Steam bekommt "echtes" Rückgaberecht, sogar Anspielen ist legitim

Valves Distributionsplattform Steam hat bereits Mitte März ein vermeintliches Rückgaberecht für Spiele und andere Software eingeführt, allerdings musste man als Kunde bereits beim Kauf explizit darauf verzichten. Nun hat der Marktführer im Bereich ... mehr... Steam, Valve, Valve Steam, Benutzeroberfläche, Spieleplattform Bildquelle: Steam Steam, Valve, Valve Steam, Benutzeroberfläche, Spieleplattform Steam, Valve, Valve Steam, Benutzeroberfläche, Spieleplattform Steam

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe das gestern bereits bei 4Players gelesen und war doch ziemlich überrascht und zugleich zufrieden mit den Bedingungen. Es erscheint mir doch sehr fair zu sein.
 
@Blackspeed: Steam ist halt so ca die einzige Platform wo tatsächlich noch Gamer das sagen haben und nicht irgend welche Management-Leute die noch nie ein Spiel gezockt haben. Das Team um Gabe herum ist echt sehr cool, ich wette da gibts oft auch nach Feierabend mal ne richtige LAN-Party :) Ich finde das Rückgaberecht ne super sache!
 
@Sam Fisher: Genau. Darum hat es auch nur ein paar Jahre gedauert bis es eingefuehrt wurde.. Ist nicht so als ob casual spiele heute am Tablet gezockt warden und es da schon nen rueckgaberecht gibt. mit dem neuen Windows Store wird sich da steam vermutlich schon was bei gedacht haben
 
@-adrian-: Wer bitte nutzt Steam fürs causal Gaming? Aber du magst recht haben: Mit Candy Crush wird MS Steam in Grund und Boden stampfen. Aber jetzt mal ehrlich: MS ist doch auch nicht blöd. Gerade wegen der Spiele-Branche ist Windows im Privatbereich sehr verbreitet. Und wenn man den Steam-Stats glaubt, darf MS froh sein, dass es Steam gibt. So lange es kein 2. Games For Windows Live gibt, bleib ich glücklich. :P
 
@blume666: Was sagen sie wohl zu steams Linux os und ihren eigenen steam boxen.
 
@-adrian-: Die steam machines werden auch teilweise mit windows ausgeliefert. MS hat ja nun auch Visual Studio Code für Linux und Mac rausgehauen. SteamOS ist nur die Antwort auf PS und XBOX. Ich denke nicht, dass MS sich auf ein SteamOS basierend auf Windows eingelassen hätte. Aber Konkurenzkampf sehe ich bis jetzt noch nicht.
 
@blume666: Steam OS ist nichts anderes als die persönliche Antwort von Gabe Newell auf Win 8.
http://www.neowin.net/news/valves-gabe-newell-calls-windows-8-this-giant-sadness
 
@-adrian-: Gaubst du die Leute bei Valve entscheiden darüber, ob Spiele zurückgegeben werden dürfen oder nicht? Die Publisher und Entwickler haben da auch noch ein Wörtchen mitzureden.
 
@gutenmorgen1: Ja - haben bestimmt viel stimmrecht bei der grossen Auswahl
 
Ehrlich gesagt ging das bisher auch so über den Support. Nun ists halt offiziell. Was mir noch fehlt sind Erstattungen oder Extra-Kopien für doppelte Spiele aus Bundles.
 
@Shareme: wieso sollte man für bundleinhalte rückerstattungen bekommen? wenn du das bundle kaufst, bist du dir doch vorher schon im klaren darüber, dass dieses spiel, was du bereits hast, auch teil davon sein wird.
 
Es gibt z. B. Deluxe Editions wo der Vorgänger enthalten ist.
 
@Shareme: und was ändert das? trotzdem bist du dir doch bereits vor kauf im klaren darüber, dass du nach dem kauf spiel X doppelt haben wirst.
 
@Slurp: Ja, aber man bekommt oft das doppelte Spiel nicht. Bei einigen bekommt man es als Geschenk-Option ins Inventar, bei den meisten geht man aber quasi leer aus.
 
@Slurp: Mir hat hier auf Winfuture neulich erst jemand von seinen 1300 Steam-Spielen erzählt. Da verliert man halt irgendwann die Übersicht. :D

Wäre für mich aber dennoch ein Fall von Pgh.
 
@crmsnrzl: Es gibt doch ne Suchfunktion ;D
 
@crmsnrzl: Also bei mir wurde das sogar angezeigt, dass das spiel dann doppelt ist, vor dem Kauf übrigens. Generell wäre ich dafür, dass man doppelte dann als Geschenkgutschein erhält das wäre durchaus fair. geht wohl bisher nur bei wenigen Spielen so.
 
@Slurp: du verstehst es wohl nicht. ich zB habe mir borderlands 2 bei release gekauft. 2 jahre später die goty weil die dlcs mit bei waren. jeweils nur ein key. warum bekomm ich den ersten key nicht wieder zur verfügung? wenn schon keine erstattung. das ist was was mich tierisch aufregt. es wird zu digital gedacht. klar ein bundle ist ein bundle aber du willst mir erzählen bei nem bundle im laden könnte ich nicht ein spiel was ich bereits besitze auf dvd dann weiter verschenken oder verkaufen? ;) denk mal drüber nach. ich finde man müsste jeden key wieder aus der eigenen bibliothek nach eigenem ermessene entfernen und dieser müsste danach auch wieder bei steam gültig sein. punkt aus ende
 
@Shareme: Erstattungen werden wohl eher nicht kommen, das fände ich auch bisschen unfair das zu verlangen. Wenn ich mir den 1. Teil einer Filmreihe auf DVD kaufe und Jahre später dann die Collectors Edition mit allen drei Teilen holen will, kann ich ja auch nicht verlangen, dass man mir einen Spezialpreis macht weil ich den ersten ja schon habe.
Aber was natürlich sein sollte ist, dass man doppelte Spiele dann auch wenigstens doppelt hat und das zweite Exemplar anderweitig nutzen bzw. weitergeben kann. Dass das doppelte Exemplar bislang in einigen Fällen einfach im Nirwana verschwindet, halte ich für eine recht fragwürdige Praktik.
 
Gute Sache für die Kunden. Bis zu 2 Stunden quasi Probespielzeit finde ich auch fair. Daumen hoch!
 
@e-foolution: ja man darf nur nicht vergessen wenn das spiel im hintergrund läuft weil man kurz was googlen wollte und bei facebook hängen blieb.... xD das wäre dann doof. erklär das mal dem support haha
 
Man bekommt doch die Spiele im Elektromarkt (Saturn, Multimediaplayer [oder so ähnlich]) und auch bei Amazon in Deutschland - und natürlich mit Datenträger.

Warum also in Amerika mit komplizierten Bezahlformalitäten (meist Paypal - einer zwischengeschalteten Bank in Luxemburg) und verlangt auch noch eine Registrierung und ein Konto und sonstiges noch mehr - und das ohne CDs und ohne Anleitung?

Zu aufwändig, zu undurchsichtig - und insbesondere auch zu unsicher.
 
@Grendel12: Steam bietet schon seit geraumer Zeit die Zahlung per Lastschrift - oder ganz ohne irgendeine Bankverbindung per Paysafecard - an.
 
@Grendel12: Was meinst du genau mit dem Kommentar? Ja, du kannst ein Spiel auf Disc kaufen oder online.

Die Spiele musst du häufig sowieso bei Steam aktivieren und eine Anleitung haben Spiele auf Disc eh nicht mehr.
 
@Knerd: Die neueren Spiele erfordern meistens, dass die CD im Laufwerk liegt. Wie soll das gemacht werden, wenn man gar keine hat?
Eine Aktivierung wird nicht unbedingt verlangt.

Mit der CD im Laufwerk versucht man zu sichern, dass das Spiel nur an einem PC gleichzeitig benutzen werden kann - ein ziemlich einfältiger Kopierschutz.
Den Crack gibt es fast immer am nächsten Tag im Internet.

Eine Unart ist seit einiger Zeit, dass die Anleitungen nur noch im PDF-Format auf der CD sind und nicht mehr als ausgedruckter Form.
 
@Grendel12: Die meisten aktuellen Spiele sparen sich die CD durch eine Aktivierung über Steam, Uplay oder Origin ;)

Das die Anleitung nicht mehr gedruckt kommt ist ein verdammt guter und wichtiger Schritt. Es spart Geld und schont die Umwelt.
 
@Knerd: Origin?

Der Kopierschutz war, dass eine aufwändige - und sogar hübsche - Stofftischdecke beigefügt ist, welche die Spiel-Landschaft als Landkarte darstellt,
Innerhalb des Spieles fragt einer der Spielfiguren (Bürgermeister) dann Details aus der Landkarte (Koordinaten) ab. Hat man die Daten nicht verrät er das wichtige Codewort nicht, das man am Stadttor angeben muss. Ohne das Codewort lässt die Torwache den Spieler nicht aus der Stadt hinaus.

Ohne Daten aus der Karte sagt der Bürgermeister
"Sie sollten noch einmal genauer in Ihrer Karte nachsehen."

Das ist doch originell gemacht.
 
@Grendel12: Das war einmal.
 
@Grendel12: Ja genau, ich denke das begeistert den Egoshooter-Spieler ungemein.
 
@crmsnrzl: Solche gewalttätigen Ballerspiele sind mir inhaltlich zu blöd und die Bedienung trotzdem reichlich kompliziert.
 
@Grendel12: 'Danach hatte ich "Pacman" und "Moorhühner jagen" gespielt'

Gott sei Dank hat Mohrhuhnjagd nix mit Gewalt oder Ballern zu tun. Und inhaltlich ist das auch viel anspruchsvoller als Call of Duty 8945.
 
@Grendel12: Spätestens seit es das Internet gibt funktioniert sowas aber nicht mehr.
 
@Grendel12: "Die neueren Spiele erfordern meistens, dass die CD im Laufwerk liegt. Wie soll das gemacht werden, wenn man gar keine hat?"

Schon seit VIELEN Jahren nicht mehr. Nicht ein Titel der letzten 5 Jahre, die ich gespielt habe, brauchten die DVD (CD ist so 90er) im Laufwerk.
 
@Grendel12: Man merkt, du hast schon seit Jahrzehnten nicht mehr gespielt...
 
@dodnet: Die Zeit habe ich auch nicht. Wenn man vor dem Spiel zunächst 200 Seiten zu studieren (nicht nur lesen!) muss (egal ob als Buch oder auf dem CD) ist der Jahresurlaub vorbei - ohne gespielt zu haben. Das letzte mal habe ich das bei Civilisation 4 und Sim City 4 probiert.

Ich will, wenn ich gelegentlich für eine Viertelstunde unterhalten werden und kein Zusatz-Studium aufnehmen müssen um ein Spiel zu verstehen.

Danach hatte ich "Pacman" und "Moorhühner jagen" gespielt - Das kapiert man in 10 Minuten.
 
@Grendel12: Dann spielst du die falschen Spiele, ich lese nur selten ein Handbuch :-)
 
@dodnet: Wie spielst du dann z.B. MS-Flugzeugsimulator (oder so ähnlich)? Das scheint mir noch komplizierter zu sein, als ein richtiges A380-Flugzeug steuern zu müssen.
 
@Grendel12: Oh ja, bei der Anleitungsdiskusion die dickste Keule (was Benutzerfreundlichkeit angeht) der Spielegeschichte auszupacken (Microsoft Flight Simulator) finde ich mal interessant. ;)

Ich bin auch nur Gelegenheitsspieler, aber schon zu Zeiten wo es noch gedruckte Anleitungen gab, habe ich die Anleitung nicht gelesen, weil es notwendig war, sondern irgendwann mal aus puren Interesse (nach dem ich bereits viele Stunden in dem Spiel verbracht habe) oder weil eine schöne und interessante Geschichte zur Story vom Spiel abgedruckt worden ist (wie z.B. bei Guild Wars 1).

Ein gutes Spiel sollte doch heute so einsteigerfreundlich sein, das man bestenfalls einzelne Tipps und Tricks aus einer Anleitung entnehmen kann, diese aber nicht benötigt um das Spiel erfolgreich spielen zu können. Daher ist es bei den normalen Editionen ein guter Schritt, diese nur noch als PDF beizulegen. Bei einer Deluxe Special Mega Edition kann es ja gerne weiterhin gedruckt sein.

Der "CD muss eingelegt sein" Kopierschutz nervt mich viel mehr, als mich eben kurz mit meinem Steam Konto anzumelden. Und zwar genau weil ich ein Gelegenheitsspieler bin. Ein Powerspieler, der das Spiel in 7 Tagen am Stück durch daddelt, würde den Datenträger halt einfach erst nach den 7 Tagen heraus nehmen.
 
@Grendel12: Bitte was ??
Bei Steam ein Spiel kaufen ist dir zu aufwändig, zu undurchsichtig und zu unsicher, aber du schlägst Amazon als Alternative vor?
Du denkst auch wir ziehen die Hose mit der Kneifzange an, oder?
 
@crmsnrzl: Das mit der Kneifzange kann ich nicht beurteilen :-).
 
@Grendel12: Ach das andere konntest du doch auch beurteilen, obwohl du anscheinend entweder von Steam oder von Amazon keine Ahnung hast. Dann bekommst du das mit der Hose sicher auch hin.
 
Direkt mal bei 2 Spielen gemacht, welche trotz aktueller Hardware laggen ... als Grund einfach die Rezensionen angegeben welche es bestätigen und ne Stunde später war es da :)
 
@Tobiasg: WAS zum Teufel bedeutet das, was Du geschrieben hast?
Rezensionen angeben und dann war es da?
 
@Milber: Er hat sich bei der Begründung gegenüber Steam auf die bereits vorhandenen Rezensionen zu diesen Spielen bezogen. Diese untermauern sein eigenes Argument (Spiel = Unspielbar, trotz erfüllter Hardwareanforderungen).

Eine Stunde später war dann die Rückerstattung da.

So schwer war das nun nicht zu verstehen... ;)
 
@RebelSoldier:
Nö, er hat einen Hauptthread gemacht der sich auf nichts bezog und "dann war es da".
Und er hat sich auf gar nix bezogen, sonst könnte er meine Dummheit berichtigen. Wird er aber nicht machen.
 
@Milber: Da es sich hier um ein Rückgaberecht handelt, war nach einer Stunde "das Geld" (es) da.

RebelSoldier hat es richtig gelesen, sowie andere Nutzer auch wie es scheint ;)

Das die Spiele-Rezensionen gemeint sind sollte sich daraus erschließen, das ich zuvor sagte "Spiele welche trotz aktueller Hardware laggen" - dann könnte man davon ausgehen, das ich mich auf entsprechende Rezensionen zu den Spiel/en beziehe.

Beziehen tut sich ein Hauptthread immer auf etwas. In diesem Fall auf die News direkt, mit der Info das eine Erstattung bei passenden Argumenten relativ schnell vollzogen ist ;)
 
@Tobiasg: Sorry, die zwölf Posts, in denen von einem Lag zu lesen war, habe ich nicht gefunden. Auch jetzt nicht.
 
@Milber: Wo habe ich geschrieben, das es zwölf Posts oder gar andere mit "einem Lag" gäbe?

Nochmals für dich:
Es ist ein Erfahrungsbericht, welchen ich gemacht habe. Da ich 2 Spiele hatte, welche trotz aktueller Hardware laggten. Diese habe ich so zurückgeben können, innerhalb von nur 1 Stunde ....
 
@Tobiasg: Was ist "laggen"? Das mit den zwölf Posts, sorry. Du hast das tatsächlich nicht geschrieben, was ja auch Unsinn wäre. Schließlich ist laggen irgend was mit Verzögerung im Ping bei Netzwerkleitungen.
Das hast Du natürlich gewusst, Darum hast Du das auch nicht gemeint.
Aber: was hast Du gemeint?
 
@Milber: Spiele die "laggen" laufen schlecht. Trotz aktueller Hardware stockt das Bild oder das Spiel braucht Ewigkeiten um eine Funktion durchzuführen. Auch dann spricht man von "lags" im Spiel ;)

Und da diese Spiele so schlecht liefen, obwohl mit meiner Hardware alles laufen sollte, habe ich diese zurückgegeben. Und um mein Problem gegenüber Valve besser zu schildern und nachzuweisen, das ich mir nicht irgendeinen Grund ausdenke, habe ich das Team darauf hingewiesen das andere Spieler selbige Probleme mit dem entsprechend reklamierten Spiel haben. Diese kann das Team von Valve auch in den von anderen Spielern abgegebenen Rezensionen zu dem Spiel in der Steam-Community nachlesen.
 
@Tobiasg: Okay, dann kann ich Dich ein wenig besser verstehen. Aber nicht mit Lag. Deine Hardware ist halt zu schlecht.
Vielleicht mache ich mir die Welt auch ein wenig einfach, weil ich seit zehn Jahren kann aktuelles Spiel mehr zocken kann wegen alter aber funktionstüchtiger Hardware.
Aldi-PC bei Erscheinen von Vista.
 
@Milber: Sag doch einfach, das du es nicht verstehen möchtest. Ich weiß das meine Hardware diese Spiele packen sollte, ich zocke GTA5 auf höchsten Einstellungen - da sollte Train Fever kein Problem sein ;)
 
Damit bietet Steam einen echten Vorteil gegenüber Retailfassungen an, denn diese nimmt der Einzelhandel nach Öffnung nicht mehr oder nur nach langer Diskussion zurück. Ich finde das super.
 
Super von Valve! Früher gab es Demos, heute kann man per Steam testen und bei Unzufriedenheit zurück geben.
 
@GIGU: Super? Wieso? Nichts weiter als Pflichterfüllung, EU-Richtlinie ...
 
@call_me_berti: Das super war allgemein bezogen. Ich konnte vor einem jahr schon ein Spiel zurück geben. Also nicht wirklich was neues. Nur ist es jetzt mit der EU offiziell.
 
@GIGU: Ah ok. Ich dachte, es wäre ein unverdientes Lob an Valve ;-)
 
@GIGU: Ja, Deine Begründung finde ich stichhaltig. Endlich wieder Demos.
Und das meine ich genau so! Die müssen zwar erst Mal bezahlt werden, aber wenn es mit der Rückzahlung hinhaut ...
 
Super, hab ich jetzt auch bei einem Spiel probiert. Das ist in der fertigen Fassung schlimmer als manche Spiele im Alpha Stadium. Fluch und Segen für die Entwickler. Sie werden einerseits eher genötigt die Spiele sauber zu entwickeln, andererseits bekommen sie so auch bei schlechten Rezessionen eher mal eine Chance, da ggf. Updates vieles verbessert haben.
 
ein grund spiele wieder bei steam zu kaufen und nicht nur keys bei dritt anbietern. allerdings..... nur bei spielen wo man sich nicht sicher ist ;D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles