Nicht nur Flow: Microsoft arbeitet an ganzer Reihe neuer Anwendungen

Der kürzlich bekannt gewordene neue Microsoft-Messenger namens "Flow" ist womöglich nur ein Teil einer ganzen Gruppe von zusammengehörigen Anwendungen, an denen die Entwickler in Redmond derzeit arbeiten. Mindestens zwei weitere Apps für den ... mehr... Microsoft, Microsoft Corporation, Redmond, Microsoft by the Numbers Bildquelle: Microsoft Microsoft, Microsoft Corporation, Redmond, Microsoft by the Numbers Microsoft, Microsoft Corporation, Redmond, Microsoft by the Numbers Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn alles so läuft was sie da entwickeln, werde ich mich über kurz oder lang doch mal mit Windows Phone befassen.Vielleicht schafft ja MS mit ihren mobilen Geräten doch noch den Sprung weiter nach oben.
 
@Fanta2204: Dank Windows 10 ist es echt interessant und ich bin auch stark am überlegen von Android zu wechseln, gerade wegen der scheiss Updatepolitik von Google habe ich langsam die Schnauze voll.
Mal sehen, vielleicht gibt es irgendwann Custom Roms auf W10 Basis, dann teste ich das definitiv mal.
 
@eisteh: das geht vielen so, nicht nur dir.Die Update-Politik von Google lässt wirklich mehr all zu wünschen übrig.Auf lange Sicht wird aber Google wohl gezwungen sein, auf den Markt zu reagieren und gegeben falls auch selbst ihre Update-Politik zu ändern.Bisher war ja außer Apple und Android kein ernsthafter Konkurrent vorhanden.Das könnte sich jetzt aber mit Windows Phone (W10) ändern.Bleibt also nur zu hoffen, das Google bald angemessen reagieren wird oder damit leben muss, das ein gewisser Teil den Weg zu Windows sucht.
 
@eisteh: die updatepolitik von google ist doch nachvollziehbar. wenn google jetzt sagt nö ab sofort verteilen wir die updates, sind alle hersteller weg. jeder will sein eigenen style mit reinbringen und das ist das gute bei android aber hat eben den nachteil das der hersteller zuviel hat und nach 2 jahren gibts keine updates mehr. man sollte hier mal den hersteller auf die finger hauen und sollen ihre softwareabteilung aufstocken. ich habe dieses jahr auch gewechselt nachdem mein s3 nicht mehr bedient wird und bin nun glücklicher lumia nutzer. den schritt habe ich nicht bereut und ich freue mich sehr was es in zukunft noch geben wird. ich frage mich allerdings wozu man bei wp10 eine custom rom braucht, das ist so sinnlos.
 
@Odi waN: Naja, theoretisch könnten die Hersteller ihre Anpassungen einfach in Form von Apps bereitstellen und (von mir aus) auf ihre eigenen Geräte beschränken. Mit Apps hat man ja auch genug Möglichkeiten und die darunterliegende Android-Version ist viel bedeutungsloser bzw. ist nicht fest damit verdrahtet. Außerdem würde man mit Updates alle Nutzer gleichzeitig erreichen. Wenns Probleme mit älteren Geräten gibt, kann man diese vom Update ausschließen...
> wenn google jetzt sagt nö ab sofort verteilen wir die updates, sind alle hersteller weg.
Hm... aber wo wollen die dann genau hin?
 
@psylence: die anpassungen in form von apps ist nicht möglich. als bsp. samsung touchwiz ist ein eigenes framework ohne dieses funktionieren die apps und anpassungen nicht. viele denken immer touchwiz ist nur der launcher das ist aber falsch, es ist das system worauf es aufbaut und als plattform wird android benutzt. wo die hin sollen ist ganz einfach firefox os, ubuntu os, samsung baut sein eigenes os gerade. es gibt genug möglichkeiten wohin die hersteller gehen könnten. zumal w10 ja auch für die androiden kommen wird.
 
@Odi waN: > ohne dieses funktionieren die Apps und Anpassungen nicht
Welche? Aber klar, wenn es ein Framework ist, funktionieren darauf basierende Apps ohne dieses nicht. Frage ist aber, ob diese vielleicht nicht auch ohne Framework umsetzbar wären (wie gesagt, ich weiß nicht, von welchen du redest und warum diese dann auf diesem Framework basieren).

> Firefox OS, Ubuntu, Samsung
Sicher, dass das so glatt laufen würde? Was ist mit dem Store? Das Vorhandensein der wichtigsten Anwendungen. Großer Kritikpunkt an Windows Phone war ja immer die Verfügbarkeit wichtiger Apps. Das Problem hat man bei Firefox und Ubuntu dann ebenfalls. Entsprechend müssten nicht nur die Hersteller abspringen und umsteigen, sondern auch die ganzen App-Entwickler.
 
@psylence: ich kann nur von samsung reden, da ich es jahre benutzt habe. smartstay, s-voice, remote control für samsung tvs, allshare, groupplay und was es nicht noch alles so gab von samsung. multi window wurde portiert als einziges aber auch nur wenn man die treiber für den prozessor hat. all diese spielereien funktionieren nur mit dem framework leider.
das mit den apps stimmt aber wenn sie merken das w10 wächst und viele sich ein w10 telefon kaufen werden auch diese apps schnell nachkommen. zumal ja android und ios apps auch lauffähig werden auf w10, von daher mache ich mir da keien so große platte. ;) wie es bei den anderen aussieht kann ich nicht sagen aber eswird sicherlich auch irgendwie lauffähig sein.
 
@Fanta2204: Naja, im letzten WF-Artikel über Flow wurde auch berichtet, dass der Dienst Flow vorerst auf IOS erscheinen wird. So wie ich das sehe, kommt danach Android und für Windows Phone der Dienst im Oktober.
 
@nayooti: Jaja, aber da du ja iOS-Apps auf Windows 10 installieren können wirst, bedeutet das ja eigentlich gar nicht mehr sooo viel.
 
@psylence: das stimmt so nicht: Entwickler bekommen eine Möglichkeit, iOS- und Android-Apps relativ einfach zu Windows 10 zu kompilieren.

iOS- Apps können NICHT unter Windows 10 installiert werden!
 
@SteffenB: Sicher? Bei Android ist es ja so, dass für Android kompilierte APK-Dateien direkt für Windows verwendet werden können.
Aber was ich damit ausdrücken möchte, kommt hoffentlich trotzdem rüber :)
 
@psylence: Sorry, aber woher hast du dein Halbwissen? Auch Android Apps müssen zuerst portiert werden. https://dev.windows.com/en-us/uwp-bridges/project-astoria
 
@darior: Eigentlich aus genau dem Video, das du gerade eben verlinkt hast, aber jetzt seh ich, was genau der Schritt, an den ich mich erinnere, eigentlich tut (Stelle 1:05). (ich hab das Video nur ohne Ton überflogen)
Sorry hierfür dann.
 
@psylence: kein Ding. Links steht auch noch: "Build Windows apps for phones with few code changes"
 
@psylence: sicher, die müssen mit Visual Studio rekompiliert werden.

aber der Aufwand für Entwickler für eine Windows-Version soll damit sehr gering sein - wir werden sehen.
 
@nayooti: ja hatte ich auch gelesen.Finde ich aber gut von MS, das sie gleich diese Dienste im Vorfeld bei Apple anbieten, bevor Apple selbst solche Dienste entwickelt.Das sind nun mal halt Grabenkämpfe.
 
Diese Projektverwaltung würde mich interessieren, da ich direkt auf der Suche nach sowas bin. Ich hoffe, dass es meinen Anwendungsfall abdecken wird. Bin auf jeden Fall gespannt.
 
Die MS-Politik missfällt mir aktuell massiv. Es ist sicherlich sinnvoll AUCH den mobilen Bereich zu stärken und irgendwelche Apps zu entwickeln. Allerdings habe ich aktuell massiv den Eindruck das man gerade den Bereich Produktivität vernachlässigt. Ich beschäftige mich jetzt seit ein paar Wochen mit Office 16 und bin bzgl. der doch recht übersichtlichen Änderungen enttäuscht. Office 2013 ist sicherlich hervorragend aber 2016 ist in meinen Augen zum jetzigen Zeitpunkt maximal ein Servicepack. Hatte wirklich mehr erwartet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen