Apple veröffentlicht Workaround für Unicode-SMS-Bug

Apple hat sich dem Problem angenommen, mit dem jedes iPhone durch eine simple SMS zum Abstürzen gebracht werden kann. Zunächst einmal empfiehlt Apple eine bestimmte Vorgehensweise einzuhalten, bis man ein Update herausgeben kann. mehr... Sprachsteuerung, Spracheingabe, Apple Siri Bildquelle: Apple Sprachsteuerung, Spracheingabe, Apple Siri Sprachsteuerung, Spracheingabe, Apple Siri Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da kann man nur sagen Danke WF Heise und Co für solche Informationen. Möchte nicht wissen wieviele Deutsche diese Info ausgenutzt haben oder immer noch das versuchen ;)
 
Mal sehen wie schnell Apple ist. Der kleine Hersteller Wiko hatte bei einem ähnlichen Problem in weniger als einer Woche ein Update verteilt. http://winfuture.de/news,82291.html
 
Ist das nur meine Meinung oder ist es eigentlich einfach nur schlampige Arbeit wenn Mobile OS Entwickler wie Apple und Google es erlauben dass gewisse Aufgaben innerhalb des Betriebssystems ohne die sonst so üblichen Einschränkungen durchgeführt werden. Da wird sonst so extrem auf Einschränkungen in Prozess undabhängige Sandboxes gesetzt und dann überschreibt eine GUI-String-Rendering Funktion den Speicher eines anderen Prozesses was dessen Absturz bewirkt? Es sollte doch solch fähigen Entwicklern möglich sein einzelne Prozesse selbst innerhalb des Kernel-Modes innerhalb ihrere Sandbox bzw. innerhalb ihres virtuellen Speicherbereits einzusperren. Gerade iOS scheint die Tendenz dazu zu haben gerne im Fall von Unicode Renderings die Sandbox der einzelnen Prozesse nicht zu beachten.
 
@Danielku15: Um das beurteilen zu können, müsste man def. wissen, ob das wirklich schlampige Arbeit war oder im Gegenteil Einhalten (müssen) von (Apple) Vorgabe.
 
@Danielku15: Da wird doch nicht der Speicher eines anderen Prozesses überschrieben, was dann zum Absturz führt. In der News steht doch eindeutig drin, dass das Rendering über CoreText die grafische Anzeige lahmlegt. Und es beschränkt sich ja nicht nur auf diese eine Anwendung.
 
@Seth6699: Hatte wohl was auf ner anderen Seite falsch gelesen. Der Bug in CoreText ist angeblich ein fehlerhafter Speicherzugriff in der "TOpenTypeMorph::ApplyGlyphFeatureTags". Die Unicode Zeichen sorgen dafür dass ein Pointer den Wert 0x04 annimmt, womit die vorhandene Null-Pointer Prüfung unnütz wird, denn auch bei solchen Speicheradressen liegt bei iOS nichts. Dieser Page Fault sollte jedoch nur den die SMS App beenden und nicht das ganze OS wegcrashen lassen. Wäre ja fast gleichzusetzen wenn ein Null-Pointer in einem Desktop Programm einen Bluescreen verursacht. Quelle: theregister
 
@Danielku15: Hast du da nen Link zu der genaueren Erklärung. Ich habe nämlich nur das hier gefunden (-> http://iphone.appleinsider.com/articles/15/05/26/bug-in-ios-notifications-handling-crashes-iphones-with-a-simple-text ).
 
@Seth6699: Klar: http://www.theregister.co.uk/2015/05/27/text_message_unicode_ios_osx_vulnerability/
 
@Danielku15: 1K THX!!
 
@Danielku15: Mit TrueType Schriften unter Windows ist das definitiv kein Problem ;-) Erstaunlich was heute zum Teil so alles im Kernelspace liegt...
 
öffnet denn iOS jedesmal alle Nachrichten? Oder würde das Problem verschwinden wenn man nochmal eine neue Nachricht von der selben Person bekommt damit sie nichtmehr in der Vorschau zu sehen ist?
 
@fabian86: jopp das ist ja auch die problemlösung
 
Definitiv keine Lösung mit Siri. Siri sagt mir nämlich, es liegen keine Nachrichten vor, dennoch stürzt die Nachrichten App direkt ab, wenn ich diese öffne. :/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich