Windows 10 Insider Preview Build 10122: Neuerungen im Überblick

Microsoft hat mit der Auslieferung der Windows 10 Insider Preview Build 10122 als eine der letzten Vorabversionen des neuen Betriebssystems begonnen. Die neue Testversion bringt erneut einige Veränderungen mit, deren wichtigste wir hier für euch ... mehr... Windows 10, Windows 10 Build 10122, Windows 10 Insder Preview Build 10122 Windows 10, Windows 10 Build 10122, Windows 10 Insder Preview Build 10122 Windows 10, Windows 10 Build 10122, Windows 10 Insder Preview Build 10122

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
""Privat"-Modus mit sich, so dass man anonym im Internet surfen kann, ohne dass dabei ein Verlauf auf dem jeweiligen Rechner angelegt wird. "

Das ist eine unglückliche Erklärung der Funktion, die Funktion hat nur den sinn auf dem lokalen rechner keine spuren zu hinterlassen, anonym im Internet surft man dadurch nicht
 
Alter Schwede die Build 10122 ist verdammt Buggy bei mir. Sehr viele nervig Bugs im Startmenü. Kaum eine Kachel wird korrekt dargestellt. Nicht mehr alle Apps lassen sich an das Startmenü heften und so weiter und so weiter. Naja Tipp mir gerade wieder ein Aßt ab beim Feedback schreiben.
 
@Fugu3102: weshalb negative Bewertungen? Das Problem haben viele, incl. mir. Bezogen auf das Startmenü war 10074 weit weniger buggy.
 
@Fugu3102: Schön, dass du diese Bugs auch alle reportest und nicht nur drüber meckerst! +1
 
@bLu3t0oth: Jup, auch bei mir sind einige Apps nach dem Update verschwunden, und die, die noch da waren, werde extrem unscharf dargestellt. Läuft ansonsten soweit sehr gut.
 
Installation super verlaufen mit schicken neuen Screen, im Betrieb bisher auch keine Probleme gefunden aber wer suchet, der findet ;)
 
Seit dieser Version hat das aktive Fenster einen (bei mir jedenfalls) feinen bläulichen Rand, so dass man es sofort von den inaktiven unterscheiden kann. Sehr schön! ;) Ansonsten läuft es auf meiner alten Testgurke (HP Compaq 6720s) wirklich besser als die vorherigen Versionen.
 
@DON666: Den dünnen Rahmen sieht man fast gar nicht, vor allem wenn man eine MessageBox im Vordergrund hat, den kann man genauso gut weglassen. Sinnvoller wäre, das aktive Fenster hätte einen farbigen Rahmen, wie bisher immer. Nun sind alle Fenster weiß statt grau, was es zur Unterscheidung auch nicht besser macht.
 
@dodnet: Ich sehe den ganz gut. Und bis einschließlich der vorherigen Build gab es überhaupt kein derartiges Merkmal, und viele haben darüber gemeckert. Aber richtig machen können die es bei so vielen Nutzern sowieso nicht...
 
@DON666: ja, der Rand ist ganz gut. Bei mir ist der Rand aber nicht blau. Wenn man die Farbe der Taskleiste/Start so einstellt, dass die Farbe davon vom Desktophintergrund abhängt, ist dieser Rahmen wohl diese Farbe ohne Transparenz. Was mir auch noch auffällt, bei z.B. Edge und anderen Anwendungen ist dieser Rahmen nur ein Pixel oder so. Z.B. Chrome verwendet aber teilweise einen breiteren Fensterrahmen und da sieht es dann etwas unschön aus, finde ich. Bei MS Office Anwendungen, hat dieser Rahmen wiederum die Farbe der jeweiligen Anwendung.( Excel grün, OneNote rot-violett, Outlook blau usw.)
 
@Lastwebpage: Alles klar. So genau hatte ich das noch gar nicht unter die Lupe genommen, es war mir halt nur sofort aufgefallen, dass die da auf jeden Fall was dran geschraubt haben. Da wird sicher bis zur Final noch ein wenig experimentiert werden, könnte ich mir denken. Fand es primär nur erst mal gut, dass Microsoft diesen Punkt jetzt auch aufgegriffen hat.
 
@DON666: Ja, mir sind beim Build 10122 auch noch ein paar andere Kleinigkeiten aufgefallen, die ich ganz nett finde. Leider habe ich immer noch keine Seite mit einem kompletten Changelog gefunden. WF und Neowin berichten ja nur über das wesentliche. Bei einigen Sachen bin ich mir dann leider nicht immer so sicher, ob das ein Bug oder ein Feature ist, was verbesserungsfähig ist.
 
Also ich weiß inzwischen, dass ich mit Windows 10 lange warten werde. Die Preview ist ja noch ein einziger Bug, ich habe große Zweifel dass das noch was sauberes zum Release wird, wenn das wirklich schon Juni/Juli kommen soll.
 
@dodnet: Läuft bei mir alles rund, sogar so gut das ich es jetzt schon als Hauptsystem einsetze.
 
@PakebuschR: Hauptsystem? Du hast wirklich keine Angst vor Unfällen beim Update, kein Support für ein noch nicht fertiges System, und von Datenschutz hast Du scheinbar auch noch nichts gehört, oder?

Microsoft sammelt so ziemlich alles an Daten von der Prewiev, was sie sammeln können. Zwar nur zur Auswertung, wie Windows 10 läuft, aber sie tun es. Ich hoffe sehr, Du hast nicht mit Kundendaten zu tun. Ansonsten sollten deine Kunden Dir mal ganz gehörig den Staatsanwalt auf den Hals hetzen.
 
@SunnyMarx: Nicht jeder verwendet seinen PC zum arbeiten. (hier werden die PCs meist von der IT Abteilung verwaltet, da käme sowas eh nicht in Frage) Kann auch sein, dass es sein privater Hauptrechner ist, z.B. Gaming system... was weiß ich. Und Support von Microsoft braucht man im Privatbereich sowieso nicht.

Solange man ein Backup seiner wichtigsten Daten hat (was man so oder so haben sollte) spricht überhaupt nichts dagegen, hauptsächlich Windows 10 als Beta einzusetzen.
 
@SunnyMarx: Ist mein privater Rechner, den nutze ich hauptsächlich für Musik/Filme/Webinhalte und das wird MS vermutlich eher wenig interessieren.
 
Werden die diversen Icons eigentlich noch angepasst? - Sind ja teilweise noch sehr inkonsistent (neues vs. altes Design).
 
@mike4001: ich könnte mir vorstellen, das die neuen Icons erst in der RTM zu finden sind
 
Hat sonst noch jemand, keine Probleme mit Edge und einem AMD Chip?
 
Wow, die Geschwindigkeit in meiner VM hat sehr stark zugelegt. Mir wäre allerdings der alte Switch auf den Startscreen wesentlich lieber. Die Icons der Office 2016 Preview sind vollkommen verhunzt. Das ist allerdings sicherlich kein Problem was nicht abstellbar wäre. Aber was MS bezüglich Geschwindigkeit gemacht hat ist absolut bemerkenswert.
 
Hat jemand beim Edge die Favoritenleiste aktivieren können? Oder kommt diese Funktion erst?
 
@hendrique: Ja, ist in den Einstellungen gleich an erster Stelle.
 
Puh ist die Version Fremdsprachig :(

Ausserdem ist die Anpassung und Farbauswahl der Menüs/Taskleise sehr eingeschrängt,
ich warte erstmal auf wieder eine gute anständige Version !

frankkl
 
Kann man den IE 11 nachinstallieren? Oder laufen die FB-Spiele (Dorfleben) auf diesen neuen Browser auch ordentlich? Für FV2 und alles andere nutze ich ja Firefox. Aber Dorfleben hängt beim Firefox und ist dort einfach zu langsam. Das läuft bei meinen 8 nur in der IE 11 App.
 
@Andy.Seydel: Der IE 11 dürfte im Startmenü unter Windows-Zubehör zu finden sein.
 
@Andy.Seydel: Auf dem System sollte man ausprobieren und nicht damit zocken oder gar arbeiten!
 
Kann man die 'Icons eigentlich Austauschen? Könnte man diese Komplett ohne viel Stress gegen die von Windows7 Austauschen?
 
@Hagal: Die Icons stecken in einer DLL drin. Ob diese so ohne weiteres austauschbar ist, möchte ich doch bezweifeln. Denn es stecken ja doch einige Neuerungen in Windows 10 gegenüber Windows 7.
 
@SunnyMarx: die icons in ddl Dateien kann man relativ einfach ersetzen.
Aber die neuen Icons passen wenigstens zum design. Anstatt der Windows 7 icons würde ich wenn dann schon ein alternatives Icon pack im flat design nutzen, sonst sieht es erst recht furchtbar aus.
 
@Laggy: Stimme Dir zu.
 
Als Standalone ist das Ding gestorben. Ich hab nur noch den Windows Basic Display Driver. Nvidia GTX 550 ti fehlanzeige.
 
@AndiI: Liegt wohl daran, dass es noch immer keine fertige Version ist? Könnte das vielleicht sein?
 
@AndiI: Also ich habe einfach GeForce Experience installiert und da habe ich einen Win 10 Treiber heruntergeladen bekommen. Einfacher geht es fast gar nicht. Warum das bei dir nicht gehen soll, ist komisch.

Liegt vielleicht wirklich an der Vorabversion.
 
@orthi: Ging doch noch ganz einfach. Gerät im Gerätemanager deinstalliert und nach 2 mal Bildschirmflackern ist dann plötzlich der NVidia-Treiber drinne gewesen.
 
Bei mir alles super. Edge ist gefühlt sehr schnell. Virtualisierung mit VMWare-Player funktioniert jetzt. und die Nvidia-Grafikkarte funzt mit dem Win10-Treiber prima.
 
Habe eine weitere Neuerung gefunden:
Es gibt jetzt im Startmenü auch die sogenannten Jumplists. Allerdings nur bei den meistverwendeten Apps.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter