Urteil: zweimal Lebenslänglich für Silk Road Gründer Ross Ulbricht

Mit seiner Online-Plattform Silk Road hat er Millionen verdient und Drogen im Wert von über 1,2 Milliarden US-Dollar gehandelt: Jetzt schickt ein US-Gericht Ross Ulbricht für seine Machenschaften im Dark Web zwischen 2011 und 2013 lebenslang hinter ... mehr... Drogen, Tabletten, Pulver Bildquelle: tvcelje.si Drogen, Tabletten, Pulver Drogen, Tabletten, Pulver tvcelje.si

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hab kein bedauern, ab in den Knast mit diesem Kerl.
 
@Fanta2204:
Mir ist es lieber wenn die Dealer im Netz ihr Drogen verkaufen statt auf dem Spielplatz um die Ecke am Nachmittag. Dazu kommt, dass man nicht nur im Club angesprochen wird, sondern auch beim spazieren gehen durch den Stadtpark mit den Kinderwagen ob man etwas Cannbabis haben möchte und das sogar ziemlich aufdringlich. Wenn die Polizei mal einen Dealer erwischt und mit nimmt, stehen am nächsten Tag gleich wieder zwei neue Dealer dort und verkaufen weiter als wenn nix gewesen ist. Hier muss mal wirklich um gedacht werden.
Mittlerweile bekommt man ja sogar härtere Drogen und verschreibungspflichtige Medikamente wie Opium, Diazepan, Ritalin usw. von den Dealer. Das gibt mir schon zu denken, auf was sich unsere Gesellschaft hinbewegt. Denn wo ein Angebot besteht, dort ist auch meistens die Nachfrage.
Medikamente vom Dealer im Park angeboten zu bekommen, kannte ich bisher noch nicht :/
 
@ContractSlayer: Ich mach dir mal ein Vorschlag.Mach mal für ein paar Tage in einer Psychiatrie ein Praktikum.Das erschreckende ist, das der größte Teil aus jungen Leuten (Patienten) besteht, die Drogen und Alksüchtig sind.Wobei der überwiegende Teil aus Drogensüchtigen besteht.Ich hab für keinen Dealer dieser Welt irgend etwas übrig.
 
@Fanta2204:
Ein Mensch der gesund, zufrieden, glücklich und genau informiert ist braucht keine Drogen, bzw. kommt noch nicht einmal auf den Gedanken Drogen zu konsumieren.

Der Konsum von (legalen) Drogen wird meistens missbraucht um:
1. Die Stimmungslage (kurzzeitig) zu verbessern z.B. für das Feiern oder der Selbstsicherheit....
2. Die körperliche/geistige Leistung (kurzzeitig) zu verbessern (leider immer mehr in unsere Gesellschaft um mit den Leistungsdruck u.a. an der Arbeit mithalten zu können :/
3. Dramatische/schlimme Ereignisse (gerade in der Kindheit) zu verdrängen/ zu vergessen
4. Schmerzen zu lindern bzw. diese zu unterdrücken.

Gibt vielleicht noch ein paar weitere Faktoren.

An sich ist also eine Droge in reiner Form erst mal nicht gefährlich, sie springt ja den Menschen nicht in den Mund.
Die Gefahr geht somit erst von Konsumenten aus.
1. Ist er über Drogen Informiert?
2. Kann er mit Drogen umgehen?
3. Für was setzt er die Droge ein oder missbraucht er diese?
...und noch weitere Gründe

Drogenabhängigkeit ist eine Krankheit. Deren Konsumenten schnell von jeder Droge in die Abhängigkeit fallen können. Das Schema erstreckt sich dabei von Spiel- und Internetsucht über Tabak und Alkohol bis hin zu Heroin und anderen Drogen.
Ja, man kann selbst von Geld und Reichtum abhängig werden.
An den Sprichwort, Geld und Macht verändert einen Menschen, steckt schon viel dran.
Und meistens schaden solche Geldgier besessene Menschen dann noch mit ihren immensen Ressourcen Verbrauch und handeln noch anderen Menschen, ohne Konsequenzen.

Das Thema Drogen und Abhängigkeit ist viel zu komplex und es hier in einer kurzen Runde zu diskutieren.
 
@ContractSlayer: Genau die letzten Punkte sind wichtig. Was unserer Gesellschaft fehlt und von der Politik verhindert wird, ist Aufklärung. Stattdessen wird verräufelt und verboten. Ich selbst habe auch viele Erfahrungen mit Rauschmitteln und sie sind in der Realität viel harmloser als immer in den Medien berichtet wird. Selbst Methylamphetamin hatte ich einige male zum Feiern, nur ist mittlerweile die Luft raus. Wenn man sich vorher informiert und dann "geregelt" konsumiert, also nicht übertreibt, dann ist der Tag danach sogar angenehmer als eine reine Feier auf Alkohol.
 
@Shadow27374:
Klar, ein vernünftiger Umgang mit Drogen ist möglich. Leider bekommt der Mensch immer nur die traurigen fälle in den Medien gezeigt, sonst wäre ja klein Drama vorhanden und Sender wie RTL oder die Bildzeitung würden die Zuschauer und Leser einschlafen.
Das z.B. viele Indianer/Schamanen häufig Opium bis ins hohe Alter zu sich nehmen ohne Abhängig zu werden und dabei gesund bleiben, dass wird nicht gezeigt....ist ja auch kein Drama nachdem sich der menschliche Verstand so sehnt.

Der Mensch hat schon als Steinzeitmensch hin und wieder Drogen (phycho aktive Pilze & Pflanzen) konsumiert um sein Bewusstsein zu verändern, neue Türen in seinen Verstand aufzubrechen und so zufriedener mit sich selbst zu werden, wovon auch wiederum der Körper positiv beeinflusst wird.

Das was aber heute alles EINGEWURFEN wird und unter was für Umständen z.B. um lange und effektiv Arbeiten/lernen zu können oder beim Sport besser als die Anderen zu sein oder um einschlafen zu können,
hat mit den ursprünglichen Anwendung und Vernunft eines Schamanen, Idianer überhaupt nix mehr gemeinsam. Selbst der Freizeit Drogenuser der hin und wieder am Wochenende Drogen konsumiert, geht verantwortungsvoller mit Drogen um, als Diejenigen die sich Tabletten einwerfen um mit den Leistungsdruck der Gesellschaft mithalten zu können.
 
@Shadow27374: Für meinen Geschmack vereinfachst du zu Stark aus der "Ich-Perspektive", ich gebe dir aber insoweit Recht das die Politik Substanzen die unter das BTM fallen mir Scheuklappen und Tunnelblick betrachtet.

Aber "Ich-Perspektive":
1. gibt es keinen Menschlichen Metabolismus der deinen genau gleicht, somit ist dein Körper bzw. die Eigenschaft Substanzen abzubauen nicht vergleichbar!
2. gibt es keinen Menschen der deiner Psychischen "Stabilität" vergleichbar ist, somit fällt auch diese als Argument aus!

Zum einen erden Opiate auf Rezept verschrieben, zum anderen wird THC (als Wirkstoff) verteufelt obwohl es nachweißlich bei schweren Erkrankungen Linderung verschafft.
 
@ContractSlayer: So sehe ich das auch. Habe viele Erfahrungen mit verschiedenen Substanzen in einer ruhigen Runde und auch beim Feiern. Aber meine geistigen Fähigkeiten kurzfristig für Prüfungen oder Konzerne zu erhöhen, käme für mich nicht in Frage.
 
@Kribs: Das kam wohl falsch rüber, war keine Absicht. Habe an anderen Stellen gepostet, dass jemand anderes vielleicht besser mit Alkohol klar kommt als ich und andersrum natürlich. Aber zum Thema, es werden nicht nur Opiate verschrieben sondern auch Benzos und verschiedene Upper wie Ritalin also Methylphenidat. Letzteres ist ein Dopaminwideraufnahmehemmer, genau wie z.B. Kokain. Auch die Wirkung ist nahezu identisch, das kann ich aus Erfahrung sagen. Genau das ist vielen nicht bewusst. Dass ihr Arzt Dinge verschreibt die in der Praxis genau so wirken wie die böse Substanz über die am Abend im TV berichtet wird.
 
@Shadow27374: ritalin wirkt wie kokain? warum gibt es dann kokain? könnte ja jeder ein rezept abholen - ärzte die alles aufschreiben gibts wie sand am meer.
 
@Shadow27374: Blödsinn, aufgeklärt wird genug. Schon zu meiner Zeit gab es ab einem gewissen Alter einmal pro Jahr eine Aufklärung in der Schule (und ich weiß, dass sich dies bis min. 2010 nicht geändert hatte... durch Cousinen und Co. die da noch in der Schule waren). Allerdings hören viele nicht hin. Hab ich ja selber erlebt. Die die nur dumme Sprüche gedrückt haben bei dieser Aufklärung oder absichtlich an den Tagen nicht zur Schule gekommen sind, waren auch die, die in der Pause sich hinter der Turnhalle nen Joint oder Tabletten rein gezogen haben... und mehr als einmal zu viele. Alle die ordentlich den Aufklärungen gefolgt sind, von denen gab es nie Anzeichen oder Hinweise, dass sie etwas konsumiert haben. Manche denken halt nur "von 12 bis Mittag" und machen sich keine Gedanken über Folgen, andere eben schon.
Ich kenne leider einige, die Drogen konsumiert haben (allerdings habe ich den Kontakt dann auch schnell abgebrochen). Bei ALLE diesen Personen war es im Bereich der Intelligenz eher im Bereich des Durchschnitts oder weniger bzw. Personen, die diese (bewusst) nicht nutzten. Bloss nicht nachdenken (weil man nicht kann oder nicht will). Und das belegen auch hunderte von Studien zum Thema sucht.
Man kann aufklären so viel man will. Wenn die Leute nicht zuhören oder alles einfach abtun als dummes Geschwätz, dann bringt auch die beste Aufklärung nichts!
 
@Scaver: Was bist Du für ein ekelhafter Mensch? Entweder hat man Freunde und respektiert ihren Lebensstil oder Du warst nie ein echter Freund. Wie kann man nur so krankhaft gegen Rauschmittel sein und "Freundschaften" kündigen weil sich die Person berauschen möchte? Ich nahm "sogar" Methylamphetamin und jetzt rate mal wie viele Zähne ich habe, richtig alle. Der ganze Quatsch den die Medien verzapfen ist pure Propaganda und hat mit den wahren Wirkungsweisen verschiedenster Substanzen nichts zu tun. Und Aufklärung gibt es überhaupt keine, keine Ahnung wo Du herkommst, aber hier gibt es in allen Schulen überhaupt keine Fächer die auch nur im Ansatz Rauschmittel behandeln.
 
@Shadow27374: Noch dazu ist die 'Aufklärung', die es in der Schule, in den Medien gibt, keine korrekten Informationen zu den Stoffen, sondern endlose Belehrungen wie unglaublich schlecht und wie unglaublich böse Drogen doch sind.
 
@ContractSlayer: "Ein Mensch der gesund, zufrieden, glücklich und genau informiert ist braucht keine Drogen, bzw. kommt noch nicht einmal auf den Gedanken Drogen zu konsumieren. "

Sry, aber der Satz ist Blödsinn. Ist deiner Meinung nach jeder der am Abend gern ein Bier trinkt oder ab und zu einen Joint raucht, demzufolge ein ungesunder, unzufriedener und unglücklicher Mensch, da er ja sonst nie auf die Idee kommen würde Drogen zu konsumieren?
 
@Fanta2204: Sag mal, ist dir bewusst, das auch DU drogen konsumierst und du selbst irgendwie abhängig bist ? Jetzt denke mal 5 min drüber nach und melde dich wenn du fragen hast, das erzähhle ich dir von deinem "drogen" konsum.
 
@FuckTheMods: Dann erzähl mir mal von meinem Drogenkonsum.
 
@Knerd: Psychisch wirksame Endo-Drogen:

Adrenalin („Stresshormon“)
-Anandamide (körpereigene Cannabinoide)
-Dopamin („Kreativitätshormon“)
-Endo-DMT (körpereigenes Tryptamin; Freisetzung: Extremer Stress, Träumen, Meditation und zum Zeitpunkt des Todes)
-Endo-PCP-Analogon (körpereigene, PCP-analoge Peptide)
-Endorphin (körpereigene Morphin-Moleküle)
-Endovalium (körpereigenes Diazepam)
-GABA (= Gammaaminobuttersäure; sedative Wirkung, steht in Beziehung zum Endovalium), -Melatonin (wirkt sedativ und ermüdend)
-Noradrenalin („Stresshormon“; wirkt antidepressiv und euphorisierend)
-Oxytocin (ein „aphrodisisches“ Hormon)
-Prolactin (ebenfalls sexuell anregend)
-Serotonin (wirkt beruhigend und ausgleichend)
-Substanz P (Gegenspieler der Endorphine)

Also wie du durch dein Minus zeigst hast nicht wirklich viel Ahnung. Sehr traurig das.
 
@FuckTheMods: Dann lass uns mal die Dinge rausnehmen, die ich unbewusst, durch meinen Körper, zu mir nehme ;)

Und welches Minus meinst du? Ich habe keins verteilt.

PS: Ok, ich weiß das ich Kaffee trinke (Koffein) aber da hört es, denke ich, auch schon auf.
 
@Knerd: Echt ? Unbewust? Unbewust auf Adrenalin ? Unbewust auf Testosteron ? Unbewust auf Dopamin oder Serotonin ? Wie machst du das und wenn ich dem glauben darf (was ich natürlich nicht mache) ist dein leben dann nicht recht traurig und langweilig ? Eine meiner liebsten drogen z.b. ist Adrenalin welches ich Testosteron noch vorziehe. Beim Mountainbiking z.b.. Btw. hat jede lebensform einen hand zudrogen und dessen rausch.
 
@FuckTheMods: Ich sage es mal so, ich gehe selten hin und suche nach einem "Kick". Genauso wenig ist mein Leben traurig und langweilig. Ich bin niemand der bewusst nach einer Dopaminquelle o.ä. sucht. Natürlich fühle ich mich gut wenn ich gelobt werde oder wenn ich einen Erfolg bei was auch immer habe.
 
@Knerd: Aber es muss ja nicht zwangsweise ein 'Kick' sein. Du könntest dich auch einfach entspannt hinsetzen, dann bist du halt nicht auf Dopamin, sondern auf Serotonin. Oder wenn du Zeit mit deiner Freundin verbringst - das ist nur so schön weil du in dem Moment auf Oxytocin bist.
 
@ContractSlayer: Ich bin froh, dass es Plattformen wie das ehemalige SilkRoad gibt. Wer sich mal wirklich mit Rauschmittel beschäftigt, wird feststellen, dass das meiste gar nicht so schlimm ist.
 
Ich glaub mich tritt ein Ross ..äähh Pferd. Der *-).5&8#!* und $78<*; (Schimpfworte regelkonform gestaltet) versucht immernoch auszukeilen / zurück zu treten ??
 
"Die Richterin verhängte die Höchststrafe, unter anderem auch, da es in dem Fall mehrere Todesfälle gegeben hatte, die auf den illegalen Handel mit Drogen zurückzuführen sind. Die Eltern mehrerer junger Leute, die nach dem Konsum von Drogen die sie über Silk Road geordert hatten verstorben waren, hatten an dem Prozess teilgenommen."

Die Logik mancher Amerikaner muss man nicht verstehen, oder hat der Betrieber ihnen die Drogen persönlich und entgegen des Willens der Toten verabreicht? Ich glaube kaum. Oder werden neuerdings auch Schnapssbrennereien verklagt, weil Leute im Suff nicht klar kommen und dabei sterben?
 
@klein-m: Die werden dann verklagt, wenn der Schnaps (ebenfalls) todbringende Substanzen enthält.
 
@DerTigga: Sind doch schon in jedem Schnaps drin? Also was willst du?
 
@klein-m: Ich meinte ein paar mehr und sozusagen ansich nicht legale / nicht vorgesehene / verbotene ..als Alkohol. Andersrum eben ein: iss mir doch egal, was da drin ist, Hauptsache ich kriegs (unter der Ladentheke) verkauft. Siehe dazu z.B. die Fälle vor längerem (ich glaube es war) in der Türkei, wo Giftstoffe enthaltender, illegal gebrannter Schnaps mit massiven Folgen für die ihn trinkenden verscherbelt wurde..
 
@DerTigga: Und, wo ist da nun der Zusammenhang? Sind die daran gestorben, dass was in den Drogen war, was nicht in die Drogen gehört hat? Nein?
 
@klein-m: gehts noch ? DU kommst mit diesem suspekten Schnapsbrennereienbeispiel, ich antworte dir nur darauf und ICH soll dir dann folgen, wenn du einfach davon weg, wieder auf die Drogengeschichte schwenkst ?
 
@DerTigga: Dafür, dass du dauern so "cool" und so "clever" tust, bist du äußerst schwer von Begriff... Evtl. solltest du dir alle Kommentare nochmal chronologisch (der Reihenfolge nach) in Ruhe durchlesen...
 
@klein-m: Deine übliche Jesus-Taktik mal wieder ? Du bist das Maß der Kommunikationsdinge, man(n) kann garnicht anders, als dir nachfolgen zu wollen ? Lachhaft.
 
@DerTigga: Kommt jetzt noch was zum Thema? Nein? Soll ich für dich die Kommentare umschreiben, damit dir das Verstehen leichter fällt?

Mal wieder ein schwache Leistung von dir, obwohl du doch dauern so cool, lustig und clever bist...
 
@klein-m: Du irrst dich, ich habe deine infantilen Provokationsversuche und dein mich zu genau derselben Beleidigungstaktik verleiten zu wollen, wie du sie versuchst erfolgreich an und bei mir zu praktizieren, längst erkannt. Die angeblich von dir zurecht kritisierte schwache Leistung ist also nur Reaktion, aber nicht (und schon gleich garnicht die angeblich von dir erwartbare) Aktion.
 
@DerTigga:

Du tust auf clever und cool -> jemand beweist dir das Gegenteil -> du bist beleidigt -> die Anderen sind infantil...

Darf ich dich für den Bundesverdienstorden vorschlagen?

Edit:
Soll ich dir die Kommentare nun neu schreiben?
 
@klein-m: nein, aber mal die Stelle markieren, wo da was von dir bewiesen und nicht nur drauflosvermutet wurde..
 
@DerTigga: Geht das genauer, was du denn von mir bewiesen haben willst? Dass Ethanol schädlich ist? Dass der Typ denen nicht die Drogen verabreicht hat?
 
@klein-m: Deine Worte ..: Du tust auf clever und cool -> jemand beweist dir das Gegenteil -> ...
Wo genau und wer war das ? Wer hat da das Gegenteil, also das ich unclever und uncool bin, bewiesen ? Du schließlich eindeutig nicht.
 
@DerTigga:

Deine Behauptung um 14:31, wenn todbringende Substanzen enthalten sind: -> Habe ich dir mitgeteilt, dass die automatisch Bestandteil eines Schnapses sind...
1. Griff von dir ins Klo

Deine Ausführung um 14:38, dass du Substanzen meinst, die nicht in die Sache reingehören -> Habe ich dich gefragt, ob die daran gestorben sind, weil Sachen in den Drogen waren, die dort nicht rein gehören -> Keine Antwort von dir. Und deine Hirnkapazität schien am Limit und von dir kam nur ein infantiles "gehts noch?" und Blablabla als Ausrede...
2. Griff ins Klo...

Noch was?
 
@klein-m: ja, ich habe nämlich von Anfang an zwischen Drogen wie Alkohol und noch härtererem, sagen wir als Musterbeispiel, damit du es leichter / endlich verstehst: Haschisch, separiert.
Habe dir das auch deutlich gesagt, das ich NUR über das Thema Alkohol geschrieben habe und schreiben möchte. Aber nein, der edle Herr Klein, der muss das nicht realisieren / akzeptieren, der darf das locker flockig übergehen und was anderes bzw. mehr erwarten.. Achja ?
Das du da angepis...t meinst reagieren zu dürfen, wenn ich dein Spielchen nicht mitmache, nicht bereit bin fortzuführen bzw. dir nachzuhechten, dich im Gegenteil versuche auszubremsen bei deinem doch bzw. wieder / erneut BEIDES in einen Topf zu werfen und vor meinen Augen kräftig umrühren zu WOLLEN...ohne Worte.
Das soll ich dir durchgehen lassen ? Wieso sollte ich ??
 
@DerTigga:

"ja, ich habe nämlich von Anfang an zwischen Drogen wie Alkohol und noch härtererem, sagen wir als Musterbeispiel, damit du es leichter / endlich verstehst: Haschisch, separiert. "
Hast du nicht. Wo denn?

"Habe dir das auch deutlich gesagt, das ich NUR über das Thema Alkohol geschrieben habe und schreiben möchte."
Hast du auch nicht. Wo denn? Nimmst du Drogen? Zu oft bei Silkroad bestellt?
 
@klein-m: nein nehme ich nicht, siehe Texte weiter unten. Habe also auch da / in dem Punkt nicht vorr, dir nachzueifern / nachzuhechten.
Den Rest wirst du bei intensivem und notfalls mehrmaligem Lesen von obigem sicher auffinden. Mehrmalig besonders dann, wenn und damit dein Punkt Selbstkritikfähigkeit wieder auf enabled umgeschaltet wird.
 
@DerTigga: Was da nicht steht kann ich auch nicht lesen. Oder hast du Zaubertinte verwendet?

Aber du kannst dich doch bestimmt selbst zitieren, wo du "zwischen Drogen und Alkohol klar separiert hast" und dass "du explizit gesagt hast, dass du nur über Alkohol reden mlöchtest".

Da bin ich ja mal gespannt...
 
@DerTigga: Schnaps enthält Alkohol die definitiv schlimmste Substanz!
 
@Shadow27374: Dramatisierung und auch max ein Argument gegen schnapps aber kein Argument für irgend was anderes
 
@0711: Ein Argument "für" ist ohnehin schwer zu finden. Persönlich kenne ich viele Substanzen und kann daher schon bestätigen, dass Alkohol zu den schlimmsten zählt. "Gesund" ist der "Rest" deshalb aber natürlich auch nicht.
 
@Shadow27374: Argumente für den freien handel dieser Substanzen wäre z.B. die freie Selbstbestimmung, durch Reglementierung gesenkte "alternativstoffe" in den Produkte und damit niedrigere Risiken für Konsumenten (quasi die aufgabe des Staates -> schutz der bürger), geldbeschaffung von kriminellen und wirklich lebensbedrohlichen organisationen versiegen lassen, die strafverfolgungsbehörden hätten deutlich mehr zeit für die Verfolgung von vergehen in denen dritte tatsächlich geschädigt werden und ich mir nicht max selbst schädige.

Prohibition funktioniert nicht und das zeigt der florierende Drogenhandel
 
@0711: Mir brauchst du das nicht sagen, wenn ich etwas haben will besorge ich es mir, ob legal oder nicht. Als Erwachsener nehme ich mir das Recht heraus, alles zu konsumieren was ich möchte. Je nach Substanz würde ich dann allerdings nie ein Fahrzeug führen, denn dass könnte andere Schädigen.
 
@Shadow27374: wollte nur verdeutlichen dass es völlig unabhängige Argumente dafür gibt die nicht mit dem finger auf was anderes zeigen müssen "gugg mal ist viel schlechter"
 
@0711: Das scheint sehr individuell zu sein. Mit Anfang 20 hab ich damals auch an so gut wie jedem Wochenende gesoffen. Mittlerweile trinke ich alle paar Monate mal was, vor allem aber deutlich weniger. Alkohol geht mir zu sehr auf den Magen. Einige Jahre später stieg ich auf Amphetamine um, damit war der Tag danach praktisch beschwerdefrei. Ist also alles eine persönliche Erfahrung, nicht mehr und nicht weniger.
 
@Shadow27374: Schlimmste ? Glaub ich nicht, siehe dazu die von mir weiter oben beschriebene Erinnerung, an, meiner Meinung nach vor ein paar Monaten in der Türkei stattgefunden habende, Fälle, wo ein einziges Mal trinken von Schnaps gereicht hat, beinah oder sogar tatsächlich über'n Jordan zu gehen. So schnell und so radikal wirkt Alkohol nunmal nicht. Das er harmlos ist oder das ich Schnaps trinken verharmlosen will, soll damit nicht ausgedrückt werden. Das eine legale Schnapsbrennerei damit sicher keine Probleme hat, da die ordentlich arbeiten und das auch müssen, ist nochmal was anderes.
 
@DerTigga: Meinen persönlichen Erfahrungen nach ist Alkohol das schlimmste, zumindest reagiert mein Körper darauf mit starker Abneigung. MDMA z.B. hat mir vor Jahren immer Freude bereitet ohne am Tag danach Magenkrämpfe zu bekommen oder Übelkeit und Erbrechen. Aber vielleicht kann der eine oder andere eher Alkohol vertragen.
 
@DerTigga: Dann trink mal 3-4l Wodka. Mal gucken, ob dein Körper das mitmacht? Alles eine Frage der Dosierung - genauso wie bei den illegalen Drogen.
 
@PranKe01: Also bei 3 - 4 Litern Wodka wäre ich vermutlich gestorben, das ist definitiv maßloses übertreiben. Bei illegalen Rauschmitteln ist es aber tatsächlich genau dasselbe. Wenn die Dosierung stimmt und kein anderweitiger "Dreck" enthalten ist, dann wird eine alkfreie nächtliche Feierei wunderbar enden, sogar besser als nach einer Nacht mit Alk.
 
@PranKe01: Schon richtig, aber nur dann, wenn man annimmt, beides von dir genannte sei rein bzw. (so gut wie technisch machbar) frei von unerwünschten oder womöglich NOCH furchtbarer und schneller wirkenden "Zusatzstoffen". Ich bin nicht der Ansicht, das man das blanco annehmen sollte oder kann, besonders im Punkt von Drogenerwerb über Plattformen wie dieses Silkdingens nicht.
 
@DerTigga: Die Qualität auf SilkRoad war überdurchschnittlich hoch, ein freier Verkauf an volljährige wäre natürlich dennoch wünschenswert. Aber so lange kann man auf die anderen Märkte zurückgreifen: https://dnstats.net/
 
@Shadow27374: weder kann ich für mich das natürlicher als für oder bei Minderjährigen finden, noch sehe / kenne ich eine Art Drang bei mir, mich auch nur ansatzweise als Interessent oder gar als Käufer mit solchen Märkten oder (Ersatz)Plattformen abzugeben.
 
@DerTigga: Musst Du ja auch nicht, das steht glücklicherweise jedem Frei.
 
@Shadow27374: stimmt. Im Zweifelsfall ist natürlich jeder seines eigenen Unglücks Schmied.
 
@klein-m:
Ist doch logisch. Alkohol- und Tabakhersteller werden ja auch zu tausenden jedes Jahr lebenslänglich in den Knast gesteckt...
Oder?
...
Hallo?
 
Ich finde das... unverhältnismäßig. Der Mann hat niemanden Leid angetan, alles Leid haben sich die Menschen selber zugeführt und schieben die Schuld lediglich dem Verkäufer zu. Ich möchte Drogen nicht verteidigen und auch nicht ignorieren das der Typ im großen Stil ungesetzlich gehandelt hat. Nur dem sein Leben zu zerstören halte ich für eine Genugtuung der Ermittlungsbehörden.
 
@knirps: Wie gut, das Verkäufer nienicht dafür haften bzw. verantwortlich machbar sind, was sie da verkaufen bzw. (Minderjährigen) zugänglich machen, sondern immer und durchgehend nur die Produzenten davon.
 
@knirps: Er war nie Händler, ihm gehörte nur die Plattform und Leid hat sich auch niemand angetan. Rauschmittel gehören zum Leben dazu und die meisten sind weniger schlimm als Alkohol, ja sogar Methylamphetamin.
 
@knirps: Sehe ich ganz ähnlich. Einzig die Sache mit dem Auftragskiller ist nicht so nett ^^
 
@PranKe01: Niemand weiß wie es wirklich abgelaufen ist, angeblich war das ein Beamter der ihn dazu angestiftet hat.
 
@knirps: "das Volk" fordert sowas in Amerika, leider.
 
@0711: Das "Volk" möchte ich bezweifeln. Das wirtschaftliche System dahinter schon. Solche Straftaten zu verfolgen und Menschen selbst wegen kleiner Vergehen (rauchen von Marihuana) für Jahre in den Knast zu werfen ist ein einträgliches Geschäft geworden.
 
@shire: Man muss sich einmal vor Augen halten, dass in Amerika gemessen an der Einwohnerzahl mehr Leute im Knast versauern als im ach so bösen China oder Russland und die sind bekanntermaßen auch ganz schnell dabei wenn es darum geht Leute wegen Kleinigkeiten weg zu sperren.
 
@shire: zumindest haben Drogen im allgemeinen kein sehr hohes ansehen in den USA, deshalb bezweifle ich das ganz und gar nicht. Dein Beispiel funktioniert in vielen Staaten z.B. nicht mal mehr ;)

Es ist aber in Summe ähnlich wie mit den Boston Bombern, in Boston gibt es keine Todesstrafe und wird abgelehnt, Landesweit sah das etwas anders aus.
 
@knirps: Du bist auch so jemand, der Uli Hoeness freigelassen hätte. "Der hat doch niemandem ein Leid" angetan und hat ja seine paar hinterzogenen Euro zurückbezahlt, oder?
 
@knirps: Drogenhandel ist illegal, das hast du mitgekriegt, mhh?!!
 
@Gordon Stens: Coffein, Alkohol, Nikotin... stimmt, da ist mir was entgangen. Coffein wird nicht selten als die härteste Droge überhaupt bezeichnet.
 
https://dnstats.net/
 
Ähm, wie viele Menschen sterben täglich an den Folgen des Alkohol- und Zigaretten-Konsums? Der Handel damit wird auch mit "Berechnung und ohne Reue vollzogen".
 
@PranKe01: vergleichende Rechtfertigungen funktionieren nicht in der rechtssprechung (aus gutem grund) und deshalb ist das kein Argument in diesem fall
 
@0711: Sie sollten aber gesellschaftlich funktionieren. Denn das eine ist ein Spiegel für das andere. Wir können die einen drogen nicht verteufeln und schwere Urteile gut heißen und andere Drogen legitim über den Kassenscanner ziehen.
 
@Knirps: Viele unsere Gesetze funktionieren Gesellschaft nicht wirklich gut...
 
@0711: Das ist kein Argument einfach schlecht weiter zu machen.
 
@0711:
Dieser "gute Grund" ist, dass man dumme Gesetze nicht so einfach widerlegen kann, sonder es Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte dauert bis sich mal was ändert und bis dahin Millionen von Menschen drunter leiden.
 
@Freudian: also wenn man dumme Gesetze nicht argumentativ als dumm entlarven kann ohne vergleiche ziehen zu müssen kann es nicht derart dumm sein. Das entlarvt dann höchsten die Kritiker derartiger Gesetze als Schaumschläger aber das wars auch schon
 
@0711:
Warum haben wir dann so viele Sinnlose Gesetze?
Troll dich.
 
@Freudian: Weil die immer wieder gewählten Politiker keine Zweifel daran lassen diese nicht ändern zu wollen. Nenn mir doch lieber mal ein Gesetz das aufgrund von Vergleichen geändert oder aufgehoben wurde, es wurde immer der Inhalt selbst kritisiert und dann entsprechend geändert...nicht "oh das andere ist aber besser".

Troll dich? Armer wicht, kannst ja weiter in deiner Fantasiewelt leben und denken dass sich die Welt um dich dreht. Kindergeburtstag aber was erwartet man hier auch....
 
unverständlich aber zu erwarten gewesen....USA "the land the free" in dem man die eigene unfähigkeit anderen anhängen kann
 
Hätte er doch lieber eine ganze Kleinstadt vergewaltigt da wäre er mit einer Verwarnung davon gekommen. Aber so viel Geld am Fiskus vorbei zu schleusen und die Korrupten Aufgaben eines Möchtegern Staates zu erledigen darf nicht sein.
 
Dieser Logik nach müsste jeder im Vorstand einer Jeder Brauerei/Schnapsbrennerei lebenslänglich in den Knast, weil diese es wissentlich in Kauf nehmen das sich einige ihrere Kunden in den Tod saufen.
 
Oh nein, zweimal Lebenslänglich. Da kann der Typ nur hoffen, dass es keine Reinkarnation gibt bzw. diese niemals nachgewiesen werden kann, sonnst stecken sie ihn im nächsten Leben direkt als Säugling in den Bau.
 
@Memfis: lebenslänglich wird als Strafmaß nicht im wortwörtlichen sinn genutzt.
 
sinnvoll wie immer mit u, s und a. zweimal lebenslänglich, weil einmal ja nicht reicht. das zweite mal ist dann für die nächste runde im samsara? und noch ein paar mehrjährige obendrauf, für die nächte runde! warum nicht gleich drölf-trilliarden-tage haft? damits so richtig brezelt? so behindert muss man erstmal sein. weltfremd ² !
 
@lazsniper2: "lebenslänglich" heißt nicht bis zum Tode, sondern lediglich, dass man eine Mindestlänge absitzen muss. Danach kann (muss nicht) die Strafe zur Bewährung ausgesetzt werden. In Deutschland heißt das also mind. 15 Jahre in den Knast (1x lebenslänglich). 2x lebenslänglich heißt demnach mind. 30 Jahre (bezogen auf das Deutsche Recht). Da wäre der Junge grad ~60 Jahre alt. Noch paar Mehrjährige und er wäre zu seiner Rente dann auf freiem Fuß :) "Lebenslänglich" ist also NUR eine Mindeststrafe, und keine nach oben hin begrenzte. Nicht mehr, nicht weniger.
 
@NewsLeser: Für Deutschland hast du das genau so. In den USA dauert die lebenslange Freiheitsstrafe auf Bundesebene generell bis zum Tod des Verurteilten an. Wird der Täter von einem Bundesgericht verurteilt, so hat er keinerlei rechtlichen Anspruch auf eine Freilassung, allein der Präsident kann ihn begnadigen. Diese langen Verbüßungszeiten sind hauptsächlich dadurch zu erklären, dass in vielen US-Bundesstaaten die Inhaftierung von Schwerverbrechern bis zu ihrem natürlichen Ableben als einzige annehmbare Alternative zur Todesstrafe angesehen wird. Die Gesellschaft soll geschützt werden, der Schwerstverbrecher erhält keine „zweite Chance“, aber dennoch ist jederzeit eine Änderung des Urteils möglich.
 
@NewsLeser: falsch. in u, s und a heißt lebenslänglich auch lebenslänglich! und wenn die das doppelt verähngen, heißt das 2 mal ein leben lang. und das zeigt doch schon wie bescheuert die sind.
 
Sehr sehr gut. Weg mit dem Psycho.
In DE wäre er nach 2 Jahren wieder draußen... :(
 
@Gordon Stens: Wenn wir alle "Psychos" uns entledigen würden, mglw. fällst Du ja auch unter diese Kategorie, hätten wir kein Problem mehr mit Überbevölkerung!
Ich kann nur hoffen das Du niemals in eine ähnlich Lage kommst, und entsprechend Abgeurteilt wirst - „Was du nicht willst, das man dir tu', das füg auch keinem andern zu.“!
(Zitat aus der Martin Luther Bibel von 1545)
 
@Gordon Stens: ihn als psyho zu bezeichnen ist gewagt. er ist in erster linie ein geschäftsmann (gewesen). eben auf einem nicht legalen feld. aber erfolgreich!
 
zweimal Lebenslänglich. echt jetzt? das bedeutet also wenn er das erste leben im häfn beendet und er dann ein zweites mal auf die welt kommt, davon sollte man ja ausgehen sind ja 2x lebenslänglich, sitzt er sein zweites leben auch bis zum abtreten im häfn. die drei mehrjährige Haftstrafen sind dann für ? für'n hugo oder wie ? :)

ich weiss, in lebenslang/lebenslänglich ist da der unterschied. für mich aber eigentlich nicht, ich bin querschnittsgelähmt, lebenslang/lebenslänglich. in beiden fällen bis zum abtreten ...
 
Das Urteil haben die meisten hier wohl nicht verstanden?
Es geht darum das sich gewisse Bankenkreise sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen.
CIA hat das große Koks Geschäft fest in seiner Hand ( http://worldcontent.twoday.net/stories/1867160/) . Und wenn da jemand anders im Business wildert, dann ist er schnell auf Platz 1. der Hassliste - das gilt vor allem in den USA.

Silkroad war ein großer "Handelsplatz" für Bitcoins, darum mußte das alles gaanz schnell verboten werden, sonst könnte ja jeder ein faible für Wallstreet Fantasien entwickeln. xD

Zu Drogen : ich bin ein großer Fan vom 77er Allt a Bhainne (vom Unabhängigen Abfüller McLeods). ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles