Microsoft Edge: Keine Pläne für Release auf anderen Plattformen

Der Internet Explorer-Nachfolger, der als "Project Spartan" begonnen hat und mittlerweile offiziell Microsoft Edge heißt, ist eines der zentralen Elemente des neuen Betriebssystems des Redmonder Unternehmens. Und Edge ist und bleibt Windows 10-exklusiv. mehr... Edge, Microsoft Edge, project spartan, Microsoft Browser Bildquelle: Microsoft Edge, Microsoft Edge, project spartan, Microsoft Browser Edge, Microsoft Edge, project spartan, Microsoft Browser Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade, dadurch hätte man eine weitere Usergruppe gewonnen. Ist für mich etwas unverständlich.
 
@hundefutter: Lass den Browser erst einmal fertig werden, dann sehen wir weiter. Ansonsten ist es ja eh fraglich, wie viele eingefleischte Nutzer eines Firefox, Opera, Chrome oder Safari überhaupt wechseln würden. Potential wäre sicherlich da, aber ich glaube jetzt auch nicht, dass dann plötzlich noch 'ne Million mehr User auf Edge umsteigen würden.
 
@HeadCrash: er hat doch recht. in zeiten von android, ios, mac os, linux oder was auch immer, will man einen browser der überall läuft und nicht nur auf einer plattform. das ist bei mir auch der wichtigste punkt eines browsers.
 
@Mezo: Das hängt aber wohl sehr stark von der Nutzung der verschiedenen Plattformen ab. Ich denke, dass auf Smartphones gut 95% aller Nutzer den Browser verwenden, der standardmäßig drauf ist. Gleiches gilt für Tablets. Und beim PC wird der größte Teil der Nutzer exakt EINE Plattform nutzen, also entweder Linux oder Mac OS oder Windows. Von daher fällt das nicht ins Gewicht, wenn es denselben Browser nicht überall gibt.

Grundsätzlich geb ich Dir ja recht, es wäre schön. Der echte Vorteil wäre aber wahrscheinlich eher gering, so dass MS über solche Dinge eben erst nachdenken wird, wenn Edge der beste Browser auf Windows ist (zumindest nach Ansicht von MS).
 
@HeadCrash: der echte vorteil wäre riesig. bookmarks, passwörter, verlauf, addons - einfach alles gesynct.

genau genommen ein unding soetwas nicht zu haben und ein absoluter killer.
 
@HeadCrash: Wenn 95% aller Smartphone/Tablet Nutzer den Browser verwenden, der standardmäßig drauf ist, dann sind dass zu ca. 30% Chrome, und zu 30% Safari, wobei die Chrome-Nutzer wohl am PC Windows verwenden, womit wir schon 2 Plattformen haben.
Folgen tun UC-Browser und Opera, die beide auch fast alles abdecken.
Quelle: http://gs.statcounter.com/#mobile+tablet-browser-ww-monthly-201404-201504
Den Android Browser blende ich jetzt mal aus, weil der am sterben ist zu Gunsten von Chrome.

Ich nutze Windows, Linux, Android und WP, und bei letzterem stört mich z.B. dass es keinen Browser gibt, der auf allen anderen Plattformen auch laufen würde.
 
@OttONormalUser: Und Du glaubst tatsächlich, dass jemand, der in diesem Forum aktiv ist, auch nur Ansatzweise einen Normalanwender darstellt? ;-)

Dennoch kann ich Microsofts Taktik voll und ganz verstehen. Der Browser muss erst einmal fertig werden und ein paar Alleinstellungsmerkmale bekommen, sonst macht es überhaupt keinen Sinn, ihn auf mehreren Plattformen anzubieten, nur damit dann alle sagen "ist ja nett, aber gegen X kommt der sowieso nicht an".
 
@HeadCrash: Was hat die Statistik mit dem Forum hier zu tun?

Ansonsten gebe ich dir Recht, auch wenn ich nicht daran glaube, dass Edge für andere Plattformen erscheinen wird.
 
@Mezo: Ja, sehe ich genauso. Deshalb gibt es aus meiner Sicht aktuell auch nur 2 bzw. 3 relevante Browser (Firefox, Chrome und eventuell noch Opera [>15], wobei man sich bei letzterem streiten kann, ist letztlich eh nur ein Chrome-"Fork" bzw. -Kopie).

Mal schauen wie sich Vivaldi entwickeln wird. Die aktuellen Snapshots jedenfalls machen mir schon Lust auf mehr. Er entwickelt sich in die richtige Richtung und versucht nicht nur Chrome zu kopieren.
 
@hundefutter: Warum sollte Microsoft einen Browser für fremden Systemen (iOS und Android), wenn Google und Apple ihre Apps nicht mal für WinRT/Phone herausbringen? Das wäre wirklicher Schwachsinn. Microsoft sollte die App Entwicklung für Android wieder weiter zurückfahren, und sich erstmal auf die eigenen Betriebssysteme (WinRT/Phone/Win (Mobile)10) konzentrieren. iOS kann meinetwegen auf der "Dringlichkeitsliste" kurz hinter den Windows Plattformen stehen, Android gehört da eigentlich ganz weit unten.
 
@eragon1992: iOS lohnt sich alleine schon, weil da das Geld liegt, bei Android bin ich mir da nicht so sicher.
 
@Knerd: wieso liegt dort das geld und vor allem was für eine rolle spielt das, bei einer kostenlosen software?
 
@Mezo: Es geht ja nicht nur um Edge, sondern auch um andere Produkte ;) Für iOS Apps wurde mehr Geld ausgegeben als auf Android soweit ich weiß.
 
@Knerd: welche produkte wären das denn? mir fällt spontan nichts ein.
 
@Mezo: Office z.B. Auf iOS ist die Chance höher das Leute für ein Abo bezahlen.
 
@eragon1992: es ist also schwachsinn das zu tun, was andere nicht machen? o_O
 
Sehr schade, hätte ihn gerne auf Windows 7 verwendet...

PS: Es geht um meinen Arbeitslaptop ;)
 
@Knerd: Kannst du ja indirekt auch, musst nur vorher kostenlos auf Win10 upgraden :-)
 
@jackattack: Geht leider nicht bei Firmenrechnern ;)
 
@Knerd: kannst ja wenigstens froh sein, dass du immerhin Win7 auf dem Firmenrechner hast... und nicht noch einer der zig-(hundert)-tausenden die mit WinXP arbeiten müssen/dürfen...
 
@scar1: Das ist wahr :D Wobei ich letztes Jahr den Fall hatte, dass wir in Windows XP VMs arbeiten mussten, dank dem C++ Builder 6 ;)
 
-> okay, war zu lange offen die news :) war jemand anders schneller

@Knerd: Welchsle auf Windows 10...

darfst du kostenlos :)
-> dann kannst dus verwenden
 
@baeri: Daher der Edit ;) Mein Arbeitslaptop darf ich nicht einfach so updaten, sonst würde da schon längst Windows 8.1 drauf laufen ;)
 
@Knerd: aber ist es nicht so, wenn du keine "updates" machen darfst, das du dann bei der Browserwahl genauso "eingeschränkt" bist?
 
@baeri: Nope :) Da haben wir freie Hand. Nur den IE dürfen wir nicht updaten, sonst funktioniert SAP nicht vernünftig -_-
 
Ich bin bisher eigentlich davon ausgegangen das Edge als eigenständige Software ähnlich wie Firefox, Chrome, ... auf den Markt kommt und nicht mehr sotief ins System verankert wird wie der IE. Ist das nicht korrekt?
 
@Der_Nachbarino: Vermutlich kommt Edge als App ;)
 
@Knerd: Jepp, als richtige Universal App.
 
@Der_Nachbarino: Microsoft Edge ist/wird eine herkömmliche Windows App. Somit ist es korrekt, dass es eine eigenständige Software ist, die sich nicht so tief im System verankert.
 
@Der_Nachbarino: Dass er nicht für andere Plattformen erscheint bedeutet ja nicht gleich, dass er tief im System verankert ist. Edge ist kein IE 2.0, der integraler Bestandteil von Windows ist. Aber evtl. baut er auf Windows-Funktionen wie Cortana oder Ink-Support auf, so dass es vielleicht gar nicht sooo einfach wäre, ihn auf andere Plattformen zu bringen. So genau wissen wir es ja leider noch nicht.
 
@Der_Nachbarino: Werden wir sehen. Windows wird nach wie vor ein HTML-Control haben, vielleicht wird es ja von EdgeHTML angetrieben.
 
@Der_Nachbarino: Wie die anderen auch schon schrieben, "Edge" (Die HTML Engine) ist in Windows quasi überall. Windows Store, Apps usw. auch externe Anwendungen nutzen "Edge".
Der "Browser Edge" ist auch nur die Edge-HTML-Engine mit ein paar Windows-Apps-Steuerelementen. Auf der anderen Seite, warum sollte MS versuchen die "Edge Engine" auf andere System umzusetzen, wenn es da diese App Steuerelemente, die es ja dann vom jeweiligen OS kommen müssten, eventuell gar nicht gibt? Windows-Apps-Steuerelemente und Edge-HTML-Engine gehören eben irgendwie doch zusammen.
 
Ich staune immer, wie konsequent Microsoft andere Browser wie Firefox, Chrome, Opera und und und unterstützt.
 
@ringelnatz111: Wie meinst du das?
 
@crmsnrzl: So schwer ist das doch nicht zu verstehen, die Plattformabhängigkeit von Edge kommt den anderen Browsern zu gute, weil man die überall nutzen und synchron halten kann ;)
 
Daher der Name : Microsoft Ätsch .... Ätsch, ihr bekommt es nicht :p
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.