Star Citizen: Massiver Leak enthüllt unveröffentlichte Entwürfe

Durch ein Mitglied des Teams, das inzwischen seit einigen Jahren mit der Entwicklung von "Star Citizen" beschäftigt ist, ist es zu einem gewaltigen Leak gekommen. Rund 40 Gigabyte Daten konnten heruntergeladen werden, die so manches Detail zu dem ... mehr... Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games Bildquelle: Cloud Imperium Games Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games Cloud Imperium Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann es nicht abwarten, das Spiel endlich zu spielen. Das Warten lohnt sich mit Sicherheit. Der macht keine halben Sachen und die Kohle für die Umsetzung hat er.
 
@noneofthem: Klar. Und als wahrer Fan stellt man sich die Frage, welches Spiel er mit den ursprünglich veranschlagten zwei Millionen abgeliefert hätte, gar nicht.

Und irgendwann dürfen wir dann ein sehr durchschnittliches Spiel zocken, das außer durch die Grafik wahrscheinlich nichts besonders auffallen wird. Trotz der vielen Millionen.
 
@Niccolo Machiavelli: Diese Frage braucht man sich nicht stellen, denn die Auflistung, was bei welcher Summe neu dazu gekommen ist (Schiffe, Planeten, Spielemodi usw.) kann man einsehen. Daher kann man nachvollziehen, was man bei 2 Millionen bekommen hätte und was man bei 100 Millionen voraussichtlich noch bekommen wird.

https://robertsspaceindustries.com/funding-goals
 
@Scaver: Der Punkt war, dass das Spiel laut Roberts Aussage von Anfang an "perfekt" sein sollte. War ja dann offensichtlich doch nicht so.

Und wie gesagt: Viele Millionen und Grafik machen noch kein gutes Spiel. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass es eher andersrum läuft. Ein Jahr nach Release wird wohl niemand mehr von Star Citizen sprechen.
 
@Niccolo Machiavelli: War doch so und zwar perfekt in dem, was geplant war!
Durch mehr Geld, wurde der Plan erweitert. Dies betrifft die Masse des Contents, nicht die Qualität. Hier steht der anspruch, von Entwicklern, Testern und Fans, dass jedes neue Feature auch die geplante Qualität erreicht... und das braucht Zeit.

Zudem ist Roberts für Qualität bekannt und genau diese will er wieder abliefern. Deswegen hat er sich auch entschieden, mit keinen der vorhandenen Spielschmieden zusammen zu arbeiten (und es gab mit ein paar Verhandlungen vorab!). Er kann mit dem aktuellen System, der eigenen Schmiede und dem CF Qualität liefern und Qualität braucht seine Zeit.
Und nichts killt Qualität mehr, als ein Publisher, der mit der Geldpeitsche schwingt und die Pläne gewaltsam voran treibt. Das beste Beispiel dürfte hier EA sein.
Aber genau diese Art von Problemen bestehen ja nicht!
Und wie bereits angemerkt, wurden die Termine der Meilensteine bisher im akzeptablen Rahmen eingehalten (lieber mal die ein oder andere Woche später, dafür spielbar(er)).

Star Citizen ist auch kein Massen 08/15 Jedermann Game!
Es richtet sich an 2 nicht gerade kleine Zielgruppen (die sich in der Regel überschneiden): Fans von Roberts und seinen alten Games (Wing Commander und Co. über die nach 25 JAHREN immer noch gesprochen wird) und jene, die generell seit langem das alte Genre der Space Sims (ala WingCommander) vermissen.
Alle anderen werden gerne eingeladen, mit zu kommen und das Erlebnis zu teilen. Dies werden aber zu über 99% erst nach dem Release dazu stoßen. Und bei knapp 83,3 Millionen Dollar von erst genannten Zielgruppen, muss man sich keine Sorgen mehr machen.

Sprich die 08/15 Spieler werden zu einem Großteil sicher nach nem Jahr nicht mehr darüber reden.
Hunderttausende von Fans, die Jahrzehnte auf eine Fortsetzung gewartet haben, werden sicher auch noch in vielen Jahren darüber reden und es spielen.
 
Wird langsam langweilig...

Das Spiel nimmt züge von Duke Nukem an, es wird geredet, es wird vermutet und jetzt wird auch noch "geleakt" ;)
Aber kein Ende in Sicht...

Wenn das so weiter geht, kommt das Spiel vermutlich ~2020 auf den Markt.
Jedoch spielbar wird es für alle, wir bei den meisten Spiele in letzter Zeit, erst nach einiges Patches welche auch wieder Zeit brauchen...
Also wird das Spiel ~2025 spielbar für alle sein, Gratulation :D

Zu der Zeit wird hoffentlich mal unsere Computer Technologie einen Sprung gemacht haben und das Spiel sieht aus wie ein alter Waschlappen, wie Duke Nukem nach Release...
 
@fuba: Die Alpha (Hangar + PvP + Racing) ist ja spielbar. Der FPS-Teil kommt diesen Sommer, Social wohl im Herbst und die erste Persistent Universe Alpha wohl ende Jahr, anfang nächstes Jahr. Vielleicht bin ich nicht ganz auf dem neusten Stand, aber tendentiell hat Cloud Imperium immer ohne allzu grosse Verspätungen ihre Meilensteine eingehalten.
 
@fuba: Hm?!

Eine Parallele zum guten alten Duke ist hier null zu sehen. Spiel ist soweit im Zeitplan. Vapoware mit permanentem Engine-Wechsel und Neustart ist das auch nicht.

Wenn Du magst, kannst Du heute schon eine Runde im Weltraum drehen.

Wenn man keine Ahnung hat.......... hauptsache mal maulen, oder wie? ;)
 
@fuba: Dir ist aber schon klar, dass das Crowd Funding VOR einem Großteil der Entwicklung erfolgt ist? Für ein massiv komplexes Spiel würden durchaus auch "unter normalen Umständen" Jahre vergehen, bis es fertig ist. Mit Duke Nukem hat die Entwicklung da gar nichts gemein. Das war schlicht Unfähigkeit auf so vielen Ebenen.
 
@fuba: Du hast das System nicht verstanden oder? Ein Teil des Spieles ist schon "fertig", wird aber durch mehr Beteiligungen immer weiter ausgebaut. Aktuell ist ein Feature Stop enthalten, das heißt auch mehr Einnahmen fließen nur in die aktuellen Projekte und es kommt nichts neues hinzu. Aus ursprünglich ein 30 Missionen SP und dem PvP mit einer überschaubaren Anzahl an Schiffen und 40 Systemen wurden massig mehr Missionen (glaub über 40 jetzt schon), mehr Schiffe, mehr Planeten, Schiffe viel mehr anpassbar als ursprünglich geplant und sehr sehr viel mehr. Aktuell kann man, wenn als "Baker" (also wer eine Vorabversion kauft) schon Spielen. Hier das PvP (Dogfight) und das Racing. Ebenfalls hat man einen Hangar, in dem die bereits gekauften Schiffe stehen und bewundert (auch betreten und mit interagiert) werden kann.

Warum hat man das Spiel nicht in der ursprünglich geplanten Version raus gebracht und es dann erweitert?
Ganz einfach: Die bereits gezahlt haben wollten es so! Sie wollten lieber etwas länger warten und dann gleich richtig und nicht nach und nach. Beispiel z.b. die mittlerweile starke Modulare Ausrüstung der Schiffe (die es so ursprünglich nicht geben sollte).
 
Dieser "Leak" scheint nicht wirklich "zufällig". Eher wirkt es wohl platziert. Einfach, um mal wieder in den Medien aufzutauchen und die Erwartung der potentiellen Käufer weiter an zu feuern. Den "Trick" praktiziert Apple auch laufen, wenn mal wieder die "neueste Generation" den Smartföns in einer Bar liegen gelassen wird... Hauptsache man taucht (kostenlos) in den Medien auf.
 
@Kobold-HH: Sehe ich genau so ^^
 
@Kobold-HH: Bezeifel ich stark. Warum sollten sie nun GB ins Netz schmeissen, damit von einem Carrier berichtet wird? Haette doch gereicht, wie wuerden selbst schreiben "Tataaa.... ein Carrier kommt auch"

Oder meinst Du nun wirklich, das dieser Leak/ News nun wirklich ein derart tolle Werbung ist, dann nun tausende mehr Kaeufer kommen? Bezeifel ich. Mit kommt der Markt eh recht gesaettigt vor.... 1 Mio Vorbesteller fuer ein Weltraumspiel, welches in mehr oder weniger weiter Zukunft erst erscheint.
Auch Cloud Imperium Games scheint es so zu reichen. Scheint fast so, als fallen noch nicht einmal mehr Streach-Goals sein.

egal, wie dem auch sei: "Werbe-Leaks" wie in Kneipen vergessene Handys schauen effektiver aus.
 
@tomsan: Es geht nicht darum "neue" Kunden zu bekommen, sondern darum, die vorab interessierten mal wieder neu zu reanimieren. Interesse an einem Spiel verblasst oft so schnell, wie die Erinnerung an Wahlversprechen der CDU.
 
@Kobold-HH: Ne, kann ich nicht nachvollziehen.... die Schmiede haelt die Meilensteine doch ein, Community ist rege, die Fans drehen begeistert ihre Runden.

WENN sie nun wie die chinesischen Tellerdreher hier die alten Kunden bei Laune halten wollen, dann brauchen sie nicht GB weise "Schund" ins Netz kippen (und damit vielleicht sogar unbeabsichtigt einer Konkurrenz wirklich interessante Einblicke zu geben... uebers Ziel hinaus geschossen also).

Also wenn was fuer die alten Kunden => dann einfach ein Konzeptbild des hier erwaehnten Schiffes. Und um die Marketingmaschine voll anzuschmeissen => Abstimmung ueber Details zum Schiff.

Denke nicht das das ein gewollter Leak war....
 
Immerhin hat das keine so fatalen Auswirkungen, wie der HL2 Leak :D

Aber mal im Ernst...warum nicht einfach die Screenshots iwo extra hochladen?! zB auf deren Homepage in einer passenden Rubrik. Warum müssen die aufm Laufwerk liegen und von dort aus verlinkt werden? Ich denk die 5min Mehraufwand werden die in Zukunft betreiben^^
 
https://youtu.be/vziIgAtD66s
 
sorry fand ich hammer geil, leute. ich will hier niemanden aufm schlipps treten, aber das ist hammer geil. bin selbst backer, also .... .!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen