Neuer inoffizieller Release ist da: ISO-Leak Windows 10 Build 10134

Pünktlich zum Wochenende gibt es für mutige und ausprobierfreudige Windows-Nutzer mit dem Build Nummer 10134 wieder ein inoffizielles Release zum Testen. Wieder wurde über das bekannte Forum OSBetaArchives ein internes Build geleakt und zum Download ... mehr... Microsoft, Windows 10, Leak, Build 10134 Bildquelle: OSBetaArchives Microsoft, Windows 10, Leak, Build 10134 Microsoft, Windows 10, Leak, Build 10134 OSBetaArchives

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ziemlich buggy auf meinem Surface 3 Pro. Startmenü funktioniert oft nicht, genauso wie das Notification Center, Blidschirm wird manchmal einfach grau und ich muss neu starten und ich kann mit der Store Beta einige Apps nicht aktualisieren.
 
@mlodin84: es ist ne beta, was soll man da erwarten?
 
@cs1005: Das Argument gilt für mich so kurz vor dem Release nicht mehr. Installation und Grundsystem sollten schon ziemlich stabil sein. Wenn hier und da eine App rum zickt, sag ich ja nichts, aber ich habe gestern 6 mal das Setup ausgeführt bevor es sich einmal installieren ließ.
 
@mlodin84: Es ist aber auch kein Kandidat aus dem impressive-Branch. Wer weiß, was da so im Code gemacht wurde. Vielleicht war das sogar ein kleines misslungenes Experiment dabei. Wenn die Build hier in den Fast Ring gelänge, würde ich dir aber Recht geben.
 
@adrianghc: Das stimmt zwar, aber ich hatte auch mit der vorherigen Build Probleme, sonst hätte ich nicht auf die geleakte Version aktualisiert.
 
@mlodin84: Ich bin jedenfalls zuversichtlich, dass Microsoft sicherstellen wird, dass die finale Version gut auf dem SP3 läuft, ist ja schließlich ihr Flagschiffgerät.
 
@adrianghc: Hoffentlich :)
 
@mlodin84: Bei mir das gleiche. Windows 8.1 läuft perfekt, Windows 10 nur Probleme auf Tablet, Notebook und PC. Blackscreens, Bluescreens, Startmenü stürzt alle 2 Minuten ab und funktioniert nicht. Nicht zu vergessen von der misslungenen Touch Steuerung. Windows 8.1 ist auf Tablet um ein vielfaches besser. Selbst am PC will ich meine Startseite nicht gegen das beknackte Startmenü eintauschen. Und was MS sich dabei gedacht hat, selbst im Tablet Mode die Taskleiste dauerhaft einzublenden. In meinen Augen ist W10 ein riesen Flopp.
 
@cs1005: Es ist keine Beta, sondern ein RC.
 
@Gordon Stens: ein rc darf aber auch fehler haben! RC Bedeutet nur das Alle Funktionen Fertig sind die im Kommenden produkt erhalten sind Bugfixes kommen dann mit der RTM
 
@Gordon Stens: Ich würde nichts, was nicht in den Slow Ring gelangt, als RC bezeichnen. Nur, weil der Release näher rückt, heißt das nicht, dass automatisch jeder neue Build ab jetzt zum RC wird.
 
@mlodin84: Stimme dir voll und ganz zu. Es klemmt noch immer sehr viel. Aber vielleicht war das bei 8, 7 und davor auch so, dass 2 Monate vor RTM es noch nicht rund lief. Ich hoffe, sie kriegen alles noch in den Griff.
 
@EnjoyCoke: 8 jetzt noch , 7 war es in der beta auch.
 
@xerex.exe: Windows 7 lief schon ab der ersten Beta ziemlich gut.
 
@Chris81: joa gab trotzdem genügend fehler :-P
 
@xerex.exe: Für eine Beta gab es bei Windows 7 recht wenig Probleme. Da hatte Vist MIT SP1 noch mehr Probleme, als Win7 in der ersten offenen Beta.
 
Ich freue mich total auf Windows 10. Das Betriebssystem schaut, meiner Meinung nach, ziemlich ordentlich aus. Klar gibt es hier und da Kleinigkeiten, die man ändern koennte, oder gar sollte, aber so an sich wird Windows 10 überraschen und definitiv besser als Windows 8 (und ich fand Windows 8 eigentlich gar nicht so schlimm, wie man immer zu lesen bekommt. Gewöhnungsbedürftig ja, aber hinterher hat es einfach Spaß gemacht mit Windows 8 zu arbeiten).
 
@Batsheva: Ich würde mir nur wünschen, dass sie den Release ein paar Monate verschieben. Der Ersteindruck zählt und momentan sind sehr viele MS Apps unausgereift (People, Edge, Musik, Store, etc).
 
@mlodin84: Na ja, gerade die Apps haben den Vorteil, dass sie sich selbst nach RTM-Status vor Release und sogar ohne Day-1-Patches direkt aus dem Store aktualisieren lassen. Bei Windows 8 gab's ja erstmal auch große Updates für die ganzen Apps, oder?
 
@adrianghc: Ja, wirds auch diesmal geben. Aber einige Features kommen erst später zb. Erweiterungen in Edge. Man sollte sich einfach noch ein wenig Zeit nehmen, Windows 10 gefällt mir sonst sehr gut.
 
@mlodin84: Bis auf "Erweiterungen in Edge" wüsste ich jetzt nicht was fehlt/nachgereicht wird.
 
@PakebuschR: Die ganze Funktion der Erweiterungen wird erst später nachgeliefert. Bei Release wird Edge noch keine Erweiterungen (ähnlich wie bei Chrome oder Firefox) unterstützen. Wer darauf gehofft hat, wird noch ein paar Monate länger warten müssen. So zumindest die letzte "ungenaue" Angabe dazu, wann es nachgereicht wird... könnte auch schneller gehen, als "ein paar Monate", wird man sehen.
 
@Scaver: Ist mir bewusst, ist für mich auch schade aber kann warten. Der überwiegenden Masse ist das aber egal, die wird davon kaum gebrauch machen.
 
@mlodin84: Warum sind die unausgereift? Ist doch alles soweit fertig und läuft rund, nur bei Edge wird der Plugin-Support nachgereicht. (nutzt die Masse eh nicht, auch nicht bei Firefox und co)
 
@PakebuschR: Die People App läuft rund? Store hat Fehler beim Aktualisieren der Apps, Dark und Light-Mode ist in keiner App fertig eingebaut, die Medienwiedergabe stoppt wenn man die App minimiert, Mail und Kalender synchronisieren oft nicht, das Startmenü verweigert oft den Dienst, Edge stürzt bei einigen Seiten einfach ab etc.
 
@mlodin84: Also ich glaube das die von dir genannten Punkte zu Release ohne Fehler laufen werden.

Vor allem ein Startmenü das den Dienst verweigert kann sich Microsoft in einer fertigen Version wohl kaum leisten ^^
 
@mlodin84: Peolpe = Kontakte? Zeigt Kontakte inkl. Adressdaten, was geht da bei dir nicht?

Store macht bei mir keine zicken, Autoupdate geht inzwischen auch, Musik kam letztens dazu.

"Dark und Light-Mode ist in keiner App fertig eingebaut" - da sind sie intern wohl schon weiter, vieles ist schon auf Dark bei mir.

"Medienwiedergabe stoppt wenn man die App minimiert" - bei mir nicht.

"Mail und Kalender synchronisieren oft nicht, das Startmenü verweigert oft den Dienst, Edge stürzt bei einigen Seiten einfach ab"
- du verwendest aber schon die aktuelle und offizielle Build?
 
@PakebuschR: Hatte ich ja. Und logischerweise treten Bugs nicht bei jedem auf. Lies dir einfach die Bugmeldungen in der Feedback App durch oder auf answer.microsoft.com. Ich zieh mir das doch nicht aus dem Hut...
 
@mlodin84: Natürlich gibt es noch hier und da zutun aber bei dir hört es sich an als wenn garnichts läuft. Treten die Fehler denn alle bei dir auf?
 
@PakebuschR: Nur am SP3, am Desktop hab ich nur die üblichen AMD Treiberprobleme.
 
@mlodin84: "die üblichen AMD Treiberprobleme" - Treiberprobleme kann und wird es immer mal geben egal welcher Hersteller, finde es daher unschön sich da einen rauszupicken der dann dazu auch noch ganz vorbindlich handelt im Gegensatz zu manch anderen Hertellern.

Das du am SP3 solche Probleme hast ist natürlich unschön, überhaupt scheint es gerade da vermehrt Probleme zu geben aber das wird MS mit Sicherheit in den Griff bekommen.
 
@PakebuschR: Lol, ich hab nichts gegen AMD. Die Hälfte meiner PCs läuft mit AMD Hardware (allerdings noch Win8). Ich habe aber seit dem Catalyst 14.9 nur Probleme. Advanced Warfare ist kaum spielbar und stürzt immer ab, MK X ruckelt in der Jungel-Map, Sleeping Dogs stürzt regelmäßig ab, beim Abspielen von HD Videos stürzt der Treiber ab wenn ich ein paar mal schnell vorspule. Unter Windows 10 ist es noch ein wenig schlimmer.

Das sie das mit dem SP3 hinbekommen hoffe ich auch.
 
@mlodin84: "die üblichen AMD Treiberprobleme" - kling halt so, ist natürlich blöd das es bei dir solche Schwierigkeiten gibt, eventuell im Falle von Win8 doch erstmal einen älteren Treiber nehmen wenn die Spiele nicht expliziet nach was neuerem verlangen.
 
@PakebuschR: Mach ich eh so, je nachdem was ich gerade spiele. Für Spiele wie GTA V und FC4 nehme ich neuere Treiber, für ältere wie Fallout 3 nehme ich auch einen älteren Treiber. Finde es nur anstrengend und nervig dauernd zu wechseln.
 
@mlodin84: Laufen die neuen mit dem alten Treiber nicht?

Ich nehme immer den selben teilweise uralt Treiber bis es irgendwann nicht mehr geht z.B. durch OS Wechsel oder ein Spiel hat wirklich mal Probleme damit. Optimierungen interessieren mich nicht, merke da eh keinen Unterschied.
 
@PakebuschR: Doch, läuft eh alles auch bei älteren Treibern. Nur langsamer und bei manchen Spielen gibt es bei bestimmten Treibern Texturfehler zB. Tropico (Reflektion der Insel irgendwo im Meer) oder AW (alles flimmert bei AA)
 
@mlodin84: habe alle von dir beschreiben Probleme.
 
Freu mich auch auf Win 10, genieße aber jetzt noch mal die letzten Wochen mit 8 und installiere keine Previews mehr. Sie laufen zwar immer besser, aber doch irgendwo manchmal noch recht fehlerhaft. Hoffentlich kriegen sie alles noch gelöst bis zum Release.
 
@EnjoyCoke: Bei den meisten läuft es schon super (hat bei mir Win8.1 schon abgelöst), scheint aus meiner Sicht alles gut zu laufen.
 
ich hab windows 10134 drauf ,und alsolut keine probleme .die bootloops die ich mit windows 10 10130 hatte habe ich weg bekommen. .habe im bios die XD BIT ( no-execute memory protect ) von disabled auf eneabled gesetzt.danach waren die bootloop beim neustart der installation vorbei,und lies sich dann sauber installieren .
 
Mircosoft wird das nicht mehr hinbekommen bis zur RTM. Schon allein die Tatsache, dass Mircosoft viele Features bis Herbst "nachliefern" muss, spricht nicht für ein fertiges und ausgereiftes Betriebssystem. Damit kaschiert man nur den völlig aus dem Ruder gelaufenen Zeitplan, der nun offenkundig komplett gekippt wurde seitens Microsoft. Was sich jedoch viel schlimmer auswirkt ist der Druck, den Microsoft auf die Branche mit dem kostenlosen Upgrade ausübt!!! In der Medizintechnik kann erst eine Freigabe von EKG-Software etc. begonnen werden, wenn die echte RTM vorliegt. Dadurch, das Microsoft nun das Upgrade quasi sämtlichen Ärzten unterschiebt, muss sämtliche Software extrem(!) beschleunigt getestet werden - die Folgen kann sich jeder selbst ausmalen! Ich möchte nicht mit Brustschmerzen am EKG hängen, das unregelmäßig aussteigt oder Fehl-Interpretationen (wahrscheinlich Hinterwandinfarkt...) ausspuckt!!!
 
@Lecter: "Damit kaschiert man nur den völlig aus dem Ruder gelaufenen Zeitplan, der nun offenkundig komplett gekippt wurde seitens Microsoft."

Microsoft hat doch nie ein Geheimnis draus gemacht, dass Windows 10 regelmäßig Updates erhalten wird und in dem Sinne niemals feature-locked sein wird. Aus dem Ruder ist da (noch) nichts, sie haben sich Sommer vorgenommen und Sommer kommt's raus und für den Herbst ist halt das erste Feature-Update dran.

"Dadurch, das Microsoft nun das Upgrade quasi sämtlichen Ärzten unterschiebt"

Das musst du mir mal erklären.
 
@Lecter: Wenn ich mir die aktuellen Biuld ansehe haben sie es schon hinbekommen, hat bei mir schon Windows 8.1 abgelöst und läuft super - natürlich muss jetzt noch feinschliff betrieben werden aber sehe da keine Schwierigkeiten.

Bis auf das der Edge Browser seinen Plugin-Support nachgeliefert bekommt (nutzt die Masse eh nicht) scheint mir alles enthalten zu sein.

"Dadurch, das Microsoft nun das Upgrade quasi sämtlichen Ärzten unterschiebt, muss sämtliche Software extrem(!) beschleunigt getestet werden - die Folgen kann sich jeder selbst ausmalen!"
- sorry aber das ist absoluter Unsinn, MS schiebt niemandem etwas unter. Selbst in enem kleineren Unternehmen müssen selbst kleine Updates erstmal vom Admin freigegeben werden,
- in solchen Sicherheitsrelavanten Szenarien wie dem von dir genannten wird das erstmal ausgiebig getestet und ein OS wechseln steht da so schnell nicht an da der Support von Win7 noch bis 2020 geht. (sonst wären die heute schon alles auf 8.1)
 
@Lecter: Aber wir brauchen wirklich alle ganz schnell das neue Startmenu, das musst du doch einsehen????ßßß
 
@Lecter:+
"In der Medizintechnik kann erst eine Freigabe von EKG-Software etc. begonnen werden, wenn die echte RTM vorliegt. Dadurch, das Microsoft nun das Upgrade quasi sämtlichen Ärzten unterschiebt, muss sämtliche Software extrem(!)"
"Dadurch, das Microsoft nun das Upgrade quasi sämtlichen Ärzten unterschiebt, muss sämtliche Software extrem(!) beschleunigt getestet werden - die Folgen kann sich jeder selbst ausmalen!"

So einfach ist das nicht, aber für Microsoft schon, eine fehlende Zulassung (Zertifizierung 93/42/EWG, hat Win8.x auch nicht in der Embedded Version) ist kein Verbot, was wiederum heißt das es Medizin-Technisch eingesetzt werden darf, wobei der Arzt oder das Unternehmen das volle Rechtliche Risiko (Obligatorische Haftpflichtversicherung haftet nicht) tragen inklusiv der Strafrechtlichen Haftung/Verfolgung.

Ich kann dir versichern das kein Deutsches Unternehmen Windows 10 in ihren Medizinischen Geräten verenden wird (Arbeite selbst bei einen)sollte es die Zertifizierung nicht erhalten, genauso wenig wie sie Windows 8.x einsetzen!
Deshalb ist auch meine Prognose auch das Windows 7 Embedded (Hat die Zertifizierung), genau so "Überzieht" wie WinXP.
 
@Kribs: Windows 7 embedded hat so oder so wie jede embedded Version einen verlängerten LifeCycle....
 
@0711: Eine Prognose ist eine auf Aktuelle Informationen beruhende, in die Zukunft gerichtete Theorie (Windows 7 Professional for Embedded Systems, Supportende 14. Januar 2020/Lizenzende 30. September 2024), mit der Einschränkung das fundamentale Fakten sich noch ändern können.

Bei Medizintechnischen Produkten ist >>nicht<< die von Microsoft gewährte "Laufzeit" (Unterstützung mit Updates) ausschlaggebend sondern die befristetet Laufzeit der Zertifizierung (~2-5 Jahre je nach Kritischer Einstufung, EKG Stufe 2 ~ 5Jahre, CT / MRT Stufe 5 max. 2 Jahre) für Neugeräte (Nicht für die bestehenden/Ausgelieferte).

Somit geht dein Einwurf völlig fehl, den nicht das was Microsoft anbietet ist ausschlaggebend sondern das was die EU Aufsichtsbehörde Freigibt/Zertifiziert und von den Aufsichtsbehörden der Mitgliedsstaaten genehmigt wird.

OT:
Für Unternehmen ist das ein Spießrutenlaufen bis das Gerät für die Anwendung in der EU Freigegeben wird (Zurecht Sicherheit gehr vor), mit TTIP wird das anders da sich die Vorschriften auf das Amerikanische Niveau anpassen soll (FDA), was einen Unzertifizierten Einsatz von Hard.- und Software zulässt (Gute Nacht Patient).
 
ich habe jetzt auch windows 10134 draf, leider funktioniert sli noch nich richtigt seit den neuen nvidia treiben für windows 10 (schade) aber gut ist ja noch zeit ;-) aber sonnt ein klasse system.
 
Ich habe keinen Kommentar gefunden, der zur Frage der Autorin antwortet:
Also: Ja, ich kann warten und bin damit gut gefahren...mit jeder neuen offiz. Built wurde es besser, und jetzt mit der 130 läuft auf zwei Rechnern ein stabiles und weitgehend störungsfreies Windows 10. Ich sehe, dass bei MS intensiv gearbeitet wird, um in spätestens einem Monat einen offiziellen RC ausliefern zu können.
Selbst, wenn die/der RTM doch noch verschoben wird: es ist mir egal, ich hab ja schöne Win 7 und 8, die 10er läuft unabhängig davon, kurz: ich bin nicht abhängig von einer Version10.
 
Also für mich werden eh nur tests Win7 vs. Win10 zählen. Obwohl ich Win8 zw. 8.1 immer und von Anfang an hatte, kann ich bis heute nicht verstehen, wie man sowas Desktop-Usern zumuten konnte. Ich hatte lange Zeit gedacht, ich dachte lange Zeit, vielleicht muss ich mich einfach mehr dran gewöhnen. Nee, das ist es nicht, ich habe mich dran gewöhnt, ich weiß wo was ist, aber sinnvoll finde so vieles absolut nicht. Win10 muss es nicht besser als Win8 machen, es muss es eben auch besser als Win7 machen, sonst wird Win7 (zu recht) weiter den Markt dominieren.
 
@bowflow: "Ich hatte lange Zeit gedacht, ich dachte lange Zeit" - also dachtest du nicht.

Hast aber recht einiges hätte man besser lösen können, insbesondere bei Win8. Mit 8.1 hat man schon nachgebessert, größtes Problem ist aber auf dem Desktop für viele anscheinend der Fullscreen-Zwang bei Apps/teils Einstellungen. Mit Win10 haben sie es nun anscheinend richtig gemacht, wenn man News/Kommentare verfolgt ist die überwiegende Mehrheit zufrieden/begeistert.
 
@PakebuschR: Ja das macht macht mir auch etwas Hoffnung, hab diesmal mangels Zeit noch kein Win10 installiert. Ich hoffe wirklich, dass man eben Fenster nutzen kann! Da sagst Du was. Der Fullscreen Zwang ist in Win8 wirklich grausam. Irgendwie war das der totale Rückschritt, da multitasking so quasi nur noch total umständlich möglich war.... naja bin gespannt auf Win10.... Die Feedbeacks sind größtenteils positiv. Was mir nur aufgefallen ist, dass die die meisten irgendwie immer sagen" viel besser als Win8.1". Ok, aber es muss eben auch besser als Win7 sein. Naja, ich bin auf jeden Fall gespannt.... installieren werde ich es sowieso.
 
@bowflow: "die meisten irgendwie immer sagen" viel besser als Win8.1". Ok, aber es muss eben auch besser als Win7 sein" - Windows 8 hatte seine Vorteile aber eben auch Nachteile gegenüber Windows 7 (letzteres eher im Desktopbereich), die Nachteile sind nun beseitigt und dazu noch viele neue Features bzw. vorhandene aufgewertet daher trifft obiges auch auf Windows 7 zu.
- Da Geschmecker verschieden sind wird aber auch unter Windows 10 nicht alles jedem gefallen, da musst du dir selber ein Bild machen. (Was du als Win7 Nutzer selbst als nicht Insider bald kostenlos tun kannst da die Final nicht mehr weit ist.)
 
Ob man bei diesem Build endlich die ganze Bloatware entfernen können wird?
 
@TiKu: Für dich ist halb Windows Bloatware, wenn du eine Kommandezeile willst nimm MS-DOS.
 
@PakebuschR: Ich will einfach nur, dass man die Bloatware entfernen kann. Was das mit einem System ohne GUI zu tun haben soll, weißt du wohl selbst nicht.
 
@TiKu: Wenn alles raus ist was du möchtest bleibt nicht mehr viel übrig.
- keine Centrale Anlaufstelle für Anwendungen (Store),
- keine Assistentin für Anfragen/gesuchen aller Art (Cortana),
- kein Centraler Onlinespeicher der mir u.a. meine Daten überall/auf jedem Gerät zur Verfügung stellt, Einstellungen/Kontakten synchronisiert usw. (Onedrive),
- kein Internet (Edge), keine Notizen usw. usw.

Windows ist halt für die Masse gemacht, wenn einem das so nicht gefällt muss man halt zu einem System wechseln was seinen wünschen entspricht bzw. sich anpassen lässt z.B. Linux.
 
@PakebuschR: Komisch, nichts davon gibt es auf Windows 7 und trotzdem hat Windows 7 so gar nichts mit MS DOS zu tun. Außerdem verstehst du offensichtlich den Unterschied zwischen "deinstallierbar" und "nicht vorhanden" nicht.
Den Store aus dem System zu tilgen, habe ich meines Wissens übrigens nie gefordert. Bei dem reicht es mir, wenn man ihn aus dem Startmenü und der Taskleiste kicken kann.
 
@TiKu: Du warst sicher auch einer der damals bei Vista/7 gemeckert hat.
- Defender, Aero, Internet Explorer...

Aus dem Startmenü/Taskleiste kannst eh "alles" enfernen, Systemdienste sind halt nicht deinstallierbar.
 
@PakebuschR: Wenn für dich jegliche Kritik Meckern ist, dann habe ich das, ja.
Meine Kritik an Vista bezog sich seinerzeit auf 3 Dinge: 1) Miese Performance, 2) Zwang zu signierten Treibern, 3) die für mich unbrauchbar gewordene (und bis heute gebliebene) Suche.
 
@PakebuschR: "Windows ist halt für die Masse gemacht, wenn einem das so nicht gefällt muss man halt zu einem System wechseln was seinen wünschen entspricht bzw. sich anpassen lässt z.B. Linux." Genausogut können die Menschen, die Anpassungsmöglichkeiten nicht mögen, einfach auf OS X wechseln. Wobei ich mich frage, wen existierende Anpassungsmöglichkeiten stören. Es ist ja nicht so, dass man von ihnen Gebrauch machen muss.
 
@TiKu: "Meine Kritik ... bezog sich ..."
- dannn waren andere user bzw. andere Punkte bei dir, MS kann es aber nicht jedem Recht machen.

"Wobei ich mich frage, wen existierende Anpassungsmöglichkeiten stören. Es ist ja nicht so, dass man von ihnen Gebrauch machen muss."
- man muss auch keinen gebrauch von Diensten machen die enthalten sind. Dienste sind halt teilweise fest im System verankert da andere Dienste bzw. Systemfunktionen auf diese zurückgreifen was so mit einer simplen App nicht/nicht in vollem Umfang/so weitgehend möglich ist.
 
@PakebuschR: Eine Wetter-App muss ich nicht nutzen, richtig. Aber OneDrive und Cortana laufen die ganze Zeit im Hintergrund mit und gerade bei Cortana finde ich das bedenklich.
 
@TiKu: Das sind solche tiefer intregrierten Features.

Der Cortana Nutzung musst du beim ersten Start zustimmen, kannst du nachträglich aber auch in den Einstellungen abschalten, dann hast du nur eine einfache Bing Suche. Das Suchfeld in der Taksleiste kannst du per Rechsklick auch nur als Symbol anzeigen lassen oder ganz deaktivieren.

Ondrive Verknüpfung kann aufgehoben werden, Onidrive muss beim Start von Windows auch nicht mitgeladen werden, dazu einfach per Rechtsklick auf das Onedrive Symbol in die Einstellungen und den Button drücken und/oder das Häkchen entfernen.
 
es wäre schön wenn windows so werden würde wie mac os. ich nutze beide systeme, habe 5 windows clients, und einen mac. zum reinen arbeiten ist mac os einfach unschlagbar - es funktioniert und man muss sich nicht groß scheren.
 
@lazsniper2: Warum sollte Windows unbedingt so werden wie OS X? Wer OS X haben will, soll OS X nutzen. Aber warum muss Windows auch so werden?? Es gibt Menschen, die mögen Windows, weil es Windows ist und nicht OS X.
 
@lazsniper2: Du meinst MS soll die Hard-/Softwarekompatibilität herunterschrauben/Freiheiten einschränken, warum nutzt selbst du nur einen Mac neben 5 Windows clienten? Zum reinen arbeiten ist Windows nähmlich einfach unschlagbar - es funktioniert und man muss sich nicht groß scheren.
 
@PakebuschR: weil der mac ein mobiles gerät ist, und die windows clienten feste pcs. aufklappen - arbeiten - zuklappen. ohne ladezeiten, mit sehr langer akkulaufzeit und schön schick.
 
@lazsniper2: Und Apple bietet keine "festen" PC? Windows Geräte (Note- ,Net-, Ultrabook, Convertible, Hybride usw.) sind nicht Mobil?

"aufklappen - arbeiten - zuklappen. ohne ladezeiten" - nennt sich Standby bzw. Ruhezustand aber selbst hoch-/runterfahren dauert heute nur wenige Sekunden wenn nicht gerade ein paar Updates fällig sind.

"mit sehr langer akkulaufzeit und schön schick" - da gibt es viele Geräte und ganz ohne Apfel.
 
@lazsniper2: "schön schick" Das ist relativ...
 
@TiKu: und stark subjektiv ;)
 
"Wir haben uns das Build 10134 dennoch angesehen und ein paar Änderungen entdeckt." Ihr sagt damit also nichts anders als dass ihr euch illegal Software runtergeladen habt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles