Windows 10-Apps lassen sich nun in Windows App Studio Beta bauen

Das Windows App Studio, das nach wie vor als Beta geführt wird, ist für so manchen Nicht-Profi eine gute Gelegenheit, erste Erfahrungen mit dem Erstellen von Apps zu sammeln. Die Web-basierte Anwendung erlaubt es nun, Windows 10-Apps zu bauen, diese ... mehr... Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows App Studio, App Studio Bildquelle: Microsoft Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows App Studio, App Studio Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows App Studio, App Studio Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Microsoft schreibt hierzu, dass man App-Einreichungen ab dem Sommer freigeben wird."
Genau so wird es kommen und das wird der Store und Windows selber nicht verkraften. Wirklich gute und brauchbare Apps gehen unter, während es je 20 Google, Amazon, Wikipedia und eBay Apps geben wird. Wenn ich außerdem davon ausgehe, dass man Apps nur über den Store installieren kann (zumindest der Otto-Normal-Verbraucher) dürfte es das ziemlich schnell mit den Apps gewesen sein, da man keine vernünftigen findet. Sicher, irgendwann wird auf WF eine Liste mit App Empfehlungen auftauchen, aber genau das wir der normale Anwender ja nicht machen, der sucht im Shop. Nur für die vorinstallierte Wetter und Nachrichten App, braucht man aber wohl kein Windows 10.
Nein, ich denke ohne eine vernünftige Qualitäts- und auch Quantitätskontrolle des Store Inhaltes tut MS den Nutzern, und auch sich selber, keinen Gefallen.
Ich zumindest habe die Befürchtung das es so kommen wird, bei IE Addons, Vista Gadgets usw. passierte ja das selbe und im Vergleich zu diesen Beiden sehe ich beim Appstore jetzt keine wesentliche Verbesserungen bezüglich "Klasse statt Masse".
 
@Lastwebpage: Qualitätskontrolle gab's ja theoretisch schon, nur vernünftig war sie wohl nicht, wenn man sich ansieht, was es alles für Betrugsapps in den Store geschafft haben. Hoffentlich tut sich da mal was. Abgesehen davon, bei Android klappt es doch mit der Masse, jetzt soll das hier auf einmal ein Problem sein?

Warum man eine Google-App benutzen sollte anstatt der integrierten Suche oder eines Lesezeichens zu Google im Browser, ist mir übrigens ehrlich gesagt schleierhaft. :P
 
@adrianghc: Wie gesagt, meinen Erfahrungen nach, hat dass mit der Qualitätskontrolle in den vorherigen Stores auch nie wirklich funktioniert. Der jetzige Store ähnelt denen aber sehr auffällig, was z.B. die Bewertungs-, Kommentar- und anderen Funktionen betrifft.

Schau dich doch im Beta Store von Windows 10 mal so um,
APPS ->"Top kostenlos"= Eine Amazon App, die wohl nichts anders macht, als Teile der Amazon Webseite einzeln anzuzeigen.
"Beste Kritiken" = "Dr.Windows" (Das hat nichts mit "Doktor" zu tun, das ist eine Newsseite ähnlich wie WF)
 
@Lastwebpage: Bei Windows Phone klappt das doch auch und das Angebot ist ganz ordentlich warum soll das nicht auch beim Desktop/Tablet klappen, sind ja auch jetzt schon paar gute Apps dabei z.B. ZDF Mediathek, Spiele ist allerdings eben noch Beta, viele Apps fehlen da komplett und das Angebot muss natürlich noch ausgebaut werden. Bei der Mobilen Variante gibt es auch die möglichkeit die App ohne den weg über den Store zu installieren, ist aber wohl auf 20 Apps begrenzt hab ich gelesen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!