Microsoft erklärt, wer Windows 10 Home und Pro gratis bekommt

Der Software-Konzern Microsoft hat seine bisherigen Ankündigungen hinsichtlich der Upgrades früherer Versionen auf das kommende Betriebssystem Windows 10 konkretisiert. Denn eine freie Wahl, auf welche Edition die Nutzer ihre bisherigen Lizenzen ... mehr... Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10074, Windows 10 Insider Preview Build 10074 Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10074, Windows 10 Insider Preview Build 10074 Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10074, Windows 10 Insider Preview Build 10074

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War zu erwarten, aber endlich hat man Gewissheit. :)
 
also kann ich zum windows 10 release mein aktuelles windows 10 nicht mehr verwenden, sondern muss erst windows 8 installieren und danach ein upgrade durchführen?
 
@Mezo: scheinbar kannst du deine vorab Beta Testversion nicht weiter nutzen. Aber Win10 wirst du wohl mit einem 7/8.1 Key installieren können.
 
@CvH: schade. habe ich fast befürchtet :/
 
@CvH: War davon aber mal nicht die Rede das man direkt von der Preview auf die Final Version aktualisieren kann wenn man einen gültigen 7/8/8.1 Key hat?
 
@grenn: Ja du wirst von der Preview auf die Final können. Wurde bestätigt.
 
@Xeroxxx: oops, erst mal sorry für das minus. damit sieht man gut, dass hier kaum einer durchblickt.

selbst die, die hier einen auf besserwisser machen.
 
@Xeroxxx: ich dachte die preview kann weiter benutzt werden und man bleibt mit der insider version "betatester" für die bulletins und neuen features
 
@otzepo: Das eine schließt ja das andere nicht aus, jeder kann wenn er möchte weiterhin Insider bleiben/werden.
 
@CvH: Laut der Aussage oben kann man Windows 10 eben NICHT installieren sondern nur UPGRADEN. Wenn du nach Ablauf des Jahres eine Neuinstallation machen willst kannst du das nicht mehr mit dem Key.
 
@Conos: das selbe war doch bei Win8 auch, mit Generic Key installiert mit Orginal 8er freigeschalten.
 
@CvH: das problem ist das du keinen original 10 key hast. Ich habe Zweifel das ein nicht-10-key sich aktivieren lässt.
 
@Mezo: Warum bekommt Mezo für eine einfache und berechtigte Frage Minus? Kopfschüttel!!!
 
@Kiebitz: Weil klar ist, dass man von der Preview zur RTM Upgraden kann und es innerhalb des 1. Jahres kostenlos ist sofern er einen Gültigen Win 7 oder 8 Schlüssel hat! Und das eine Preview ein Ablaufdatum hat ist doch auch hinlänglich bekannt!
 
@daaaani: Und wenn es (für Dich!?) klar ist, muß das für jemandem Anderes noch längst nicht klar sein-oder! Und muß es dann für jede Frage, die für jemand Anderem klar ist, dann gleich Minus geben? Ich meine nein!
 
@Kiebitz: Du hast gefragt und ich habe dir eine Antwort gegeben wo ich vermute, was der Grund für die - sind. Stell keine Fragen wenn du dessen Antwort nicht hören willst! Und für die Minus kann ich auch nichts. Mein Gott...
 
@daaaani: Zitat: Und das eine Preview ein Ablaufdatum hat ist doch auch hinlänglich bekannt!
Ja, aber das ist bei Win10 nicht so, wenn man nen Key hat, wäre auch total sinnlos Windows neu zu installieren wo doch nur ein paar Files ausgetauscht werden müssen.

Und dies war die Frage, also wäre die Antwort:
Nein man muss Win10 nicht neu installieren wenn man die Preview drauf hat, es genügt ein Update über Windows Update.

Und warum muss man ein M;inus verteilen wenn man so einfach ne Antwort verfassen kann?
Ich kann es mir denken, aber darf es wiegen Gründen der Beleidigung hier nicht posten ;)
 
@fuba: Ich verteile keine Minus sondern habe eine Antwort gegeben! Ganz im Gegenteil zu ihm selber!

Und die Previews haben ein Ablaufdatum! Und es wurde etliche male Kommuniziert, dass man zur Vollversion Upgraden kann, die man natürlich mit gültigen Key Aktivieren muss! Von einer Neuinstallation reden nur diejenigen, die ein Sauberes System haben wollen.

Fraglich war für eine Weile einzig und alleine ob Teilnehmer der Preview ohne Win 7 oder 8 Key, kostenlos eine Volle Windows 10 Lizenz bekommen. Das wiederum betraf aber Mezos Frage nicht. Denn er wollte wissen ob man zur Preview zur RTM kommt. und sofern man auch noch einen Gültigen Key hat diese auch noch aktivieren kann.
 
@fuba: bei windows 8 konnte man nicht von der preview auf eine vollversion upgraden - nur mal so als hinweis.
 
@Kiebitz: Weil man mit ein bisserl Nachdenken die Antwort ganz alleine gefunden hätte. Eine RTM ist nunmal eine Testversion. MS will natürlich nur denen was Gutes tun, die bereits mal ein Windows gekauft haben, sei es als echte Version oder mit einem Rechner zusammen. Einfach dem Volk, welches sich mit der Testversion begnügt hat, eine Vollversion zu schenken, ist nicht im Sinne des Erfinders.
 
@iPeople: wieso schenken? wieso lässt man es nicht mit dem windoes 7/8 key aktivieren? was anderes mache ich ja bei einem umweg über windows 7/8 auch nicht.

bei windows 8.1 konnte man es sogar problemlos umgehen, wenn man windows erst nach der installation mit dem key aktiviert hat. wieso muss man die leute dann dazu zwingen offiziell einen umweg zu gehen?
 
@Mezo: Welchen Umweg? Kein Mensch mit Verstand setzt eine Testversion als Produktivsystem ein. Also ist eine Partition mit Win7/8 vorhanden. Upgrade, fertig. Solltest Du lediglich nur noch die testversion Win10 auf dem Rechner haben, hast Du den Umweg selber gewählt.
 
@iPeople: es gab aber schon in der vergangenheit dinge, die ich nicht verstande habe. wieso man z.b. mit einem windows 8 key kein windows 8.1 installieren konnte, sondern erst windows 8 installieren musste. stell dich mal nicht so dumm hier, du weisst genau was das für ein verwirrung mit den upgrades jedes mal bei ms ist. oder denkst du die news kommen zum spass und trotzdem sind einige leute immer noch verwirrt.

bei einem ubuntu oder debian (selbst bei der testversion) stellt sich die frage keiner, weil es diesen wahnsinn einfach nicht gibt. also ist doch hier nicht der user schuld, sondern das bis aufs letzte verschachtelte update system von windows.
 
@Mezo: Das hatte was damit zu tun, dass die zu installierende Version, die einen Schlüssel bei der Installation verlangte aus einen anderen Channel kam. Und dessen Schlüssel nicht Kompatibel ist! Man kann Windows ohne Schlüssel installieren und muss ihn später auch nicht eingeben, der wird automatisch aus der Hardware gelesen!

"wieso lässt man es nicht mit dem windoes 7/8 key aktivieren? "

Das geht doch und wurde mittlerweile auch schon etliche male Kommuniziert und trotzdem stellst du eine andere Behauptung auf. Meine Güte...

"stell dich mal nicht so dumm hier"

Machst ja wohl offensichtlich du!
 
@Mezo: Weil Win 8.1 ein Update von Win 8 war und es kein eigentliches Installationsmedium gab, was sich aber schon vor einiger zeit geändert hat. Inzwischen kannst Du eine Win8.1-ISO mit einem Win8-Key aktivieren.

"stell dich mal nicht so dumm hier" ... na offenbar binich hier nicht der Dumme, sonst würde ich mich Deiner Ausgangsfrage ja anschließen ;)
 
@daaaani: ich hab bei meinem windows 10 überhaupt keinen key eingeben und außerdem kann man keys ändern. zudem schreibt oben wer, dass ein upgrade zur vollversion doch möglich sei. wer hat denn nun recht?
 
@iPeople: es gibt schon sehr sehr lange eine windows 8.1 iso und bis vor einigen wochen konnte ich es nicht mit meinem windows 8 key aktivieren und ich vermute auch heute nicht. ich habe es dann mit dem damaligen testkey aktiviert und später dann den key geändert, was komischerweise funktioniert.
 
@Mezo: Keine Ahnung, was Du falsch gemacht hast. Evtl hast Du es übers Internet versucht, eine meldung bekommen, dass es nicht geht und anstatt das telefon zu nutzen, hast Du meckernd aufgegeben.

http://www.mobiflip.de/windows8-neue-iso-aktivierung-windows/
 
@Mezo: Sach mal?! Willst du es nicht verstehen oder wie? DU KANNST AUF DIE VOLLVERSION UPGRADEN!!! Meine Güte... UND MIT GÜLTIGEN WIN 7 ODER 8 KEY AUCH AKTIVIEREN!!! Und ja man kann den Key ändern aber was hat das mit der Sache zu tun??? Und bei der Preview ist der "Preview" Key schon in der ISO.
 
@daaaani: lies mal die kommentare von ipeople durch. ich meinte dich damit überhaupt nicht. aber danke für die richtigstellung.
 
@Mezo: Ich gebs auf, du willst dir nicht helfen lassen. Schönen Tag noch!
 
@daaaani: wieso, du hast geschrieben dass es möglich ist, wie weiter oben schon einer. ich habe dich halt noch nicht mal gemeint mit meinen kommentaren, verstehe nicht wieso du dich angesprochen fühlst.

habe übrigens mich auch bedankt für deine richtigstellung. wir hatten schon mal so eine thema, wo du mir einfach dinge unterstellt hast.
 
@Mezo: Sry ich wusste nicht, dass es hier in einen Öffentlichen Kommentarsystem eine Private Diskussion war. Tut mir echt leid, dass ich mich da eingemischt habe!

Und was unterstelle ich dir denn? Das du dumme Fragen stellst? Oder dich dumm stellst? Dessen Antwort du überall im Netz findest? o.O

Du hast mir so einige Sachen unterstellt nicht ich dir!

"es gibt schon sehr sehr lange eine windows 8.1 iso und bis vor einigen wochen konnte ich es nicht mit meinem windows 8 key aktivieren"

Auch das stimmst nicht! Du kannst Windows 8.1 mit einem 8.0 Key aktivieren!!!
 
@daaaani: du sagst hier dass es klar ist, aber scheinbar ist es NUR DIR und wenigen leuten klar, die das thema so tief verfolgen. hier war überhaupt nichts klar gewesen, wie man hier auch gut erkennen kann.

außerdem ist es ein öffentliches kommentarsystem, da wird wohl auch mal noch gefragt werden dürfen.

zugeben, ich habe deinen kommentar zu spät gelesen.
 
@Mezo: Hab ich dir verboten eine Frage zu stellen???? Hab ich dir nicht eine Antwort gegeben um es dir "klar" zu machen???? Habe ich dir Minus gegeben????

Alles was von dir kommt sind lächerliche Minus, absurde Zurückweisungen und verdrehen der Aussagen und Falsch Aussagen, bis hin zum Ausschluss aus öffentlichen Diskussionen! Und oben sogar noch ein Vergleich mit Linux der auch schon wieder alles aussagt! Jetzt fehlt nur, dass du mich als Windows oder M$ Fanboy bezeichnest obwohl hier mehr Kisten mit Linux laufen als mit Windows.
 
@daaaani: oh, ich habe das wort linux erwähnt, ich bin doch echt ein schlechter mensch. wie kann ich nur ein gelungenes upgrade system, dass keine fragen offen lässt hier als beispiel nehmen.

ich unterhalte mich mit ipeople, du fühlst dich scheinbar ignoriert und heulst dann wie ein kleines kind? ich hatte dich bei dieser diskussion nicht auf dem schirm (deswegen dein kommentar auch zu spät gelesen), weil ich auf ipeople eingegangen bin. komm doch einfach klar drauf. ich habe mich ja bedankt für deine richtigstellung nie gezweifelt dass du recht hast o_O

wie oft soll ich dir das nun noch sagen?

klar war hier aber gar nichts.
 
@Mezo: "oh, ich habe das wort linux erwähnt, ich bin doch echt ein schlechter mensch. wie kann ich nur ein gelungenes upgrade system, dass keine fragen offen lässt hier als beispiel nehmen."

Wieso Linux? Was hat das damit zu tun? Schon jemals einen Lizenz Schlüssel von Linux gesehen?

"ich unterhalte mich mit ipeople, du fühlst dich scheinbar ignoriert und heulst dann wie ein kleines kind?"

Wieso heule ich wie ein kleines Kind, wieso soll ich mich ignoriert fühlen, wen du mir doch antwortest und mir Kommentare später schreibst, dass du mich gar nicht meinst? o.O

"komm doch einfach klar drauf."

Hab ich mich beschwer? Hä?

Du stellst fragen öffentlich, ich klinke mich ein und gebe dir eine Antwort, du antwortest zurück, im späteren verlauf behauptest du, du unterhältst dich ja garnichts mit mir. Worauf ich sage das wusste ich nicht, da es ja öffentlich ist und jetzt meinst, du ich beschwere mich oder jammere deswegen??? o.O

Auf eine gesunde Wahrnehmung scheint das alles nicht hinzudeuten.

"ich hab bei meinem windows 10 überhaupt keinen key eingeben "

Das ist doch die geilste Aussage überhaupt und sagt eigentlich schon alles aus! xD
 
@daaaani: naja, du hast dich aufgeregt, dass ich es nicht verstehen will, dabei habe ich nicht mal deinen kommentar weiter oben gelesen (weil einfach übersehen). tut mir leid wie das gelaufen ist, aber ich habs nun mal einfach zu spät gesehen.
 
@Kiebitz: Weil Mezo mit M anfängt und deiner mit K habt ihr beide ein Minus verdient. Meiner mit L also werde ich wohl auch eines bekommen. Hätten wir dagegen Heute Vollmond, es würde draußen regnen und wir 3 würden alle aus Buxtehude kommen, hätten wir wenigsten 10 Plus Klicks bekommen.
 
@Lastwebpage: Ich hab Dir jetzt nen Plus gegeben, einfach so, um aus der Rolle zu fallen :D
 
@Kiebitz: Recht hast Du!
Wenn man sich das Nachfolgende (inkl. Tonart) durchliest, merkt man bereits die Auswirkungen der bestreikten Kitas! :rolleyes:
 
Bleibt damit immer noch die Frage offen, ob es ein reines Upgrade ermöglicht nur über Windows Update, oder ob damit auch irgendwie Cleaninstall möglich ist
 
@scary674: Genau das interessiert mich auch brennend, wobei es bei 8 -> 8.1 ja auch nicht offiziell funktioniert hat
 
@Unzensiert: ja doch mittlerweile schon. die erste 8.1 ausgabe stimmt da brauchte man fürs setup den universal key und konnte dann mit seinem hinterher normal aktivieren. aber ms bringt hin und wieder ja neue isos raus mit integrierten updates, zuletzt im november 14. seitdem wird direkt vom setup sogar mein uefi key erkannt
 
@scary674: Soll wohl Cleaninstall möglich sein, weiss aber nicht wie offiziell das war. Werden wir aber früh genug erfahren, bisher ging es eh immer wenn auch teilweise nicht offiziell.
 
Jetzt bleibt nur noch die Frage, muss ich jetzt als Tester erst wieder meine Windows 7/8 Installieren um windows 10 dann über das Update zu bekommen, oder bietet Microsoft eine Möglichkeit von der insider preview auf die Final upzudaten? mit gültigem Windows 7/8 Key
 
@willinuss: "von der insider preview auf die Final upzudaten?" Dies soll möglich sein, ist aber nicht unbedingt empfehlenswert. Würde wenn die RTM erscheint frisch installieren, es wird sich mit Sicherheit zeigen, das dies bestimmt auf einfachem Wege mit einem Win7/8 Schlüssel funktioniert.
 
Ich glaube mich zu erinnern, dass sowas mal gesagt wurde, also dass die Insider (einen gültigen Key vorausgesetzt), von der Preview direkt auf die Final 'upgraden' können.
 
@!ce8lue: So ist es.
 
Das bedeutet dann wohl, dass man zwar im ersten Jahr upgraden kann, aber formatiert und installiert man nach zwei Jahren neu, ist Windows 10 futsch. Oder versteh ich das falsch?
 
@LoD14: Richtig
 
@!ce8lue: Falsch!
 
@LoD14: Argh sorry, ich hab Quatsch geschrieben. Den letzten Satz vom vorletzten Absatz habe ich mal vornehmlich überlesen... *räusper* :D
 
@LoD14: du verstehst das vermutlich falsch. Was bei einer Neuinstallation passiert, hat Microsoft ja wohl weiterhin nicht verraten. Aber dein Gerät ist dadurch ja nicht am Ende seines Lebens angekommen, insofern ist deine Lizenz für das Gerät weiterhin gültig.
 
@der_ingo: ich kenne nur folgendes problem: bei win 8 gab es ja am anfang das media center für umme. nach einer neuinstallation von windows ging das nicht mehr. und das ist meine sorge.

natürlich gibt es mittel und wege. ich mach mir dann halt ein image direkt nach der installation und spiel zur not das zurück. aber an sich installier ich lieber sauber neu.
 
@LoD14: wenn man mit dem ursprünglichen Windows Key (ohne WMC) installiert und danach den Media Center Key eingibt, kann man mit dem damals bekommenen und aktivierten Key auch heute noch bei 8.1 ein Media Center nachinstallieren.

Mir wäre auch deutlich lieber, wenn Microsoft den Leuten einfach eine Seite bieten würde, wo man als Privatnutzer nach Anmeldung mit dem Microsoft Konto halt soundsoviele alte Keys eingeben kann und dafür neue Windows 10 Keys bekäme. Solange sie dort eingetragen sind, wären die alten Keys blockiert, löscht man den Windows 10 Key dort wieder, wird dieser blockiert und der alte Key ist wieder frei.

So wird Microsoft es aber nicht machen.
 
@LoD14: was denn nun ;)
 
@LoD14: Nein. Denn dein vorhandener Windows 7 oder 8-Key werden bei Microsoft als Win10-Upgrade gespeichert. Somit ist eine Neuinstallation auch nach 5 Jahren noch möglich, ohne Windows 10 kaufen zu müssen.
 
@SunnyMarx: Außerdem kann man man mit diversen Programmen den Gültigen KEY dann abfragen und in die Schublade legen und bei Bedarf gibt man ihn halt ein ... gilt übrigen nur für BIOS-Installierer und UEFI-Installierer müssen keine Key eingeben, da er schon vorhanden ist.
 
@LoD14: Ja, da verstehst du etwas falsch.
Denn du hast deinen Rechner ja irgendwann mal gekauft...und
auf dem war üblicherweise ein Windows mit einem gültigen Key
vorinstalliert....mit dem du auf W10 upgraden konntest

Und für diesen Key gibt es irgendwelche Aufkleber
auf dem Rechner...oder er lässt sich aus der Hardware auslesen
weil er dort so tief verankert ist, dass er auch eine Low-Level-
Formatierung der Platte übersteht.
Ausserdem gibt es da ja auch noch dein Microsoft-Konto
dem der Rechner zugeordnet ist Darüber kann MS vermutlich auch
schon feststellen, ob du schon vor der Formatierung einen gültigen
Key hattest.

Aber dieser Key ist auch noch nach 2 Jahren gültig.
Die Aussage von MS ist ja eindeutig....und sagt klipp und klar:
Der Key ist solange gültig, solange der Rechner "am Leben" ist.
Deshalb wird auch eine Neuinstallation mit diesem Key
problemlos möglich sein

Wie das aber genau abläuft...da muss man einfach mal abwarten.
Ich vermute mal, dass man da entweder bei MS ein ISO
runterladen kann(so wie die Previews derzeit)...oder vielleicht
gegen einen gewissen Unkostenbeitrag einen Datenträger bei MS
anfordern kann(eher unwahrsheinlich)
Und dieses neu installierte Betriebssystem, muss man dann (wie
schon seit Windows XP) innerhalb eines gewissen Zeitraums,
mit diesem gültigen Key aktivieren/freischalten

Kurz: Da dürfte sich also nicht wirklich etwas ändern.
 
Leute Leute ist im Internet Platzmangel.... man kann doch das Ganze als Presse auch komplett so hinschreiben.... *verfl.. nochmal*
Kann man denn keine Matrixtabelle machen in der genau steht was man mit welcher Vorversion bekommt und was man danach noch mit der Windows 10 Lizenz und somit mittelbar mit der Windows 7 oder 8 Lizenz machen darf. So wie ich das lese wäre es jetzt eine Riesen-Dummheiit eine Windows 7 Lizenz auf einem alten Rechner upzugraden , da diese dann nicht mehr auf neue Hardware zu übertragen wäre.. und damit hätte man als User letztendlcih nichts gewonnen.. So wie ich das nun sehe ist das ein riesiger Trick um Hardware zu verkaufen, von dem ich vor kurzem noch dachte er käme nur dadurch zu Stande dass sich Microsoft über eine Verschlankung der BS Diversität und den Hardwareanstieg finanziert (Verbreitung)...

Jetzt sieht es so aus als wollte man mit ein wenig Lockmittel die Lizenzwiederverwendung auf neuer Hardware durchs Hinterzimmer verhindern..

Und wenn es so ist, wieso wird es nicht klipp und klar so geschrieben...? Sind wir denn alle Wortsparmeister oder solche Experten, die es brauchen den Laien ständig Rätsel aufgeben zu müssen?
So wie ich das nun sehe ist das eine Art Erpressung auf Hardwarewechsel... und Verhinderung der OEM Wiederverwendung in Einem... und am Ende entlässt Microsoft jede Menge Leute im Support... so langsam dreht sich meine Meinung.... in Richtung 'L**'

So gesehen bleiben zwei Fragen 'mit Absicht' ungeklärt...
1. Wieviel wird ein Upgrade nach dem 'Jahr' kosten und
2. wird diese Lizenz auch mit der Hardware sterben?

So kann sich der Kauf nach dem ersten Jahr sogar eher lohnen..
 
@tommit: Die zweite Frage stelle ich mir auch. Wenn ich ein Hardwareteil tausche und Win10 neu installieren möchte, ist dann die Lizenz ungültig? Ich glaube fast, dass man diesen Weg gehen wird, um die Leute zum Abschluss eines Abonnements zu bewegen.
 
@Teddy-Watson: Ich würde ja jetzt schon ein Abo abschließen. Habe auch vor knapp nem Jahr Office 365 abgeschlossen. Allein Outlook 2007 hat mich schlappe 300 Euro gekostet. Und da sind nur 3 Lizenzen drin. In Office 365 hab ich Outlook, und den ganzen anderen Kram und kann ihn auf 5 Rechner packen und zahle 100 Euro im Jahr dafür.

50 Euro im Jahr für 1 Windows-Lizenz, die ich auf 5 Rechnern nutzen könnte und ich wäre hellauf begeistert.
 
@SunnyMarx: Das Thema ist etwas komplex. Check mal Office-Lizenzen bei eBay. Im Zweifel könnt ich noch fragen warum es privat Outlook sein muss?! Aber das ist garnicht wirklich nötig, weil ich selber ein Office 365 Abo nutze. Ökonomisch gesehen trotzdem nicht unbedingt rentabel. Der Rest ist Wunschdenken. Vonwegen 50 EUR. Geht mir aber auch so. Mit dem Paket 200 EUR im Jahr für Xbox Music, Xbox Live Gold, Windows und Office (welches -ohne Windows- in USA ja verfügbar ist) wäre ich evtl. zu überreden. Wenn dann haushaltsunabhängig vier weitere Geräte mit einsteigen dürften wär's sogar ein Schnäppchen. Auch Wunschdenken...
 
@Teddy-Watson: Warum ist es Wunschdenken, wenn Microsoft Windows 10 im Abo für 50 Euro im Jahr raus haut? Office kostet original von Microsoft ja auch um die 250 Euro inkl. Outlook. Windows Pro ist mind. die Hälfte günstiger. Dann muss das Abo auch nur die Hälfte kosten. Oder meinst, die ziehen die Preise für Win-10-Lizenzen kräftig an, wenn die meisten umgesattelt haben und bieten dafür das kostenlose Upgrade-Jahr an?
 
@SunnyMarx: Zunächst wollte ich nur wissen ob du das Office-Abonnoment für mind. 40 EUR im Jahr wirklich benötigst? Zum gleichen Preis bekommst du eine Version ohne Outlook bei eBay. Wenn du dich in der praktisch lizenzrechtlichen Grauzone bewegen willst und einen (für dich privat nicht) gültigen Key erstehst sogar mit Outlook. So und nun zu Windows: Ich hab für meine Win7-Lizenz 80 EUR bezahlt. Das Upgrade auf Win8 kostete 30 EUR. Ich bin wohlgemerkt ein Fanboi der immer das neueste MS-Produkt nutzen will. Inwiefern sind 50 pro Jahr jetzt ein Vorteil? Es ist vor allem dann kein Vorteil, wenn ein Benutzer vorher nur alle paar Jahre eine neue Lizenz erstanden hat? Darauf wollte ich hinaus. Rechnerisch gesehen ist es für den Gelegenheitsnutzer ein Wucher, wenn er in absehbarer Zeit nur noch per Abo legalen Zugriff erhält. Und an der Stelle kommen dann Apple, Google und Linux ins Spiel. Das stört mich. Aber mal sehen, wie das künftige Lizenzmodell im Detail aussieht...
 
@SunnyMarx: Also 50 Euro und raushauen in einem Satz passt ja nicht wirklich.

Nimm doch alleine Windows XP. Wenn jemand dafür 50 Euro im Jahr Abogebühren gezahlt hätte, wäre er in 10 Jahren Laufzeit auf 500 Euro gekommen.

Die Lizenz war aber entweder beim PC dabei, oder konnte man für knapp 100 Euro erwerben.

Genauso ist es bei Windows 7,8,10. 50 Euro pro Jahr wäre also wirklich kein Schnäppchen, sondern Wucher.

Genauso wie Office im Abo. Wie "Teddy-Watson" schon aufgezählt hat, gibt es unzählige Wege um das komplette Office günstiger zu bekommen.
Ein Weg wäre eine Grauzone.

Daher lohnt sich dieses Abo nur für diejenigen, die immer das neueste haben müssen. Und dafür zahlt man halt meistens drauf.
Genauso wie beim Auto Leasing.
 
@tommit:
Deine zwei Fragen sind überhaupt nicht ungeklärt

Auf neuen Rechnern wird das Windows , wie eh und je, vorinstalliert
und damit in Kaufpreis rein gerechnet sein
Kauft man eine Windows-Lizenz, im Laden, wird die vermutlich genauso
viel kosten, wie heutige Windows-Lizenzen, die man heute im Laden kauft.

Und wird die LIzenz mit dem Rechnern "sterben"
Ja....weil das eigentlich schon immer so war.
*Eine* Windows-Lizenz galt schon immer nur für *einen* Rechner.

Dass da viele ihre Windows-CD's über etliche Rechnerwechsel
mitgeschleift haben, hat MS bisher nur toleriert...aber es war schon
immer ein klarer Verstoss gegen die Linzenvereinbarung

In wie weit das MS noch weiter toleriert ...oder unterbindet...wird
sich zeigen
Da MS ja aber eine Millarde Windowsrechner anstrebt, werden sie da
wohl weiterhin, nicht so pingelig sein
 
@Selawi: "Und wird die LIzenz mit dem Rechnern "sterben"
Ja....weil das eigentlich schon immer so war."

Unfug.
In Deutschland/in der EU gelten andere Gesetze als in den USA.
Eine im Einzelhandel erworbene Vollversion ist nicht an einen Gerät gebunden. Wenn du deinen PC verschrottest, kannst du den Key auf einem anderen Rechner verwenden.
Was man nicht darf, ist den Key gleichzeitig auf mehreren Installationen benutzen.
Dass die automatische Onlineaktivierung eventuell nicht funktioniert, macht den Key nicht automatisch ungültig.
 
@crmsnrzl:
Werden wir doch mal absichtlich professionell...
Ich bau meine Rechner selbst, warte sie selbst und auch sonst alles mache ich selbst da Dipl. Inf und Entwickler... und ich habe fast ausschliesslich separat gekaufte Windows Versionen.
In Europa wurde das Reselling von ungenutzten OEM Versionen ausdrücklich erlaubt und zwar per erklagtem Gerichtsurteil... und solange versucht Microsoft nun auch schon dagegen anzugehen...

Bei den ganzen halbgaren Infos will ich eigentlich nur klipp und klar wissen.. was passiert wenn ich wichtige Rechnerteile austausche oder den alten wegfeuere oder mit Linux weiter nutze als Firewall oder VM Testrechner oder Server weiterbetreibe?

Wir die Lizenz wie bisher frei?

Kann ich nach dem Upgrade auf dem alten nun meinen 'neuen' Rechner mit einer weiterhin legal gekauften (in EU auch OEM) Lizenz neu bespielen- Ja oder Nein...

In jeder Artikelüberschrift steht man kläre alles.. Nichts ist geklärt .. garnichts.. es wird nur rumgeeiert.... weil man sich dort nicht mit der europäischen Rechtsprechung abfinden will....
 
Könnt ihr bei Winfuture nochmal glasklar darstellen ob eine Lizenz dann für immer gültig bleibt.
Habe windows 7 Pro, upgrade, Tausche dann in 2 Jahren die SSD aus und dann? kann ich dann mit meinem Key eine Windows 10 Version installieren oder bin ich wieder bei 7?!
 
@armatus: " für das aktualisierte Gerät und bis an das Ende von dessen Lebenszyklus gültig sind"
 
@der_ingo: Diese Aussage bezieht sich jedoch auf fertige OEM Geräte. Selbstbau PCs fallen da nicht drunter. In so Fern kann ich die Frage durchaus verstehen.
 
@karstenschilder: weil man bei einem OEM-Gerät natürlich keine Komponenten austauschen kann...
 
@Link: Ein OEM PC hat einen Lifecycle (um den es hier im übrigen sogar geht). Ein selbstgebauter nicht ;)
 
@karstenschilder: ja, aber mehr hat Microsoft halt noch nicht gesagt.
 
@armatus: Es könnte ja auch sein, dass die "bei Winfuture" selbst soooo detailierte Infos auch noch nicht haben bzw. MS das so detailliert auch noch nicht mitgeteilt hat - oder?!
 
@Kiebitz: Ein Blick auf die Quellen stützt dass "MS das so detailliert auch noch nicht mitgeteilt hat" ^^
 
@armatus: genau so interpretiere ich die Passage "[...] Lizenzen, die nur für das aktualisierte Gerät und bis an das Ende von dessen Lebenszyklus gültig sind". Wenn es so wäre, dann ist die ganze Aktion wohl ziemlich sinnlos
 
@Defragmentizer: Ja und dann noch pausenlos Interviews geben, auf die die Presse Paste and Copy reagiert und so einen Info-Sättigungseffekt selbst bei den Laien erzeugen, damit sie die Kröte auch kommentarlos schlucken...
Sieht so aus als wolle man hier das OEM Resell Urteil des europäischen Gerichtshofs torpedieren...

Nochmal: Die eigentliche Frage ist... können die sowas auch mit einem gekauften Upgrade machen und wieviel wird es kosten...
 
Also bekomme ich für mein Win7 Ultimate x64 ein Win10 Pro x64. Nunja soll mir Recht sein. Ob ich wirklich Wechsele bleibt abzuwarten..
 
@Hagal: JAAAAAAAAAAAAA! Steht doch ganz klar im Artikel!
 
was mich interessieren würde, ob man dann nach 2 Jahren oder mehr trotzdem noch den per "slmgr.vbs -ipk" ggf. eingetragenen Win7/8/8.1 Key normal aktivieren kann oder nicht
 
Spitze, dann ist bei mir alles auf Pro. :)
 
@Gordon Stens: Bei mir dito. Aber ich werde trotzdem noch so ca ein halbes Jahr abwarten, bis die ersten Erfahrungen hier und im Internet gestreut werden.
 
Meine Frage währe nun noch folgende:
Ich mach zum Beispiel das Upgrade von meinen 8.1 auf 10. Nach einer gewissen Zeit muss ich eine Wiederherstellung machen, da zum Beispiel etwas nicht mehr funktioniert. Wie läuft dann die Wiederherstellung ab? auf 8.1 oder 10?
 
@Andy.Seydel: ISO runterladen, auf Bootbaren Stick machen, installieren, mit erhaltenem Win10-Key aktivieren.
 
@Andy.Seydel: Wenn Du eine Wiederherstellung machst, und zwar über die Funktion die Windows 10 Dir bietet, wird die ESD der Windows-10-Installation benutzt. Von Windows 8.1 sollte nach dem Upgrade nur noch der Ordner Windows.old auf der Platte liegen, den man nach ein paar Tests löschen kann.
 
So wie ich das verstehe passieren mit dem Entschluss zum kostenlosen Upgrade drei Dinge:
1. Es gibt eine neue, selbständige Windows 10 Lizenz (d.h. man erhält eine neue Nummer)
2. Die Windows 7 oder 8 Lizenz erlischt...
3. die Windows 10 Lizenz stirbt mit der Hardware auf dem das Upgrade geschah

Dann ist nix mehr mit mein Rechner ist tot ich installier die Lizenz auf dem neuen Board..

Deshalb geht es Microsoft anscheinend darum dies hier.. über einen geschickten Drittweg zu unterbinden..

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gebrauchtsoftware-Politik-der-Nadelstiche-1710501.html

Wer meint ich liege falsch, soll selbst etwas schreiben... aber ein - ohne Kommentar ist ....
 
@tommit: So habe ich mir das auch vorgestellt...
Macht mir auch son bissl Bauchschmerzen, da mein Rechner noch von 2010 ist und man mit einem Upgrade in round about 3 Jahren rechnen sollte... allerdings gibts dann win10 auch nicht mehr als gratis upgrade...

Bleibt die Frage bei 8.1 bleiben oder evtl in 2-4 Jahren nochmal 80€ auf den Tisch legen... fair ist der Preis der Systembuilder ja eh immer gewesen.
 
@tommit: "3. die Windows 10 Lizenz stirbt mit der Hardware auf dem das Upgrade geschah"
- das wird vermutlich nicht für Deutschland gelten, die Software darf ja nicht an die Hardware gebunden sein soweit mir bekannt.
 
@PakebuschR: Und selbst wenn, was ist denn die "Hardware auf dem das Upgrade geschah"?
Ich tausche mit schöner Regelmäßigkeit Komponenten aus und "die Hardware" gibt es bei mir bestenfalls ein paar Monate, aber sicher noch nicht einmal ein halbes Jahr. Wenn das zu einem Problem werden sollte wäre Win10 für Bastler absolut nicht geeignet.
Allerdings darf man wohl davon ausgehen daß es ähnlich gehandhabt wird wie bisher. Nichts ist wird so heiß gegessen wie es gekocht wird... und über die vielen Köche reden wir lieber gar nicht erst. ;)
 
Und wie verhält sich das mit OEM- und MSDNAA- bzw. Dreamspark-Lizenzen. Über letzteres, habe ich mein Windows 8.0 Pro bezogen und ich konnte es auch problemlos und kostenlos auf 8.1 Pro aktualisieren. Wird das dann auf Win 10 Pro kostenlos sein?
 
@seaman: Bin auch gespannt, aber es liest sich so als würde es funktionieren
 
Wie verhält sich dieser weg.
Wenn ich das Mainbord mit CPU austausche , kann ich diese Lizenz dann weiter verwenden oder muß mich da ein neues Windows kaufen?
 
@Pfau_thomas: Das ist eine gute Frage. Ich denke mal, diese Verwirrung wird dafür sorgen, dass zahlreiche Leute ein Abo abschließen werden. Und genau das ist es wohl, was Microsoft mit Windows vorhat. Schließlich kann ein Windows 10, dass das letzte sein soll, nicht bis in die Unendlichkeit kostenlos mit Updates und Upgrades versorgt werden.

Also gehe ich mal ganz grundlegend davon aus, dass deine Frage mit "ja" zu beantworten ist. Allerdings ist das nur eine Vermutung meinerseits, gegründet auf einige Fakten, die von MS bereits geäußert wurden.

1. Windows 10 ist das letzte Windows.
2. Neuerungen werden dank modularem Aufbau per Update verteilt.
3. Microsoft registriert Marke "Windows 365".
4. Lebenslange Lizenz für Windows 10. (Das Leben des Rechners)
5. Microsoft muss seine Mitarbeiter bezahlen.

Also kann man, wenn man diese 5 Punkte beachtet, davon ausgehen, dass man einfache Lizenzen in ca. 5 Jahren nicht mehr frei kaufen, sondern nur noch mieten kann. Zahlbar jährlich oder monatliche, wie es auch bei Office 365 ist.

Ist das gut oder schlecht? Tja, die Frage muss jeder für sich selbst beantworten.
 
@Pfau_thomas: Vermutlich nicht, glaube nicht das dies mit deutschem Recht vereinbar wäre da dies ja einer Hardwarekoppelung entspräche.
 
Dann habe ich nicht so das Interesse daran. Ich möchte schon meinen Rechner neu machen und nicht ein Upgrade fahren. Dann warte ich halt auf die Hochschule.
 
@Blackspeed: Cleaninstallation soll möglich sein, aktuelle Images stellt MS heute schon bei Win8 bereit und wird dies auch bei Win10 tun.
 
@PakebuschR: Das ist - wie ich das verstehe - noch nicht so ganz klar. Ein Upgrade über Windows Update ist etwas anderes. Es würde dann ein Key fehlen, der bei der Installation akzeptiert wird. Und wie bei Windows 8.1, das dann einen Windows 8 Key im Nachhinein mit vorheriger AVMA-Key eingabe akzeptiert, kann ich mir mit Windows 7 nicht vorstellen.
 
Hallo,
ich habe Windows 8 Pro 32/64Bit und habe das Onlineupdate auf Windows 8.1 durchgeführt.
Meine Frage wäre wenn ich Windows 10 dann Downloaden kann, müsste ich bei einer Neuinstallation zuerst Windows 8 Installieren und dann 8.1 und dann Windows 10 oder?

Einfacher währe man kann sich eine ISO - DVD Erstellen und anhand der DVD bzw. Lizenz wird die Prüfung gemacht.
Den Vorgang von 8 auf 8.1 finde ich umständlich, das sich Microsoft da nichts einfacher macht wie z.b. Win98 brauchte damals die Win95CD und Win95 Upgrade die Win3.11 Diskette.

Danke und Lg
Thomas
 
@schntho: Wie in anderen Kommentaren (weiter oben) bereits vermutet, wird man wohl bei der Neuinstallation von Windows 10 einfach den entsprechenden Lizenzschlüssel von Windows 7/8/8.1 angeben können.

Aber ob das wirklich stimmt, muss man auf eine weitere Stellungnahme von MS warten. Oder habe ich etwas übersehen? Bzw. vielleicht weiß jemand näheres und kann uns erleuchten?!
 
Nur gut dass ich damals bei bei dem 50 EUR Angebot von Windows 8 Pro für Erstbesteller zugegriffen hab. Dadurch bekomm ich jetzt auch wieder die Pro geschenkt. :D
 
Habe ein Surface Pro 3 auf dem bekanntlich Windows 8.1 Pro vorinstalliert ist. Seit die Win10 Preview raus ist, habe ich diese installiert. Bekomme ich automatisch eine finales Win10, sobald dieses zur Verfügung steht?
 
@Jonny_Control: ja
 
>>Nach der offiziellen Veröffentlichung von Windows 10 in der finalen Version liefert Microsoft die jeweiligen Upgrades über das Windows Update aus. Dies erfolgt dann in Verbindung mit aktualisierten Lizenzen, die nur für das aktualisierte Gerät und bis an das Ende von dessen Lebenszyklus gültig sind.<<

Damit war es das dann für mich entgültig mit Windows 10. Wenn Hardware kaputtgeht habe ich schon genug Kosten und Ärger. Da werde ich sicher nicht zukünftig noch eine neue Windows-10-Lizenz kaufen, weil die alte mit der alten Hardware verdongelt war.

Noch dazu hört es sich so an, als käme man bei reinen Offline-Installationen von Windows 7 und 8 ohne Internetverbindung erst gar nicht an ein Update auf Windows 10 heran und ich werde sicher keinen Rechner mit privaten Daten an das malwareverseuchte Internet hängen, nur um dort ein Update auf windows 10 zu machen. Einfach weil der Rechner danach möglicherweise malwareverseucht und damit nicht mehr vertrauenswürdig genug für das Arbeiten mit meinen persönlichen Daten/Dokumenten ist.

Auch hört sich das mit der Installation über das Windows-Updateverfahren so an, als hätte der Nutzer am Ende nicht einmal die Installationsdateien von Windows 10 in der Hand um es überhaupt noch einmal ohne Hilfe von Microsoft neu installieren zu können.

Sorry Microsoft, aber so ein System, bei dem ich völlig von Eurem guten Willen abhängig bin, nehme ich nicht einmal geschenkt. Bei Linux kann ich ein Offline-System problemlos aus eigener Kraft installieren und das so oft wie ich mag, habe alle Installationsdateien und keine nervigen "Aktivier mich neu"-Pop-Ups wenn mir Mainboard oder Festplatte kaputtgeht. Also insgesamt viel weniger Ärger als bisher schon mit Windows.

Wenn das also alles so kommt wie hier geschildert wird Windows 10 die erste Windows-Version, die nie auf einen meiner Rechner installiert werden wird. Die ist nämlich nicht kostenlos, sondern kostet mich das wertvollste das ein Mensch hat: Meine Lebenzeit. Und das vom Herunterladen des Updates bis zum nervigen Lizenz-Neukauf- bzw. Aktivierungsgehampel bei einem defekten System.
 
@resilience: Aktuelle Windows 10 ISO werden wie auch schon bei Win8 bereitgestellt, mit dem Lebenszyklus gilt wohl nicht für Deutschland. (Software darf soweit ich weiss nicht an Hardware gekoppelt werden)
 
Sollte das wirklich so kommen das ich nach jedem Mainboard oder HDD tausch einen neuen Key kaufen muss, kann mich MS mal kreuzweise. Das wäre dann das erste BS seit 3.1.1 was ich mir nicht installieren werde. Ich warte mal ab.....
 
@Foxyproxy: Wirst du sicher wie immer neu aktivieren können. Nach deutschem recht soweit ich weiss nicht rechtens, wie das bei Tablet gehandhabt wird (übernahme der Lizenz auf anderes Gerät bei Defekt) weiss ich nicht.
 
ICh versteh immer noch nicht. Wird es eine Aktionsseite geben, wo die Lizenz umgewandelt wird, oder wie wird das sein?
 
"die nur für das aktualisierte Gerät und bis an das Ende von dessen Lebenszyklus gültig sind" - in Europa darf Software doch nicht an Hardware gebunden sein, oder? Ist es dann statthaft, dass das Update nur an ein Gerät gebunden ist?
 
@FensterPinguin: Da würde ich mir im Moment nicht den Kopf zerbrechen. Es ist zu bezweifeln, dass bei den Aussagen der europäische Markt mit bedacht war. MS würde es sicher gern in der EU so handhaben wie in den USA, aber bisher sehe ich die Gefahr nicht wirklich.

Wenn sie Ähnliches auf europäischem Boden verlauten lassen, dann würde ich mich nochmal damit befassen.
 
*Dies erfolgt dann in Verbindung mit aktualisierten Lizenzen, die nur für das aktualisierte Gerät und bis an das Ende von dessen Lebenszyklus gültig sind.*

Ich versteh das so,tauscht man Hardware wie zb. Mainboard,gilt die Lizens nicht mehr ?....
MS ist so retro. ich kann mir android und Linux ect kostenlos installieren aber für Windows muss man noch immer so viel blechen wie für nen mittelklasse Smartphone ?
Ohne Direct X hätten sie doch kein verkaufsargument.
Wird zeit das man den MS schrott endlich mal los wird. Dx war schon immer ein bremsklotz.
Nur versteh ich nicht warum sich die hardwarehersteller immer wieder so beeinflussen lassen....
 
Windows 7 Starter wurde nicht erwaehnt ):

@nim: Edit: könnt ihr das mal bitte in Erfahrung bringen?
 
@spackolatius: Windows 95 - auch nicht.
 
@Selawi: Damit ist Windoof 10 für mich gestorben! :)
 
@Selawi: Was ein stupider vergleich.
 
Mit jedem neuen Major-Release von Windows immerwieder im Vorfeld Spekulationen, Gerüchte Denkweisen und am Ende wird sowieso alles anders werden.
Ich stelle mir vor: Kaufe ich ein Notebook mit vorinstalliertem Win 10 (würde ich z.B. nie tun), das stirbt nach 3 Jahren, der ausgelesene Key aus dem Bios stirbt dann eben mit. Den kann ich nicht auf ein neues gekauftes Notebook ohne Betriebsystem aktivieren.

Ich kaufe mir einen Selbstabau PC, Sockel xxy, kaufe bzw upgrade mir dazu 2015 eine Win 10.xxy Lizenz, kann ich diese Lizenz solange auf verschiedene Mainboards und HW aktivieren, solange Win 10.xxy die Plattform .xxy Unterstützt 2020 fällt die Unterstützung für 10.xxy weg da es dann schon Win 10.xyz gibt. Ich kann dann aber trotzdem Win 10.xxy installieren und erhalte alle Updates für 10.xxy. Geht doch auch irgendwie nicht anders, oder?

Stelle ich mir 2016 einen neuen PC zum selbstbau auf Plattform xxy zusammen, mit Win 10 Lizenz und allem Schnick und schnack. 3 Monate später, geht das Mainboard kaputt, und bekomme ein Austauschmodell, in Form eines neuen Mainboards mit neuerer Revision 1.3y statt des vorherigen neueren Revision 1.3.x, dann wäre meine erworbene Lizenz ungültig? Nein, das wird nicht passieren.

Win 8 z.B:, läßt sich heute nicht mehr ohne weiteres auf einem Sockel A installieren, da der eben gute 15 Jahre alt ist, und so denke ich, wird die 2015 übernommene, kostenlose Lizenz aus 7,8,8.1 vielleicht 2025 oder so sterben, weil die jetzt 2015 unterstützte Plattform eines Sockel xxx 2025 nicht mehr unterstützt werden wird und dann stirbt.
 
@Candlebox: Man darf USA und EU nicht vermischen. "Drüben" sieht das alles bissel anders aus, aber auf "drüben" waren die Aussagen bezogen und sie wurden auch "drüben" getätigt.
 
"Dies erfolgt dann in Verbindung mit aktualisierten Lizenzen, die nur für das aktualisierte Gerät und bis an das Ende von dessen Lebenszyklus gültig sind."

Wieder so eine schwammige Aussage.... werden die "vorlizenzen" weiter gültig sein? Also bekommt man eine neue Lizenz oder wird die "Vorlizenz" in den Windows 10-Lizenzpool übernommen? "Nur für das aktuallisierte Gerät" lässt mich mal eine weitere Frage stellen: Was ist wenn HW gewechselt wird? Gut... in DE/EU darf Software nicht an Hardware gebunden sein Aber wie ist das hier erdacht? "Ende dessen Lebenszyclus": Was hat es damit auf sich? der Lebenszyclus des Betriebssystems? der Hardware? Was ist nach dem Erreichen des "Endes"?
 
@Stefan_der_held: Das erreichen des Endes bedeutet bei einer Softwarefirma immer nachkaufen ;)
 
Die News dürfte so nicht richtig sein.Laut deutschen Gesetz muss eine Lizenz übertragbar sein.Ich gehe mal davon aus, das die News auf Deutschland nicht bezogen werden kann, da sonst Microsoft gegen geltendes EU-Recht verstößt.Ich kann mir daher nicht vorstellen, das MS auf Bußgelder wert legen will.
 
@Fanta2204: Die News ist so richtig. Aber sie wurde für den amerikanischen Markt getätigt.
 
@Fanta2204: Es fehlt einfach der übliche Zusatz "nur in teilnehmenden Ländern". ;)
 
Ist das Upgrade eigentlich auch für OEM Versionen gültig? Sprich Windows 7 Ultimate OEM oder 8.1 OEM (z.B. von Dell oder Acer) auf Windows 10 ?
 
Bis zum Ende des Lebenszyklus des Gerätes gültig:
Naja hier lehnt sich MS ganz schön aus dem Fenster, denn wird Win10 genauso beliebt wie WinXP, so kann der Lebenszyklus weit über das Ende des Supports hinaus andauern.

Denn es gibt heute immer noch Rechner, die mit einem XP-OEM-Aufkleber in Betrieb sind. Hier bin ich mal dann auf die Zukunft von Win10 gespannt ;)
 
Gar nichts ist geklärt. Verdammt ich werd noch wahnsinnig. Was soll diese scheiße.

Ich hab nen Windows 8 Upgrade Key, hab damit Windows 8.1 clean installiert.

Ja, mit sicherheit kann ich ein Upgrade auf Windows 10 machen. Aber ein Upgrade interessiert mich nicht. Ich will auch hier eine Clean install. Und da es ein selbst gebauter Gaming PC ist, bei dem alle 1-2 Jahre Komponenten gewechselt werden will ich auch endlich mal wissen, was passiert, wenn Microsoft meint, ich hab nun nen "anderen" rechner. Ist dann meine Windows 8 Lizenz für immer entwertet, weil sie ja zu einer Win10 lizenz wurde, die nun nicht mehr Gültig ist, da ich nen "anderen" rechner habe?

Was ist so schwer daran mal ne Vernünftige Aussage zu machen. Immer wird nur um den Brei herumgeredet. Solche Leute gehören sofort gefeuert. Entweder man weiß es oder man weiß es nicht. Aber diese Aussagen lassen einfach zu viel Interpretations Spielraum.

Wenn ich mir Windows 10 einfach kaufen soll, dann soll Microsoft das sagen, hab ich kein Problem damit. Aber ich hab keinen Bock drauf, das Upgrade gedöns mitzumachen, nur um später festzustellen, dass beim nächsten HDD oder GPU Tausch mir Windows nen Fehler ins Gesicht wirft mit der Aussage ich muss ne Lizenz kaufen oder Ich nach dem einen Jahr nach dem Upgrade nicht mehr neuinstallieren darf.

Gut gemacht Microsoft, das gratis Upgrade Programm hat dafür gesorgt, dass sich die Leute über euch aufregen. Good Job!
 
@Laggy: +1

"Gut gemacht Microsoft, das gratis Upgrade Programm hat dafür gesorgt, dass sich die Leute über euch aufregen. Good Job!"
 
@Laggy: Absolut auf den Punkt gebracht, genau das selbe wollte ich ebenfalls schreiben.
Dieses Herumgehampel ist echt nur noch peinlich.
Sowohl das von MS als auch das einiger Kommentatoren hier.
Keiner weiss was genaues, aber einige wollen das auch noch so darstellen, als wäre das ein Geschenk von MS. Das ist es sehr wahrscheinlich nicht, mit Sicherheit wird das die Gerichte beschäftigen, falls die Hardwarekopplung wieder durch die Hintertür eingeführt wird.
Bevor ich irgend ein Update von Windows 7 auf Windows 10 zulasse werde ich die Sache lange und gründlich beobachten und bin durchaus auch bereit auf dieses "Geschenk" zu verzichten.
 
"...über das Windows Update aus. Dies erfolgt dann in Verbindung mit aktualisierten Lizenzen, die nur für das aktualisierte Gerät und bis an das Ende von dessen Lebenszyklus gültig sind. "
.
Ich mache es mir immer selbst was ist wenn ich etwas erneuere habe ich dann ein anderes Gerät ?

Mein Windows 7 Pro hat doch noch min. bis 2020 Support bei einen Update auf Windows 10 ist man dann exstem eingeschränkt und verliert viel oder wie ?

frankkl
 
@frankkl: und den Lebenszyklus bestimmt wer? Richtig: Microsoft
 
Irgendwie blicke ich da nicht mehr ganz durch.Kann man also als Besitzer eines gültigen Windows 7 Professional Keys "nur" per MS Update auf Win 10 Pro upgraden, und wenn das Gerät dann seinen Geist aufgibt und ich irgendwas an meiner Hardware verändern muss ist auch die Lizenz futsch ? Bei solchen Szenarien, die ja mal immer wieder vorkommen können, wäre mir eine frische ISO Datei echt lieber und dann auch die gute alte Methode wie bei Windows 7, den Key halt telefonisch zu aktivieren.

Sollte MS mir diese Freiheiten nicht bieten,dann behalte ich mein Windows 7 bis zum Supportende und kehre auch der Gamingwelt am PC langsam den Rücken,denn das wäre für mich der momentan einzigste Grund auf 10 zu wechseln.
 
Bevor ich Windows 10 Insider Preview Installiert habe, hatt ich Win 7 home edition. Meine Fragen bekomme ich trotz die Insider Preview die Final Version, oder muss Ich wieder Windows 7 neu auf mein Pc instlieren und dann Windows 10 Final Updaten lassen?
 
Hallo,

ich hab mal eine Frage.

Ich habe eine Win 7 Pro OEM Version.
Eigentlich sollte ich berechtigt sein, mir die Windows 10 Pro Version herunterzuladen.
In meinem Tray Icon wird allerdings angezeigt, das ich nur für die Home berechtigt bin (135€).
Ist das Ein Fehler oder stimmt der obige Text nicht?
 
Ich habe folgendes Problem:
Ich hatte auf meinem Rechner Windows 7 Professional.
Dann habe ich Windows 10 installiert, jedoch die Home Version. Jetzt meint mein PC ich muss Windows zuerst aktivieren. Was soll ich tun?
Windows 10 neu aufsetzten und als Pro installieren?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles