SanDisk: Externe 2,5"-SSD mit bis zu 2 Terabyte und USB Type-C

Externe Festplatten waren aufgrund ihrer vergleichsweise geringen Geschwindigkeit oft nicht besonders gut geeignet, für die direkte Arbeit an Daten verwendet zu werden. Das soll sich mit der neuesten Produktlinie SanDisks nun endgültig ändern - ... mehr... Speicher, Ssd, Sandisk Bildquelle: SanDisk Speicher, Ssd, Sandisk Speicher, Ssd, Sandisk SanDisk

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So viel Geld für eine Festplatte, die ohne regelmäßige Stromzufuhr auch wieder Daten vergisst...naja.
 
@Krucki: du verwechselst Server Festplatten und Consumer. Das mit der Stromzufuhr waren die Serverfestplatten welche eh dauerhaft am Strom sind und dazu nicht dazu da sind Daten lange zu speichern sondern zwecks Beschleunigung des Zugriffs verbaut sind. Das der Preis (wie bei allen neuen Produkten) hier natürlich erstmal sehr hoch ist ist klar. Mein Erster 2 Fach CD Brenner hat 900 Mark gekostet...
 
War da nicht letztens eine News das SSD's schnell ihre Daten verlieren wenn sie zu lange ohne Spannung gelagert werden? Wie macht dann das hier sinn? [EDIT] ... war ich zu langsam ... da hatte jemand den gleichen gedanken [/EDIT]
 
Ich halte das für unsinn ich habe selber eine 840 pro ssd im einsatz die war auch mal 3 Monate ohne strom und hat genau 0,00 % Vergessen, da dieser Bericht von Seagate mitarbeitern kam zweifele ich die Glaubwürdigkeit schon ein wenig an, denn als backupplatte wird wohl kaum jemand eine ssd nutzen da dies bei Preisen um 30 Cent pro Gb bis 1 Euro Pro gb doch zu teuer wäre da nimmt man eine normale sata oder auch SAS hdd zu die im verhältnis zum Preis doch eine höhere Speicherkapazität bieten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!