Microsoft Surface 3: Neue Variante mit 4 GB RAM & 64 GB SSD

Microsoft hat die Modellpalette des Surface 3 ohne eine entsprechende Ankündigung um eine weitere Variante ergänzt. Ab sofort bieten diverse Einzelhändler eine neue Einsteigerversion mit mehr Arbeitsspeicher an, die von Microsoft noch nicht über ... mehr... Microsoft Surface, Surface 3, Microsoft Surface 3 Bildquelle: Microsoft Microsoft Surface, Surface 3, Microsoft Surface 3 Microsoft Surface, Surface 3, Microsoft Surface 3 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Habe selber das SP3 und konnte mir das Surface 3 vorgestern mal live ansehen. Muss sagen es fühlt sich einfach perfekt an. Die Größe, das Gewicht und die Qualität, einfach grandios. Wo die 64gb an sich für mich reichen würden, waren die 2GB RAM bisher ein NoGo. Mit dem neuen Modell hat sich das damit auch erledigt. Jetzt heißt es ggf. bis zum BlackFriday warten und zuschlagen.

In dem Titel und im Artikel ist allerdings die Rede von einer eingebauten SSD aber handelt es sich bei dem 3er nicht nur um eMMC-Speicher?
 
@PeterQ: Und es ist auch die Rede von 8.1 Pro, ist aber auch "nur" ne 8.1 Installation
Edit: Bei der 4/64GB Variante wohl tatsächlich 8.1 Pro
 
ah! wann werden sie endlich verscherbelt... mehr als 249 euro für neu und ovp gibts nicht.
 
@walterfreiwald: Mehr als Minus gibts auch nicht...
 
@Knarzi81: Doch, etwas Futter deinerseits... ;-)
Don't feed it!
 
@EffEll: Ach, auch ein Troll darf nicht vom Fleische fallen. Ein paar Fischgräten zum abnagen hat er durchaus verdient.
 
@Knarzi81: Stimmt. Er ist ja auch ein fleißiges Bienchen.
 
Mal ehrlich, 2GB RAM in einem PC in 2015 ist einfach ein No-Go. Sie werben damit, dass man damit arbeiten kann, aber das bezweifle ich dann doch sehr stark. Sobald man anfängt mit etwas größeren Dateien (Excel z.B.) zu arbeiten, geht so ein Teil doch direkt in die Knie...
2GB reicht aus, wenn man ein Tablet zum "surfen und Filme schauen" will, aber doch nicht zum effektiven Arbeiten. Und fürs "surfen und Filme schauen" gibt es deutlich günstigere Alternativen.
 
@Wuusah: So sympathisch mir die Surface-Reihe ist, du darfst die Zielgruppe und das vorgesehene Verwendungsspektrum nicht aus den Augen verlieren. Für anspruchsvollere Dinge möchte man Dir gerne das "Pro" verkaufen; das Surface 3 (ohne Pro) ist "nur" ein besser ausgestattetes Tablet und in dem Sinne kein vollständiger PC.
 
@rallef: Für 600€ erwarte ich das aber schon, zumal wie will sonst MS sich von den ganzen Android Tablets hervorheben?

Meiner Meinung nach ist das der schlaggebene Grund für den Kauf eines Tablets mit Windows
 
@grenn: "erwarten" vs. "bekommen"... mach mich da bitte nicht für verantwortlich ;-)

Für kleinere Sachen ist das Dingen ja durchaus geeignet, nur für anspruchsvollere Aufgaben (Monster-Tabellen, Datenbanken, wasweißich) brauchst Du halt die entsprechende Hardware, das macht auch auf dem Desktop mit magerer Hardware nur wenig Spaß.
 
Auch wenn die Verarbeitung und Qualität allgemein sehr gut ist, ich finde die Hardware für den Preis einfach zu schwach. Warum haben Sie nicht einen Core-M genommen? Dazu der lahme eMMC Speicher, hat sich in einigen Tests schon als Flaschenhals erwiesen. Man hätte es ja mit der Akkulaufzeit entschuldigen können, doch die ist nicht deutlich länger als beim SP3 Pro. Da lieber ein paar Ocken mehr für die I3 Version ausgeben.
 
@FuzzyLogic: Leseraten von 140MB/s finde ich jetzt nicht lahm und Geräte mit dem Vorgänger SoC z3795 kosten das gleiche
 
Zitat: "Microsoft Surface 3 64GB, 4GB RAM, Windows 8.1 Pro im Preisvergleich"
Soweit ich weiß ist da lediglich 8.1 drauf, keine Pro Variante, die gibts nur auf den Surface Pro Geräten
 
@EffEll: Nein, scheint wohl wirklich Pro drauf zu sein, auch da diese Version wohl eher für Firmen/Unternehmen und nicht den Privatuser gedacht ist!
 
@kluivert: Achso. Dann ist das bei der speziellen Variante so? Ok
 
mir sind 600 euro ganz allgemein zuviel geld für ein solches gerät. ich habe es mir heute bei mediamarkt mal genauer angeschaut. auch wenn ich nicht bereit bin, soviel auszugeben, ich muss auf jeden fall sagen, dass haptik und optik echt anders sind als bei günstigen geräten dieser art. es lässt sich prima bedienen und man fühlt bei jedem "klick" die wertigkeit. fasst sich gut an, toller bildschirm usw., ms ist da anscheinend auf einem guten weg.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!