Gears of War: Leaker-Strafe ist "nur" Online-Sperre, kein "Bricking"

Auf der E3 wird Microsoft aller Wahrscheinlichkeit nach eine Gears of War-Collection vorstellen, offiziell angekündigt ist die Xbox One-Sammlung der bisherigen Spiele der Reihe bisher allerdings noch nicht. Dass es sie gibt, steht durch aktuelle Leaks aber ... mehr... Gears of War, collection, GoW, Remaster Bildquelle: Microsoft Gears of War, collection, GoW, Remaster Gears of War, collection, GoW, Remaster Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine rechte harte Strafe? Sollte es jegendlich der Online Zugang sein, können sich dich Leaker noch freuen.

Die NDA's, welche die unterschrieben haben, umfassen deutlich höhere (Geld-)Strafen, z.b. alle entgangen Umsätze... .

Sowohl MS als auch Sony geben sich in ihren Terms of Service die Rechte, die Konsole zu Bricken, und in diesen Fällen kann man es Ihnen gar nicht übel nehmen.
 
@Anubis12334: klar, weil es uns alles scheissegal ist, welche Rechte uns zustehn und wir dumm und unmündig auch noch als rechtskonform akzeptieren was irgendwelche Firmen in ihre "Terms of Service" schreiben...
 
In der heutigen Zeit kommt die Zugangssperre zu Patches einem Kill-Switch gleich. Es gibt keine Spiele mehr, die keine Updates brauchen.
 
@Lofi007: Woher soll das Game wissen, dass es ein Update gibt, wenn man keine Verbindung zu Xbox Live hat?
 
@mil0: Ein gekauftes Spiel mit Day One Update, ohne das das Spiel überhaupt nicht startet, ist für Microsoft bei nicht zweckdienlich.
Und das ist ebenfalls im PC Sektor keine Seltenheit !
 
@SuperSour: Das Date-One Update schaltet doch nicht erst die eigentliche Funktionalität des Spieles frei. Es dient lediglich dazu, Bugs zu beseitigen die zwischen "Fertigstelllung" und Releasetermin des Spieles gefunden und behoben wurden.
 
@mil0: Es gibt aber Spiele die ohne den patch gar nicht starten. Sei es wegen vielen bugs, oder wie im Fall von elder scrolls online, weil nicht alles auf die disc passt. In beiden beispielen ist ein spielen unmöglich
 
@ExusAnimus: Ah danke! Das sind zwei verständliche Beispiele +1
 
Wer Verträge, die eine Verschwiegenheit haben, unterschreibt, und dann ausplaudert, muss mit den Konsequenzen leben. So einfach sehe ich das eigentlich.
 
Kann ich das so verstehen;
Man hat in diesen Fall/Fälle keinen "Kill Switch" aktiviert, aber man vermeidet auch die Offizielle Bestätigung (damit auch einklagbare) das >>KEIN<< "Kill Switch" existiert?
 
Ich freue mich sehr über die Gears Reihe. Auf der Xbox360 habe ich keines der Gears Spiele durchgespielt. Insgesamt habe ich die Spiele für gut befunden aber die Hardware konnte meiner Meinung der Serie nicht gerecht werden. Ich freue mich also über die Re-Creates der Gears Serie für die XboxOne und werde die Spiele dann auch durchspielen wollen. Mit der Xbox One bekommen die Visionen und Ideen für das Gears Universum erst ihr richtiges Zuhause, damit meine ich natürlich nicht nur die Grafik, Herr Cliff Bleszinski wurde oft in seiner Kreativität durch das physikalische Medium (X360) ausgebremst.

Plattform übergreifend ein richtiges Highlight exklusive für die One und in Amerika sehr, sehr beliebt. Für den neuen Gears Teil hat das Spiel mit Herrn Toulouse (https://www.facebook.com/stephen.toulouse) einen guten kreativen fähigen Mann und wahrlich ein Gamer als Unterstützer für die Black Tusk Studios bekommen.

Wer sich fragt was das mit der News zu tun hat, nun, - wer in die Bio von Stephen schaut und welche Rollen er in der Geschichte von Microsoft gespielt hat, wird dies erahnen können.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich