Windows 10 Build 10125 geleakt: Anpassungen von Icons bis Login

Microsoft geht mit großen Schritten auf den baldigen Release von Windows 10 zu. Nachdem Build 10122 vor Kurzem an Tester ausgeliefert worden war liefert schon jetzt ein ausführlicher Leak einen Ausblick, was Windows 10 Build 10125 alles bietet. mehr... Windows 10, Leak, Windows 10 Build 10125, Tablet Modus Bildquelle: WinBeta Windows 10, Leak, Windows 10 Build 10125, Tablet Modus Windows 10, Leak, Windows 10 Build 10125, Tablet Modus WinBeta

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sing-In klingt cool :) Für die musikalischen User unter uns.

Aber ich glaub da ist Sign-In gemeint :)
 
@Obscurus: das ist vielleicht ein neues Login-Modus - Du singst ein Lied deiner Wahl vor, aber immer schön die Noten treffen sonst darfst du nicht rein ;-)
 
@R-S: oh shit, und ich bin so gar nicht musikalish !
 
@Blackcrack: Dann wird dir Cortana sicher helfen können und vorschlagen etwas Gesangsunterricht zu nehmen :)
 
@R-S: grahh.. *hummhust* grahh .. ich glaub, das wird nicht helfen ..*g*
 
@Blackcrack: :D
 
@R-S: Naja... Das ist doch der clou... Du singst zwar schief aber dein pc weiß das ... Kein anderer singt so schief wie du also kommst auch nur du rein...

Die die gut singen können haben da einen unsicheren sing-in :P

Der Nachfolger wird whistle-in
 
@baeri: haha ja auch ne Idee! :)
 
@Obscurus: Danke für den Hinweis! Wurde angepasst.
 
@Obscurus: Etwa so: https://www.youtube.com/watch?v=60ng1jlKplo
 
Der Build wurde nich geleaked. Höchstens ein paar Bilder + Videos.
 
@jdoe2k5: sowas nennt man scharf machen drauf .. anguggen darfste..*patsch* noch nicht *patsch* noch nicht .. aber jeeeetzt.. (dann denk man garnicht mehr an die Amerikanische Gesetze ..(einfach mal als hint) .. nun, warum ist Windows nicht Open Source ?
 
Schon mal ein Anfang - so sind die Icon wesentlich besser verständlich :)
 
@R-S: :-) ich find's ja soooo witzig... wenn man sich früher beschwert hatte, dass die Icons Schrott sind (erste Verionen der Preview), dann wurde man zusammengesch... und als ewiger Nörgler und altmodisch hingstellt und jetzt sind die Icons fast wieder Windows 7 mässg (nur minimal weniger 3D Look) und alle finden es super
[Zusatz, damit ihr dieses Posting auch wieder massiv negativ bewerten könnt:] Ich habe gerade absolut den Respekt verloren vor Kundenumfragen und Beta-Test-Feedbacks! Das halte ich für völligen Quatsch und total sinnlos.
 
@meiru: "dann wurde man zusammengesch... und als ewiger Nörgler und altmodisch hingstellt"

Sprechen wir beide von WinFuture? Hier haben sich die meisten doch über die Icons aufgeregt und wer sie gut fand, wurde als geschmacklos hingestellt. :P
 
@adrianghc: Ja, vor allem WinFuture... wenn ich bemängelt habe, dass das Design und die Icons absolut unbrauchbar weil schlecht erkennbar sei -> massive Schimpftiraden und negative Bewertungen... genauso wenn ich bemängelt habe, dass Bugs seit Windows 8 nicht gefixt wurden ... immer die gleiche Reaktion -> ich solle ruhig sein und einfach zufrieden sein mit dem was Microsoft baue ... dass ich bei der Arbeit als Software-Entwickler massive Probleme damit habe wurde jeweils von anderen Entwicklern verstanden und sie haben auch zugestimmt, aber alle anderen (wohl nur Gamer und vielleicht noch Freizeit-Computer-User bzw. solche, die nur surfen und chatten) haben jeweils Kampagnen gegen mich gestartet, dass ich mich überhaupt nicht mehr gewundert habe, wieso die Entwicklung so schief läuft, wenn sie wirklich auf Feedbacks hört.
 
Die Explorer Icons finde ich sehr geil. Diesen Stil hätte ich gerne auch in der Modern UI.
 
@knirps: Seh ich auch so. Die Icons sind sooo viel besser. :)

Jetzt fehlt nur noch, dass MS die Inkonsistenz aufhebt, d. h. die Icons alle in dem Stil für das ganze System umsetzt.
 
@Gordon Stens: Inkonsistenz war bisher immer Teil von Windows und wird es bleiben.
 
@knirps: Dumme Antworten auch. ;)
 
"Zuletzt hinzugefügt" ist dann abschaltbar.. Darauf ein halleluja!
 
Bild 4 ist der Horror... Alles andere ist so Win95-Stil...
 
@wingrill9: Und glaubst du ernsthaft, dass das nicht verschönert wird?
 
@iammaac: Das von Bild 4? Ich würde damit rechnen, dass es so bleibt.
 
@iammaac: Schön und MS gehen halt nicht zusammen... ;-)
 
@wingrill9: Also findest du den Win95-Stil voll cool?
 
@klein-m: 1995 war es cool...
 
@wingrill9: Immer wieder lustig wie ein Design von einem komplexen System immer wieder das wichtigste und was unter der Haube ist absolut egal zu sein scheint. Mal abgesehen davon das ich die Oberflächen von Linux und MacOS jetzt nicht unbedingt berauschender finde.
 
@Tomarr: Nur dass du unter Linux und MacOS niemals solche Einstellungen als Fenster hast, wo links ne Liste ist und alles andere ist frei.... Es soll das? :-/
 
@wingrill9: Es ist ja noch nicht fertig, da kommt bestimmt noch mehr. Und selbst wenn nicht, wenn so eine Liste auf der linken Seite reicht warum nicht? Ich meine warum mehr ins Fenster stopfen als nötig nur damit mehr durchgelesen werden muss.
 
@Tomarr: Das denke ich auch, dass es noch nicht fertig ist. Aber wenn ich an die vielen großflächigen Leerräume seit Win 8 denke...
 
@wingrill9: Mit dir redet man gegen eine Wand.
 
@iammaac: Ja, das war mir aber vorher schon klar... Oder findest du das echt schön? Oder soll ich mich davon bekehren lassen? :-)
 
@Tomarr: Linux hat schon mal überhaupt keine Oberfläche. Und die einzelnen Derivate haben ganz viele Oberflächen, die man auch noch optisch komplett verändern kann. Da gibts nämlich Themes für, die einem KDE-Desktop komplett den Vista-Style aufdrücken. Sogar mit Transparenz-Effekten ganz ohne Aero-Glass.

Du kannst die Schriftarten des Fensterrahmens ändern, die Farben für jedes einzelne Element des Desktops anpassen. Also erzähl hier nicht so eine Story, die vorne und hinten nicht stimmt.
 
@SunnyMarx: Lass es mich anders ausdrücken. Die oberflächen die bei Linux dabei sind sind auch nicht berauschender. Auch wenn es verschiedene gibt, sie haben alle Vor- und Nachteile. Und auch wenn es Themen gibt, was es früher bei Windows übrigens auch gab nur halt nicht viel Anklang gefunden hat, letztendlich ist man doch immer, wenn man nicht selber gerade Designer ist, davon abhängig was andere einem vorgeben.
 
@Tomarr: Offensichtlich scheint es wichtig zu sein. Warum würde es sonst geändert? Und gerade beim Design könnte man dem Kunden sehr entgegenkommen - sogar mehrfach in völlig abweichender Form. Aber es spricht Bände, dass MS mal wieder was durchpressen will.
 
@Niccolo Machiavelli: Also mir persönlich sind die ganzen Icons relativ egal. Natürlich sollten sie sauber gezeichnet sein und das darstellen was man auch erwartet zu öffnen wenn man drauf klickt. Aber ab die Designer das mit 2 Farben oder mit 16 Millionen Farben hin bekommen, oder 2D oder 3D, das finde ich relativ latz.
 
@Tomarr: ... ob du das lustig findest, ist vollkommen uninteressant - und ob die Oberflächen von Linux und Mac OS auch nicht berauschender sind, interessiert den gemeinen Windows-Nutzer nun mal nicht, was ich ehrlich gesagt aber auch verstehen kann.

Der Mensch ist nun einmal ein Augentier, und da sollte es eigentlich vollkommen klar sein, dass gerade dem Design ein sehr großer Stellenwert zukommt.

Außerdem ist es mit der Liebe auch nicht viel anders. Denn erst einmal ist in den meisten Fällen die Optik entscheidend dafür, ob du dich überhaupt mit den inneren Werten deiner Angebeteten beschäftigst ...
 
@Thaquanwyn: Natürlich isst das Auge mit. Aber es ist ja nicht so das hier 8 Bit Pixelbildchen vorgesetzt werden. Man muss auch mal ein wenig die Kirche im Dorf lassen. Grundregel bei jeder Software, oder auch bei jedem Design, sei es Klamotten, Autos oder sonstwas, dem Designer gefällt es erstmal, muss aber nicht bei jedem Anklang finden.
 
@Tomarr: ... da hast du natürlich nicht unrecht - aber wenn er auch etwas verkaufen will, muss er sich über kurz oder lang auch seinem Publikum öffnen, ansonsten bleibt er ein unbekannter Designer, der seine Klamotten zwar total klasse findet, den aber ansonsten kaum jemand wahrnimmt ... ;-)
 
@Thaquanwyn: Naja gut. Mode war wohl ein schlechtes Beispiel, da die Designer je eher exzentrisch sind, zumindest was die großen Modenschaus angeht. Aber dann bleibt da ja noch das Phänomen das diejenigen die das Design schlecht finden eher sich melden und diejenigen denen es egal ist oder es gut finden sich eher ruhig verhalten. Von daher ist halt die Frage ob es wirklich so schlecht rüber kommt oder ob dank des Internets nur die Verbreitung der negativen Meinungen höher gewertet wird. Zumal ich mir auch sehr sicher bin das viele die am lautesten schreien auch doppelstöckige haben, auch hier bei winfuture deutlich zu sehen, um ihrer eigenen Meinung durch eigener Bestätigung nochmal Nachdruck zu verleihen.
 
Interessante Icons-Strategie... Damit man am Ende die Version einbinden kann, die man favorisiert, bringt man erstmal eine Variante, die extrem sch***e aussieht. Die User finden diese entsprechend und reklamieren. Also schiebt man dann die, im Vergleich, ebenfalls nicht so schönen hinterher, die dann aber auf deutlich mehr Akzeptanz stossen. Clever, Microsoft, clever ^^
 
Kann mir jemand erklären warum in Win10 Systemeinstellungen an 2 Stellen ( Einstellungen und Systemsteuerung) gesucht/vorgenommen werden müssen?
 
@Butterbrot: ist doch einfach: einmal für Touch und einmal für Maus optimiert. Außerdem musst die Einstellungen nur an einer Stelle deiner Wahl machen.
 
@R-S: "Einfach"? Das ist völlig unlogisch und inkonsistent.
 
@Gordon Stens: Ich finde es absolut notwendig, da ich die modern UI nach wie vor für unbrauchbar als PC-Nutzer empfinde.
 
@knirps: Unsinn. Hast du ein Win 8.1-Tablet? Wenn ja, würdest du sehen, dass der reine Windows-Betrieb nicht immer Sinn macht.
 
@Gordon Stens: Hast du ein PC? Dann würdest du sehen, das die Modern UI nicht immer seinen Sinn macht.
Darum plädiere ich für den doppelten Weg.
 
@Butterbrot: Nach meiner persönlichen Meinung; nein, ich habe mich noch nicht mit der MSDN zum Thema Apps beschäftigt; gibt es da ein kleines Dilemma. Schau dir mal Edge an und klick ein wenig drin rum, klick außerdem mal ein wenig in den Start->Settings rum.
Dann dürftest du alle APP-GUI Elemente gesehen haben, die es in dieser APP-Engine überhaupt gibt.
Wenn ich mir jetzt die einzelnen Elemente der alten Systemsteuerung ansehe, kann ich mir bei einigen Elementen zwar eine Umsetzung in die APP GUI vorstellen, bei anderen jedoch nur sher schwer.
So ist zumindest meine Theorie. Ich bin z.B. mal sehr gespannt, was MS mit den Edge Einstellungen macht.
@R-S, es stehen aber weder in Start->Settings noch in der Systemsteuerung alle Einstellungen des jeweils anderen zu Verfügung. Ich habe Windows 10 noch nicht auf einem Tablett gesehen, aber wie ist das gelöst?
 
@Butterbrot: Die Systemsteuerung wird verschwinden da alles in die neue Settings App wandert wo man ja jetzt schon alles wesentliche findet, der 0815 Anwender also die Systemsteuerung schon nicht mehr braucht.

- eventuell bleibt die Systemsteuerung auch als ein getrennter Bereich für fortgeschrittene Anwender erhalten, weiss noch nicht ob man die ganzen "tiefergehenden" Optionen in das neue übertragen möchte/kann.
 
@PakebuschR: Unwarscheinlich. Zumindest nicht in Windows 10 RTM. Die Computerverwaltung hat noch keine Antwort in der modern UI bekommen. Die Antwort von Lastwebpage triffts ganz gut. Einige Umsetzungen werden eine Herausforderung sein. Die bisherigen Umsetzungen beschenken sich eigentlich auf sehr einfache Dialoge.
 
@knirps: Hier stellt sich die Frage ob das überhaupt in die neue Settings App soll da eben eher für Fortgeschrittene Anwender. "ein getrennter Bereich für fortgeschrittene Anwender" fände ich ganz sinnvoll alles doppelte raus und dann nur die Verwaltung, Netzwerkeinstellungen...
 
@PakebuschR: Nun, doppelt ist eigentlich nichts mehr. Wenn du in der Systemsteuerung auf Display klickst, kommst du zum modern UI interface. Also doppelt ist da eigentlich nichts mehr, es wird nur verlinkt.
 
@knirps: Du meinst Anzeige? - da kommen auch schon "tiefergreifende" Änderungen, bleibe aber in der Systemsteuerung. Aber z.B. "Programme und Features" könnte weg dafür "installierte Apps" in ModernUI.

Theoretisch braucht man aber heute nur noch in die PC-Einstellungen gehen, soweit alles da und unten sind dann irgendwo erweiterte Einstellungen hier wird dann teilweise auf die Systemsteuerung verlinkt.

Der Punkt Systemsteuerung bleibt wohl aus kompatblitätsgründen zu älteren Windows Nutzern weiter bestehen :) irgendwann aber wohl doch komplett überflüssig sein.
 
@PakebuschR: Ich habe aber nicht nur Apps installiert, darum ist Programme und Funktionen schon ganz richtig so.
Was ist eigentlich dein Problem mit der Vielseitigkeit? Ich fänd es sogar ziemlich traurig wenn Windows die Vielschichtigkeit verlieren würde.
 
@knirps: Programme sind Apps und findet man in den PC-Einstellungen zum deinstallieren. Wegen mir kann die Systemsteuerung auch bleiben, ist halt dann bischen doppelt gemoppelt aber trifft man so ja eh nur noch per Rechtsklick auf den Startbutton an wo sie nicht "stört".
 
@Butterbrot: man kann die Systemsteuerung nicht vollkommen abschaffen, da sich dort auch Drittanbieter einklinken. Und einige tiefergehende Optionen sind halt schwer in eine einfache ModernUI App Einstellungen umzusetzen.

Aber die Anzahl der Optionen der Systemeinstellung sind von Build zu Build weniger geworden und mittlerweile braucht man die Systemsteuerung nun sehr selten. Als Normaluser muss man sich um die Systemsteuerung wohl keine Gedanken mehr machen.
 
@der_ingo: Dann sollen aber wenigstens alle Einstellungen von "PC-Einstellungen" auch unter "Systemsteuerung" zu finden sein, wenn schon nicht anders herum. Oder wenigstens klar sichtbar untereinander verlinken. So das ich von dem einen sofort zum anderen komme.
 
@spackolatius: Finde eher das da alles raus soll und nur tiefergehende sachen verbleiben, die Systemsteuerung wird in der jetzigen Form nicht mehr benötigt, könnte so aber als "Expertenmenü" bestehen bleiben, sonst hat man einiges doppelt.
 
@spackolatius: nein, es soll eben nicht alles doppelt sein. Das ist ganz sicher nicht das Ziel und das wäre auch nicht sinnvoll. Warum sollte man an zwei verschiedenen Orten die selben Dinge einstellen können?

Es läuft wohl drauf hinaus, dass alles in der Einstellungen App landet, was Windows selber betrifft bzw. was Microsoft beeinflussen kann. Da ist man dabei und das sieht man auch daran, dass sich da von Build zu Build noch einiges ändert.
 
@der_ingo: Von mir aus kann ja gerne alles eins sein, genauso will ich das am liebsten auch. Solange es aber nicht eins ist will ich wenigstens an einer der beiden Stellen alle Einstellungen finden können.
 
@spackolatius: Dafür ist es vermutlich beim aktuellen Preview-Stand noch zu früh. Ich hab keine Idee, ob man das bis zum Release hinbekommt.
 
@der_ingo: Ich bevorzuge die neuen Einstellungen, alles am einen Ort. denke das es für PC einsteiger etwas verwirt sein wird wenn zwei Orte Systemsteuerung und Einstellungen am Leben bleiben. Unter Der App (Einstellungen) kann man das System zwar Wiederherstellen aber leider nicht denn Tag auswählen. Also alle Programme gehen verloren (Build 10074)
bei der Neu Version 10122 fehlen schon wieder die Optionen zum Wiederherstellen, mal Schauen was draus wird. Systemsteuerung\System und Sicherheit\Sicherheit und Wartung hier kann man genau auf dem Tag zurücksetzten. und ist der Punkt. Beide Sind mit Wiederherstellung betitelt und bieten starke verscheide Optionen
 
@werosey: Tja, ist halt immer noch Preview. Die ganzen Sicherungsfunktionen waren vor 10074 m.E. überhaupt nicht drin. Da ist noch einiges unfertig.
 
die sollen beim Tabletmodus nicht rumalbern sondern endlich hin machen. die letzte Build war zwar besser im Tabletmodus aber immer noch schmiert mir der Explorer zu oft ab und das cortana-Suchfenster ploppt auch immer wieder mal auf wenn ich das startmenü öffne. Wenn ich was kopiere bleibt das "Kopier"-Fenster auch gefangen und schließt sich nicht selbst wenn es fertig ist
 
@MarcelP: Wie gesagt wird jetzt Feinschliff betrieben, man kann also davon ausgehen, dass alles stabiler wird.
 
An die Windows 7 Icons kommen sie nicht ran, aber immerhin bekommt man beim Anblick der Icons keinen Brechreiz mehr. Der kommt jetzt erst, wenn man mal versehentlich eine Metro-App öffnet.
 
@TiKu: Daumen hoch, auhc wenn ich alles andere als Brechreiz empfinde
 
@TiKu: Ja schon besser, sollte ich wirklich auf W10 Umsteigen versuche ich die 7er Icons usw mit Rüber zunehmen sollte ja Möglich sein, wenn das Icon System noch so wie früher Aufgebaut ist.
 
@Hagal: Es gab bereits ein kleines Tool, welches die hässlichen W10-Icons durch die von Windows 7 ersetzt hat. Allerdings ist Microsoft da wohl eingeschritten, denn das Tool gibts nicht mehr zum Download. Davon abgesehen, dass das Tool nur die x64-Version der DLL mit den Icons bearbeitet hat und 32-Bit-Programme deshalb weiterhin mit den hässlichen Icons Vorlieb nehmen mussten, hat das Tool auch gezeigt, dass es mit dem Import der Win7-Icons nicht getan ist. Denn Icons, die es unter Windows 7 noch gar nicht gab, wurden natürlich nicht ersetzt und sahen weiterhin hässlich aus.
 
Also sie könnten auch mal so einige andere Icons noch weiter bearbeiten. Wenn ich z.B. die Systemsteuerung als Kachel im Startmenü ablege, dann bekommt man von dem Icon wahrlich Augenkrebs.
 
Ist das Windows 10 Build 10125 wieder anständig läuft es rund ausserdem ist es nicht zum grossenteil fremdsprachig,
lassen sich die Taskleiste und auch das Startmenü normal wieder umfangreich farblich anpassen ?

frankkl
 
@frankkl: Taskleiste und Startmenü ja, Titelzeile nein.
 
@knirps:
Hat man wieder die freie Farbwahl (Palete mit hell/dunkel...) bei der Taskleiste und den Startmenü
oder auch nur noch eine kleine Farbauswahl wie bei der 10122 ?

frankkl
 
@frankkl: Wüsste ich auch gern. Versteh nicht so recht, warum die Farbauswahl vorgegeben sein muss und man nicht einfach frei am Farbrad auswählen könnte.
 
ohne den Text vorher gelesen zu haben, habe ich einpaar fragen: gestern Abend habe ich mir die Build 10074 Insider Preview 64bit auf Windows 7 HomePremium installiert so weit so gut läuft auch soweit alles aber mir wurde nach der installation die Seriennummer zur eingabe verweigert, auch über die Systemsteuerung, laut Eigenschaften ist Windows aktiviert. Zur aktivierung bzw den Download auf DVD, wie läufts dann ab? Ich habe irgendwo noch eine Windows 8.1 Professional 64bit DVD herum liegen, ich möchte dann gerne aus Windows 8.1, Windows 10 Professional mit Datenträger machen wie muss ich dann vorgehen, damit ich Windows 7 HomePremium und Windows 8.1 Professional in meinen Händen halten kann?
*Nachtrag: wie kann man von Build 10074 zur Build 10125 ... aktualisieren?
 
@25cgn1981: Warum solltest du die Seriennummer eingeben wollen?
 
@iammaac: ich habe die build 10074 aus chip.de heruntergeladen, in roter Fetter Schrift steht folgender Key: 6P99N-YF42M-TPGBG-9VMJP-YKHCF. Ich dachte das ich die Seriennummer irgendwo einzugeben habe, aus welchem Grund steht dann die Seriennummer in Rot? Wer es versteht kann mich gerne aufklären, vielen Dank.
Zu meinen Fragen hat leider noch niemand Stellung (Punkt) [14] zu genommen, Schade
 
@25cgn1981: Die neueste Build ist 10122 und kann über Windows Update, wenn man den "Fast" Ring aktiviert, geladen werden. Aktivieren muss man keine der Insider Previews. Zu dem Rest weiß ich leider nichts. MSFT hat sich immer noch nicht im Detail dazu geäußert, wie das praktisch mit der Aktivierung mit der Releaseversion laufen wird.

Und warum Chip den Key in rot anzeigt kann ich nicht erklären. Chip vermutlich auch nicht.
 
@25cgn1981: Beim Machen System kommt nach der Installation Aktivierung fehlgeschlagen. evtl. um das zu korrigieren
 
Warum nicht endlich Tabs im Windows Explorer :(
 
@ceramicx: Wozu?

90% der Nutzer kommen mit einem Explorerfenster aus...
9% reichen zwei Explorer Fenster mit Win-Pfeil Rechts und Win-Pfeil links...

Und für die restlichen 1% muss sich doch MS keine Arbeit machen. Die haben ohnehin schon Tools wie den Total Commander....
 
@Draco2007: Dass sie damit auskommen, heißt ja nicht, dass sie es mit Tabs nicht noch besser würden.
 
@adrianghc: Was ist an Tabs besser als an zwei getrennten Fenstern die rechts und links vom Monitor sind?

Außer, dass es eben nur in einem Fenster wäre?
 
@Draco2007: Dass du mehrere Tabs öffnen kannst und du nicht mehr als vier Fenster mit sinnvoller Größe darstellen kannst.
 
@adrianghc: Und da haben wir wieder das Use-Case Problem.
Ein 0815 User braucht keine 20 offenen Verzeichnisse, ihm reicht ein Ziel und eine Quelle.

Und jemand der diesen speziellen Use-Case regelmässig hat, hat längst eine Lösung dafür (Total Commander z.B.)

Ich bleibe dabei, es ist den Aufwand für MS einfach nicht wert.
 
@Draco2007: Vermutlich hast du Recht, aber ich würde mich trotzdem drüber freuen. ^^
 
@adrianghc: Da sind wir uns ja einig.

Freuen würde ich mich auch =)
 
@Draco2007: ich fänd beides schon ganz sinnvoll... im Totalcommander kann ich auf beides nicht mehr verzichten. Und warum sollte sich MS nur darauf beschränken was der 0 8 15 User braucht? Ich finde diese Einstellung ziemlich... beschränkt.
 
@knirps: Die gute alte 80/20 Regel. Mit 20% Aufwand lassen sich 80% der Nutzer zufrieden Stellen. Um die restlichen 20% zufrieden zu stellen, müsste man nochmal 80% Aufwand investieren. (Ganz ganz ganz stark vereinfacht gesprochen)

Das ist einfach eine rein wirtschaftliche Entscheidung, die ich durchaus nachvollziehen kann. Wieso Monate Entwicklungsaufwand für ein Feature betreiben, welches am Ende nur eine Handvoll Nutzer überhaupt nutzen....
 
@Draco2007: Das ist schmarn, da es kaum Aufwand ist Tabs und n zweites Dateifenster einzuführen. Da kann man nicht wirklich von Entwicklung sprechen.
 
@knirps: Sagst du.

Wenn man den kompletten Entwicklungsprozess einbezieht wird es MINDESTENS einen Mannmonat Aufwand kosten (Konzept, Design, Usability Tests, Entwicklung, Testing)
Das ist keine Open Source Bude, bei der man schnell mal was zusammenwurschteln kann und es dann an den Endkunden verschenkt. ("Hey das neue Feature ist Scheisse" "Ja aber es kostet nichts" ^^)

Der Explorer ist ein zentrales Element in Windows, wenn sie den versauen, so dass der 0815 User überfordert ist (was er mit einem Total Commander wäre) wäre das ziemlich schlecht für MS. Und einfach mal zwei Versionen des Explorers zu bauen, bedeutet nicht unwesentlich mehr Aufwand.
Und ein gemeinsames Konzept fällt auch nicht vom Himmel, da hast du viel zu einfache Vorstellungen im Kopf.

Langer Rede kurzer Sinn. Es IST Aufwand und MS (und ich) sind der Meinung, dass es diesen Aufwand nicht wert ist, für eine Handvoll User, die ohnehin dazu in der Lage sind sich Third-Party Software zu installieren.
 
@Draco2007: Auch das 0 8 15 User Argument ist schmarn, da auch diese mit mehr als nur einem Ordnerfenster arbeiten.
 
@knirps: Ja mit 2en...was wunderbar funktioniert. Auch ohne Tabs...

Ein Fenster rechts (Win-Pfeil rechts) ein Fenster links (Win-Pfeil links) und schon lässt sich super von A nach B kopieren/verschieben. Dauert keine 10 Sekunden das so einzurichten.

MEHR braucht der 0815 User nicht. Tabs helfen bei diesen Use-Case absolut nicht, außer dass es nicht den ganzen Monitor belegen würde.
 
@Draco2007: Und dennoch kann man sich die 10 Sekunden sparen. Wenn MS schwachsinnige Investitionen wie in MC setzen kann, wird man wohl auch noch etwas übrigen haben um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
 
@ceramicx: Würde den 0815 Anwender nur irritieren/braucht er nicht und für den Rest gibt es doch genügend Auswahl. Nutzen selbst beim Browser viele bloss einen Tab, die 100 Tabs welche beim start des Browsers mitgeladen werden tauchten eher versehentlich auf und verzögern den Start nur unnötig.
 
Die Icons gefallen mir so schon einmal ganz gut.
Nur ein Gedanke, der mir zu Bild Nr. 4 im Kopf rumgeistert: Was zur Hölle ist das?.
 
@Blackspeed: Siehe Bild 3. Das bezieht sich auf die Schaltflächen, die ganz unten im Startmenü bei Ein/Aus und "Alle Apps" erscheinen.
 
@adrianghc: Das ganze System/Design gefällt mir aber an der Stelle kommt mir der selbe Gedanke, sieht wirklich nicht ansprechend aus. Sieht man normal selten aber da sollte MS sich doch was anderes einfallen lassen.
 
@PakebuschR: Mir gefällt das ganze Design zwar auch, aber an der Stelle finde ich doch, dass der Platz an dieser Stelle wirklich nicht gut genutzt ist.
 
@adrianghc: Gerade, dass der verfügbare Platz in GUIs nicht sinnvoll genutzt wird, ist oft ein Problem, welches ich beobachtet habe.
 
@Blackspeed: Das beobachte ich auf dem Parkplatz auch öfter bei den dort Parkenden Autos aber kurze Zeit später kann es schon ganz anders aussehen.
 
Ich finde, Bild 8 und 9 sehen ausgesprochen gut aus. Wüsste ichs nicht besser, würde ich sagen, das ist ein verdammt gutes Windows Theme von deviantart und co...

Ich finde es wirklich krass, wie stark sich Windows nun verändert hat. Aus dem hässlichen aber funktionalem System wurde endlich ein System, dass sich vor OSX oder diversen Linux Oberflächen nicht mehr verstecken braucht. Das gleicht einer 360° Wende, oder einem Neuanfang, wie Microsoft sagt. Ich freu mich!

Gerade wenn man Windows 7 mit Windows 10 vergleicht, dann fühlt sich der Sprung an, als wären 10 Jahre vergangen.
 
Also über Einstellungen Sicher und Updates geht es bei mir zumindest jetzt noch nicht, da immer wieder mit Fehlermeldung abgebrochen wird. Woran das bei meinem PC liegt, weiss ich nicht, aber damit hatte ich bisher immer zu kämpfen gehabt. Eine Neuinstallation per auf DVD gebrannter ISO klappte dann meist nach mehreren Versuchen. Für die Version 10125 gibt es aber bis jetzt keine.
 
Ich muss sagen, das was ich bisher von Windows 10 gesehen habe gefällt mir nicht besonders. Ich weiß es ist eine Technical Preview, aber dass ich um Updates installieren zu können das Ding erstmal reparieren muss da "Aktualisieren" über das Startmenü aufgerufen sich gleich wieder mit einem Fehler verabschiedet ist schon schwach. Der Ersteindruck ist es ja der zählt. Das Image war frisch als Hyper-V VM installiert und von offizieller Quelle, also nichts verpfuscht.
Dann dieses ganze App Zeug und die riesen Schrift und die riesen Abstände überall damit man ja alles mit Wurstfingern trifft (ja klar, jeder hat/will Touch am Desktop) und dann noch diese ganzen Privatsphäreeinstellungen die man treffen muss wenn man nicht will dass sein Windows permanent nach Hause telefoniert (da machte man sich schon bei Windows XP sorgen drüber, das was da zu MS gesendet wurde war aber geradezu lächerlich im Vergleich zu dem was Windows 10 und auch schon Windows 8(.1) machen). Ständig ploppt einen irgendein Infofenster von der Seite an und die halbe Zeit denk ich mir "mein Gott, lass mich in Frieden, du bist Mittel zum Zweck und sollst funktionieren und tun was ich will und sonst den Rand halten". Technologisch mag ja alles sehr fortschrittlich und begrüßenswert sein was da passiert ist, rein von dem Standpunkt her möchte ich heute kein Windows XP mehr einsetzen (ich rede noch gar nicht von sicherheitsrelevanten Verbesserungen).
Ich verwende seit Tag 1 Windows 8 und ich habe auch Windows Vista vom Tag 1 weg verwendet. Windows 7 war von Anfang an für mich eine Evolution in allen Belangen, Windows 8.1 war ein guter Schritt (im Vergleich zu Windows 8) aber Windows 10 macht mich irgendwie nicht glücklich und ich fürchte wir werden mit Windows 7 ein neues "Windows XP" haben.
Ganz von alldem abgesehen finde ich die Optik von Windows 10 nicht ansprechend.
 
@nemail: Mir gefällt es super, aufploppende Meldungen sehe ich im normalen Betrieb sogut wie nie und mit Aktualisieren hab ich keine Probleme aber ist eben noch eine Preview.
"ja klar, jeder hat/will Touch am Desktop" - am Desktop wohl weniger aber Windows läuft eben nicht nur dort.
"Privatsphäreeinstellungen " - ist man doch froh das man dies im Vergleich zu anderen OS regeln kann.
 
@PakebuschR: bei mir haben diese aufploppenden meldungen halt den ersteindruck beeinträchtigt. ich fand die sprechblasen von win 8.1 und älter weniger nervig.
"am Desktop wohl weniger aber Windows läuft eben nicht nur dort."
dann sollte sich die UI auch anpassen je nachdem ob man am desktop arbeitet oder am tablet/notebook. ich hab explizit die platzverschwendung der UI am desktop kritisiert.
zu den privatsphäreeinstellungen: bei win10 (und auch schon bei 8 und 8.1) kann man sachen konfigurieren (sprich deaktivieren) die es bei 7 und älter noch gar nicht gab, insofern erhöht sich der aufwand was man alles ausschalten muss bzw. worauf man überall achten muss. klar: neue features, neue konfigurationsmöglichkeiten. aber MS könnte das natürlich auch unter einen großen "privacy ON" button packen der den ganzen rotz auf einmal deaktiviert. natürlich machen sie das aber nicht da sie dann ja die ganzen wertvollen userdaten nicht abgreifen könnten. der 0815 user klickt einfach auf "expresseinstellungen" und fertig.
 
@nemail: Die UI passt sich an, je nachdem ob Smartphone/Tablet oder klassischer Desktop/Notebook PC man möchte aber auch dafür sorgen das die Anwender überall das selbe Erlebnis haben und sich nicht jedesmal neu Einarbeiten/-gewöhnen müssen. Bei Win7 kann ich Sachen deaktivieren die es bei Win2000 noch garnicht gab aber wie du selber schon bemerkt hast geht die Entwicklung eben weiter, das System wird angepasst und bietet immer mal wieder was neues damit ein kleiner Teil der Anwender ihre Paranoia ausleben können.
 
UPDATE: OSBetaArchive hat die Build heute Morgen um 7 Uhr ins netz gestellt.
 
"Der Knopf funktioniert dabei, wie zu erwarten ist: Wird er betätigt, wird der Nutzer zum letzten Punkt zurückgeführt. "..... NEIN! Doch... Oh :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles