Apples TV-Pläne gab es, aber sie wurden im Vorjahr aufgegeben

Der kalifornische Konzern wurde viele Jahre lang mit der Entwicklung eines (UHD-)TV-Geräts in Zusammenhang gebracht. Und das offenbar auch alles andere als unbegründet, die Gerüchte waren mehr als bloß Spekulation. Die Betonung liegt aber auf ... mehr... Apple, Fernseher, LCD, Smart TV, Apple Tv, Apple A6 Bildquelle: Apple Apple, Fernseher, LCD, Smart TV, Apple Tv, Apple A6 Apple, Fernseher, LCD, Smart TV, Apple Tv, Apple A6 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Cool, ein Gerücht wird mit einer Vermutung bestätigt ;) Und dieser Icahn versucht wohl außerhalb der Hauptversammlung dem Unternehmen eine Richtung zu diktieren.
 
Gut so! - Falls das stimmen sollte. Die getesteten Techniken bis hin zu den Sensoren können z.B. im Apple TV Einzug halten...

Erzielt eigentlich irgend ein Unternehmen nennenswerte Gewinne mit TV-Geräten?

Ehrlich gesagt: Schon Smart TV benötigit dank Amazon und Google-Stick, Apple TV und xBox sowie diverser anderer Lösungen auf dem Markt - inkl. HTPC - im Moment kaum jemand. Ich habe noch keine wirklich gute Lösung gesehen: weder von Samsung, noch Liebe Grüsse!, noch Sony, noch Philips .
 
"der erst gestern in einem offenen Brief an Tim Cook die Einführung von gleich zwei Fernsehern (55 und 65 Zoll) gefordert bzw. "vorausgesagt" hat."

Ich frage mich, wie Cooks Reaktionen aussehen, wenn er diesen Brief liest. Bricht er in Lachen aus oder zuckt er nur mit den Schultern. Auch eine gepflegte Facepalm könnte ich mir vorstellen.
 
@gutenmorgen1: Als ob er einen solchen Brief liest...
 
Wenn ich mir anschaue, dass es wirklich gute 4k TVs in 55 Zoll schon um die 1000€ gibt, ist da für Apple kaum was zu holen. Apple ist ein Unternehmen, dass mit großer Marge viel Geld verdient, da passt das TV Geschäft einfach nicht. Was ich bei einem TV will, ist ein gutes Bild zu einem günstigen Preis. Der Rest ist mir sowas von Schnuppe, da das meiste Material von extern über HDMI zugespielt wird. Ob von BluRay, Fire TV oder XBox. Und dafür brauchts kein teures Applegerät.
 
Die wirklich grässliche Bedoenungsoberfläche der TV's hätte sie jedoch schon ordentlich verbessern können. Allerdings wäre ich auch nicht für ein TV von Apple. Lieber ein kleines Extra Kästchen für alle erhältlichen Geräte...
 
@wingrill9: Apple-TV? Sowas gibts schon besser von WD. Google mal nach WD-Live.
 
@Hans Meiser: Ist nichts für mich. Die Bewertungen auf Amazon sind nicht grad überzeugend.
 
@wingrill9: Ich hab kein Problem mit der Box. Funktioniert alles wunderbar und die Firmware spielt alle gängigen Formate ab..... Un ddas wichtigste: Es gibt offene Software/Firmware dafür!
 
Schade. Apple hätte den anderen Herstellern vorgemacht, wie man es macht. Dieser ganze Smart TV Müll nervt einfach nur. Buggy und oftmals viel zu umständlich zu bedienen.
 
@Akkon31/41: hab ein Sony Bravia System - ähnelt im Prinzip sehr der Bedienoberfläche der Playstation 3. Das geht eigentlich ganz gut. Hab aber auch schon sehr grausame Sachen gesehen - z.B. die Oberfläche von LG bei älteren Geräten (3-4 Jahre. Weiß nicht wie es aktuell aussieht) oder die Oberfläche von Philipps die beide im Prinzip genau so sind wie du es beschreibst.
 
@Akkon31/41: Ich hätte es lieber wenn erstmal die Grundfunktionen wieder besser werden würden. Einen TV mit gutem und vorallem fehlerfreien Bild (keine Ghosting, Banding usw.) und einem Ton, der nicht Dank der flachbauweise und nachhinten gerichteten Lautsprechern wie eine Blechdose klinkt, wird man wohl nicht finden.
 
@chris899: Stimmt. Einen guten TV oder Bildschirm ohne Ghostung, Banding usw. zu kaufen ist wie Lotterie spielen oder eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie was man bekommt.
 
Das wäre ja mal ein Wunder wenn Apple solche Technik auf den Markt bringt. Sonst hängen die mit ihren "Inovationen" immer min. 1 Jahr hinterher...
 
@Hans Meiser: Seit wann gilt es denn tatsächlich als "innovativ", mit Kanonen auf Spatzen zu schießen? :) Lediglich hochgezüchtete und übertriebene Technik in neue Geräte zu verbauen, hat nicht im Ansatz mit innovativer Leistung zu tun! Da ist es doch deutlich bemerkenswerter, wenn ein Hersteller es stattdessen schafft, über die durchdachte Auswahl der Komponenten, bei seinen Produkten ein weitestgehend abgestimmtes Verhältnis zwischen Leistung, Effizienz und Funktionalität zu erreichen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich