Bezahlen mit Earn Credits: Microsoft startet neues Kundenprogramm

Microsoft hat ein interessantes Kundenbindungs-Programm gestartet: In den USA können erste Nutzer jetzt so genannte "Earn Credits" sammeln, wenn sie bei Programm-Partnern wie Starbucks, 7Eleven oder Papa Johns einkaufen. mehr... Microsoft, Store, Earn Bildquelle: Microsoft Microsoft, Store, Earn Microsoft, Store, Earn Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt wie Payback. Daten zum Kaufverhalten sind ein einträgliches Gut
 
@Butterbrot: Ja, bloß bei Google, Facebook und auch MS meckert jeder, während die Kochtöpfe von Payback gerne genommen werden. ;)
 
Ich habe bisher noch kein einziges sogenanntes "Kunden-Programm" erlebt, bei dem der Kunde, im Gegensatz zum Anbieter, tatsächlich nennenswert profitiert hätte. Und lächerliche 5 - 10% Rabatt sind üblicherweise auch drin, ohne dafür noch zusätzliches Geld zu einem weiteren, ganz bestimmten Laden tragen zu müssen! :)
 
@KoA: Hab bei Paypack bestimmt schon 500€ ausgezahlt bekommen. Sollen die halt sammeln das ich jede Woche das selbe, im selben Real, kaufe. Die Mail die ich da mal angegeben habe benutze ich seit jahren nichtmehr und Post gibt es sehr selten mal. Nichts was stört.
 
@picasso22: 500 € in wievielen Jahren? Ist dir dein eigenes Leben so wenig wert?
 
@TiKu: Jaja die ach so wertvollen persönlichen Daten. Bin mir sicher die haben ein ausgezeichnetes Profil darüber welches Klopapier ich benutze. Dürfen die gerne wissen.
 
@picasso22: hab rasch bei Google danach gesucht. Du nutzt offenbar das 3-lagige von Zewa Soft:P
 
"Soja-Latte-irgendwas für 8 US-Dollar"...?????
 
@Jas0nK: Man muss nur einen dummen finden der es bezahlt.
 
@picasso22: hier
 
@Jas0nK: ich glaube, damit wurde verdeutlicht, dass es ganz viele verschiedene Getränke gibt und es eigentlich keine Rolle spielt, welches man bestellt...^^
 
@Jas0nK: Das Problem ist: Wenn man in den USA etwas will das so ähnlich wie Kaffee schmeckt, bleibt einem fast nur Starbucks. Alles andere ist Glücksspiel, da man für 4 Dollar meist nur Spülwasser (Filterkaffee) bekommt (es gibt ausnahmen, aber halt selten).

Der Grund warum sich Starbucks in D nicht durchsetzt, ist dass wir viele bessere Straßenkaffees haben und man sogar in Bäckereien oder Tankstellenautomaten für 3€ brauchbaren Kaffee bekommt.
 
@Jas0nK: Schonmal in den USA bei Starbucks gewesen?
Da wird einem schlecht bei den Preisen!
Ausserdem muss man moistens ne halbe Stunde anstehen.
 
Bekommen wir jetzt von all diesen Anbietern eine offizielle Windows 10 App?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!