Windows 10 Build 10135 sickerte jetzt auch noch als ISO durch

Windows 10 biegt bekanntlich in die Schlussgerade der Entwicklung. Das bedeutete vergangene Woche vor allem, dass die Informationen zum neuen Betriebssystem immer konkreter werden. Eine weitere Folge ist offenbar auch, dass immer mehr externe mehr... Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 Bildquelle: WZor Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 WZor

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann man die deutsche Sprachdatei iwie aus der Build 10130 extrahieren ?
 
@skrApy: und was willst du dann mit der Sprachdatei machen?
 
@baeri: ich vermute er will die 10135 mithilfe dieser Sprachdateien eindeutschen.
 
@MarcelP: sollte das gehen (was ich nicht ausschließen will) dann kann man die Sprachdatei auch so installieren ^^
 
@baeri: und die Sprachdatei befindet sich wo auf der DVD ?
 
@skrApy: was ist eine DVD?
 
@baeri: DVD ist kreisrund, flach und dreht sich. Wie die Erde :)
 
@treponem: die frage kam dieweil die wenigsten windows 10 als DVD besitzen werden und da bin ich mir ziemlich sicher noch niemand eine "echte" Windows 10 DVD besitzt...
 
@baeri: meine Güte :D die DVD-ISO halt...besser ?
 
@baeri: das System in der Buld 10135 auf Chinesisch umstellen, was denn sonst :P
 
@skrApy: Ja klar geht das, habe ich schon bei anderen Windows Versionen wie bei Windows 7, oder Windows 8 gemacht, du musst alle dateien / Ordner rauskopieren die mit de-DE zu tun haben und die bei der aktuellen version reinkopieren, registries anpassen und so weiter, braucht zwar etwas zeit bis man alle ordner durchsucht hat aber es klappt. Ich hab das damals das Sprachdateien sogar über $OEM$ ordner installieren lassen. Wenn du mehr wissen willst, meld dich einfach mal im forum per PM ;) Edit: Fast vergessen: DarkCruzer ist mein nick im Forum.
 
@KJackYo: danke, das hab ich mir schon gedacht :) wollte mich nur vergewissern ob es wirklich funktioniert.
 
Windows 10 bietet ungefähr das, was man eigentlich bereits von Windows 8 erwartet hätte (Continuum, Tablet Mode etc.). Wenn Microsoft damals die User nicht quasi zu den Kacheln "verdonnert", sondern ihnen das Startmenü mit diesen Optionen geboten hätte, wäre Windows 8 wohl nicht auf so grosse Ablehnung gestossen.
 
@frilalo: So entstehen Legenden?
Eigentlich war es Kurios, Lustig und Deprimierend, was 8 mit den Menschlichen Tugenden anstellte, da war das Startmenü/Startbutton nur die Neonüberschrift.

Verzweifelte zogen den Netzstecker weil sich 8 nicht mehr herunterfahren lies bzw. die Funktionsbutton nicht mehr auffindbar waren.
Resignieren wurde der PC-Reset-Knopf gedrückt weil sich Vollbild nicht mehr Minimieren lies bzw. Funktionsbutton nicht mehr auffindbar waren.
Gefüllte Datenträger wurden Nutzlos weil 8 den Besitzern die Recht daran verweigerte bzw. das wiedererlangen der Rechte äußerst erschwerte.
Und, und, und ....

Die Liste ist so Lang das sich Steve Ballmer auf der WPC in Toronto 2012 genötigt sah sich öffentlich zu entschuldigen, damit ist nicht seine frühere Aussage zu Vista gemeint.

In der Späteren Rückschau wird es dann aber nur das Win8 Startmenübattle heißen um den völligen Menschlichen, Technischen und Wirtschaftlichen Fehlgriff zu verschleiern den Windows 8 darstellt.
 
@Kribs: Im Grunde genommen hast du ja Recht. Das Startmenü war eigentlich eines der kleinsten Probleme von Windows 8, es wurde nur zum sichtbarsten und zum Synonym für alle anderen. Ich denke, viele wussten auch gar nicht, was das Problem von Windows 8 wirklich war und haben stattdessen einfach über das Startmenü und die Kacheln hergezogen, weil das alle so gemacht haben (und ich wette, die meisten haben das Startmenü nicht einmal richtig benutzt). Das mit den Vollbildapps war aber ein Riesenproblem und mir war das zu Beginn nicht klar, weil ich selber damit klarkam und wusste, wie man die Apps wieder schloss. Ich hab aber von jemandem gehört, der nach jeder Email, die ankam und die er in der Mail-App las, seinen Rechner neustartete, weil er sonst nicht wusste, wie er raus gelangte. Und kann man ihm dafür einen Vorwurf machen? Wenn so etwas passiert, dann wird einem klar, dass da etwas tatsächlich gründlich schief gelaufen ist und ich muss sagen, das hat sich Microsoft ganz allein verschuldet. Aber glücklicherweise haben sie daraus gelernt.
 
@adrianghc: "Ich hab aber von jemandem gehört, der nach jeder Email, die ankam und die er in der Mail-App las, seinen Rechner neustartete, weil er sonst nicht wusste, wie er raus gelangte."
Eine solche Behauptung habe ich >konkret< nicht aufgestellt, denen den die Haptik nicht lag oder die sie nicht nachvollziehen konnten gingen zurück auf ihr Ursprungs BS oder leistetet sich eine Neue Win7 Lizenz (Der Anstieg von verkauften Win7 Lizenzen (incl. OEM) ist Dokumentiert).

Deinen Schlusssatz "Aber glücklicherweise haben sie daraus gelernt" kann ich nun gar nicht zustimmen, wobei du in den von mir aufgeführten Win8 Gründen Recht hast, letztlich ist Win10 eine Konsequente Fortführung von Win8 in der die Mängel in der Haptik Oberflächlich beseitigt wurden, dafür aber die "Entmündigung" massiv ausgeweitet wurden bis hin zum Gläsernen User

Ps.: das Minus ist nicht von mir.!
 
@Kribs: Aber sind wir mal ehrlich. Wer lesen kann ist doch klar im Vorteil.
Viele Ansätze in 8 sind super, weil man dadurch einfach mehr auf dem Bildschirm hatte ohne irgendwelche Sinnlosen Knöpfe. Hätte jeder User die Hilfe, die von Windows am Anfang ja angeboten wurde angeschaut hätte. oder einfach mal in der Hilfe gelesen hätte (Bezug auf "Wer lesen kann ist doch klar im Vorteil), wären viele Probleme, die du geschildert hast nicht aufgetaucht. Da aber Microsoft seine Nutzer scheinbar nicht für Blöd gehalten hat, ist genau das nun aber eingetreten.
Was das Startmenü betrifft, ist man da Zwiegespalten. An sich war die Funktion ja immer noch da, nur war es über den ganzen Bildschirm verteilt und nicht nur in einer Ecke. Hat vorteile, aber auch Nachteile.
Die Knöpfe zum Herunterfahren wurden mit absicht versteckt, damit die Leute auf den Ein-/Ausschaltknopf wie beim Handy usw. zurück kommen. Aber auch das wurde nicht angenommen.
Aber ist wie von Windows 3.1 zu Windows 95 als viele sich über das Startmenü aufregten, als es das erste mal erschien...
 
@Forster007: "Aber sind wir mal ehrlich."
Wie ehrlich möchtest du den wirklich sein?
"Wer lesen kann ist doch klar im Vorteil."
Die Mehrheit will nicht lesen, sonder wie von Microsoft versprochen/beworben intuitiv nutzen.
"Viele Ansätze in 8 sind super, weil man dadurch einfach mehr auf dem Bildschirm hatte ohne irgendwelche Sinnlosen Knöpfe."
Genau diese Aussage wird von der Mehrheit nicht geteilt, die will auf den Ersten-Blick erkennen wo sie die Seite minimiert/beendet ohne erst den Cursor durch die Gegend zu schupsen oder Tastenkombinationen auswendig zu lernen.
"Da aber Microsoft seine Nutzer scheinbar nicht für Blöd gehalten hat, ist genau das nun aber eingetreten."
Blöd (?) es geht um "Gewohnheitsrechte", mit dem Gaspedal gibt man gas, es ist völlig überflüssig da noch die Taste XY drücken zu müssen.
Ein BS das für "Frickler" und "Jäger" konzipiert ist, trifft nun wirklich nicht den Mehrheits-Geschmack, auch wenn es für eine Gruppe "Super" ist!

Wieso Startmenü, das einzig wirklich richtig wichtige war ist, der Startbutton, und der sieht jetzt anderes aus. #I
 
@Kribs: und auch der Starbutton war noch genau da, wo er bei sieben war. Nur nicht mehr sichtbar.
Weißt du was interessant ist? Meine Mutter ist wirklich ein Technikbanause. Dennoch hab ich ihr Windows 8 vor die Nase gesetzt und sie kam damit klar.
Das Problem ist die Abneigung gegenüber was neuem. Und das ist das größte Problem.
Die Veränderungen an sich waren eigentlich selbsterklärend. Man musste nur das mit den Eckenwischen verstehen. Aber das wurde einem von Windows von Anfang an gezeigt und somit wäre der Rest Intuitiv, wenn man sich drauf einlässt.
 
@Forster007:
Weist du was, wenn ich meiner Mutter (geb. 1929) Windows 8 oder irgend eine anderes BS inklusive Computer vorsetze, versohlt sie mir den Hintern und verschenkt es an die Kinder des Nachbarn.

Was ich absolut nicht verstehen kann ist die Argumentation, das es ach so viele doch so Supie finden, obwohl der Misserfolg von Microsoft eingestanden wird, inklusive dem Öffentlichen Versprechen es mit Win10 besser zu machen,
Trotzdem kommst du mir mit, (Dem Sinn nach) "die Mehrheit müsste Windows 8 eigentlich Lieben wenn sie es verstehen würde", das zum Tema Ehrlichkeit?
 
@Kribs: LöL rechner rebooten weil man etwas nicht minimiert kriegt? :D
Einfach Alt+F4 spammen bis man wieder aufm Desktop / Startscreen ist.

Aber stimmt schon das 8 sehr schräg und verwirrend war wenn man nie ein touch gerät bedient hatte und entsprechend nicht damit vertraut war das "Ecken" und "Ränder" versteckte Funktionen haben.
 
@Kribs: Nun, nicht immer das glauben, was in der Propagandamaschine ist!
Das sie Windows 10 als Besser darstellen ist doch klar. Sie wollen die Kunden ja genau dafür locken. Umso besser hört sich an, wenn man das System davor schlecht macht!
Also ist diese Aussage von Microsoft nichts wert in dieser Hinsicht!
Dann hat Windows 8 auch noch zu knappern mit Windows 7. Da nunmal viele Werke erst auf Windows 7 umgestiegen sind, wird der Umstieg auf 8 eher nicht gemacht werden. Sehe dazu den Umstieg von XP. bzw. wie lange dieses Gehalten hat, bis man umgestiegen ist. Und das bei so manchen Firmen noch nicht mal freiweillig...
Und auch im Homebereich sind viele erst umgestiegen und dadurch wird 8 auch ausgelassen.
Wenn man offen für neues ist und man ohne Vorbehalte Windows 8 sich betrachtete, waren viele Sachen nicht schlecht, wenn nicht sogar besser. Es lief flüssig, bzw. läuft flüssig, mit mehreren Bildschirmen ist es ein viel schöneres Arbeiten, als mit 7, das Startmenü ist Gewohnheitssache, aber einmal dran gewöhnt, genauso schnell wie bei 7, Task-Manager ist schöner und übersichtlicher. Nachteil von 8 ist, dass die Widgets weg sind. Aber sonst hab ich keine große Änderung gegenüber 7 bemerkt, die mir zumindest jetzt auf die Schnelle einfällt. Von den Widgets abgesehen wurde es nur verbessert. Und wenn man die Apps nicht nutzen möchte, man hat ja den Desktop genauso wie bei sieben...
 
@Aerith: Und Alt+F4 kennen wieviele Leute? Klar kennen es unseren Kreisen hier alle, aber von denen reden wir auch nicht.
 
@Forster007: Na ja, man musste noch verstehen, wie man Apps wegbekommt und dass Apps Optionen anzeigen, wenn man rechtsklickt. Ist im Grunde gar nicht schwer zu verstehen und ich kam mit Windows 8 ja auch prima zurecht, aber erklärt wurde es einem nicht, man musste es sich selber irgendwo raussuchen. Und DAS war von MS selbst verschuldet.
 
@adrianghc: Also bei meinen Cleaninstallationen wurden die Hilfen immer angezeigt. Ja nur einmal, aber das sollte ja reichen.
Wenn natürlich jetzt jemand an einen schon fertig eingerichteten Rechner kam und das alles schon einmal an den gemacht worden ist, dann wurde die hilfe ja nicht automatisch wieder angezeigt. Aber F1 ist ja schon sehr sehr lange Hilfe und hätte man ja auch entsprechend nutzen können.
Früher hat man ja auch nicht gewusst, was der Strich oder das doppelte Quadrat neben dem X ist. Entweder hat man es einfach ausprobiert oder man hat sich informiert. Könnte man ja nun auch sagen, wie schlecht war Microsoft damals dieses einzuführen, obwohl es auch über die Linke Ecke gehen würde?...
Deshalb sehe ich in dieser Hinsicht kein Problem. Und wie schon gesagt, wenn man den Rechner von Anfang an bedient hat, zumindest war das bei meinen Installationen so, waren Hilfen da.
 
@Forster007: Die einzige Hilfe, die ich sah, war "gehen sie an die Ecken" bei der Installation, wo viele Leute sich gerade einen Kaffee machen oder sonst was machen. Und was du mit dem Strich und dem doppelten Quadrat ist insofern anders, als dass das sichtbare Objekte sind, die Tatsache, dass man Apps herunterziehen kann, ist aber nicht sichtbar, es wird nur durch den Hand-Cursor ganz oben angedeutet, dass man irgendwas machen kann, aber was wird nicht klar.
 
@adrianghc: Dennoch muss man es wissen was mit dem Doppelten Quadrat auf sich hat, genauso wie mit der Hand. Und wie schon gesagt, es gibt ja wirklich noch F1.
Und wenn man es dann endlich verstanden hat, kann man dann ja mal schauen, was nun am Ende besser ist.
 
@adrianghc: Das Problem mit Vollbild-Apps, die sich nicht mehr schliessen lassen kenne ich auch heute noch... Eine gewisse Zeit lang gehts, dann nicht mehr. Leider

Abgesehen davon ist mir aber wirklich nur das fehlende Startmenü geblieben. Vielleicht nutze ich Windows anders, als andere, aber für das, was ich es brauche, funktioniert es auch heute gut mit W8.1
 
@frilalo: jajajaja... und Windows 7 ist das was Vista hätte sein sollen...

Was wäre wohl ein Windows 7 ohne Vista geworden? Was wäre ein Windows 10 ohne Windows 8 geworden? ... die Menschheit braucht auch etwas Zeit und Mecker um sich an was zu gewöhnen... Nur wenn man über die Grenzen geht, weiß man wo die Grenze ist!

Microsoft geht schon viele Jahre zu weit und wieder zurück! Anders wird ein Fortschritt nicht möglich sein...
 
@baeri: mir persönlich machts nichts aus. Vista war zwar wirklich zum ko**en und ich war froh, als ich Windows 7 darüber installieren konnte. Mit Windows 8(.1) bin ich eigentlich sehr zufrieden.

Aber Recht hast du schon:

Windows 2000, ME = nicht gut
Windows XP = super

Windows Vista = nicht gut
Windows 7 = super

Windows 8(.1) = nicht so gut
Windows 10 = soll super werden

immerhin hört Microsoft bei einer auf der positiven Seite stehenden Version auf, neue Versionen zu entwickeln :-)
 
@frilalo: "hört Microsoft bei einer auf der positiven Seite stehenden Version auf, neue Versionen zu entwickeln" - weiterentwickelt wird schon, fließt dann halt über Feature Packs ins OS ein.
 
@PakebuschR: Ja, aber es wird keinen Nachfolger von Windows 10 geben. Stell dir vor, Microsoft hätte Vista rausgebracht und Windows 7 dann langsam unter dem selben Namen draus entwickelt. Die Leute hätten es wohl viel weniger gekauft, auch wenns eigentlich mit der Zeit gut lief
 
@frilalo: Den einzigen Fehler den MS da gemacht hat, auch was z.B. auch Hardwareverkäufe betrifft, ist nach meiner Meinung, dass MS es nicht geschafft hat bei Desktop Nutzern den Wunsch nach Kacheln und Touch zu erzeugen. Was hat man von Kacheln? Naja eigentlich nichts, man kann die Kacheln auch mit der Maus anklicken bzw. konnte dass selbe im Startmenü auch schon vorher. Touch? Z.B. In Bildbetrachter rein- und rauszommen ist etwas zu wenig. Sieht es bei Apps besser aus? Wetter und Nachrichten im Startmenü zu haben, mehr als "nett" ist das für mich auch nicht. Sind die Video und Musikapps oder Edge besser als WMP, WMC oder IE? Auch irgendwie nicht. Dieser Wunsch muss noch nicht mal unbedingt eine Notwendigkeit sein, die Werbung ist ja auch voll mit Produkten, wo der Käufer den Wunsch hat, dass Produkt zu besitzen, ohne das er es unbedingt braucht oder benötigt.
 
@Lastwebpage: §Was hat man von den Kacheln? News & Infos auch OHNE anklicken. Genau das macht die Modern UI seit Windows Phone 7 aus ;) Und genau das gleiche machen die "Kacheln" in Windows 10.
 
@Erazor84: Ich nutze aber keine Metro apps, deswegen sind die Kacheln für mich nichts als Platzverschwendung. Klar die Kachel für die wetter app ist im Prinzip das was man früher als Gadget hatte. Aber für 90%+ der Programme macht ne Kachel einfach keinerlei sinn.
 
@Aerith: Wer hat mich gefragt5 ob ich keine Gadgets mehr haben will. Wer hat mich gefragt ob ich keinen Schatten mehr haben will? Zugegeben: das sind Kleinigkeiten - aber ich liebe diese Kleinigkeiten. Wenn man das einfach abschaltet werde ich doch einmal sauer reagieren dürfen? Oder? Deshalb gab es für mich u.a. kein Windows 8 bzw. 8.1 so einfach ist das - und ich war Gott sei Dank nicht alleine mit meiner Meinung.
 
@222222: Gadgets kann man problemlos unter 8.1 wieder aktivieren. Ich nutze sie derzeit selbst zwecks Hardware monitoring.

Ja ich vermisse Aero auch etwas, aber was solls. Times change. ._.
 
@Aerith: Dann nimm die Kacheln halt raus aud dem Startmenü aber im Endeffekt ist eine Kachel (sofern man Live Tile abgeschalten hat) doch auch nichts anderes wie ein Icon.
 
@PakebuschR: Muß mir das Menu in der final dann mal anschaun. Dann beurteile ich das.
 
@Erazor84: Das hatte ich bei Vista Gadgets und diversen anderen Programmen ja auch, nein, diese Live-Titel sind für mich auch nicht mehr als "nett", aber damit wird MS wohl kaum jemanden umstimmen können. Den Schritt Kacheln auf dem Desktop scheint MS ja auch nicht machen zu wollen.
 
@Lastwebpage: Was mich an Metro ankotzt ist das jeder Müll: "OMG FULLSCREEN WEIßE Fläche FLASHBANG MUHAHA!" ist.

Ich reg mich selbst jetzt jedes Mal auf wenn ich in die OneDrive app rein muß, da one drive unter 8.1 kein "normales" Programm hat was man in ein kleines Fenster schieben kann.
 
@Aerith: Sind ja nun nicht mehr zwangsweise Fullscreen.
 
@Aerith: Unter 8.1 kannst du OneDrive-Dateien doch über den Explorer verwalten.
 
@adrianghc: Geht mir eher darum den Upload ab und an zu beobachten, da der gerne mal festhängt. Verwalten tu ich das alles über D-Synchronize, der schiebt den kram in mein Backup und das wird dann der cloud gefüttert.
 
@Aerith: Dafür gibt's doch das OneDrive-Icon in der Taskleiste.
 
@adrianghc: Erm nein. Ich rede von der direkten übersicht bei der man sieht an welcher Datei er gerade dran ist. (Metro app oben rechts auf den text klicken wenn er synct)
 
@Aerith: Ach so. Stimmt, du hast recht, das gibt's da nicht so. Du könntest ja höchstens noch im Explorer sehen, in welchem Ordner gerade rumgewerkelt wird und dann gehst du immer tiefer in der Struktur, bis du bei der Datei ankommst. :P
 
@Lastwebpage: Das stimmt. Der Sinn, gerade für einen Desktop-PC, erscheint mir heute noch etwas weit weg. Ich nutze auch nur ein paar wenige Apps (Health & Fitness, Wetter, News etc.). Vom grossen Rest brauche ich aktuell gar nichts. Da das Ganze bei Windows 10 näher zusammenrückt und ich die gleichen Apps vom Smartphone her auch nutzen kann, könnte es dann aber auch wieder anders aussehen. Bin gespannt.
 
@frilalo: So etwas wie Apps für FB/Twitter/soziales Netzwerk der Wahl könnten ja u.a. wegen der Benachrichtigungen ganz praktisch sein. Oder eine RSS-Reader-App (nutze ich jetzt schon). Klar gibt's weniger Anwendungsmöglichkeiten als auf dem Handy oder Tablet, weil man am PC sehr viel über den Browser erledigen kann, aber das Potenzial sehe ich dennoch.
 
@adrianghc: nutze seit gestern die TP von W10 und muss sagen, es hat schon was. Die Benachrichtigungen in der Zentrale, die Apps, die dann überall gleich sein werden, etc.

Könnte noch was werden! :)
 
@frilalo: Ja, schade aber, dass die Benachrichtigungen einer App jetzt doch nicht zwischen allen eigenen Geräten synchronisiert werden, darauf hatte ich mich schon gefreut.
 
@adrianghc: was nicht ist, kann ja noch werden. Windows 10 wird ja kontinuierlich weiterentwickelt :)
 
@frilalo: Na ja, die Sache ist, dass das ursprünglich angekündigt wurde und bei der Build dann zurückgezogen wurde und gesagt wurde, dass Entwickler das stattdessen manuell in ihre Apps einprogammieren müssen, von daher gehe ich mal davon aus, vor Redstone 2016 wird das nichts.
 
@frilalo: Im allgemeinen hast du völlig recht.Leider gab es aber Dinge unter Windows 8,die viele fürchterlich fanden.Vorallem die Darstellung von Windows 8 war ein Mangel.Man hatte immer so das Gefühl,das über W8 ein Milchschleier liegt.Für viele war diese Auflösung schlichtweg abstoßend.
 
@Fanta2204: hm.... Dinge, die mir gar nicht aufgefallen sind ^^
Für mich sah Windows 8 nach der Installation von Classic Shell wie eine etwas angepasste Version von Windows 7 aus
 
@frilalo: Tja, so ist das mit den Geschmäckern. Für mich stellt Win 10 zum aktuellen Zeitpunkt einen klaren Rückschritt dar. Der Tablet Modus ist ein Witz. Was soll die dauerhaft eingeblendete Taskleiste und nein, automatisch Ausblenden ist keine Alternative weil es dann auch den Desktop betrifft. Die PlayTo Funktion, zum direkten Streamen aus Apps, funktioniert scheinbar momentan auch nicht mehr. Die neue OneDrive App ist ein weiterer Schritt zurück, gerade die Smartfiles waren ein Vorteil gegenüber Dropbox. Bleibt letztendlich nur die anpassbare Größe der Universal Apps als Neuerung übrig. Denn das Startmenü ist kein echtes Startmenu sondern nur Modern UI auf Startmenü Größe geschrumpft.
 
@spitfire2k:
- Taskleiste hätte man wie vorher bei 8.1 lassen können, stört mich aber nun nicht so,
- smartfiles hätten ruhig zumindest als Option bleiben dürfen. Wird vielleicht nachgereicht?
- mit PlayTo ist wohl ein Bug und natürlich ist das Startmenü ModernUI aber eben verfeinert/verbessert und kein Fullscreen mehr was viele störte.

Im Vergleich dazu sind die Vorteile aber riesig, musst dir nur mal paar News zu Win10 durchlesen, teilweise natürlich auch nur für Desktopanwender interessant aber insgesamt ein klasse OS für beide Seiten.
 
@PakebuschR: Naja, News brauch ich jetzt weniger durchlesen. Ich habs ja selber schon getestet. Mein Fazit ist, auf dem Desktop ganz ok, auf dem Surface für mich noch unbrauchbar. Und ich fürchte das wird sich bis ende Juli auch nicht weiter ändern. Und wie gesagt, die Anpassung der Appgröße oder das Startmenu machen momentan in keinster Weise die bei Win8 vorhandenen und jetzt fehlenden Features weg.
 
@spitfire2k: Auf dem Tablet kannst es doch im Grunde verwenden wie zuvor nur eben mit Taskleiste, ist natürlich abgesehen davon auch immer etwas Geschmackssache.

Dafür unter Win10 jetzt Cortana, universal Apps dadurch bald gefüllter Store über den es un nicht mehr nur Apps gibt, bessere Anpassung wenn du dein Surface als Notebook nutzt also mit Keyboard, Multi-Desktop, überarbeitete Einstellungen usw. usw. - das ganze System wirkt halt deutlich durchdachter/moderner, Apps professioneller (Mail/Calender) es ist aber auch noch nicht alles "Perfekt" das gebe ich zu.
 
@PakebuschR: Also Momentan kann ich es nicht nutzen wie zuvor. Kein schnelles Wechseln zwischen Apps, es werden immer alle aktiven Apps eingeblendet egal wie viel wirklich offen sind. Edge ist noch unbrauchbar, scheint mir nicht wirklich auf Touch ausgelegt, die Symbole find ich zu klein und Gesten für vor und zurück fehlen auch. Vom normalen IE gar nicht zu sprechen, der Modern IE war einfach deutlich besser auf Touch ausgelegt. Dann das Problem mit OneDrive, gerade auf dem Surface mit geringem Speicher, wichtig. Die OneNote App vergeudet unnötig Platz durch das Einblenden der Menus und der Taskleiste. Das ganze System wirkt auf mich als wollte man sich wieder von Tablets verabschieden und hat jetzt notgedrungen noch ein paar rudimentäre Funktionen eingebaut.
 
@spitfire2k: Muss zugeben habe es bisher noch nicht auf einem Tablet probiert, den ModernUI IE fand ich auch besser aber mal sehen wie sich Edge entwickelt - wird man wohl das erste Feature Pack abwarten müssen.
 
Ich gehe stark von aus das eine der jetzt inoffiziell durchgesickerten Builds auch in kürze an die "Insider" verteilt werden. Gabe sagte letzte woche in einem Tweet das *diesen* Freitag (also vergangene Woche Freitag) keine neue Build erscheint. Das betonen von "diesen" könnte man deuten das eventuell am kommenden Freitag eine erscheinen wird (oder ehr :) ).
 
@MarcelP: Er wollte eigentlich klarstellen, dass es diesen Freitag keine Build weil er Freitags nun ja nicht mehr als Ausrede nutzen kann. Frueher hiess es immer Freitags und Montags keine Builds. Mal schauen ob sie es heute raus bringen wenn Apple ihre Conference geplant hat.
 
@-adrian-: achsoooo ok. Jetzt habe ichs geschnallt :D danke
 
@MarcelP: Nicht ganz. Die builds die jetzt durchgesickert sind sind aus dem winmain_prs branch - der ist nicht ident mit dem fbl_impressive.
 
@MarcelP: Wer ist Gabe. Kenne nur Aul.
 
@Happywof: Und wie heißt Aul mit vornamen? richtig Gabriel "Gabe"
 
@MarcelP Unter seinem Vorname ist Aul nicht bekannt.
 
@Happywof: seh ich anderst aber lassen wir das thema
 
@Happywof: Oh doch.
 
@iammaac: Ich gebe nach aber nicht weil ich der klügere bin.
 
Mich interessiert eine Build aus dubiosen Quellen nicht. Ich brauch die offizielle von Microsoft. Werde mir doch nicht meinen PC verseuchen lassen.
 
@Happywof: Die sind alle offiziell von Microsoft, nur sind die nicht alle für die Öffentlichkeit bestimmt. ;)
 
@testacc: Offiziell ist das was ich per update ziehen kann.
 
@testacc: Ach, und deshalb wird auch der Hash der DVD nicht von MS sondern direkt vom Verteiler erzeugt und veröffentlicht. ;o) Also, wenn das so einfach ist, muss ich auch mal einen Leak veröffentlichen. Einen netten kleinen Trojaner rein und dann den Hash erzeugt. Ist ja nachvollziehbar, dass das dann die korrekte Version sein muss, weil ja die Hash-Werte stimmen, wenn ich sie vergleiche.

Du hast einen Denkfehler. Wirklich von Microsoft ist nur nachweislich korrekt, wenn man den Original-Hash von Microsoft bekommt und sein geladenes Image mit diesem Hash vergleichen kann. Alles andere sind keine offiziellen ISOs und können auch keine sein.
 
Das ist ja echt schrecklich, besorgniserregend, mindestens verdächtig um nicht zu sagen kriminell usw, das da aaaandauernd und soo viele Betas "durchsickern".
Wie kann sowas nur passieren ?
Wird doch nicht womöglich Absicht sein ? *fg
 
@DerTigga: "leaken" ist das neue veröffentlichen. Klingt einfach cooler, hipper.
 
@Skidrow: Ich verstehe was du meinst, mir persönlich bzw. meiner Sicht der Dinge entsprechend, würde ich aber eher das Wort "anködern" verwenden wollen .. ;-)
 
Jo, scheint so als ob das Wort "Leak" leute anzieht die nicht denken können, ich vermute der Gedanke ist dann "Ich hab was, was andere nicht haben, weil es ja geleakt ist" :D
 
build 10130 (x64) hat große Schwierigkeiten mit der Option Energiesparen. System fährt zwar wieder hoch, aber es gibt kein Bild - Null Nada. Keine Abhilfe bisher gefunden. (hp elite 8100, bios von 07-2011; = aktuelle Version)
Wie ist das bei der 10135?
 
@luftpost: Dass das System, wenn ich in den Energiesparmodus will, wieder hochfährt passiert bei mir seit das erste Build veröffentlicht wurde. Abhilfe schafft ein Neustart davor (ich weiß, ich weiß).
 
Bin ja mal gespannt, ob MS die zahlreichen Probleme die im Moment noch in den Previews enthalten sind, bis zum Releasetag fixen. Kann ich mir nicht vorstellen. Ich nutze Win10 jetzt seit 3 Tagen intensiv auf meinem Privat-PC und es erstaunt schon sehr, was da alles noch nicht geht. Insbesondere das Startmenü hakelt noch rum und diverse Fenster der Systemsteuerung (insbesondere das der installierten Apps) gehen einfach wieder zu wenn man sie öffnet. Das ist schon ziemlich... ärgerlich.

Allerdings ist der Gesamteindruck unterm Strich schon ganz gut.
 
@touga: Da Win10 jetzt "feature complete" ist glaube ich durchaus, dass MSFT die Fehler noch alle beheben kann. Die Möglichkeit direktes Feedback zu geben ist dabei sicherlich eine große Hilfe.
 
Ja, ist auf "jeden Fall" ein Leak! ;)
Keinesfalls gewollt, wie die X anderen Previews...
Nein die ISO ist durch den kaputten Papierkorb eines Users dirket ins Internet gefallen, weil der User zufällig genau "über dem Internet" wohnt :P

Alter Falter, wie kurzsichtig und leichgläubig kann/muss man sein :D
 
Also in meinen Augen, bietet W10 abgesehen mal von der Optik nicht wirklich neues.
Da gäbe es so viele Sachen, die man anstelle der Oberfläche verbessern könnte.
Z.B. das antiquierte FileSystem, den ganzen Registry-Dreck, die immer komplizierteren werdenden Pro Features, wie z.B. BCEdit, warum kann das nicht einfach über Textfiles geregelt werden.
Ganz zu schweigen von Sicherheitsfeatures, warum muss man als "normaler" Benutzer denn Root Rechte haben um Programme zu installieren? Genauso wieder ganze Quatsch mit UAC, das jeder unbedarfte Nutzer ohne es zu lesen weg klickt.
Aber gut, es ist halt Windows, Dreck bleibt Dreck.
 
@tetam:
"Genauso wieder ganze Quatsch mit UAC, das jeder unbedarfte Nutzer ohne es zu lesen weg klickt. "
- dann muss er sich hinterher nicht beschweren/wundern, die Meldung könnte man vielleicht besser erläutern aber ist immerhin besser als garkeine Nachfrage wie bei XP.

"wie z.B. BCEdit, warum kann das nicht einfach über Textfiles geregelt werden" - wer liest denn heute noch, geht doch alles über Video :)
 
@PakebuschR: Dir ist schon klar, dass die meisten Leute hier keinen Sarkasmus verstehen?
 
Einige Dinge, die mir aufgefallen sind:

Kann mir einer sagen, warum Win10 nur bei mir eine Auflösung von 2048 schafft, wenn der Monitor ne 5000er Auflösung packt? Sieht bissel matschig aus das Ganze....

Endlich kann man auch Dateinamen direkt in der Titelleiste ändern - wenn auch nicht bei jeder Software. Allerdings kann man von dort noch nicht den Speicherort festlegen und abrufen und keine Verknüpfung auf dem Desktop ablegen.

Das Anlegen von Symbolen ist immer noch nicht so schön gelöst wie in OSX. Kann man die Taskleiste auch vergrößern?

Wieso kann ich kein Bilder per Drag&Drop in die WordApp schieben?

Das Design ist langsam brauchbar.

Cortana ist noch nicht ausgereift.

Gibt es für die Taskansicht (außer über Alt+Tab) ein Tastaturkürzel?

Wieso muss ich bei der iTunes-Installation den typischen Windows-Neustart durchführen?
 
Ich Habe In der von 1980 bis Heute Fast Alle Windows Systemme Gekauft und Auch Getestet die Für Mich Am Besten Sind Bis Heute Win XP Home E Windows 7 Ultimate Ultimate Black Edischen Windows Vista Profechnel Aber Ales Was Dann Gekommen Ist wie zum beischspiel Win 8 Win 9 Und jezt auch Noch windows 10/1Und 2 Das Sind Die Größten Miserfolge Von der Firma M Wie Gesagt Habe Ich Sie Ausprobiert Sie Sind Das Geld Nicht Wert Was Sie Gekostet Haben Bei Windows 10 Hatte Ich Nach Der Insterlazon Schon 2Mal Einen Absturs innerhalb von 8 Stunden das hatte ich noch bei keinem anderen Windows Gehabt Aber Das Ist Aber Nur Meine Meinung Die Ich Aber Auch Verteidiegen Kann Ich Habe 1991 In Einem Lerrgang der 4 Jahre Gedauert Hat Coputerwiessen Angeeignet Habe Auch Noch Nie Einen PC Zum Reparieren Gebracht Gut Schreiben Ist Nicht Mein Ding Ich Hoffe Aber Das Man Ales Gut Lessen Kann Daher Ist es Auch Nicht Verwunderlisch Das Ich Mir Den Reschner Den Ich Grade Habe Selber Zu Sammen Gebaut Habe ales was Schnell Ist er ist es Das Soll Nichts Heisen Das War Mir Nur Grade In den Sinn Gekommen Würde Mich Über Antwochten Freuen Gruß Rolf
 
@RolfZ: Kurzinfo: Es gab nie ein Windows 9 und es gibt nur ein Windows 10 was zudem noch eine Preview (kein fertiges Produkt) ist und somit deine Abstürze erklährt. "Black Edition" sind Mods sowie nicht offiziell von MS.
 
@RolfZ: Deinen Text kann man in dieser Form nicht lesen...
 
@L_M_A_O: ja, ist wirklich anstrengend ..
 
@RolfZ: Satzzeichen zu verkaufen. Wer will Satzzeichen kaufen. Nur heute im Sonderangebot: Kaufe 2 Punkte und bekomme ein Komma gratis dazu.
 
Man Kann Mit Dem Program nLite Das Ales Abstellen
 
Und Wie Kommt es Dann Das Ich Windows 9 Profechnel 1.5 Habe Die Verson Kostete In Holand 80 Euro Und eine Felschung Ist es Nicht Windows 9 Gabt es Und Gibtes Immer Noch Es Gibt nicht Nur Ein Windows 10 Es Gibt 3 Davon
 
@RolfZ: Waaas?
 
@tetam: Man muss nur lange genug googeln, gab ja auch ein SP3 für Vista und SP4 für XP und zwar direkt von Zeitschriften wie Computerbild :)

Und hier ist es nun: Windows 9 Pro 64Bit
http://premiumxp.blogspot.de/2014/09/windows-9-professional-engx64single.html
 
@RolfZ: Es gibt kein Windows 9.
 
@RolfZ: Auch wenn du laut brüllst wird es Windows 9 nicht geben.
 
kann man von der Preview auch auf normal win 10 umsteigen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles