Autos drahtlos vernetzen und laden: Deal von Daimler & Qualcomm

Dank moderner Technik können Autos mit immer mehr Zusatzfunktionen ausgerüstet werden. Darüber hinaus fehlen aktuell noch wirklich effektive Ladelösungen für Elektroautos. Genau diese Aufgaben wollen Daimler und Qualcomm jetzt zusammen lösen. mehr... Mercedes Benz, Mercedes, Daimler, S-Klasse 500 PLUG-IN HYBRID Bildquelle: Mercedes Benz Mercedes Benz, Mercedes, Daimler, S-Klasse 500 PLUG-IN HYBRID Mercedes Benz, Mercedes, Daimler, S-Klasse 500 PLUG-IN HYBRID Mercedes Benz

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Statt die Autos drahtlos zu laden, sollten die Automobilhersteller lieber endlich mal anfangen, Ablagen im Auto mit drahtloser Ladetechnologie auszustatten. Das wäre als Ergänzung zu den mittlerweile überall erhältlichen Bluetooth-Verbindungen zum Auto sehr nützlich!
 
@HeadCrash: Und mit welchen Geräten möchtest Du dieses Feature benutzen?
 
@BrakerB: Mit so ziemlich jedem modernen Smartphone, das kabelloses Laden unterstützt. Das sind mittlerweile eine ganze Menge.
 
@HeadCrash: Aber aber.. Iphones haben doch noch kein Wireless Charging! :P - Ich warte auch darauf. Natuerlich sollte die Ladeflaeche auch NFC unterstuetzen :)
 
@BrakerB: Es gibt genug aktuelle Geräte, die das können. Außerdem argumentierst du hier mit dem Henne-Ei-Problem - das ist selten zielführend.
 
@HeadCrash: genau, wozu an am antrieb & energie versorgung weiter arbeiten, wenn man Gadgets wie getränkehalter u handy lademöglichkeiten verbauen kann^^
 
@hellboy666: Ich habe nicht gesagt, dass sie sich überhaupt nicht um die Energieversorgung des Autos kümmern sollen. Aber im Vergleich zu dieser Technologie, die noch deutliche Hürden mit sich bringt, wäre es ein Klacks, die Lademöglichkeiten für Smartphones zu integrieren. Die Technologie ist da, kostet kaum etwas und wäre eben eine Ergänzung mit einem unmittelbaren Nutzen.
 
@HeadCrash: Cadillac bietet diese Funktion. Hinterm Navi-Bildschirm ist ein Fach. Die Geräte lassen sich paaren und der Inhalt wird über InteliLink gespiegelt. Nennt sich DockSpot und ist z.B. im ATS lieferbar.
Über den Konzernbaukasten kommt diese Funktion vermutlich bald bei Opel.
Es sollte eigentlich schon mit dem Opel Ampera bzw. Chevrolet Volt erscheinen.
GM wird es sicherlich patentiert haben und die Nutzung unter anderen Marken damit erschweren.
 
@floerido: das will ich mal sehen wie jemand sich Standards patentieren lässt ^^
<- sowas kann nur Apple

... nein, die Nachfrage steuert das Angebot! Keine Sau will sowas ... die wenigsten wissen was das ist...
Wenn ich mein Lumia auf meine Ladestation neben den PC stelle sagen die meisten wow... und das lädt jetzt... ganz ohne kabel *in der schule nie bei induktion aufgepasst ... guck*

In teuren Autos baut man sowas (jetzt mal langsam) rein, weils nicht drauf ankommt ob das teil jetzt 1000€ mehr kostet oder nicht...

Die Chinesen haben schon lange Technologien (wie Fingerabdruck, Wireless Schlüssel,...) wo die Deutschen gerade mal drüber nach denken...
 
@baeri: Das Übertragungsformat ist natürlich ein Standard, das Patent ist das Ablagefach mit Induktionsfeld im Auto. Und natürlich kann man Standards patentieren, diese müssen dann nur als FRAND behandelt werden.
GM wollte es schon im relativ günstigen Chevrolet Volt bzw. Opel Ampera bringen.
Nur 2012 war der Mehrwert für den Kunden noch nicht gegeben, weil es noch nicht so viele Empfangsgeräte gab.
Ich habe gerade etwas gesucht die Technik heißt nicht mehr DockSport, sondern Power Mat.

Ich kann mir vorstellen, dass es in bald im neuen Opel Astra der Ende des Jahres vorgestellt wird kommt. GM bzw. Opel war schon einer der ersten Hersteller der die Bildschirmspiegelung vom Handy auf dem Navi-Bildschirm anbot.
Das Navi mit Ladeschale ist die logische Weiterentwicklung davon.
 
@HeadCrash: Nein, das sollen sie lieber nicht machen. Dann kannst Du nirgendwo im Auto mehr was ablegen, weil es Dir Kreditkarten löscht und Zugangschips ungültig werden usw.
Besorg Dir lieber ein Telefon, das nicht dauernd am Ende ist oder überdenke Dein Nutzungsverhalten...
 
@Luxo: Das ist doch Quatsch. Es sollen nicht ALLE Ablagefächer damit ausgestattet werden, aber eben einige. Und die könnte man genauso markieren, wie man das heute schon mit Magnetfeldern auf Kassenmöbeln macht. Der Nutzerkreis dieser Ablagefächer wäre sicherlich deutlich höher als der der "Auto-kabellos-Lader".
 
@Luxo: Cadillac hat es hinterm Navi-Bildschirm mit großen Hinweisschild.

http://www.focus.de/auto/ratgeber/zubehoer/power-mat-induktives-laden-fuer-cadillac-in-diesen-autos-koennen-sie-ihr-smartphone-bald-ohne-kabel-laden_id_4023136.html
 
Drahtlos laden hat Toyota und Tesla doch schon "ewig" im Programm...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen