Microsoft Word, Excel & Co jetzt für Android-Smartphones als Preview

Microsoft hat heute begonnen, die für Smartphones optimierten Varianten seiner neuen Office-Apps erstmals in Form einer Vorabversion zugänglich zu machen. Die neuen Apps übernehmen das Design der bisher nur für Windows angebotenen mobilen Versionen ... mehr... Office für Android, Android Office, Office for Smartphones Office für Android, Android Office, Office for Smartphones Office für Android, Android Office, Office for Smartphones

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich habe Office schon seit einem Jahr auf meinem Android Smartphone. Kann keine Neuerung feststellen?!
 
Macht viel Sinn den ohnehin knappen Speicherplatz auf einem SmartPhone mit dann auch noch funktionskastrierten Office-Apps zu verschwenden, die, wenn man sie dann mal wirklich braucht, einem erzählen, man müsste erst noch ein Office 365 Abo abschliessen, um eine nun gebrauchte Funktion auch nutzen zu können.

Da bin ich doch einmal mehr froh, dass ich heute LaTeX als Office-Paket nutze. Da brauche ich keine zusätzliche Software installieren und kann meine Dokumente auch auf dem Smartphone (oder selbst in der Kommandozeile eines Remote-Servers) problemlos lesen und vollumfänglich editieren und erhalte perfekt gesetzte PDF-Dokumente bzw. Ausdrucke meiner Dokumente wenn ich diese brauche. Da es wohl für jedes Betriebssytem der Welt einen Texteditor gibt, brauche ich auch nicht zu warten, ob ein Hersteller so gnädig ist eine Version für Android, iOS, Blackberry OS, Mac OS etc. herauszubringen. Meine Office-Dokumente kann ich überall ohne Installation einer Software direkt bearbeiten und ich brauche keinen Gedanken an Registrierungen, Aktivierngen, Funktionsfreischaltungen etc. verschwenden.

Ich habe mir MS Office mal auf dem Tablet und dem SmartPhone eines Bekannten angesehen. Das ist zum Bearbeiten von Dokumenten ziemlich unbrauchbar, da durch die nur grafisch zu bewerkstelligende Bedienung schon ein Grossteil des Displayplatzes aufgebraucht ist und man immer nur wenige Zeilen des eigentlichen Dokuments auf dem Display sehen kann. Noch schlimmer wird es, wenn man verschiedene Schriftgrössen nutzt. Da ist man dann bald nur noch mit Zoomen beschäftigt um den Überblick zu behalten und kommt mit der Arbeit überhaupt nicht weiter. Da sehe ich von meinen LaTeX-Dokumenten im Editor auf einem beliebigen SmartPhone oder Tablet weit mehr und da die Schrift im Quelltext immer dieselbe Grösse hat, ist dort Zoomen unnötig. Man kann die Schriftgrösse so einstellen das man sie gerade noch lesen kann, braucht keine Leisten mit Bedienelementen einblenden und sieht somit weit mehr vom eigentlichen Dokument pro Displayseite als bei den MS Office Apps. Dazu brauche man, wie gesagt, nicht einmal zusätzliche Software auf dem SmartPhone zu installieren.

Fazit: Nur grafisch zu bedienende Office-Anwendungen taugen meiner Meinung nach nicht viel auf kleinen SmartPhone-Displays, insbesondere wenn sie dann auch noch versuchen im Dokument gross gewählte Überschriften auch bei der Ansicht des Dokuments auf dem kleinen SmartPhone-Display in der gewählten Grösse wiederzugeben. Viel mehr als einen Notbehelf, wenn man ein MS Office Dokument auf dem SmartPhone betrachten muss, sehe ich in den MS-Office-Versionen für SmartPhones nicht, während man mit LaTeX auch auf solchen Geräten durchaus arbeiten kann. Daher würde ich den Speicherplatz auf einem SmartPhone als zu wertvoll erachten um ihn mit MS Office Apps zu verschwenden.
 
@resilience: Hast du dir schon mal vorgestellt, dass dieses Angebot möglicherweise nicht explizit auf dich ausgerichtet ist, sondern vielleicht auf die die Allgemeinheit?

Und die Allgemeinheit braucht nun mal eine Graphische Benutzeroberfläche und dazu zähle ich bei Office auch. Mit Vorschauansichten bin ich effektiver als nur mit Code, egal welchen.
Außerdem soll das wohl zu den neuen Universal Apps gehören, die sich der Displaygröße anpassen und auf gleiche Code Basis sind (Finde ich sehr gut)

Natürlich kann man an einem PC am besten arbeiten, aber für zwischendurch ist das Handy auch okay. Und ich habe kein Speicher Problem. Kann auf FB Messenger (und Spiele) durchaus verzichten, den du bestimmt super findest :). Dazu 64Gb microSD für Musik und Filme und fertig.

Wenn du es nicht brauchst gut, aber dann mach es nicht schlecht wenn du fast nicht oder in diesem Fall noch gar nicht mit den neuen Preview Apps geareitet hast. Du bist nicht die Masse, für die das entwickelt wurde
Kommentar abgeben Netiquette beachten!