Samsung Galaxy S6 Edge: Offizielle Schutzhülle zerkratzt das Display

Besitzer eines neuen Samsung Galaxy S6 Edge sollten sich vor der offiziellen Schutzhülle Clear View Cover in Acht nehmen: Denn diese "schützt" das Display nicht, ganz im Gegenteil, es sorgt zahlreichen Nutzer-Berichten zufolge für Kratzer. ... mehr... Samsung, Galaxy S6, Galaxy S6 Edge, Samsung Galaxy S6 Edge, Kratzer Bildquelle: xda-developers/Jeshter2000 Samsung, Galaxy S6, Galaxy S6 Edge, Samsung Galaxy S6 Edge, Kratzer Samsung, Galaxy S6, Galaxy S6 Edge, Samsung Galaxy S6 Edge, Kratzer xda-developers/Jeshter2000

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich frage mich gerade was die Leute in ihren Hosentaschen so rumschleppen, Diamantstaub oder ähnlich hartes?
Bitte korrigiert mich wenn es nicht stimmt, aber das Galaxy S6 Edge hat ein Display aus Gorilla Glass 4, mit einer Oberflächen Härte von 7 (ein Diamant hat Härte 10).
Um dort Kratzer rein zumachen bedarf es schon etwas ziemlich hartem und das würde doch erst mal das Case (Kunststoff) zerstören, anstatt wie auf den Bildern so heftig das Gorilla Glass?
 
@Kribs: da brauchts kein "Diamantenstaub".... n bischel Dreck reicht da schon...
 
@Stefan_der_held: OK, ich hätte "Quarzstaub oder ähnlich hartes" schreiben sollen, um Gorilla Glass 4 zu beschädigen braucht das Material Mindestenz eine Härte von 7, Flusen oder Papierstaub reichen nicht aus.
 
@Kribs: Du hättest "0815-Sand von überall" schreiben sollen, das hebt die Seltenheit des Quarzstaubs besser hervor, als der Begriff "Quarzstaub" selbst.
 
Hab dazu noch was zum Schmunzeln gefunden, MythBusters eben:

Part 1:
https://youtu.be/12OSBJwogFc

Part 2:
https://youtu.be/13B5K_lAabw
 
@Kribs: Sand reicht.
 
@Kribs: Ich weiß nicht welchen Härtegrad Gorilla Glass 3, 2 und 1 haben, aber ich weiß dass man da relativ leicht Kratzer hineinbekam. Auch dann wenn sie nur in der Hosentasche waren.
 
@Kribs: Rate mal, was gewöhnlicher Sand in etwa für einen Härtegrad hat. Nämlich ungefähr 7-8. Und Quarzstaub ist nunmal nix anderes als normaler Sand. :)
Da gibts viele Gelegenheiten, sowas in die Hosentasche oder an die Kleidung zu bekommen. Reicht schon, an einer Baustelle, wo grad entweder was Staubendes gemacht wird, oder mit Sand aufgeschüttet wird, vorbeizulaufen, und du hast massenhaft Partikel an deinen Textilien, die problemlos in der Lage sind Kratzer auch das härteste Gorilla Glass zu machen.
Die Erwartungen an die kratzfesten Gläser sind häufig einfach zu hoch, dabei sind die verglichen mit gewöhnlichem Glas schon enorm hart. Gewöhnliches Glas würde bei vielen schon nach einer Woche Nutzung aussehen wie Gorilla Glas nach einem Jahr, weil man sich da fast mit allem, was kein Mikrofasertuch ist Kratzer reinmachen würde.
 
@mh0001: Quatsch, da reist du was aus dem Zusammenhang, dieser (Meist grobkörnige) Sand muss erst mal zwischen Case und Smartphone, bei Staub (Pulverisierten Sand) wäre das ein für mich vorstellbares Szenario (das Eindringen von Staub in die Schutzhülle).
Wenn das Case so schlecht gearbeitet wurde, das da selbst Sandkörner eindringen sollten, ist da was ganz schön schiefgelaufen.
 
@Kribs: Also mein S6 hat das ebenfalls, es ist nicht verwunderlich das das passiert, ich habe mir eine Folie bei Amazon dafür bestellt, schwupps sehe ich keine Schäden mehr, und weitere Schäden treten dann nicht mehr auf. Außerdem nochmal ein kleiner Punkt für die Sicherheit..
 
@Kribs: ich hab das gorilla glas bei meinem s2 früher ausgiebig getestet und sand zb bei einem tischfeuerzeug mit keramik..macht tolle kratzer aber zb scheeren, messer(ohne keramik oder mehrfach gefaltete samurai schwerter) machen dem display nichts. das s2 hab ich nun auch schon knap 5 jahre ohne displayfolie oder "kondom". bis auf die selbsterzeugten kratzer ist, mit bissl vorsicht, da bis heute nichts weiter passiert.
arbeitskollege ass mal zur demonstation im restaurant das schnitzel von seinem nexus 7 ;>
 
@Kribs: Es gibt definitiv noch kein einziges Display, das keine Kratzer bekommt wenn nicht nur ein Hauch von Sand, Staub, Dreck oder Autoschlüssel in der Hosentasche selbiges kontaktieren. Es gibt kaum messbare Unterschiede zwischen Gorilla Glas 1, 2, 3 oder 4.
 
Na, wie viele Apple-Fans reiben sich jetzt wohl in die Hände und denken sich "muahaha...Rache ist süß"? :P
 
@adrianghc: nö... wieso? siehe "o3".
 
@Stefan_der_held: Ach Mann, versteht ihr denn keinen Spaß? ^^ Ich fand schon das Getue um "Bendgate" albern und übertrieben - das am Ende sowieso nur das Geschrei einiger weniger war, man sehe die Verkaufszahlen des iPhone 6.
 
@adrianghc: doch ich verstehe Spaß :D bom Apple-User... kein Fan-Boy :D

Nur wollte ich mal den beiden Fan-Lagern den Wind aus den Segeln nehmen :P
 
@adrianghc: Im Gegensatz zu Android Fanboys müssen Applefanboys nicht jeden Mangel der Konkurrenz bis ins kleinste detail analysieren und ein großes Ding daraus machen. Hat was mit Miderwertigkeitskomplexen zu tun.
 
Beim iPHone war es "Bendgate" hier ist es "Scratchgate".... dabei werden die prozentualen Anteile gering sein. Wobei ich bei den Bildern ehr davon ausgehe, dass da jemand zu beschhhhhhh war das Display vorher mal sauber zu machen. Sieht mir nämlich nach Staubeinschluss aus
 
@Stefan_der_held: das sieht null nach Staubeinschluss aus.
 
@TurboV6: Ich muss was an den Augen haben, das Display ist total versifft.
 
@Shadow27374: klar ist es versifft; aber Bild 1 zeigt doch deutlich ein Kratzer. Das erkennt doch ein Blinder.
 
@TurboV6: Auf Bild 1 sehe ich einen versifften Rand.
 
Auf den Bildern erkenne ich nur, das Galaxy Edgebesitzer sich keine vernünftige Kamera mehr leisten können :D :D ...
 
@baeri: Wie auch, das ganze Geld ging ja für das Samsung drauf. :-)
 
Vielleicht ist auch einfach nur noch die Folie drauf XD. Schwer vorzustellen das man Gorilla Glas so schnell hinüber bekommt oO
 
@rain82k:

Nach Herstellerangaben soll das Produkt etwa zwei- bis dreimal kratzfester sein als herkömmliches Glas (keine Ahnung, welche Generation damit gemeint ist, Q: Wikipedia).

Der Hersteller Corning hatte ähnliche Gläser schon in den 1960er-Jahren entwickelt, besteht jedoch darauf, dass Gorilla Glass eine Neuentwicklung ist, auch wenn Erfahrungen aus den 1960er-Jahren mit eingeflossen seien.
Verbesserte Varianten, die unter dem Begriff "Gorilla Glass 2" vertrieben werden, sind bei einer Dicke zwischen 0,5 und 2,0 mm und leicht verminderter Dichte ebenso widerstandsfähig, erweichen jedoch erst bei höheren Temperaturen.
Neuere Smartphone-Bildschirme werden teilweise mit "Gorilla Glas 3" gefertigt, das laut Herstellerangaben "dreifach fester" als Gorilla Glass 2 sein soll.

Das dieses Glas durch herkömmlichen Hosentaschenstaub derart schnell und vor allem stark zerkratzen soll und dann noch Gorilla Glas neuester Generation darstellt, halte ich für fast nicht möglich. Entweder taugt das Glas nicht oder es ist eben kein Gorilla Glas.
 
@MaikEF_: Auch in der Theorie, wenn das neuste Gorilla Glas seinen spezifizierten Härtegrad auch wirklich hat, reicht schon ein einziges kleines Sandkorn um Kratzer zu machen. Das hat nämlich in etwa die gleiche Härte. Bei gewöhnlichem Glas würde dann schon fast Klopapier reichen, um Kratzer rein zu machen.
 
@rain82k: Lese mal die Rezensionen auf Amazon. Ich bezweifel doch stark das jeder einfach die Folie vergessen hat.
 
Vielleicht ist ja die "Original Samsung Schutzhülle" nicht so ganz original - zumindest bezogen auf: "...dass das Cover trotz vorsichtiger Behandlung nach einem Monat aussieht wie nach "einem Jahr Dauernutzung". Dazu kommt noch, dass die Aussage "bei Amazon" leider immer noch sehr unklar ist, weil die Unterscheidung Amazon als Händler bzw Amazon als Marktplatz nicht ersichtlich ist.
 
1) Am besten der Käufer macht den auf den Fotos erkennbaren Gasherd an und verbrennt das Samsung.

2) Ich stelle mir immer wieder die Frage, warum Kunden so "heiß" auf ein Gerät sind?

Ein gebogenes Dispay? Bringt es wirklichen Mehrwert? Um Innovationen die Sinn ergeben: Geht es doch gar nicht mehr. Nur noch um Style und BlingBling. Um den Prollfaktor. Zumal gebogene Formen für das menschliche Auge schlicht fremd sind. Aber selbst wenn irgendetwas einen wirklichen "Mehrwert" ergibt: Warum kann man sich nicht zurück lehnen und abwarten was die ersten Hardcore-Muss-Ich-Haben Freaks nach Wochen berichten? Hier platzt ein Akku, da bricht das Display, dort zerkratzt es, woanders wackelt der Home-Button.

Ich habe ein LG G2, 2 Jahre alt. Und es rennt wie "Hulle". Die Zeiten in denen man sich mit noch mehr Schnick und Schnack zu übertrumpfen versucht: Werden schneller als das Licht. Der Kunde kann sich doch gar nicht mehr an irgendein "Novum" gewöhnen: Da kommt schon das nächste. Und klar ist auch: Die meisten Menschen würden nicht merken, ob ihr Display Full-HD, Mega-HD oder Hyper-Supa-Dupa-Ultra-HD hat - irgendwann ist mit der Auffassungsgabe der menschlichen Sinne: Schluss.

Aber hauptsache cool? Nun denn, wer bereit ist, 650 - 1000 Euro für ein TELEFON auszugeben: Soll dies tun. Aber bitte nicht jammern, wenn die Kiste nicht tut was der Hersteller verspricht.

Amen

Jens Roth, www.JackRed.de
 
@JackRed: wer die heutigen smart devices die man da so bei sich tragen kann noch telefon nennt hat das thema komplett verfehlt. die braucht man nicht, die muss auch nicht jeder so nutzen wie sie gedacht sind. es sind aber definitive keine telefone mehr und ich verstehe schon, dass manche leute auch ohne prollen zu wollen hier in feinste technik investieren. die haben dafür dann halt daheim nen gammel laptop. wo du dann einen 2k rechner zum zocken hast. wer ist jetzt doof? vermutlich keiner von beiden....
 
@Matico: 2k Rechner? Entweder du meinst was anderes, als ich darunter verstehe oder ich sehe den Unterschied zum Gammellaptop nicht wirklich.
 
@JackRed: Ist Ihnen nicht klar, dass man ein Smartphone nicht wegen Innovation kauft? Man kauft es, um anderen zu zeigen, dass man ein neues Smartphone hat. Der gebogene Bildschirm dient lediglich dazu, es anderen einfacher zu machen, das Smartphone als neu zu erkennen, denn nichts ist nerviger, als seine Bekannten immer erst drauf stoßen zu müssen, damit sie ein Gespräch über Smartphones beginnen.

Ihre Info-Seite fand ich ja ganz witzig. Sie haben zwar "Handgelenk" falsch geschrieben und benutzen Bilder um Mengentext darzustellen. Wenn das ein Mediengestalter sieht, haut es ihn glatt aus den Latschen. Aber sonst i.O.

Ihre Aphorismen jedoch erscheinen mir ein wenig fad und erwecken den Eindruck von Massen- oder Fließbandproduktion. Teils erinnert es an die typischen Antimainstream-Parolen des Mainstreams. Eines jedoch stach mir ins Auge:
"Mir ist das Menschliche im Tier lieber als das Tier im Mensch!"
Ist dies ein Ausdruck Ihrer Favorisierung gewisser Ausprägungen der Zoophilie?
Möglicherweise interpretiere ich aber auch zu viel hinein. Das passiert mir bei Dichtern und Denkern gelegentlich. Nachwirkungen des Schulunterrichts.

Mit dem nötigen geheuchelten Interesse,

crmsnrzl, Buchstabensalat
 
@crmsnrzl: Was nun das ergooglen meiner bisherigen, virtuellen Fussabdrücke mit meiner Meinung über manche Smartphones zu tun hat: Entzieht sich meiner Kenntnis, ist aber wohl eine Mode der Zeit. Meine Homepage ist ebenfalls nichts mehr als eine Webvisitenkarte und dank einer leichten Schreibschwäche fallen mir Fehle erst nach dem 20mal lesen auf - danke für den Hinweis.

Und jetzt weiter machen ;)
 
@JackRed: "Was nun das ergooglen meiner bisherigen, virtuellen Fussabdrücke"

Sie haben doch den Link extra zu Ihrem Beitrag dazugepackt. Ich dachte, das soll eine Aufforderung sein. Welchen Bezug das zu Smartphones haben soll, war mir auch nicht klar. Aber um das herauszufinden, muss ich mir den Link ja erst mal ansehen.
Ich sehe das Anklicken Ihrer Links auf der Visitenkarte im Übrigen nicht als "ergooglen" an. Besonders dann nicht, wenn Sie mich auch noch mit der Nase auf diese Visitenkarte stoßen.

Schreibfehler anderer findet man meist leichter als die Eigenen. Dass Sie ausgerechnet beim Wort "Fehler" einen Fehler eingebaut haben, betrachte ich derweil als beabsichtigt und irgendwie auch witzig. :)
 
Hosentasche..... arrggghhhh!!!!
 
Die Hülle ist nicht das Problem, es ist das Handy.
 
EPIC FAIL sag ich nur
 
Wer nutzt denn heutzutage noch ne Schutzhülle. Hatte Sony Xperia ArcS ,IPhone4 , Galaxy S4 und aktuell S6 Edge. Seitdem null Kratzer auf Display. Frage mich was mache machen, ehrlich.
 
Hab das Problem auch Arbeite in der Firma mit Carbon und hab das Display schon einmal tauschen lassen!
Ist eindeutig ein Konstruktions Fehler! Der feine staub bleibt im Cover Stecken und reibt am Display und die Reparatur kostet 350€!!!!! Ärgerlich!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsung Galaxy S7 im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte