Google Maps für Android bekommt Offline-Navigation inkl. Sprache

Google hat soeben bekanntgegeben, dass man den hauseigenen Kartendienst Google Maps in der Version für Android nun zunehmend auch offline nutzbar machen will. Dabei werden auch die Turn-By-Turn-Navigation und der Abruf von Daten zu "Points ... mehr... Google, Android, iOS, Google Maps, Google Maps App Bildquelle: Google Maps, Google Maps, coordinate Maps, Google Maps, coordinate Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Den Punkt finde ich mal sehr Interessant! Das ist der einzige Grund weshalb ich noch andere Karten Apps nutze.
 
@daaaani: Komplette Karten für z.B. Deutschland oder gleich ganz Europa wird man weiterhin nicht laden können, ist also weiterhin keine Alternative zu HERE Drive+.
 
@PakebuschR: ...oder OSMAnd+
 
@TiKu: MapFactor
 
@daaaani: nutze eigentlich im inland immer maps. im ausland als offline navi osmand. (abschnitte wie madrid kann man immer noch nicht als abschnitt in maps speichern. ob das in zukunft geht?)
 
Das ist doch mal ein Wort. Wenn sie jetzt noch die Vorwarnzeit für die Ansagen einstellbar machen dürfte es wohl der perfekte Navi werden.
 
@Johnny Cache: Selbst dann hat Here die besseren Karten (sprichwörtlich und wörtlich genommen ;-) )

Außedem steht da nur "Karten offline", was ist mit "Navigation offline"?
 
@Johnny Cache: Man kann ja theoretisch Kartenabschnitte speichern. Reichte für mich auch. Außer man will einen Teil von Spanien, dann nicht -.-
 
Hatte schon gefreut aber wieder nur halbe Sachen. Auch nervt das Google so viel Traffic braucht für die Karten. Wenn mein Volumen aufgebraucht ist nutz ich zwangsweise nur noch die IOs Karten, die Funktionieren auch mit weniger Bandbreite noch halbwegs.
 
"Hintergrund der Einführung der Offline-Unterstützung für Google Maps ist nach Angaben von Google, dass man die Verwendung der eigenen Dienste in Ländern mit teuren oder schlechten mobilen Internetzugängen fördern möchte."
Ich würde sagen da gehört Deutschland klar dazu -> eine Schande!
 
@andy01q: der hauptgrund für offline-karten für mich ist die nähe zur italienischen und deutschen grenze. aber ein ami-konzern denkt daran eher nicht ^^
 
@wertzuiop123: Ich habe mir grade die Netzabdeckung in den amerikanischen Nationalparks (Utah, Nevada, Arizona) angesehen. Da ist man selbst mit einer amerikanischen SIM aufgeschmissen, selbst AT&T kommt da nicht auf über 30% 3G.
Selbst in D würde ich mich aber nicht auf Netzverfügbarkeit verlassen wenn ich etwas "abseits" wandere.
 
@Bautz: Für Wanderungen habe ich eh Wanderkarten über Apemap ^^ Ein "übliches" offline-Navi war da für mich nichts.
 
@wertzuiop123: Mit "abseits" meinte ich abseits der Wege.
 
@Bautz: Schon klar, dass du nicht Abseits im Fußball meinst ^^
 
Oh Google... ihr seid so 2013... mal fette 2 Jahre zu spät dran und dabei ist das jetzt nichtmal was besonders schweres, wie man an zahlreichen anderen Navilösungen sieht.
 
@bLu3t0oth: Und dennoch nutze ich Google Maps und nicht die zahlreichen alternativen Navis. Nur weil ihnen ein paar Features fehlen bedeutet das nicht daß sie insgesamt die beste Lösung am Markt sind.
 
@Johnny Cache: ok, du nutzt trotzdem Gmaps... das war jetzt allerdings auch eine argumentationslose Aussage.
 
@bLu3t0oth: Nein, es sagt aus daß es das was es kann besser macht als alle anderen die ich bisher in den Fingern hatte.
 
@Johnny Cache: Um das heraus zu lesen, muss man aber viel interpretieren...
Ich hab Here Drive +, Navigon und Sygic.
Navigon macht seinen Dienst sehr gut, aber die Oberfläche gefällt mir noch nicht so 100%ig.
Here Drive mag ich GUI einfach nicht und nutze es deshalb nicht.
Sygic habe ich mir gerade gekauft und wird am WE ausgetestet - das hatte ich vor einigen Jahren mal auf Symbian und da fand ich es sehr gut, daher hab ich dem auf WP noch eine Chance gegeben obwohl ich mit Navigon so keine Probleme habe.
 
Aus der Google Navigation werde ich nicht schlau. Da werden ständig Features eingeführt und dann wieder gestrichen. Dann schleichen sich mal wieder Fehler in Bereichen ein, die zuvor Jahrelang funktioniert haben. Trotzdem nutze ich die App regelmäßig, aber immer wieder gibts ärger.
Zumindest wurde in letzter Zeit ein echt richtig guter Fahrspurassistent hinzugefügt. Kommt jetzt noch die Offlinenaviation hinzu, kann ich Navigon auch endlich deinstallieren.
 
Auf meinem HUAWEI Ascend P6 startet das Google Maps garnicht mehr und das schon seit längerem. Leider bekommt das google nicht in den griff. :(
 
@Gong: Versuch mal den Cache der App zu löschen und die Daten
 
@wertzuiop123: schon mehrfach gemacht, auch neu installiert das bringt alles nichts. Die App beendet sich direkt nach dem start wieder. Ist nur ein weißer Bildschirm zu sehn.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Google I/O: Video-Stream der Keynote

Google Nexus 5 Preisvergleich