Die erste MicroSD-Speicherkarte mit 512 GB ist jetzt Wirklichkeit

Der Speicherspezialist SanDisk hatte auf dem Mobile World Congress gerade erst mit einer MicroSD-Speicherkarte für Aufsehen gesorgt, die es auf eine Kapazität von immerhin 200 Gigabyte bringt. Auf der Computex muss sich das Unternehmen nun schon ... mehr... MicroSD, Speicherkarte, Toshiba UHS-II MicroSD-Karte Bildquelle: Toshiba MicroSD, Speicherkarte, Toshiba UHS-II MicroSD-Karte MicroSD, Speicherkarte, Toshiba UHS-II MicroSD-Karte Toshiba

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist auf der eine Seite sehr geil aber auf der anderen verschleißen die Dinger verdammt schnell. Hab schon mehre innerhalb von 2 bis 3 Monaten kaputt geschrieben. Bei normalen USB Sticks ist mir das noch nie passiert. Meine jetzige 128GB Micro SD ist nicht mehr lesbar. Das ist das erst mal, das sowas passiert ist, bisher konnten einfach keine Schreibvorgänge mehr ausgeführt werden. Was dann in mein sicherstes Backup aller Zeiten endete.
 
@daaaani: Ich habe bisher noch keine kaputt bekommen. Und ich fotografiere sehr viel. Eine andere Karte hatte ich mal dauerhaft als OS Platte für IPFire genutzt, und auch die lief über ein Jahr ohne Probleme.
 
@Akkon31/41: 1 Jahr ist aber ein schlechtes Zeichen.
 
@Menschenhasser: Ok, unglücklich formuliert. Die Karte aus dem IPFire funktioniert immer noch. Habe den selbstbau Router durch eine Fritzbox ersetzt.
 
@Akkon31/41: Ok das ist schon anders
 
@Akkon31/41:
Normales Schreiben in einer Kamera oder ähnliches ist kein Problem. Erst wenn man die maximale Schreibleistung sehr lange ausnutzt wirds übel. Wenn du also so eine 512 GB Karte volle Kanne voll beschreibst, und das auch mehrmals die Woche, dann kann ich fast garantieren dass die schnell verrecken wird.
 
@daaaani: Hab noch nie eine kaputt bekommen. IdR. habe ich sämtliche von SanDisk (und 1 von Samsung) und sogar die ganz alten Dinger funktionieren noch.
 
@wertzuiop123: @Akkon31/41: Das ist ja schön wenn ihr noch keine kaputt bekommen habt, ändert aber nichts an meinen Erfahrungen!

Und ich habe auch SanDisks, die letzten bevor ich auf die 128GB umgestiegen bin sind die 64GB Ultra.

Sie sind meiner Meinung nach nur als Datenspeicher gedacht und zu gebrauchen, mit minimalen Schreibvorgängen. Sprich dinge drauf speichern und dann immer wieder abrufen. Wie z.B. in Handys oder Fotoapparaten, und ab und an mal was löschen.

Wenn man aber Tagtäglich große Mengen an Daten (mehrere GB) drauf schreibt und wieder löscht und wieder drauf schreibt, dann verschleißen sie eben sehr schnell! Und kann man auch überhaupt nicht mit USB Sticks oder gar SSDs vergleichen. Die Miniaturisierung hat halt auch seine Nachteile. Und der Unterschied zur Größe eines USB Sticks besteht ja nicht ohne Grund.

Vorbote eines Ausfalls sind immer CRC Fehler, bevor dann meisten keine Schreib- bzw. Löschvorgänge mehr gemacht werden können. Dann friert in der Regel der Zustand der Karte ein, sprich die Daten sind drauf und lesbar aber nicht mehr veränderbar.

Und das ist mir nicht nur ein oder 2 mal passiert sondern mehrfach in der Regel immer. Aber halt nur mit Windows in diesem Nutzungsverfahren. In Android Tablet oder Phone ist mir noch nie was passiert, aber da werden sie auch anders genutzt.

Und bei den 128ern sind mir schon 3 stück komplett kaputt gegangen. Also nicht mal mehr lesen klappt. Und das schon nach sehr kurzer Zeit. Gefühlt habe ich nicht mal die Doppelte menge an Kapazität geschrieben, und das finde ich sehr bedenklich. Die 64 GB Modelle halten da wesentlich länger.

Von daher nützen mir eure Aussagen recht wenig. Meine Freundin hat auch noch nie ein kaputt gekriegt und meine Freunde auch nicht. Aber sie nutzen die ja auch anders.
 
@daaaani: hmm, wo kaufst du denn? eBay und Co sind in Sachen Speicher ja eher heikel.
 
@Screenzocker13: Schonmal darüber nachgedacht wieso eine 512 Gig SSD größer ist als eine MicroSD Karte? Es gibt nicht umsonst Technische unterschiede. MicroSD Karten sterben schnell wenn man sie stark beansprucht. Die haben halt nicht die selbe Schreibrate an Daten wie SSDs! Und nein ich kaufe nicht bei Ebay und Co wozu auch?

So im Handy um Fotos zu machen sind sie Top. Aber in einen Windows Tablet z.B. mit sehr starker Beanspruchung bzw. Schreibverhalten sind sie nicht wirklich geeignet. Aber gerade da machen ja die großen Sinn.
 
@daaaani:
Ja, das ist leider "normal". Auch bei USB Sticks die ordentliche Geschwindigkeiten erreichen. Lies mal die Bewertungen auf diversen Portalen. Die Dinger werden erst sehr heiß, und sind dann 2 Wochen später im Eimer. Auch deswegen habe ich mir jetzt eine Samsung Portable T1 gekauft, weil die echte 400+ MB/s erreicht (keine Sandforce-Lügenraten) und auch die Hitze viel besser ableitet, und man somit auch sehr lange schreiben kann ohne Angst zu bekommen, dass der Hitzetod kommt.
 
Coole Sache. Macht sich bestimmt gut in einem Raspberry oder Banana Pi (ggf. auch mit Adapter auf normale Größe).
 
@kleingeldhorter: Warum dann nicht einfach normales sd-format? Dürfte einen Tick günstiger sein.
 
Wenn sie in der BMPC läuft ist es eine Überlegung wert, in 2-3 Jahren wird es sowieso eher Standart sein als Staunen hervor zu rufen.
 
"Wollte man also sein Smartphone mit der Speicherkarte aufrüsten, müsste man schon das teuerste Galaxy S6 Edge heranziehen, damit das Mobiltelefon selbst mehr Wert ist, als die eingelegte MicroSD." -> Finde den Fehler
 
@Candlebox: Ich hätte das "Hochwertigste APPLE iPhone 6Plus" als Beispiel genommen. Ist genau so unsinnig, provoziert aber besser Klicks auf den roten Button.^^
 
@Candlebox: Hier wurde Wert mit Preis gleichgesetzt. Fehler gefunden!
 
Man liest solche News und weiss gleichzeitig, dass Smartphones oftmals noch mit 8gb internem Speicher daher kommen... Was ne Ironie ^^
 
@frilalo: Oder Windows Tablets mit 1 bis 2 GB Ram.
 
@daaaani: Die brauchen aber auch nicht mehr. Mein Acer W8 fluppt auch so. Weiß ehrlich gesagt nicht, wieso man übermäßig Speicher braucht. Mein Desktop verbraucht ja gerade mal 1,5 GB momentan. Selbst da geht der Verbraucht nur beim Entwickeln oder virtuellen Maschinen hoch.
Beides keine normalen Arbeitsfelder für 150€ Tablets.
 
@daaaani: Äpfel...Birnen... egal, alles Gemüse!
 
Der Vergleich mit dem s6 ist zu gut... Dann hat man das Handy und die Karte aber kann nichts mit der anfangen xD
 
das hätte ich sehr gerne im Handy Fest verbaut. den Lahmen SD speicher tu ich mir nicht mehr an. schon im Note3 hatte ich keine Karte mehr drin.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.