch die Hand drauf legen? Aber sei beruhigt, das geht auch trotz Touchoberfläche auf der Maus. Spielt aber keine Rolle, das war nicht Thema. Thema war die Dein Unwissen, wie man OSX bedient und Deine daraus resultierende Abneigung.
 
@TiKu: TiKu, das ist sinnloses Mac-Bashing, was du hier betreibst.
 
@iPeople: Bei einem intuitiven System bräuchte man kein solches Vorwissen. Aber schön, dass du besser weißt als ich, ob meine Hand bei längerer Benutzung der Magic Mouse schmerzt oder nicht. Bist du mein Hausarzt?
Wenn ich längere Texte lese und ab und an scrollen muss, lege ich meistens die Hand auf die Maus. Wenn die gut geformt ist und die richtige Größe hat, ist das eine entspannte Haltung.
 
@iWindroid8: Weil du anderer Meinung bist?
 
@TiKu: Nein, weil du scheinbar keine Ahnung von OSX hast oder haben willst, und es dann einfach schlechtredest. Ich könnte auch sinnlos Windows bashen. Bringt aber keinem was. :P
 
@iWindroid8: Sorry, dass ich deine Erfahrungen mit OS X nicht teile. Meine Meinung lasse ich mir aber nicht verbieten.
 
@TiKu: "Also du kaufst dir für den Desktop extra ein Touchpad? Wow! Wem hier nicht mehr zu helfen ist, weil er sich aufgrund einer aufoktruierten Bedienweise extra Hardware kauft, steht wohl außer Frage. ;)" Sagt ja schon alles...
 
@TiKu: Wenn Du mit OSX schon überfordert bist, finde ich das sehr bedenkllich.

Zeigst Du mir bitte die Textstelle, in der ich behauptet hätte, Dir würde nicht die Hand wehtun? Das ist mir nämlich ziemlich Wurst, weils nicht Thema war. Thema war "Also du kaufst dir für den Desktop extra ein Touchpad" ... was man eben nicht extra kaufen MUSS, aber kann.

Weiter oben schreibst Du :"Linux-Oberflächen haben ja auch eine etwas andere Bedienung als Windows. Mit denen komme ich aber sofort klar, " ... Du differenzierst nichtmal zwischen den vielen verschiedenen Oberflächen bei Linux (und die unterscheiden sich teils gravierend), nein, Du stellst pauschal ALLES über OSX. Offensichtlicher kann man gar nicht generell Anti sein.
 
@iPeople: Nun, andere sind ja schon damit überfordert, zu verstehen, dass die Android-Version auf dem Gerät ziemlich egal ist, weil die Apps anders als bei iOS trotzdem laufen und ständig aktualisiert werden. Offensichtlicher kann man gar nicht generell Anti sein.
Gute Nacht, mir wird das hier zu persönlich. Die Diskussionskultur einiger Apple-Fans lässt doch zu wünschen übrig.
 
@TiKu: Kein Ahnung, warum, Du jetzt einen Nebenkriegsschauplatz eröffnest.
 
@TiKu: Windroid hat es ganz gut zusammen gefasst. Du magst Mac OS einfach scheisse finden. Erinnert mich an meinen Ex Chef - wenn der meinte der Himmel ist grün brauchst Du dem auch nicht mit Argumenten oder sogar Logik ankommen. Guck raus und schau hoch - alles blau, keine Wolke am Himmel. Er braucht nicht rausschauen, denn wenn er sagt der ist grün ist er grün. Er war ein dummer Sturkopf mit seinem begrenzten Horizont und Lochkarten der geilste scheiss. Weil war so immer gut, und das kannte und liebte er....und geh ja weg mit was anderem wo man sich nur einen ticken umgewöhnen musste. Ist alles bäh und voll mies.
 
@Hinweis: bitte überfordere tiku doch nicht mit gesten steuerung,mda muss er sich noch 20 jahre gedulden in seiner kleinen welt, da ist ja multi desktops schon die erneuerung des jahrhunderts:)
 
@TiKu: "Also du kaufst dir für den Desktop extra ein Touchpad?" Ja, das macht sich am 27"er besser, als mit dem ausgestreckten Arm am Monitor rumzuwischen. :-D Und wenn du das nicht kennst, dann brauchst du nicht weiterreden... ;-)
 
@Razor2049: Warum wirst du schon wieder persönlich?
 
@TiKu: die zentrale menüleiste ist aus meiner sicht einer der großen vorteile von osx denn diese ist zumindest einheitlich und vor allem ist immer das zur applikation passende menü einheitlich. von langsamen menüs habe ich bisher noch nichts gemerkt, lasse mich auch gern eines besseren belehren.

der umschalter zwischen den applikationen ist anscheinend so uninutitiv das sich microsoft hier auch hat inspirieren lassen endlich mehrere desktiops anzubieten sowie task view.

du kritisiertst die wischgesten (sei es als trackpad oder maus), wenn jemand nun schreibt das dies auch mit den mitgelieferten mäusen bei imac funktioniert kommst du mit dem argument das die zu klein ist für deine riesen hand, was ja ok ist aber nichts daran ändert das die mäuse funktional touchgesten unterstützen.
bei vielen windows rechnern liegen auch mäuse dabei die recht klein sind (gestern gerade auf der arbeit erst wieder ein hp desktop ausgepackt), da beschwerst du dich wohl nicht.

dann fängst du in einer osx diskussion noch an android reinzumengen.

unter windows 7 fehlt mir z.b. die möglichkeit über spotlight apps einfach über alt+leertaste auszuführen (habe hierzu nun launchy installiert), ohne die tastatur zu "verlassen" kann man so bequem eine app starten.

sorry wer spätestens hier nicht versteht das du nur apple bashing betreibst ..
 
@TiKu: Er wird persönlich, weil deine Argumentation derartig einseitig, stur und konstruiert ist, dass man meinen könnte, dass du versuchst gezielt andere Leute damit auf die Nerven zu fallen. Man kann sich sehr leicht durch diese passiv aggressive Verhaltensweise provoziert fühlen. Und ganz ehrlich, ich denke, dass du das auch tatsächlich hervorrufen möchtest.

Es ist eine Sache, ein OS dem anderen vorzuziehen, aber einem OS tatsächlich nicht auch nur einen einzigen Aspekt zuzurechnen riecht sehr auffällig nach trolling. Ich benutze OS X und das kann ich ohne mir einzureden, dass jedes andere OS 100% schlecht ist, weil's schlicht nicht stimmt. Aber ich kenne das von den Mac-bashern: Unter Windows sind selbst die unintuitivsten UI-stunts doch völlig klar (zumeist weil es schlicht das einzige OS ist, dass man je verwendet hat), aber wenn man diese Leute hinter OS X setzt, dann verhält man sich plötzlich wie ein Fünfjähriger mit Muskeldystrophie. Wenn jemand nicht will, dann ist's selbstverständlich sehr schwierig.
 
@Balu2004:
>>unter windows 7 fehlt mir z.b. die möglichkeit über spotlight apps einfach über alt+leertaste auszuführen (habe hierzu nun launchy installiert), ohne die tastatur zu "verlassen" kann man so bequem eine app starten.

Wie wärs mit [Windowstaste antippen] und [name des programmes eingeben] [enter drücken]

ist sogar eine Taste weniger
 
Ich finde das Design nach wie vor alles andere als ansprechend. Auch hier hat man aufgrund der leicht durchscheinenden Farbklekse bei einigen Screenshots wieder das Gefühl, das Display sei hinüber.
 
@TiKu: kann man ja deaktivieren, wenn es dich stört
 
Muss schreiben, bin von Adobe wirklich positiv überrascht. Dachte schon, Adobe verabschiedet sich immer mehr von der Mac Plattform, solch performenstechnisch grottenschlechte Anwendungen hatten Sie im Angebot. Aber das jetzt AfterEffects nativ mit Metal läuft und somit 8-10 Fache Geschwindigkeit beim Rendern aufweisen soll, besänftigt mich jetzt ein wenig.

Denke, für die Mac-Adobe Anwender brechen wieder bessere Zeiten an.
 
Kann mir jemand sagen ob das Update auch fuer iMac (Late 2013) Nutzer verfuegbar sein wird?
 
@endless90: wenn du Yosemite bekommen hast, dann ja
 
@Rumpelzahn: Sau gut. Vielen dank.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles