Apples Keynote: So seht ihr den Live-Stream unter Windows & Android

Seine heute beginnende Entwickler-Konferenz WWDC wird der Computer-Konzern Apple mit der traditionellen Keynote einläuten. Wie inzwischen wieder gewohnt, wird diese auch Live gestreamt - offiziell ist die Übertragung aber nur auf firmeneigenen ... mehr... Apple, Wwdc, Keynote Bildquelle: Apple Apple, Wwdc, Keynote Apple, Wwdc, Keynote Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, die Streaming Probleme gab es eher wegen dem Apple Watch Event, nicht dem Iphone Event :P . Bei der WWDC sind eh immer weniger Stream Abnehmer vorhanden, da es sich ja um eine Entwickler Konferenz handelt. Bin zur Zeit eher dezent enttäuscht. Das was heute wohl vorgestellt wird ist alles nicht so berauschend. Die Apple Watch bockt mich gar nicht, besonders nicht dem viel zu hohen Preis. Und das neue Macbook ist bildhübsch. Aber so Adapter geil bin ich dann doch wieder nicht. Gibt also aktuell kein Apple Produkt, wo ich mein Geld drauf werfen würde.
 
@Hinweis: Das mit dem USB-C Anschluss wird sich auch bei anderen Herstellern durchsetzen.
Und wieso muss auf einer WWDC immer was neues vorgestellt werden?
Produktpflege und Aktualisierung ist wichtiger. Und gerade im Zusammenhang mit Yosemite hat Apple da einiges zu tun.
 
@LastFrontier: der USB-C Anschluss setzt sich ganz sicher durch. Er wurde ja auch als neuer Standard auserkoren. Was andere Hersteller vermutlich weniger machen werden, ist nur 1 Anschluss für ein Note- oder Netbook bereit zu stellen. Apple legt sehr viel Wert auf das Design der Geräte, was zu Lasten der Anschlüsse geht.
 
@LastFrontier: Für Bugfixing und Sicherheitsupdates bedarf es aber keinem Event. Mal abgesehen von denjenigen, die ihren Gebetsteppich Richtung Cupertino auslegen, hat Apple schon lange nicht mehr polarisieren können. iOS seit V8 in kritik, Apple Watch sehr umstritten, Desktop Markt vernachlässigt, Tablet Markt stagniert. Es wird irgendwie mal wieder Zeit für einen Wow-Effekt.
 
@knirps: heute Abend sehen wir die erste iMicrowave. Was sie kann? Dank der neuen Apple-Sensorik werden alle Produkte 3 Sekunden schneller warm und schmecken 2x besser. :P
 
@frilalo: Alleine das es ein Küchengerät ist, würde den Wow-Effekt perfekt machen ^^
 
@knirps: dank des integrierten 10'000mAh-Akkus auch bestens für eine Wandertour geeignet. Ausserdem wird es eine exklusive Gold-Variante für schlappe 340'000.- geben :P
 
@LastFrontier: Das sich USB C durchsetzen wird steht ja außer Frage und ist nur logisch. Ich habe aber null USB-C kritisiert sonder den Fakt, dass es am Macbook nur einen gibt. Ich kann das Macbook also nicht laden und gleichzeitig ein USB Gerät verwenden ohne jedesmal auf Adapter auszuweichen. Und das geht nun mal gar nicht. Ich bin selbst ein Freund von Minimalismus, das ist aber nen ticken zu viel.
 
@Hinweis: Ja dann machst halt einen Verteiler hin an dem man mehrere Geräte anstecken kann.
Genial wäre es halt wenn so ein Verteiler dem MacBook gleich beiliegen würde und man den nicht auch noch zukaufen müsste.
Das ist das was nämlich so bei Apple aufregt. Dass du für jeden Bibbifax auch noch Mehrkosten hast.
Und was die Aufregeung über so einen Adapter betrifft: zu Hause hänge ich auch eine mehrfachsteckdose hin wenn ich zu wenig Steckdosen habe. Und bei einem Laptop ist das plötzlich ein Problem?
 
@Hinweis: Es ist nicht DAS Macbook, mit nur einem Anschluss, sondern es ist EIN Modell aus der MacBook-Reihe, welches nur diesen einen Anschluss besitzt. Wer mehr braucht, kauft halt ein MB Air oder Pro.
 
@iPeople: doch es ist genau DAS Macbook. für den Produktnamen kann ich nichts. Es heisst nun mal nur Macbook. Das ein Air oder ein pro mehr Anschlüsse haben weiß ich selber, schließlich schreibe ich gerade von einem Air. Trotzdem wird man ja wohl man den nur einen vorhandenen USB Port beim Macbook anmeckern dürfen. Meine Güte.
 
@Hinweis: Wozu etwas anmeckern, was man gar nicht nutzen will? Es gibt nunmal verschiedene Ansprüche.
 
@Hinweis: Gibt es eigentlich seit Steve Jobs tot ist überhaupt ein wirklich gutes Produkt von Apple was überzeugen kann? Unter Jobs hat man meiner Meinung noch eine klare Linie gesehen, seit er Weg ist hat man meiner Meinung all seine Visionen über den Haufen geworfen.
 
@L_M_A_O: Steve Jobs war gegen grössere iPhones, 4 Zoll sollten den Leuten genügen. Seit seinem Tod sieht es anders aus. Steve Jobs hätte wohl nie ein iPhone 5c rausgebracht. Nach seinem Tod wurde ein solches Gerät vorgestellt.

Was Steve aktuell denken oder wie er reagieren würde, weiss niemand. Ich zweifle nicht daran, dass Apple an neuen Produkten forscht. Bisher kam halt einfach noch nichts marktreifes raus. Kann sich in Zukunft aber auch wieder ändern.
 
@frilalo: das ist falsch, Steve Jobs war in den Plänen für das 5er bzw. 5c noch involviert. Nur zum damaligen Zeitpunkt sah er die Notwenigkeit nicht. Er war auch schon in den Plänen der Apple Watch involviert.
 
@Rumpelzahn: dachte, dass er nur noch beim 4s mitwirken und sich einbringen konnte. Aber siehe da, in seiner Biografie gabs tatsächlich den Abschnitt... Die Geräte waren noch in Planung, bevor er gestorben ist. Wie viel er davon noch mitbekommen hat, weiss ich aber nicht...

http://www.theguardian.com/technology/2013/apr/02/apple-designed-iphone-5-before-death-steve-jobs
 
@L_M_A_O: Man muss bei der Jobs-Frage immer Berücksichtigen, das sich auch Jobs an den Markt hätte anpassen müssen. Der Übersättigung des Marktes musste er sich nicht mehr stellen.
 
@L_M_A_O: ja da gebe ich Dir recht. Inzwischen finde ich Apple Keynotes auch nur noch sehr schwer zu ertragen. Der am Schluss immer fast weinende Cook macht mich aggressiv. Gefolgt von einem "only Apple can do this". Ganz ganz gruselig. Das schöne an Jobs war halt - er war ein total besessener und total verliebt in seine Produkte und brannte für das was er da so präsentierte. Unter Cook sind es halt eher blah blah Keynotes. Als ich die Keynote der Watch gesehen habe dachte ich mir....Jobs hätte die nie so rausgebracht. Den Mehrwert, den die aktuelle Watch hat ist hochgradig bescheiden. Apple ist es nicht ansatzweise gelungen bei mir ein "haben wollen" Gefühl auszulösen.
 
@L_M_A_O: ich finde die Jobs frage langsam echt albern. Stellen wir eine andere Frage, welches Produkt hat den einen richtigen Flop hingelegt? Keines, selbst das 5c war auf seine Art ein Erfolg. Es sollte nie die Verkaufszahlen eines 5s/6er Gerätes erreichen, sondern nur die Nachfrage der die weniger für ein iPhone ausgeben bzw. lieber ein buntes Gerät haben wollen.
 
@Rumpelzahn: ich sehe aktuell die Watch als das mit abstand schwächstes Produkt. Verkaufzahlen gibt es keine, ich schätze die werden nicht die besten sein. Nerds holen sie sich, und vielleicht ein paar reiche die Edition und der ein oder andere Sportler ne billige. Aber allein die Tatsache, dass ich für GPS Signal, das iphone dabei haben muss, schließt die Watch für mich komplett bei meinem hobby joggen aus.
 
@Hinweis: Verkaufszahlen erwarte ich heute Abend, aber als schwächstes Produkt sehe ich sie nicht. Für ein First-Generation-Product von Apple liegen die vermuteten Zahlen weit über jedem anderen Produktstart. GPS in der Uhr währe sehr nett, würde aber mehr Akku verbrauchen. Ich denke das man es in einer späteren Generation integrieren wird und die Abhängigkeit zum iPhone geringer einstufen wird. iCloud (SMS und Telefonie) und 3G Modul werden irgendwann eine Rolle spielen. Aber mit irgendwas muss man die Leute ja Ködern und durch Updates bei Laune halten.
 
@Rumpelzahn: ja klar, GPS zieht enorm am kaum vorhandenen Akku- das stimmt. Ist aber halt für mich wichtig. Ich denke die Watch kann man sich so ab der dritten Generation wieder anschauen. Dann ist die etwas ausgereifter.
 
@Hinweis: Das buffering beginnt...
 
Ich frage mich, weshalb Apple jedes Jahr eine neue Version des Betriebssystems vorstellen muss?
 
@tomegemcity: Damit die Leute die neusten Modelle kaufen. Man hat ja dann schließlich veraltete Hardware.
 
@BartVCD: scheiße labern macht ja so Spass, was? Schauen wir uns doch mal die Realität an. Oh nein, Yosemite läuft leider erst auf einem imac aus dem Jahr 2007 oder höher.....Scheiß Apple - 20 Jahre rückwirkend hätten es doch mindestens sein müssen.

iMac (Mitte 2007 oder neuer)
MacBook (Ende 2008 Aluminium oder Anfang 2009 oder neuer)
MacBook Pro (Mitte/Ende 2007 oder neuer)
MacBook Air (Ende 2008 oder neuer)
Mac mini (Anfang 2009 oder neuer)
Mac Pro (Anfang 2008 oder neuer)
Xserve (Anfang 2009)
 
@Hinweis: vielleicht kannst du dann ja die Frage beantworten?
 
@frilalo: Das soll man darauf antworten? Ich finde die Frage nicht sinnvoll. Warum bekommt Firefox nen Update, warum schwenkt Windows auf einen jährliches Update OS Zyklus? Warum gibt es (noch) die MS Patch Tage? Weil Software nie fertig ist. Man ergänzt Funktionen, fixt Bugs, stopft sicherheitslöcher......was spricht dagegen, wenn man das in gewissen Release Zyklen macht? Zu mal die Software sowieso kostenlos ist.
 
@Hinweis: naja.. Dass Geräte und Software Updates bekommen, ist nichts ungewöhnliches. Aber dafür einen Event durchführen?
 
@frilalo: die WWDC ist für Entwickler absolut sensationell. Auch für nicht Teilnehmer ist es super sich die ganzen Vorträge (nicht nur die Keynote) nachträglich runterladen zu können. Die WWDC ist halt schon wichtig die Entwickler auf das einzustimmen was kommt, damit diese sich entsprechend drauf vorbereiten und ihre Produkte anpassen können. Denke Google macht da nix anderes mit Google i/O. Denke das Vorgehen ist auch sinnvoll.
 
@frilalo: Für Android user ist das was Besonderes :D
 
@Chris Sedlmair: dann ist's trotzdem der falsche Event :P
 
@tomegemcity: machen ms und google doch genau so. genau eie samsung htc und co immer ihren neuen produkte vorstellen.
 
@tomegemcity: warum? das neueste ruckelt auf meinem macbook -.-
 
Dieser All right reserved gibt schon am Anfang die volle Lächerlichkeit Apples preis.
 
Ich bin wahrlich kein Apple-Hasser, aber dass sie sogar den Livestream allein auf Apple-Geräte beschränken, finde ich einfach nur arrogant.
 
@adrianghc: VLC starten, LINK einfügen, gucken ... ganz ohne iOS und OSX.

http://p.events-delivery.apple.com.edgesuite.net/15pijbnaefvpoijbaefvpihb06/m3u8/atv_mvp.m3u8
 
@iPeople: Mir ist schon klar, dass das geht, aber offiziell ist das von Apple nicht vorgesehen und genau darum geht es. Dass es technisch völlig trivial ginge, macht es ja noch schlimmer.
 
@adrianghc: Wenn Apple es "beschränken" würde, würde es auch nicht mit diesem LINK gehen, eionfache Logik oder?
 
@iPeople: Dann versuch doch mal, den Livestream von ihrer Website aus auf einem Nicht-Apple-Gerät zu schauen.

"Live streaming video requires Safari 6.0.5 or later on OS X v10.8.5 or later; Safari on iOS 6.0 or later. Streaming via Apple TV requires second- or third-generation Apple TV with software 6.2 or later."
 
@adrianghc: Es geht mit diesem LINK, also ist es nicht beschränkt, sondern lediglich erschwert. DAS war die Aussage.
 
@iPeople: Okay, gut, der Punkt geht an dich. :P Finde es aber trotzdem nicht schön, dass sie das machen müssen. Was soll's, hab einfach den Liveticker von The Verge gelesen.
 
@adrianghc: Ich finde die Kommentare während und kurz nach solchen Events viel "interessanter" ;) Die Apple-Veanstaltung interessiert mich gar nicht so sehr :D
 
@iPeople: Ich hab auch nicht die ganze Veranstaltung mitverfolgt, aber was die Kommentare betrifft, hast du Recht. :P
 
@adrianghc: wenn ich nicht erwünsch bin schaue ich es einfach nicht, selbst wenn es ein workaround gibt. bin ja nicht auf apple angewiesen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte