Irreführende Werbung: Einstweilige Verfügung gegen mytaxi

Dass Taxi-Alternativen wie Uber in Deutschland einen schweren Stand haben, ist nichts Neues. Doch dass das alteingesessene Taxigewerbe nun auch schwere Geschütze gegen den Fahrtenvermittler mytaxi auffährt, stößt vor allem bei Nutzern des Dienstes ... mehr... Windows Phone, Windows Phone 8.1, MyTaxi, Taxi App Bildquelle: MyTaxi Windows Phone, Windows Phone 8.1, MyTaxi, Taxi App Windows Phone, Windows Phone 8.1, MyTaxi, Taxi App MyTaxi

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So viel mal wieder zum Thema " Freiheitlich demokratisch".
Dann müssten diese Mediamarkt Aktionen mit Mehrwertsteuer gespart ja auch
verboten werden, denn die wird nach wie vor fällig. ist eben nur 19% billiger.
Also irreführend.
Bei den Taxipreisen, fahren ja sowieso die Leute die es absolut nicht vermeiden können.
Wenn dann aber noch ein Datja als Taxi kommt, dann ist ganz vorbei.
Als ich das letzte Taxi bestellen musst habe ich gleich gesagt bloß kein Datja, ist mir nicht sicher genug.
Na OK, wäre mir egal, aber kostet den gleichen Fahrpreis wie im Benz, das mach ich nicht mit.
 
@Trabant: Was ist denn ein Datja?
 
@hhgs: er/sie meint wahrscheinlich einen dacia ( http://www.dacia.de/ )
 
@MarcelP: Ich wäre auch niemals drauf gekommen, dachte mir beim lesen nur ''Was zur Hölle meint er mit Dat-ja'' lol
 
@MarcelP: Und wenn er "Dacia" meint, was genau ist an diesen Autos so gefährlich unsicher? Habe ich da etwas verpasst?
 
@hhgs: In den Köpfen der meisten steht "Dacia" halt leider immernoch für "dahinrostende Rumänenkarre"... Dass der verein seit einigen Jahren zu Renault gehört und die auch die Fahrzeuge entwickeln (der Sandero zB wurde ursprünglich für die Renault-Marke geplant aber dann für Dacia genutzt), wissen viele nicht oder sie ignorieren es, damit man weiter was zu lästern hat. Die aktuellen Dacia sind extrem gute und günstige Fahrzeuge und ich persönlich fahre lieber in nem aktuellen Sandero als nem 15 Jahre alten Golf IV...
 
@Slurp: Mit dem ständigen ändern der Bedingungen für die EuroNCAP-Bewertung haben die Verantwortlichen auch etwas ganz dummes gemacht.
Die Ergebnisse der Skala sind nur innerhalb des selben Jahres vergleichbar, jedes Jahr werden die Kriterien verschärft. Alte Autos dürfen ihre Punkte trotzdem behalten.
Aber so kann leider am Stammtisch geglaubt werden, dass ein 10 Jahre altes 5 Sterne-Auto noch immer besser ist wie ein aktuelles 3 Sterne-Auto.

Selbst ein EuroNCAP-Test von 2015 ist nicht mehr Vergleichbar mit dem Test von 2014.
 
@floerido: Insbesondere, wenn ich bedenke, was da so alles sich wie auf die Bewertung auswirkt. Fehlender Gurtpiepser? Schon sind keine 5 Sterne mehr drin.
 
@hhgs: Schau Dir die Crashtest an, dann weißt Du , was er meint. Der Dacia schneidet unterdurchschnittlich ab.
 
@Slurp: "extrem gut" würde ich die Dinger nicht bezeichnen. Es sind eben billigere Kisten mit einem Mindestmaß an Komfort und Sicherheit. Der Preis kommt nicht von ungefähr. Wer keinen Wert auf Komfort und Sicherheit legt, ist mit einem Dacia sicherlich gut beraten. Ich für meinen Teil würde so einen nicht mal geschenkt nehmen. Bin mehrmals mit nem Logan und nem Sandero gefahren, einfach nur grausig.
 
@Slurp: Trotzdem würde ich bei freier Wahl meine Taxistrecke auch lieber einem aktuellen Mercedes zurücklegen als in einem abgeranzten Dacia. Und grad in Berlin kann dir beides ohne weiteres als Taxi unterkommen....
 
@floerido: Die Ansprüche ändern sich nunmal, deshalb werden auch die Bedingungen geändert. Was vor 20 Jahren als total sicher galt, ist heute einfach nur noch der zeit massiv hinterher.
 
@iPeople: Ja, warum nimmt dann eine Skala die man nicht erweitern kann? So suggeriert die Wertung ein Auto von vor 20 Jahren mit 5 Sternen ist sicherer als ein Auto welches heute 3 Sterne bekommt.
Als die Autos fast immer 5 Sterne erreicht hatten, hätte man das System um weitere Sterne vergrößern müssen, anstatt die 5 Sterne beizubehalten.

Selbst die 5 Sterne vom VW up sind jetzt Wertlos und er würde nun eher 3 Sterne bekommen, trotzdem darf er noch mit 5 Sternen beworben werden und der uninformierte Kunde glaubt er würde ein besseres Auto kaufen, als ein 2015er 4 Sterne Wagen.
 
@floerido: "uninformierte Kunde" hat immer ein Problem, meinste nicht auch?
 
@iPeople: Naja. Im Prospekt von Auto A steht EuroNCAP Wertung 5 Sterne von August 2014 und im anderen Auto B EuroNCAP Wertung 4 Sterne von März 2015.
Sind beide Werte vergleichbar? Nein.
Ist der Unterschied für den Kunden offensichtlich? Nein.

Woher soll der Otto-Normalkunde wissen, dass es zwei unterschiedliche Testverfahren waren? Er denkt Auto A wäre sicherer als Auto B obwohl es genau anders herum ist.
 
@floerido: Und wo ist das jetzt gelogen? Bei beiden ist eine Angabe dazu, zu welcher Zeit diese Bewertung vorgenommen wurde. Es steht dem Kunden also frei, sich darüber zu informieren. Desweiteren, schau Dir mal die Testkriterien an. Mitunter gibts nen Punktabzug, weil der "Angurtenpiepser" fehlt. Sorry, aber so ein Kriterium ist für mich nicht sicherheitsrelevant, sondern rechne ich dem Komfort zu, zumal es nervt. Mein Auto piepst auch nervig ab ca 20 km/h, wenn einer nicht angeschnallt ist. Würde ich am liebsten aus der Software entfernen lassen.

Ich verstehe folgendes nicht: Jeder weiß, dass Werbung lediglich das Optimal unter gewissen Vorraussetzungen darstellt. Aber dauernd wird davon geredet, dass Werbung irreführend wäre. Und machen wir uns nichts vor, wenn ich ein Auto kaufe, dann kaufe ich das nicht nach einem Prospekt, sondern ich informiere mich umfassend. Wie oft kauft man ein Auto? Wie teuer ist so ein Auto? Bei einer solchen Investition schaut man nunmal genauer hin. Das hat nichts mit "Otto-Normalkunde zu tun, sondern mehr damit, wie intensiv sich jemand darum kümmert, dass er nicht "falsch" investiert.
 
@Trabant: HAst Du überhaupt ansatzweise den Text verstanden?
 
@Trabant: Aber Trabant heißen... ;)
 
@Butterbrot: "Richtig so." Wie / Wo / Was / Warum?

Richtig so, das eine Handvoll Kunden mit etwas Glück keinen Rabatt von 50 % bekommen?
Richtig so, das weiterhin jede Konkurrenz (die sich in diesen Fall an die Gesetzlichen Normen hält) erfolgreich von der Taxi-Mafia verklagt wird?
Richtig so, das Preise sich nicht nach dem Markt richten sondern von irgend einer "Behörde" (die Witziger Weise auch die Lizenzen verkauft) festgelegt wird?

Also was Treibt dich zu dieser Wertung?
 
@Kribs: Ich nehme an, der spielt auf die irreführung an, denn darum ging es in der Verfügung.
 
@iPeople: Gut, du kennst ihn besser.
 
@Kribs: Nicht wirklich. Eigentlich gar nicht.
 
Grundsatzfrage: ist nicht jede Werbung irreführend, da sie desinformiert, manipuliert und übertreibt? Folge: müsste nicht jeder werbetreibende mit der Jurakeule bearbeitet werden, bis der Verstand einsetzt?
 
@Rikibu: es könnten bestimmt viele bearbeitet werden, aber wer beauftragt die bearbeiter ... es scheint zu kompliziert zu sein, einfach irreführende werbung zu verbieten..... mein lieblingsbeispiel ist immer diese werbung einer burgerfirma.. in der werbung sehen die burger so groß aus, weil sie anscheinend geschickt in der hand gehalten werden, weil die hände extra klein sind, weil die kamera gescjickt plazieret ist....
 
@hjo: Vor allem sieht der Burger in der Werbung anders aus, als das was dir vor Ort hingeklatscgt wird.
 
@LastFrontier: du möchtest die styropor-silikon konstrukte die appetitlich aussehen sicher nicht verspeisen... Wobei mich schon mal interessiert wie werbung mit den tatsächlichen burgern aussähe...
 
@hjo: Mein lieblingsbeispiel was "Panten Pro V" oder wie das zeug heißt! Neun von zehn Frauen UND Nazan Eckes empfehlen... Für mich ist die Kernaussage, Nazan Eckes ist keine Frau. Das hatte ich der Werbeagentur gemailt. Super Reaktion von denen, die haben echt lieb geantwortet und zwei Tage danach war die Werbung raus.
 
@Rikibu: ... und hier geht nicht um Werbung für das Taxigewerbe sondern für einen Anbieter der letztendlich nichts mit dem Taxigewerbe zu tun hat. mytaxi ist ein "Vermittlungsdienst"
 
Wahlversprechen? Gehört das nicht auch in die Kiste "irreführende Werbung"?
 
@Milber: Das Volk belügen ist nicht irreführend sondern normal.
 
@Milber: es ist ja ein "Versprechen"... ups, ich hab mich beim versprechen vor der wahl versprochen... eigentlich dürfte denen keiner mehr zuhören.. das ist der springende Punkt.
 
Zitat:"Wer ist der Geschädigte?"
Antwort: Jeder Taxifahrer/Unternehmer der nicht bei mytaxi angeschlossen ist.
Ganz klarer Fall von unlauteren Wettbewerb.
Wer sich nicht mit den gesetzlichen Regelungen und Auflagen im Taxigewerbe auskennt sollte sich generell mit unqualifizierten Kommentaren zurückhalten.
Das Personenbeförderungsgesetzt in Deutschland ist eines der strengsten und das ist richtig so. Die Maßnahmen dienen ausschließlich einem Zweck, der Sicherheit der Fahrgäste. Es geht nicht um den Transport von Kartoffelsäcken.
Rabatte gibt es, hier in Berlin, schon immer. Diese sind fest in den Tarif eingebunden.
Nach 7 Km bekommt der Kunde automatisch einen Rabatt von 51 Cent auf den Kilometer.
Ohne das der Fahrgast danach fragen muss.
(Die Betriebskosten sinken übrigens nach 7Km nicht um 51 Cent und es gibt auch keine Subventionen von irgend einer Seite dafür)
 
@uc: Da unterschlägst du die Hälfte bzw. stellst einen >Unrichtigen< Zusammenhang her, mal abgesehen davon das jede Kommune einen eigenständigen Tarif hat:

http://www.taxi-in-berlin.de/taxitarif/

3,40 € Grundpreis, den bezahlt man für jeden Zentimeter den man das Taxi nutzt (Quassie für die die Betriebskosten)
1,79/km € für die ersten 7 Kilometer,
1,28 € jeder weitere Kilometer

Ein Glück das du "Pro" BZP schreibst, sonst würde ich mir Sorgen machen das du auch eine EV bekommst, wegen Irreführender Werbung.
 
@Kribs: Ich bin ziemlich sicher, dass du nicht die ersten 7 Kilometer für 3,40 + 1,79 fahren kannst. Unter http://gestern-nacht-im-taxi.de/wordpress/2014/02/19/neue-taxitarife-in-berlin/ hat ein Berliner Taxifahrer ein anschauliches Diagramm erstellt.
 
@thomas.live: Mist stimmt hab mich von der Fomulierung "1,79 € für die ersten 7 Kilometer" Irreführen lassen, Danke habs korrigiert.
 
@Kribs: Falsche Aussage!
3,40€ beinhalten die erste Teilstrecke von 121,20 Meter.
1,79€ für jeden Km bis die sieben voll sind, danach 1,28€ pro Km.
Macht dann immer noch eine Differenz 0,51 Cent pro Km nach den sieben.
 
@Kribs: noch mal zur Klarstellung

7Km kosten ca.16,00€
14 Km kosten ca. 25,00€
 
@uc: Wer der Geschädigte ist, ist erst mal zweitrangig - die Fahrpreise (die der Passagier zu zahlen hat) sind durch öffentliches Recht (Kommunalsatzung) festgelegt, und jeder hat sich in einem Rechtsstaat daran zu halten.
 
den Taxifahrern kann das egal sein.

Aber die Taxizentralen werden in Zukunft überflüssig.
 
@steffen2: kann es nicht!
 
was ist mit dem werbebild - 50% mehr bier - ?? is irgndwie auch arg....
 
@elektrosmoker: hier geht es nicht um Bier.
Es geht um Fahrpreise des ÖPNV.
 
Wo sind eigentlich die ganzen Lutscher von Zoll, Finanzamt und Jobcenter wenn es mal darauf ankommt?
Ich habe in meinem Bekanntenkreis gleich drei Taxifahrer aus Berlin, und ALLE arbeiten halb schwarz, stocken auf und bescheißen so die ehrlich arbeitende Gesellschaft.
Als das Thema mit Uber gerade in Berlin sehr aktuell war, haben die drei sich glatt in unserer Männerrunde beklagt wie Uber ihr Geschäft kaputt machen würde....

So ausgerastet bin ich schon lange nicht mehr, andere Gesetze und anderen Scheiß vorhalten und selber kriminell arbeiten!
Und genauso ist es jetzt auch, es gibt KEIN Taxiunternehmen dass nicht den Staat betrügt.

Wieder ein Beleg wie arrogant und inkompetent heute deutsche Richter sind.
 
@Zeus35: Die Lutscher vom ...usw. können leider nicht überall sein.
Du hast aber als Bürger die Möglichkeit da etwas zu unternehmen.
Deine tollen Bekannten bescheißen letztendlich nicht nur das Gewerbe und die Behörden, sondern Alle. Auch dich!

Es gibt sehr wohl Taxibetriebe und Unternehmer die korrekt Arbeiten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles