Elder Scrolls Online: Publisher sperrt zahlreiche "gestohlene" Keys

Anfang des Jahres gab es viel Aufregung um gesperrte Ubisoft-Produktschlüssel, der französische Publisher musste gegen mit gestohlenen Kreditkartendaten gekaufte Keys vorgehen, damals hatten Unbekannte diese im großen Stil gekauft und wiederverkauft ... mehr... Mmorpg, The Elder Scrolls Online, Skyrim Bildquelle: Bethesda Mmorpg, The Elder Scrolls Online, Skyrim Mmorpg, The Elder Scrolls Online, Skyrim Bethesda

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Spielt das noch jemand von den LeserInnen hier?
 
@Sam Fisher: Das frag ich mich auch...selbst meine Ex als eingefleischte Elder Scrolls Fan hats nicht lange gespielt
 
@bigspid: Ich habe mal überlegt wieder rein zu schauen, aber von meinen Freunden hatte keiner mehr Lust drauf. Daher meine Frage.
 
@Sam Fisher: Also ich spiele ESO noch sehr aktiv und das seit der Beta. Ich weiß auch gar nicht, was an dem Spiel schlecht sein soll bzw warum viele es immer schlecht reden. Zumal ich selten so eine Questtiefe bei MMOs gesehen habe :D
 
Wie ist das zu verstehen? Diese ganzen Anführungszeichen verwirren doch nur unnötig...warum nicht einfach direkt schreiben was Sache ist. Bezieht sich das jetzt allgemein auf die Keys von Keystores oder nur auf die Keys, die mit gefälschten/gestohlenen Kreditkarten verkauft wurden?
 
@bigspid: Keystores sind ja nicht illegal. Es könnte aber sein, dass KeyStores die Keys aus illegaler Quelle haben und das wird dann problematisch.
 
@FatEric: Aso das heißt bei zuverlässigen Quellen sollte das kein Problem sein.
 
@bigspid: Ja, das ist richtig. Nur weißt du auch, wie zuverlässig die Quelle ist, von denen dein Händler den Key gekauft hat? In dem Falle trifft nämlich die Aussage im vorletzten Absatz auf ALLE zu: "Zenimax listet im Beitrag auch zahlreiche vertrauenswürdige Händler auf". Will heißen, sicher kann kein Kunde sein, wenn der Händler nicht weiß, wie seriös seine Quelle war.
 
Der Händler war nicht zufällig mal wieder MMOGA?
 
@karstenschilder: Wieso mal wieder. Hatte nie Sperrungen und Probleme. Angeblich gab es bei FC4 bei denen Probleme, MMOGA hat dann aber ohne hin und her direkt neue Keys rausgeschickt, die auch trotz Sperrung ohne Probleme funktioniert haben. Ich will denen jetzt nicht direkt sowas unterstellen, MMOGA sind auch weiß Gott nicht die günstigsten. Das geht "noch" viel günstiger, wenn man mal genau schaut. Von sowas halte ich mich dann fern ja. Aber Witcher 3 39.99 statt 59? Klingt das jetzt unseriös? Es kann doch nicht meine Aufgabe sein, hier eine Feststellung zu treffen. Das sind keine Hehler die um die Ecke stehen und Radios für 50€ verticken. Das sieht alles seriös aus mit ausgezeichnetem Deutschen Support und allen möglichen Zahlungsoptionen.
 
@LivingLegend: Tut mir leid. Aber wer Händler, deren zentrales Standbein Dienste sind, die eindeutig gegen die Nutzungsbedingungen der Spiele verstoßen (RMT, Power Leveling, Fertig ausgelevelte Accounts...), als seriös bezeichnet, der hat es echt nicht anders verdient.
 
@karstenschilder: 50% von dem was in den Nutzungsbedigungen steht ist eh in keinem Land anwendbar. Das sind alles Wunschvorstellungen der Hersteller, die übrigens oft auch zu DEINEM/UNSEREM Nachteil sind, weil sie alles mögliche Einschränken. Auch wenn ich gegen Powerleveling bin kann rechtlich der Anbieter dagegen überhaupt nichts machen. Das wissen die und darum versucht es nun WoW auch auf andere Weise, nämlich über die eigene "kaufbare" Levelmöglichkeit und auch Gold durch Realgeld kaufen zu können. Das hat mit seriös oder unseriös absolut gar nichts zu tun. Es verkaufen auch Leute im Web absolut serlös gebrauchte Software, was laut AGBs der Hersteller in 99% der Fälle verboten ist. Ich kann das hier noch auf andere Dinge ausweiten, tut aber nichts zur Sache. Das ist ein ganz schlechter Vergleich und hat mit dem Verkauf der Software erstmal gar nichts zu tun!
 
Da fehlt mir der Vermerk, das es sich nur um Steam-Keys handelt :D (In-)offiziell sagt selbst der Support, das jeder, der einen Key hat, den er direkt bei Zenimax auf deren Onlineauftritt eingelöst hat, safe ist :D
 
Definiert mal "seriösen Händler" da findet man auch etwa ne Milliarde unterschiedliche Aussagen zu jedem Key Shop.

Wenn ich schon unter o3:re1 lese wie toll doch MMOGA ist... naja lassen wir das.
 
also ich warte immer noch drauf das ich mal günstig an nen key komme
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen