Bericht: Nexus-Gerät-Update-Garantie; Android-Codename bekannt

Nach einem Bericht soll Google mit der Veröffentlichung der neuen Android-Version auch eine Umstrukturierung der Update-Politik seiner Nexus-Geräte planen. Darüber hinaus soll der Codename für Android M bekannt sein: Das neue OS wird intern demnach wie ... mehr... Smartphone, Google, Android, Tablet Smartphone, Google, Android, Tablet, Google Nexus 10 Smartphone, Google, Android, Tablet, Google Nexus 10

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Arbeiten bei Google (in der Codename-Abteilung) eigentlich auch Mitarbeiter, die nicht dauern an Ess- und Süsswaren denken? ^^
 
@frilalo: Was ist daran ein Problem? Apple benennt seine Betriebssysteme nach wilden Mietzekatzen.
 
@wieselding: ich finde es eigentlich auch ganz witzig. Ich glaube es hilft Nutzern auch die Versionsnummern besser zu unterscheiden. Manchmal kommen wie bei den Alliterationen von Cannonical auch ganz witzige und damit einprägsame Wortkombinationen heraus.
 
@FuzzyLogic: Es sind halt wirklich nur Codenamen, eher für interne Zwecke. Debian benennt seine Versionen nach Toy Story-Charakteren und noch nicht mal alphabetisch.
 
@wieselding: was aber seit yosemite nicht mehr ganz passt :)
 
@Balu2004: schon seit Mavericks (Orte in Kalifornien sind es seit dem)
 
@otzepo: stimmt ;)
 
@wieselding: ich sag ja nicht, dass es schlecht ist. Man kann sich die Namen auf jeden Fall besser merken. Ich stelle mir es nur so vor:

Die Chefetage von Google (Larry Page und Eric E. Schmidt) kommt ins Büro und setzt die Frist für den neuen Namen bis zum Folgetag. Die Mitarbeitenden kommen unter Zugzwang und müssen sich dringend einen Namen überlegen. Da greift Hal, der gerne zur Nervosität neigt, in seine Tasche und nimmt nen Lolli zur Beruhigung hervor. Et voilà, Name gefunden. Eine Version zuvor ass Hal während des Brainstormings ein KitKat ^^

Ich weiss, völlig realitätsfremd, aber irgendwie find ich's so witziger :P
 
@frilalo: Stanley Kubrick dürfte wohl für einige hier zu hoch sein, also lass man den HAL da wo er ist.
 
@frilalo: Womit kannst du eher was anfangen? Android "Macadamia Nut Cookie", oder Windows Build 7601 :D
 
Einen weichen Keks ? Nein danke, muss man nicht haben. :-)
 
@Selawi: wohl war, sehr holpiger name. android mars waer viel besser gewesen - da passt auch der slogan "mars macht mobil - bei arbeit, sport und spiel" :D
 
@laforma: Das ist der interne Arbeitstitel. Lollipop war "Lemon Meringue Pie" und für alle anderen nur L.
 
Nur zwei Jahre Updates? Für mich persönlich viel zu wenig. Da gibt es Smartphonehersteller, die ihre Geräte länger mit Updates versorgen. Aber wenigstens gibt es längere Zeit Sicherheitsupdates
 
@winman3000: wohl war, find' ich auch etwas schwach. Wenns die Hardware hergibt sollten schon ein paar mehr Jährchen supportet werden.
 
@winman3000: genauer gesagt: neue android versionen 2 jahre, sicherheitsupdates 3 jahre. interessant dürfte sein wie die hardwarehersteller das dann handhaben wollen :)
 
@winman3000: Naja, zwei Jahre entspricht in den meisten Ländern die gesetzliche Gewährleistung. In diesem Zeitraum wirst du von Google auf den aktuellsten Stand gehalten.
 
Zwei Jahre finde ich insbesondere unter Berücksichtigung der Ökobilanz auch viel zu wenig. Heutige Handies könnte man gut und gerne auch vier Jahre nutzen. Man kann nur hoffen, dass Google animiert durch Apple und Microsoft auch irgendwann die Lieferung der Updates unabhängig von den Smartphoneherstellern bzw. den Providern verteilt. Bei einem Notebook oder PC bekommt man die die Betriebssystem-Updates ja auch auch vom jeweiligen Softwarehersteller und nicht von dem Rechnerzusammenschrauber geliefert.
[Sorry: War als Anwort auf [o3] gedacht...]
Kommentar abgeben Netiquette beachten!